Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Autohaus Zellmann – Trauerspiel in 5 Akten

1.Akt

Frühling 2008. Frau Miki will sich ein Auto kaufen. Da sollte es noch ein Golf GTI sein. Ab zu Zellmann, wochentags 19.00Uhr, bis 20.00 Uhr ist offen. Am Thresen zieht sich eine Blondine grad ihre Jacke an. Auf unser (mein erwachsener Sohn war mit, auch Golf-Fan) offenbar unerwünschtes Erscheinen und meine noch lästigere Frage nach einem GTI bekomme ich einen Katalog in die Hand gedrückt und gesagt: „Da draußen steht eener, könn Se sich mal von außen ankieken, gehört ’nem Mitarbeiter von uns“.

2.Akt

Ich bin schon fast ein Jahr glückliche Brummer-Besitzerin und möchte meinem feinen Auto ein Geburtstagsgeschenk machen. Auf meine Anfrage nach einem guten Preis (recherchiert hatte ich vorsichtshalber vorher selbst) bekomme ich die Antwort: „Auch noch Rabatt?! Schließlich haben Sie Ihr Auto hier nicht gekauft, jetzt müssen wir ja erstmal was dran verdienen!“ (Brummer hat sein Geschenk natürlich trotzdem gekriegt, nur eben woanders….)

3.Akt

Dezember 2009, als es so saukalt war. Obwohl Winterpaket vorhanden, alles mit Frostschutz bestückt, alle mögliche Düsen, Spiegel, Fenster beheizbar…friert mir die Wischwasseranlage ein. Wenn man dann auf der schmutzigen Stadtautobahn fährt und den ganzen Dreck auf die Frontscheibe kriegt, kann man echt nicht fahren. Also Zellmann angerufen…. „Stell’n Se den Wagen ein paar Tage inne Garage.“ Vielen Dank.

4.Akt

Ich bin aber auch ein Dussel. Ich dachte, erst im 3.Autojahr gehts los mit Inspektion, TÜV usw. Nix. Schon im 2. Jahr ist ein „Service-Intervall“ dran. Ein anderes Autohaus (die mir das „Geschenk“ rangebastelt haben) hat mich netterweise angeschrieben. Sind wir natürlich brav hingebrummt. Kann man vom Stamm-Autohaus wohl nicht erwarten. Jedenfalls nicht bei Zellmann.

5.Akt

November 2010. Der Reifenwechsel steht an. Beim letzten Mal hatte ich 50€ bezahlt und sie haben mir dafür meine schicken 18″ Alu-Felgen dreckig rangeschnallt. Wenn man saubere Reifen haben will, muss man 75€ löhnen. Als es jetzt darum ging, die Winterreifen wieder anzubauen und  gefragt wurde, wie eingelagert werden soll, antwortet Frau Miki:  „In den Kofferraum bitte.“  Und fährt anschließend froh davon. Brumm.

Vorhang.

    • Fellmonster sagt:

      Das verkünden die ja auch auf ihrer Website: „Vielfalt und Service gleich nebenan.“ (= Also nicht bei uns, sondern halt nebenan.) Insofern passt alles, wäre ja schlimm, wenn die plötzlich Serviceleistungen erbracht hätten. :twisted:
      Die Aussagen sind echt der Knaller. Verdienen die so gut, dass die sich so ein Verhalten leisten können? Viele Autohäuser/-Werkstätten haben so zu kämpfen, aber die scheinbar nicht?

    • Sascha sagt:

      Hihi, nun gibt es also auch hier bei dir ein Schauspiel in 5 Akten?^^ Wobei meines mit Vodafone ja dann vergleichsweise glimpflich und eigentlich sehr positiv abgelaufen ist… im Gegensatz zu deinem Trauerspiel hier, welches den Namen Drama in 5 Akten wohl redlich verdient hätte ;)

    • AndiBerlin sagt:

      Also im Smart Center wird man IMMER nett, kompetent und zuvorkommend bedient. In jeder Hinsicht. Mit einer der Gründe warum ich diesen Wagen und sein Konzept so liebe.

    • CONeal sagt:

      Richtig so. Das ist ja echt schon was lächerlich. Die brauchen / wollen scheinbar keine Kunden haben :D

    • aga80 sagt:

      Das ist doch traurig.
      Mein letztes Auto war auch nicht oft, bei dem Verkäuferautohaus.
      Die waren unfreundlich wollten Sachen abrechnen, die nicht in Auftrag gegeben wurden und einige andere unschöne Sachen.
      Da wurden wenige Wochen alte Scheibenwischer gewechselt, Scheibenreiniger nachgefüllt, Kühlflüssigkeit und Bremsflüssigkeit gewechselt obwohl sie nur gespindelt also auf den Frostschutz und den Wassergehalt getestet werden sollen und andere Kleinigkeiten, die ich extra als nicht zu erledigen auf dem Auftrag gekennzeichnet hatte.
      Da es eh ein gebrauchtes war, war der Wechsel zu einer freien Werkstatt nur eine Konsequenz und die Jungs haben gemacht was sie sollten ! :)

    • Miki sagt:

      @Fellmonster
      wenn ich das nicht erlebt hätte, hätte ich das nicht geglaubt! Echt! :ko:

      @Sascha
      na für Brummer und mich gab’s ja ein Happy End.

      @AndiBerlin
      tja, man kann nicht alles haben… :awink: ich hab mir mein Auto nach Auto ausgesucht, nicht nach Autohaus….

      @CONeal
      ja, lächerlich passt auch irgendwie… Riesenpalast und nix dahinter… jedenfalls kein Service… Ist allerdings auch sehr in meiner Wohnnähe (deshalb…) und da hört man allgemein nix gutes mehr…

      @Aga80
      nee, Akt 1 hat ja gezeigt, VERKAUFT haben sie mir auch keins!
      Brummer ist jetzt 2, da bin ich schon noch in einer VW Vertragswerkstatt, aber eben woanders, weiter weg von meinem Wohnort, der regional Günstigste hat’s halt verrissen…

    • GZi sagt:

      Ach, mal wieder ein schöner Post zum Thema Servicewüste Deutschland…
      Oh weia, manche lernen es winfach nie, obgleich man ihnen so viele Hilfen gibt. Aber wer nicht hören will, muss fühlen, andererseits befürchte ich, wird es denen noch nicht einmal auffallen (wie ja auch 1und1 :alien: zu merken war)

    • Miki sagt:

      @Gesa
      die haben meinen Link bekommen, die Hoffnung stirbt zuletzt….. vielleicht bekommt es jetzt mal jemand zu hören, der für’s Unternehmen relevant ist. Denn das kannst du glauben, ich habe meine Meinung dort gesagt. Aber die werden ja ihre eigenen Fehler nicht dem Chef erzählen….

    • Jabelchen sagt:

      Hallo, uns wurde letztens bei der alljährlichen Inspektion der Klimaanlagencheck mitberechnet, obwohl wir gar keine haben. oO Hab es erst zu spät gesehen und im nachhinein reklamiert. Unglaublich wie man manchmal über den Tisch gezogen wird.

    • Erdbeere sagt:

      Finde Deinen Artikel sehr gut, denn ich lese immer mit Spannung besonders die negativen Reputation zu einzelnen Unternehmen. So ein Blick hinter die Kulissen ist Klasse.

      Zur Blondi: wahrscheinlich schenkt sie nur ihrer Naildesignerin volle Aufmerksamkeit bzw. Höflichkeit, unmöglich! Ebenso der Rest der Gesellschaft, da wäre ich schon gleich nach dem unprofessionellen Verhalten der Mitarbeiterin gar nicht mehr hin!

      Lieben Erdbeergruß

      P.S. es freut mich, das Dein Blog wieder on air ist, liebe Miki!

    • So ähnlich wie sich die Frau im Autohaus benommen hat, so benehmen sich die Sekretärinnen bei uns in der Schule auch.. ich wollte mal eine Bescheinigung, ich bin ja ein Scheidungskind und da es da eine Zeit lang einige Probleme gab, brauchte ich nun halt diese Bescheinigung, auf diese Schule zu gehen und was weiß ich.. wollten die mir aber nicht geben und haben. Der Nächste, der dann eine brauchte, bekam sie selbst in Begleitung einfach so :cry: :cry:

    • AndiBerlin sagt:

      Werte Miki, ich habe mir den smart ja auch nach dem ausgesucht was ich wollte und nicht nach Autohaus. Erst wie ich den Wagen dann mein Eigen nannte, merkte ich schnell wie genial auch noch der Service im smart- Center ist. Ein netter Nebeneffekt sozusagen.

    • Miki sagt:

      Lieber Andi, ich weiss ja, dass du deinen Smart liebst… wir wollen hier ja nicht zum Golfbunny und Smartjünger werden, ne? :smile: :teddy:

    • AndiBerlin sagt:

      Miki, dieser Vergleich erschreckt mich jetzt schon ein wenig, und ich werde versuchen meine Füße diesbezüglich still zu halten! :)

    • Miki sagt:

      @AndiBerlin
      oder WENN es uns dann doch mal wieder passiert, nehmen wir es mit dem selben Humor wie die beiden… :smile: (lustig find ich’s schon..hihi Golfbunny… Smartjünger… ;) ) In Amerika heißt der Golf (1. Generation) Rabbit…

    • Miki sagt:

      @Jabelchen
      willkommen bei mir… das ist ja echt dreist, wenn man nicht aufpasst, wird man überall betrogen! :sick:

      @Erdbeere
      naja, jeder hat ja mal einen schlechten Tag. Und dass die mir kein Auto verkauft haben, hat sich später als Glücksfall rausgestellt, weil ich meinen Brummer dann online gekauft habe, da hab ich fett Prozente gekriegt. Und dann hab ichs immer wieder versucht, weil die sehr in meiner Nähe sind. Aber nun ist’s genug gewesen… Chancen hatten sie genug…
      8 Stunden war Miki off, mein Admin braucht n Smartphone, dann kann er das von unterwegs lösen… ;)

    • Felix sagt:

      Schade, dass man bei Zellmann so nachgelassen hat, aber das sagen ja mittlerweile mehrere Leute, sowohl aus meinem Freundeskreis als auch Leute, die auf professioneller Ebene mit ihnen zusammengearbeitet haben.

      Früher, in meiner Schulzeit, wurde ich sogar mit knackigen 17 Jahren immer freundlich empfangen und mir wurde ein Kaffee angeboten, obwohl ich offensichtlich nur Autos glotzen wollte. :awink:

    • Miki sagt:

      @Felix
      ja, echt grotesk. Als potentieller Käufer wollte man dann mal ein bissel gebauchpinselt werden und kriegt einen Katalog auf den Thresen geklatscht und mehr nicht…. entäuschend war das schon… :sad:
      Und 17jährige Bengels gut zu betreuen ist schließlich schlau; die Glotzer von heute sind die Käufer von morgen ;)

    • Nila sagt:

      Oh, da könnte sich die Servicwüste Österreich gleich an die Servicwüste Deutschland anschließen. :sad: Wobei, deine Reifenaktion (Brumm und weg) ist genial und total nachvollziehbar.

    • @Andi & Miki: Würdet ihr das Bunny und mich bitte aus euren Vergleichen raushalten???

      Die Sache zwischen dem Sack und mir ist verdammt ernst!!! :razz:

    • Ich finde es sehr heiss, dass du das hier schreibst. Sehr gut. Und den Namen auch gleich mehrmals genannt. Auch geil.
      Das sollte öfter passieren.
      So kriegen wir vielleicht mal amerikanische Service-Verhältnisse.

      In Deutschland kommt man sich als Kunde ja oftmals als Bittsteller vor. :sad:

    • Windowsbunny sagt:

      Sollen wir jetzt für alles herhalten, reicht schon dass ich mich immer mit dem Arsch da rumschlagen muss, tut euch sowas nicht an! :twisted:

    • Windowsbunny sagt:

      Und ein wahrlich guter Artikel, die benehmen sich ja schon fast so schlimm wie Steve Jobs! :eyes:

    • Miki sagt:

      @Nila
      Brumm und weg! Genau! Brumm! ;)

      @Applejünger
      @Windowsbunny
      ihr seid eben schon legendär…
      danke für’s Lob! ;)

    • Windowsbunny sagt:

      „legendär“, ebenfalls danke fürs Lob! :kiss:

    • Bruder Grimm sagt:

      Zellmann – ja die habe ich auch schon mal durch. Die haben mein Benzinpumpenrelais geöffnet und repariert – lt. Rechnung jedenfalls. Das Ding wurde nicht mal angefasst und der Fehler war dann auch woanders. Achja und die Serviceannahme hat 40 Minuten gedauert. Ganz großes Kino dieses Autohaus.

    • Miki sagt:

      @Bruder Grimm
      So traurig es ist, es beruhigt mich, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine da stehe, schnell wird man dann ja zur „Zicke“, „Meckertante“ oder sonstigem abgestempelt. Hast du auch einen VW und wo gehst du jetzt hin?

    • @Windoofbunny: Hey du Arsch!! Die Miki meint mich mit dem Lob. Und jetzt geh mal weg, wenn sich Erwachsene unterhalten. :twisted:

    • Windowsbunny sagt:

      mm@Miki: Miiikiiiiii!? Der ärgert mich! :whaaa: :weap:

    • Miki sagt:

      @Windowsbunny
      @Applejünger
      also: ihr seid beide legendär! Und was wäre der eine ohne den anderen?
      Und den Kraftausdruck habt ihr jetzt beide verwendet, also ist doch alles klar :twisted:

    • Jabelchen sagt:

      Als Entschädigung haben wir dann einen Gutschein für die Waschanlage bekommen. :ko:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: