Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Muttertier

Ich rege mich (wieder!) auf!

Mein Sohn/Admin ist im Krankenhaus. (Ihr könnt ihm ja was nettes im Gästebuch (gibts inzwischen nicht mehr/ 14.07.12) hinterlassen…oder so…) Geplant diesmal, nicht überraschend (aber trotzdem nicht schön). Ich habe ihn also um 10 Uhr dort abgeworfen. Nach Frühstück war ihm nicht, aber das konnte ich verstehen. Aber als ich ihn um 14.15 Uhr besucht habe, hatte er noch NICHTS zu essen bekommen. Dabei stehen ihm die nächsten Tage einige Dinge bevor, wo man NICHTS essen kann und darf! Wie wär’s mit ’nem Mittag gewesen, wo ich doch ab heute wieder 10 € zuzahlen darf!! Nun muss man noch dazu sagen , dass er einen BMI von ca. 17 hat. Übersetzt: nix dran an dem Jung!Ich bin sooo sauer!

Es ist ja nicht zum ersten Mal! In einem anderen Krankenhaus haben die Patienten abends sagen dürfen, wieviel „Stullen“ und ob „weiss“ oder „schwarz“ (heisst: dunkel weiss, nix mit Vollkorn oder so) sie möchten. Mein Sohn wollte Weissbrot. 17.15 Uhr ABENDessen. Da hat die Schwester Küchenfee  nur noch eine Toaststulle (aha! Kleine Version! Das soll BROT sein!) Sagt sie doch im Ernst.“Hab nur noch eine, muss ich jetzt echt noch mal in die Küche gehen und eine zweite holen?“ Ja, sie musste nochmal los, aber welcher KERL wird von 2 Scheibchen Tostbrot (nicht Sandwich-Größe!) satt bis zum nächsten Morgen? Und legt noch etwas zu oder Reserven für Nüchtern-Tage an??? In unseren Krankenhäusern ist die Verpflegung schlechter als bei der TAFEL!!! (Kommt ja noch dazu: eine Ecke Butter, im Hotel ausgelegt für 1/2 Brötchen, und 1 Scheibe Wurst – durch die man durchgucken kann). Und so geht das weiter! Arm, arm, arm!! (ich bin dann los zum nächsten Bäcker und kam demonstrativ mit ’ner Tüte Brötchen wieder).

Die Portionen beim Mittag waren auch weit unterhalb „Seniorenteller“. Später, auf verschlungenen Wegen zur Besucher-Toilette sah ich die Schwestern dasselbe essen wie die Patienten in Mini-Portionen bekommen hatten. Komisch, ne?

ICH REGE MICH DARÜBER AUF!!!

Also Felix, ich hoffe du kommst da ganz schnell wieder raus!!

    • Janina sagt:

      Oh man, wie nervig… da kriegt man echt nichts geschenkt! Hoffentlich kommt er bald raus! Ich wünsch ihm auf jeden Fall schnelle Genesung und gute Besserung! :teddy:

    • rundumkiel sagt:

      Die Verpflegung scheint mir tatsächlich doch recht dürftig zu sein. Hoffentlich ist das nicht der Standard in allen Berliner Krankenhäusern. Das wäre ja wirklich schlecht. Jedenfalls sollte das mütterliche Zufüttern nicht die Regel sein….

    • GZi sagt:

      Meine Mutter war mehrmals in der Berliner Charité, weil es spezialisiert ist für ihre Krankheit, da war das aber ok mit dem Essen… und hier bei uns in der Gegend ist es – und ich konnte es ja leider über viele Wochen in vielen Jahren in vielen verschiedenen Kliniken beobachten – eigentlich recht gut. Aber nun war meine Mutter kein juegndlicher Mann, sondern durch viele Medikamente auch schon im Appetit geschwächt, gleichwohl: geschmacklich und auch für normale Esser hier schon ausreichend…

    • Tanja sagt:

      Oh jeh… mir würds ja nicht schaden mal ein paar Pfunde loszuwerden, aber für Felix mit BMI 17 ist das wirklich kein Essen. :-( Gute Besserung und schnelles wieder nach Hause kommen an dieser Stelle von mir :kiss:

    • Schildmaid sagt:

      Krankenhauskost ist die wirkungsvollste Diät. Da sehen die Weight Watchers blass gegen aus. :(
      Gute Besserung und liebe Grüße an Felix. :)

    • Miki sagt:

      @alle
      hab mir das Abendessen sagen lassen: genauso traurig wie er es schon kennt, obwohl es diesmal ein Vivantes-Krankenhaus ist. 17.30 Uhr Abendessen… naja, das ist ja eher ein Organisationsproblem.. Danach hat er sich jedenfalls auf Schweineohr, Laugenbrezel und Müller-Milch gefreut. Ja, @rundumkiel, „zufüttern“ kann man das nennen und @Schildmaid: nur dass ER keine Diät braucht, eher das Gegenteil. Hochkalorisch wäre die richtige Devise. Es ist eine elende Sauerei, haste keine Angehörigen schiebste Knast im Krankenhaus. Aber das sind nur die Krankenhäuser, da kann man hoffen, die kommen alle wieder raus (und wat zu futtern) In den Alten-Einrichtungen ist es aber dauer-traurig, das sehe ich im Job. Die Träger sparen und die Alten leiden… und die kommen da nicht (lebendig) raus….. :whaaa: :what: :sick:

    • MacSchlumpf sagt:

      Ui – ich wünsche Dir & deinem Sohn natürlich alles erdenklich Gute inkl. Besserung.

      Mein BMI liegt auch 20 (habs gerade berechnen lassen) aber ein BMI von nur 17 ist schon verdammt wenig 8O

    • Paramantus sagt:

      Nichts essen. Oh Mann… Und überhaupt Krankenhausessen. Oh Mann… Habe ich erwähnt dass ich Krankenhäuser hasse? Ein Grund mehr zu wünschen, dass der gute Mann so schnell wie möglich da wieder raus kommt.

    • Miki sagt:

      @Paramantus
      Ich mag auch keine Krankenhäuser! Das erklärt nicht, warum ich Krankenschwester bin (das ist wohl unerklärlich) aber macht auch klar, warum ich mir immer ein etwas anderes Betätigungsfeld gesucht habe!
      In den Genuss des Futters dort wird er nicht kommen… *hoff*, gestern haben sie bei ihm das Mittag nur gespart, heute gab’s wegen Vorbereitungen für morgen nur Brühe und morgen gibt’s einige medizinische Aktionen…teils in Narkose… und Freitag will er flüchten…. mal gucken ;)

    • Bonny sagt:

      Autsch, da wäre ich wahrscheinlich auch ausgerastet.

      War selbst inzwischen oft genug im Krankenhaus und weiß, dass das mit dem Essen da nicht so dolle ist (vor allem passen die Zeiten bei mir immer gar nicht. Bei zu frühem Abendessen knurrt mir „richtig“ am Abend der Magen – deshalb: Nie ohne Vorräte oder Futterbesorgungsmann ins Krankenhaus)!

      Dass das Essen so knapp ist (vielleicht, weil die Schwestern mitessen?) kenne ich so gar nicht. Klar, es sind nie üppige Portionen, aber eine Scheibe Toast ist ja mal ein Witz.

      Wünsche deinem Sohn schon mal gute Besserung

    • Marc sagt:

      Das nächste mal solltest Du demonstrativ ein paar Tüten von McDonalds oder so mitbringen ;-)

      Hoffe er ist schnell wieder auf den Beinen und zuhause – bestell auf jeden Fall mal viele Grüße, ok…

    • Miki sagt:

      @Bonny
      Könnte schon wieder story’s nachlegen, der Bengel musste gestern auch „nüchtern“ bleiben (2.Tag) aber flüssig war erlaubt. Da musste ich erst rumrennen ehe er hochkalorische Trinknahrung am Start hatte, dabei ist das dort reichlich vorhanden! :ko: :grrr:

      @Marc
      danke, hab ich ihm ausgerichtet (war er erstaunt ;) )


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: