Halloween – Erwachsene ärgern Gören [zurück]

Morgen ist ja wieder Halloween.

Eigentlich kann ich damit GAR NICHTS anfangen. Mit dem, was üblich wäre nicht und mit dem, was die frechen Berliner Gören daraus machen auch nicht. Schon mal davon gehört, dass man da die Häuser mit Eiern bewirft? Nicht? Ist aber so.

Oder man einen stinkenden Lappen an die Türklinke bekommt, wenn man nicht aufmacht? Und wusstet ihr, dass die Großen warten, während sich die Kleinen vielleicht noch zum Obst machen und wirklich was singen (Anfänger! :twisted: ) und denen anschließend die Beute wegnehmen? Es ist ganz schön was los an dem Abend!

Und während sich mein Ex-Partner ( DER Langweiler!) noch aufregte, dass mein Ableger in der entsprechenden Altersklasse auch mitmachte “…. die Hauswände… wer macht das wieder ab…!…” *sinnlos weiter-mecker* habe ich nur versucht, ihn zu sensibilisieren, dass so ein Ei mühsam vom Huhn gelegt werden muss, können sie nicht mit was anderem werfen? 8O

Ehe hier Irrtümer aufkommen: ich finds lustig! (nur das mit den Eiern…naja…. :disapointed: :depresive: :depresive: )

Und das ist MEIN Tag.

Gören zurück-ärgern!

Wie?

Im Mehrfamilienhaus die Tür per Summer öffnen und sie dann im Haus rumirren lassen und die Tür NICHT aufmachen! (Meine Lieblingsvariante, nervt auch ungeheuer die Nachbarn…)

Aufmachen und rumschnauzen.

Aufmachen und nüscht geben.

Aufmachen und nur Uralt-Zeug mitgeben (irgendwelche Menthol-Ekel-Werbe-Lutsch-Bonbons!).

Da sich das einige Male wiederholt, kann man ja mal alle Varianten durchprobieren. Hihi….

Also, lasst euch nicht ärgern, ärgert zurück!!

P.S. Selbst wenn ich nett sein wollen würde: wenn ich mir für’s Wochenende (Nacht von Sonntag zu Montag) Süßigkeiten kaufen würde (um für völlige Verwirrung zu sorgen und einem Trupp auch mal was zu geben…) …bis es soweit ist, hab ich alles weggeputzt….. :whaaa:

24 Kommentare

  1. Sylvi sagt:

    Das mit dem Im-Hausflur-herumirren-lassen find ich klasse :twisted: Es gibt doch diese ekligen Kaubonbons, die nach Plastik schmecken – die habe ich als Kind gehasst ;-) Daher kann ich die sehr empfehlen.

    LG Sylvi

  2. Miki sagt:

    @Sylvi
    da bin ich aber froh … ich bin nicht das einzige Ekel :twisted:

  3. Gucky sagt:

    Ach sei doch nicht so grausam…
    Die armen Kinder.
    Früher zu St. Martin kam noch so ein Trupp Kinder und die sangen auch was. Und hier gaben die meisten auch was. “Auf dem Lande” ist das immer noch was anderes als in der Großstadt.
    Aber heute stellen die sich nur doof hin und wehe, es ist nicht genug was man gibt.
    Halloween mag ich garnicht. Das ist nur etwas, was von der Industrie (Umsatz) gehypt wird.

  4. Bonny sagt:

    Na, du bist aber eine “Saure” ;)

    Live habe ich von Halloween noch nie was mitbekommen…. kurz nachdenk…ne, echt nicht.

    Aber: Letztes Jahr um diese Zeit haben wir noch nicht hier in diesem Haus / dieser Gegend gewohnt. Also: Abwarten. Wär jedoch gut, wenns net klingelt – wir haben gerade genug Süßes im Haus, um mich zu beruhigen (so schlimm es ist, ohne süße Nervennahrung kann ich arg grantig werden). Da würd ich den Mädels doch lieber nen Nagellack in die Hand drücken, als die letzten Schokostückchen oder so :doof:

  5. Auch schön sind erzieherische geschenke. Dinkelgebäck, Bioobst etc. Das ärgert die kinder fats noch mehr ;-)
    Aber herumirren lassen ist schon klasse,
    Gruß
    Fulano

  6. Miki sagt:

    @Gucky
    ich kannte den Quatsch früher gar nicht, nur manchmal war so ein Laternenumzug… aber da ich auch nicht kirchlich gebunden bin, ging mich das auch nichts an….
    heute ist doch alles Kommerz… (auch blöd: der Hype um Muttertag und Valentinstag…. )

    @Bonny
    ich bin kein großer Kindernarr… und man kann ja nicht früh genug für’s Leben lernen, da gibts auch nicht an jeder Ecke für nüscht was süßes… :sick:

    @Fulano
    höhö…ja , so ein paar superharte Öko-Dinkel-ohne -Zucker-Ekel-Kekse….schade, dass mir das nicht eingefallen ist 8-)
    mal gucken, was so passiert…. :twisted: (kann ja was schlimmes backen :disapointed: :-x )

  7. Sascha sagt:

    Halloween mag ich nicht. Ist so ein Fest, dass importiert wurde, damit die entsprechenden Industrien noch ein wenig mehr Geld kassieren können. Kulturell hingegen haben wir doch gar keine richtige Bindung zu dem “Fest”.

    Da kann ich persönlich mit St. Martin mehr anfangen. Und dabei bekommen die Kids dann auch genug Süßigkeiten, um die Zeit bis zur Vorweihnachtszeit zu überbrücken :D

    Eier an die Wand geworfen bekommt man doch eigentlich nur dann, wenn man nix Süßes gibt, oder? Schließlich heißt es ja “Süßes, oder es gibt Saures”… in dem Fall halt Eier an der Wand.

    Kleiner Tipp: kennst du diese Wasabi-Kekse? Höllisch scharfes Zeug! Einmal verteilt, hat man auf viele Jahre hin Ruhe vor den Kids :D

  8. Fellmonster sagt:

    Ich bin auch kein Halloweenfan. Manche Kinder sind ja ganz niedlich verkleidet und auch mit ein paar Süßigkeiten zufrieden, aber ich sehe es nicht ein, “kleine Erpresser” zu unterstützen. Toilettenpapier in den Garten zu schmeißen, geht ja noch, aber die Sauerei vor einigen Jahren mit der Zahnpasta im Türschloss und an den Wänden war nicht soooo lustig.
    Na ja, ich war als Kind auch kein Engel (nicht bezogen auf Halloween, das war zu meiner Kinderzeit hier noch völlig unbekannt), aber dieser “Erpresser”-Ansatz ist mir ein bisserl unsympathisch, muss ich gestehen. Von daher finde ich die Idee, zurückzuärgern, gut. :-)

  9. GZi sagt:

    Herr rundumkiel hat heute Naschiegroßeinkauf gemacht, obgleich in den letzten Jahren kein ein Kind bei uns klingelte (Begründung: bei uns wird es sicher nicht schlecht und es ist gut, was im Haus zu haben – aber das hält doch nie lange…) und von den asbach-uralt-Zitronenbonbons habe ich aber auch noch welche im Haus, die darf ich nur nicht ausgeben (obgleich die bei uns auch keiner isst)

  10. Sylvi sagt:

    Also ich muss mich noch mal melden, weil ich meine, dass Halloween überhaupt nicht mit St. Martin zu vergleichen ist. St. Martin hat wenigstens noch Stil. Vor allem dann, wenn die in mühseliger Kleinarbeit selbst gebastelten Lampions in Flammen aufgingen. Man, was habe ich da geheult :cry:
    Meine Meinung: St. Martin – klasse!
    Halloween – ist Käse!
    Übrigens habe ich auch noch nie etwas dagegen gehabt, wenn zu Karneval die Kinderkes von Haustür zu Haustür getingelt sind. Meist bin ich da eh immer arbeiten ;-)
    Vielleicht sieht das aber jemand der in der Stadt wohnt ganz anders als jemand, der in einem Dorf wohnt, wo sich jeder noch kennt.
    Ich will es auch nicht verteufeln, nur hier in meiner Wohngegend ist das ziemlich ausgeartet, vom Einsauen der Häuser durch Eier bis zum Diebstahl des fahrenden Eierhändlers. Das ist dann eben nicht mehr witzig.

  11. AndiBerlin sagt:

    Bin auch kein Halloween Freund. Ich sehe zu das ich keinem an Halloween öffne.
    Dieses merkwürdige fest gab es bis vor zehn Jahren nicht bei uns, und warum sollten wir da mit einsteigen? Ich glaube schuld daran sind die amerikanischen Fernsehserien die ja in jedem Jahr eine Halloween- Folge zeigen, welche dann ja auch bei uns im deutschen Programm gezeigt wird.
    Wenn wir damit nicht so intensiv konfrontiert worden wären, würde heute kein Hahn danach krähen.
    Aber wir müssen ja alles nachmachen.

  12. Crazy Girl sagt:

    Ich glaub bei uns gibt es so was nicht… zumindest ist es mir nicht bewusst, dass mal außer den Zeugen Jehovas und den verschiedenen Paket- und Briefzustellern und Staubsaugerverkäufern jemand anderes klingelt… oh doch halt… am 7. Januar die Kinder, die die Türen vollkritzeln wollen… und dafür Geld haben möchten… denen mach ich auf nicht auf :twisted:

  13. Miki sagt:

    @Sascha
    die Kekse sind fürs nächste Jahr notiert… ;)

    @Fellmonster
    das Schlimme ist ja, dass die Kinder sich über Süßigkeiten gar nicht so wirklich freuen bzw. da wirklich bestimmte Ansprüche haben, was grad “in” ist oder so….
    eines Tages stehn se da und verlangen Kohle…. :disapointed:

    @Gesa
    da ist ja – wie erwähnt- für mich kein Argument, dann futter ich alles selber auf und damit ist niemandem geholfen :-|

    @Sylvi
    von St. Martin hab ich keine Ahnung, aber das finde ich auch traurig, dass das dann alles in einen Topf geworfen wird.
    Stell mir auch vor, wie befremdlich das alles für alte Leute sein muss (ich meine “richtig” alt), mit “Benehmen” hat das ja nix zu tun, wie sich die Horden aufführen… und die Alten kennen Halloween vllt. gar nicht…. 8O

    @AndiBerlin
    das ist auch mein Empfinden, “früher” gab es sowas nicht…. :sick:

    @Tanja
    was’n det? Türen bekritzeln?? Und Geld haben? Kenn ick nich! (Ham det die Türken eingeschleppt?) :alien: :alien: :alien: :alien: :alien: :twisted: :twisted: [auweia] :angel:

  14. Crazy Girl sagt:

    *kicher* ich seh schon wir halten beide davon nix :kiss:

  15. Sylvi sagt:

    Ach DIE – das sind doch Caspar, Melchior und Balthasar – war das nicht am 6. Januar? *grübel* Da werden dann die kleinen Sternensinger zum Geldsammeln angestiftet. Und vorher müssen sie wohl noch Streichhölzer ziehen, wer sich von den Dreien das Gesicht schwarz anmalen muss.
    Wenn sie kommen, bin ich auch meist arbeiten ;-)

  16. Crazy Girl sagt:

    @Sylvi: Mist, da hab ich mich doch glatt im Datum vertan. Sieht man mal wieder wie “Kirchenfest” ich bin :angel:

  17. Miki sagt:

    @Sylvi
    @Tanja
    und womit wieder mal bewiesen ist: bloggen macht schlau! :twisted: :angel: ;)

  18. Felix sagt:

    Ich frage mich immer, was die Leute gegen Halloween haben… aber bitte

    Ich finde so einen heidnischen Brauch zwischen den ganzen christlichen Festen mal eine ganz nette Abwechslung :awink:

  19. Miki sagt:

    @Felix
    putziger Brauch: arglose Erwachsene an der eigenen Haus- oder Wohnungstür mit stinkenden Lappen zu bedrohen… :twisted: ;) viel Spass heute, falls es bei dir im Haus auch los geht :droling: :sick:

  20. Felix sagt:

    @Miki

    Die letzten Jahre ist hier auch niemand aufgekreuzt, da bezweifle ich stark, dass heute Gören vorbeikommen :awink: So ein großer Wohnblock wirkt offenbar eher abschreckend :doof:

  21. Du bist soooo böse , Miki… Sooooo böse….

    Herrlich. :twisted: :twisted:

    Ich ärgere die Gören auch so gerne. Daher habe ich auch traditionell iEr an der Hauswand.
    :twisted:

    Ich stehe auf Halloween.
    Mehr noch als auf Karneval. Und ich bin Rheinländer!!!! :razz:

  22. Miki sagt:

    @Applejünger
    aber Kinder akzeptieren das, sie erkennen gesetzte Grenzen an, sie testen eben bis zum Anschlag ..
    ich gelte sicher nicht als kinderlieb, aber komisch: Kinder mögen mich :angel: :twisted: (das gleiche wie mit Katzen) 8O :whaaa:

  23. Monilisigudi sagt:

    Ich war an Halloween nicht zu Hause. Mir wurde jetzt erzählt, was hier im Örtchen passierte. Eine Frau gab den hinter Masken verschanzten Kindern nach der Aufforderung” Gib Süßes sonst Saures” Süßigkeiten in die vorgehaltenen Beutel. Als Dank wurde ihr ein rohes Ei mitten ins Gesicht geworfen. Als sie sich von ihrem Schrecken erholt und von der klebrigen Attacke befreit hatte, waren die Kinder schon unerkannt über alle Berge. Wie gemein finde ich das denn?
    Liebe Grüße,
    Gudi

  24. Miki sagt:

    @Monilisigudi
    Das ist ja mal ganz schlimm und überhaupt nicht mehr lustig! :sick:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: