Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Monat: Februar 2011

BILDe ich mir das ein oder ist’s Volksverblödung?

Das Zitat ist so toll, das muss ich unbedingt mit-verbreiten:

„Die BILD -​Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash-​Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle-​Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -​Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands.

Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument — nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.“

Gefunden bei Wir sind Helden, guckt doch mal rein. Allerdings ist da grad ein so toller Artikel online, dass der Server in die Knie gegangen ist. Aber der findige Betreiber hat das Wichtigste auf eine statische, noch abrufbare Seite gepappt!

Hach, es ist einfach schön, wenn mal jemand der organisierten, bezahlten, gezielten, teuer beworbenen, „prominent“ unterstützten Volksverblödung den Spiegel vor hält! Gefällt mir!

8-)

Von Päckchen überrascht worden bin…ich…

Eigentlich bin ich immer ganz gut ins Bild gerückt, was für Pakete so an mich unterwegs sind. Immerhin bin ich bekennende Online-Käuferin. Aber neulich kommt „mein“ DHL-Mann hochgespurtet und ich sag noch „Nanu, ich erwarte gar nix…“ meint er: „Ok., dann nehm ich’s wieder mit!“ *lach* „…is von Steve Jobs!“ Ick: „Öhö…na dann her damit!“

Und tatsächlich: :alien: Übrigens hat Steve Jobs heute Geburtstag und ich hoffe ganz doll, dass er sich gesundheitlich wieder erholt. Solch fähige Köpfe könnte die Welt wohl noch mehr vertragen! Also alles Gute und gute Besserung! :teddy:

Nun wusste ich ja, dass ich zu Weihnachten am Weihnachtsgewinnspiel vom Applejünger und Windowsbunny teilgenommen hatte…… also machte sich schon mal Hoffnung breit…

Die damals entstandene Weihnachtsgeschichte kann man übrigens hier und/oder hier hören.

Zurück zu meinem Überraschungspäckchen. Diese tolle Tasse hat mich (heil!-dieses Glück hatten nicht alle!) erreicht und sie fühlt sich hier in netter Gesellschaft richtig wohl! Vielen Dank! (Öhm… ich dachte, ich hab etwas anderes gewonnen und muss zugeben, dass ihr beide mich immer ganz wuschig macht etwas verwirrt… :oops:  ..aber egal, ick freu mir dolle über die Tasse! :kiss: )

Soziale Netzwerke- sozial verknüpft! Danke!

Wie sinnvoll sind Facebook, Twitter und Co? Das fragt sich ja der eine oder andere. Manchmal. Oder immer. Oder immer öfter. Es gibt auch genug Vorurteile, ein paar Datenschutzbedenken und trotzige Nicht-Nutzer.

Aber ich kann sagen: schöne Sache. Hab ich doch letztes Jahr um meinen Geburtstag rum hier im Blog mächtig Trommelwirbel gemacht und natürlich auch Feedback bekommen. Das war so gewollt und hat mich sehr gefreut.
Dieses Jahr hatte ich mich mehr zurückgezogen, zu viel in Schieflage, keine Lust zum Feiern, Traurigkeit, Kummer, Frust, Sorgen…

Nun bin ich noch nicht sehr lange bei Facebook. Daher hat mich das Glückwunsch- Bombardement überrascht, aber sehr gefreut! Es ist einfach schön, wenn man sieht, dass man dem einen oder anderen einen lieben (Geburtstags-)Gruß wert ist, obwohl man sich ja (überwiegend ;) ) „nur“ virtuell kennt. Und daher möchte ich mich recht herzlich bedanken! Es hat mich gefreut… und vielleicht sogar ein wenig aus dem Tal befördert. Zumindest gucke ich schon wieder ganz frech über die Kante der Grube, in die ich kürzlich irgendwie versunken bin…  Wenn so viele Leute einen Gruß hinterlassen… muss ich ja auch was richtig gemacht haben… :oops:

Also, lieben Dank an Ronald, Hans, Melanie, Benjamin, Thomas Liedl, Yvonne, Wolfgang, Frank, Jana, Owley, Nina, Thomas Scherner, Janina, Antje, Luise, Mandy und  Marc.

Sehr gefreut habe ich mich auch darüber, dass unser Lichtschwert mich sogar in einem Artikel bedacht hat. Er wird übrigens am 27.2.2011 knusprige 18 Jahre alt, vielleicht kann ich ihm ja noch zu ein paar Gratulanten verhelfen ;) .

Und sollte man auch einige Dinge, die im Netz passieren, skeptisch und kritisch betrachten, den Sinn hinterfragen und vielleicht nicht alles mitmachen… aber bei Facebook dabei zu sein… hat mir in diesem Fall richtig gut getan! :teddy: :teddy: :teddy:

Ich danke euch!

Meine Empfehlung für Facebook! Und welche Dienste nutzt ihr so?

Es war einmal super… bis E 10 kam…

Keine Angst, es kommt kein Grundsatz-Hass- Empörungs-Artikel über die Volksverarsche mit E 10. Das würde den Rahmen hier komplett sprengen. Autofahrer taugten schon immer gut, um abgezockt zu werden.

Bekannt ist ja sowieso: E 10 vertragen manche Autos gar nicht, es greift Dichtungen und Gummierungen an (auch bei den Autos, die es „vertragen“ ), der Verbrauch steigt und ökologisch ist es sowieso ein Märchen. Eben ein Märchen von vielen, die vor unserer Nase aufgeführt werden! Wir Glücklichen…und alles ohne „Eintritt“! Obwohl, jetzt käme ja schon wieder die GEZ ins Spiel, die leider nicht „sich“, sondern nur ihren bisherigen Name abschafft… naja… Aber mir erschließt sich nun langsam, warum auch viele Theater schließen, Märchenstunde getarnt als Nachrichten, mehr oder weniger gute und schlechte Schauspieler und Statisten, gern auch Marionetten, die uns kuriose, abenteuerliche, realitätsferne Possen ungefragt bis ins Wohnzimmer nachliefern… wer braucht da noch Theater?

So, zurück ins Leben. Ich war heute an „meiner“ Tankstelle (AGIP, Adlergestell, Berlin). Dort gibt es erst ab morgen E 10, daher heute alles ganz normal: Super plus 5 Cent teurer als Super. Und ab morgen? Super und Super plus gleich teuer und E 10 bekommt den „Super-Preis“. So wird einem das als Kunde auch gesagt. Die besagte Tankstelle hat sich auch maximal lange davor gedrückt, das E 10 anzubieten.

Jetzt hab ich gedacht: beim nächsten Mal stehe ich vor Super und Super plus zum gleichen ( für Super auf jeden Fall überteuerten) Preis. Die E 10 Scheiße kommt nicht in Frage. Also könnte ich ja gleich Super plus tanken… Aber fördere ich dann nicht die Abschaffung vom „Super“? Ist das aber nicht das erklärte Ziel, damit man dem dummen Volk… „muh!“ den Beschiss besser erklären verkaufen kann? Denn dass Super nun einfach mal teurer wird bzw. gleich teuer wie Super plus ist… dafür fällt ja nicht mal dem Politiker-Stadl‘ eine halbwegs geschmeidige Story ein. Also besser „versenken“ und später sagen „Super plus“ war schon immer teurer.

Am besten wäre, alle „muh!“ würden die E 10 Scheiße boykottieren, aber leider werden dass viele, viele Leute „muh!“ nicht machen. Schade. Wir waren mal das Volk. Muh!

Öde Zweifel – leere Gedanken…oder so…

°

Traurig zieh ich meine Runden,
meine Mitte nicht gefunden.
Es eigentlich was zum Feiern gäbe,
doch ich eher nach Ruhe strebe.

In mir ist es jetzt so still,
weiß oft gar nicht, was ich will.
Worte sich nicht aneinanderreihen,
mich nicht von den Gedanken befreien.

Zweifel heißt die neue Last.
Ängste, dass man was verpasst.
Zug des Lebens fährt so schnell.
Hält er dort, wo ich es will?

Leer und öde ist’s in mir.
Daher auch die Stille hier.
Wird sich finden sicherlich,
ich hoffe, ihr vergesst mich nicht.
Miki

Quickie*

*Bedeutung umgangssprachlich: verkürzte Akion (ehe es hier Mißverständnisse gibt ;) )

°
.. ja, ja… EINEN Hintern gibt’s hier :awink:

… du Ferkel! 8O

°

°

Klar hau ich dich… !  Das kann ich gut leiden! Erst Kloppe haben wollen und sich dann über Migräne wundern! Pah!

Aber den Aufräumbär… den brauch ich auch noch!! Obwohl ich doch gesagt habe, ich will keinen Bär mehr! Den würde ich noch nehmen!!! :teddy:

°

°

°

°

°

Brummer in lila?? Nee.

Dass potentielle Kunden bei mir meine Erfahrungen mit dem Autohaus Zellmann suchen und finden – das freut mich! :twisted:

°
[Warum ich die Suchbegriffe neuerdings als Bilddatei einfüge? Weil ich nicht noch mehr Irre mit dem gleichen Anliegen anlocken will. :awink: ]

Ein Einkauf und ein Spruch mit Folgen

Heute gibt es hier mal wieder eine alte Story, die aber weitreichende Folgen für mich hatte. Hihi…aber von vorne..

Es war zu einer Zeit, als ich noch ein sehr straffes Programm hatte – heute hab ich es besser- und so musste ich immer sehr früh (was heisst früh??? Nachts!! Ich hab es gehasst!! :whaaa: ) aufstehen, um gegen 6 Uhr in der Firma oder beim ersten Patient des Tages aufzuschlagen. Für diese musste ich auch gelegentlich einkaufen gehen, so hab ich immer versucht, die eigenen Einkäufe gleich mit zu erledigen. Das war immer minutiös geplant, der nächste Patient hat schließlich schon gewartet. Es durfte also nichts schief gehen und ich musste schnell sein.
Meist hab ich meine Tour so geplant, dass ich anschließend einkaufen konnte, aber auch dann hatte ich immer ein mächtiges Tempo drauf. Einmal die Woche wurde ein Wochenendeinkauf gemacht, das Zeug musste dann die ganze Woche für mich und meinen Sohn reichen. Also rein in den Laden, Wagen zack, zack befüllt, anstellen, Band beladen, Wagen (wieder) beladen, zahlen, raus! Mein Sohn ( er war ca. 11 ) kam damals immer kurz vor mir nach Hause, konnte sich ein Essen vom Vortag warm machen und abends hab ich wieder gekocht. Oder wenigstens was vorbereitet, denn ich hatte abends gelegentlich einen Zweitjob, aber das gehört jetzt nicht hierher. Oft genug hat mich Felix auch auf der Couch schlafend nur als Deko gehabt, war alles sehr kräfteraubend zu der Zeit. :depresive:

Später hatte ich dann wieder (…) einen Mann am Start und einiges wurde einfacher für mich. Schlimm empfinde ich heute im Nachhinein das Gerenne…immmer schnell nach Hause…Kind allein…noch dies erledigen…noch das besorgen….. das wurde nun besser. Und einmal waren wir zu dritt einkaufen. Die Kassiererin an der Kasse kannte mich vom sehen… und nun war ich mit Mann und Kind da. Und was soll ich sagen? Sonst war ich mit dem Einräumen eines großen Einkauf’s vom Band in den Wagen fertig, wenn sie die Summe sagte. Schnell bezahlen und weg! Und nun? Alles lag wild rum, die Jungs standen mir im Weg rum, der Wagen stand im Weg, das Band war noch voll….

Und da werd ich etwas sagen, was mir mein Sohn heute noch – also ca. 10 Jahre später- vorwirft:

„… heute mal mit Männerbehinderung…“

Sie hat herzlich gelacht. Ich auch. :alien: :alien:

Aber wenn ich gewusst hätte, WIE OFT ICH DAS AUF’S BROT GESCHMIERT BEKOMME… hätte ich’s dann trotzdem gesagt?? Naja, wie ich mich kenne…sicher…. 8O :oops:

Inspiriert zu diesem Griff in die Klamottenkiste hat mich übrigens dieser Artikel hier: Er hält sich fest. Danke dafür!