Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Reise in die Vergangenheit – 2004

Heute tische ich euch mal wieder eine ganz alte Kamelle auf, aus der Zeit von „Blind Date und erste Liebe“.
Aber keine Angst, diese Story hier wird nicht so lang!
Es ist also genau einen Monat nach dem o.g. legendären Date.

5.03.04
Treffpunkt finden ist schon schwer- anzukommen noch viel mehr

Erst die ganze Nacht unruhig geschlafen- was bei mir als Schlaftier schon was heißen will- , dann früh verschlafen ( ist auch klar, wo man EIGENTLICH besonders gut aussehen wollte und nun auf Spar-Schmink-Programm schalten muss) und dann hat ein Kollege einen in der fraglichen Zeit schon anderweitig terminiert, wirklich prickelnde Rahmenerscheinungen…Egal, alles passend gemacht und los…Dann Nähe Zielort anhalten, Spiegel- gucken: Schreck! :disapointed:   Also Mut- Mach- CD rein und Gesicht restaurieren ( viel kann man ja doch nicht machen, aber mal mit Lippenstift drübergehen soll auch schon Wunder wirken…), so, fertig, Zeit passt auch und los…He? Auto sagt nix, nur ein sehr ungesundes Geräusch dringt an mein Ohr. Das glaubt mir sowieso keiner! :what:  IHN anrufen, Panne ansagen ( Vorteil: bin schon ganz in der Nähe), er: „ich komme!“ Da ich aber Straße falsch durchgesagt habe, kommt niemand. Noch mal anrufen; “..na, der falschen Dame geholfen…?“ :awink: , „nee, wo bist du?“ 2. Versuch, da kommt er. Geräusch anhören, Starterkabel raus, die Autos werden intim, er: „ is doch schon mal was“ :awink:  …schade: Auto springt trotzdem nicht an! Zwischendurch die Frage nach dem „Herzklopfen“, hab ich in der Aufregung glatt vergessen!

Also doch ADAC, wird ca. eine Stunde dauern. Wollen mich 10 Minuten vor Ankunft anrufen, wir können also zum eigentlich vereinbarten Treffpunkt fahren. Es ist ein netter Italiener, wir suchen uns einen Zweiertisch am Fenster aus, für jeden ein Kaffee muss her! Da „mein“ Milchkaffee nicht auf der Karte steht empfiehlt mir mein Begleiter, mal nett zu zwinkern, aber bei der Bedienung vergeht es mir, so Marke „Super- träge- Schlaftablette“, aber auch ohne Zwinkern klappt es. Wir sitzen in der Sonne und kommen gut ins Gespräch. So gerne hab ich noch nie (lange) auf den ADAC gewartet. Irgendwann ein Zwischenanruf vom ADAC, sie brauchen noch `ne halbe Stunde, is uns recht…aber irgendwann kommt er doch. Also zum Auto und auf den Fritzen warten. Bin eigentlich nette spritzige junge Burschen gewöhnt, aber der…“ wie alt ist denn Ihre Batterie?“….“35“..verständnisloses Glotzen, er hat’s einfach nicht begriffen…..jedenfalls kriegt er den Laden in Schwung, quatscht dabei nur zu viel. So. Auto fährt wieder, wir haben aber noch nicht genug und fahren noch an den Malchower See, spazieren ein wenig in der Sonne. Und auch zurück bei den Autos fällt der Abschied schwer, wir reden noch lange, aber das Zeitgefühl hat mich eh verlassen….ich hab richtig kalte Füße, als ich einsteige und skeptisch den Schlüssel umdrehe, und Mohrchen springt widerspruchslos an! Er gibt mir seine positiven Eindrücke mit auf den Weg, eine wirklich schmackhafte Wegzehrung. Noch eine unkomplizierte Verabschiedung, ist mir auch lieber als jede Art von Berührung, weil ich darauf schon seit frühester Jugend zu abweisend reagiere, auch wenn es nur für diesen Augenblick so verstanden werden sollte. Also ab in die Firma, Gedankensalat sortieren, bei ATU noch eine neue Batterie einbauen lassen und konzentriert arbeiten, oder eher unkonzentriert bei der Fülle von Gedanken, die auf mich einströmen! Strategie: wichtig gucken, Schreibtisch wochenendfein machen und ab nach Hause! Gleich an den Computer springen, aber leider keine Post. So kreisen die Gedanken und nur eines ist sicher: FORTSETZUNG FOLGT :smile:

 

Nachschlag

Ganz so einfach ist das natürlich nicht, von wegen schnell zu ATU fahren. Problem Eins: Akku vom Handy komplett alle, also erst mal ein wenig Strom von lädierter Batterie ziehen lassen (au Backe), dann mit Firma telefonieren. Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, wie ich feststellen darf, erst geht niemand ran, dann landet man in völlig falscher Abteilung,  :whaaa: Bewunderung für unsere Kunden macht sich breit, die sich tagtäglich auf diesen Hindernislauf einlassen. Zweimal abgehängt und währenddessen drängt wegen flottem Fahrstil die Entscheidung, wo ich nun aufschlagen soll. Vor der vorletzten Ampel vor der Entscheidung ( obwohl, im Kreisverkehr hätt ich auch noch ein paar Minuten rumgekriegt, nur nicht anhalten !!!  8O ) dann eine Aussage: ab zu ATU! Und irgendwas scheint merkwürdig an diesem Tag, auch da wimmelt es wieder von Männern, einer gibt sich sogar richtig Mühe, aber heute gefällt mir echt keiner; erst der Blödo -Kellner, dann der furztrockene ADAC Fritz mit seinen dumm und verständnislos glotzenden Hamsteraugen (sorry, arme Hamster..) und nun so ein dummes Bürschchen, der doof ( aber wenigstens nett ) guckt, als ich zur Batterie noch ein Fußbad und einen Kaffee wünsche…. :oops: vielleicht liegt’s ja an mir….Außerdem, wer soll da durchsehen ( so als Mann…), erst über kalte Füße klagen und dann mit Dauergrinsen dastehen…Na ja, EINER hat mir da wohl doch gefallen. In der Hoffnung, dann fertiggegrinst zu haben, bekomme ich nach einer halben Stunde mein Mohrchen wieder, und wenn in der Firma wer was sagt…. da fällt mir schon was ein, schließlich ist heut Freitag………….

 

Und nun noch ein aktueller Nachschlag: es war auf beiden Seiten viel da, Sympathie, Kribbeln… aber irgendwie hat die Chemie doch nicht gestimmt…

Aber auch gut, sonst hätte ich ja meinen Liebsten nie kennengelernt… doch darauf musste ich noch ziemlich lange warten…einen ganzen Sommer…. :eyes: :teddy:

    • GZi sagt:

      Schön spannend geschrieben – und dann bin ich ja auch die Fortsetzung gespannt. Charmante und auch attraktive Kellner hab ich ja durchaus schon ab und zu gesehen – aber weder beim ADAC noch in einer Werkstatt ist mir je sowas begegnet – ich glaube, da war Deine Erwartungshaltung vielleicht zu hoch, zumal Du vorher ja die Messlatte relativ hoch ansetzen konntest :) Hab einens chönen Donnerstag! Und immer toi toi toi mit Brummer!!!

    • Miki sagt:

      Hi Gesa,
      weißt du, was witzig ist? Ich hab die Story damals so aufgeschrieben, obwohl ich noch überhaupt nicht gebloggt habe (noch nicht mal wusste, was das ist…. 8O ) Und so wäre die Geschichte auch aus meinem Gedächtnis irgendwann verschwunden. Und da ich mein Blog immer öfter als Gedächtnisstütze :sick: verwende, findet sich auch sowas mal hier ein.
      Ich denke nicht, dass das viele lesen, aber es ist konserviert! :alien:
      Und war ein verrückter Tag, lustig finde ich den Gedanken, dass ich solche Angst vorm Anhalten hatte (Batteriee…. :whaaa: ) wie ich da noch ewig durch den Kreisverkehr hätte fahren müssen/können, ehe ich meine (Ex-)Firma, mal erreicht habe. Und das ist dann 24-Stunden-Service und „wir sind immer für Sie da!“ :doof: 8-) :ko: Gut, dass ich da weg bin!!! :alien:

    • GZi sagt:

      So eine Batterie-Angst-Geschichte und nicht anhalten mögen, kenne ich auch, allerdings nicht mit so einem dramatischen Drumherum ;-) Ich bekam schon bei jeder roten Ampel schweißnasse Hände und hatte Angst, dass der Wagen absäuft oder es nicht schafft. War aber auch noch ’ne ganze Ecker jünger ;-)
      Aber ist es nicht schön, dass Du immer noch sagen kannst „gut, dass ich da weg bin!!!“ (mit 3! Ausrufezeichen)? Stell Dir vor, heute müsstest/würdest Du sagen: es war zwar nicht toll, aber jetzt ist es auch nicht besser (oder gar noch schlimmer… :sick: ) Insofern ist doch alles gut so wie es ist :smile: Hab einen schönen Donnerstag! (siehste,hahtte ich oben schon mal gewünscht – welch ein Gedächtnis, aber doppelt hält vielleicht besser ;-)!)

    • Lichtschwert sagt:

      Das war aber auch ein Pechtag für dich. :teddy:

    • Miki sagt:

      @Gesa
      Dass ich dort weg bin…so viele Kreuze kann ich gar nicht machen, sooo froh bin ich. Anschließend wurde es dort NOCH schlimmer. Für ein Navigationsgerät für die ausschwärmenden Mitarbeiter gab es nur nach jehrelangem Diskutieren (für mich zu spät, ich hatte längst ein eigenes) aber für eine Riesen-GPS-Überwachungsanlage hat’s dann gereicht. Da wurden/werden auch private Fahrten und Zeiten aufgezeichnet. Eindeutig verboten. Aber wenn sich niemand dagegen wehrt…. Die können nur froh sein, dass ich dort weg bin. Da ich noch in der Branche bin, weiß ich aber auch um den inzwischen beschissenen Ruf der Firma. Schade drum, war mal von Service und Kompetenz der beste Laden in Berlin…. :what:
      Dir auch noch nen schönen Tag!

    • Miki sagt:

      @Lichtschwert
      Finde ich jetzt gar nicht… ich finde, solche Aktionen machen das Leben bunt ;) .

    • beate sagt:

      Es ist eh besser nicht zu suchen, man muss gefunden werden :)

      Bisher eine schöne Geschichte, warte auf die Fortsetzung!!!

    • Miki sagt:

      @Beate
      Naja… mit dem Gefunden-werden sehe ich anders. Man nimmt doch auch nicht (gern) das Obst, was einem vor die Füße fällt… ich für meinen Teil pflücke mir lieber, was mir gefällt :smile: Aber da kann man sich auch vertun :what: :awink:
      Mit DEM Mann gibt es hier keine Fortsetzung, hab es nicht „festgehalten“ und hat ja dann doch nicht gepasst. Ein paar Treffen gab es noch. Aber wir hatten ganz offenbar einen guten Draht zum Wettergott. :aaah:
      Ein paar Blinde-Date- Story’s kommen noch.

    • Bine sagt:

      Ohje, das hört sich ja arg anstrengend an… aber schön, wenn du heute drüber lachen/lächeln kannst ;-)

    • Miki sagt:

      @Bine
      Und das sagst duuuuuuuuuuuu :whaaa: Dein tägliches Pensum reicht ja immer für drei, da wird einem ja schon beim Lesen schwindlig… :alien: :awink:

    • karottie sagt:

      Wie geil… Ich kann nicht mehr. Ich lach mich kaputt. Bin noch nicht einmal durch mit lesen und hab nen Lachkrampf. Wie alt ist Ihre Batterie? 36. Cool. ;-)

    • Miki sagt:

      @Karottie
      Das freut mich! :alien:
      Hab noch ein paar Anekdoten aus der Zeit auf Lager! Immer wenn das Tagebuch zu sehen ist :awink: Auf dieses kann man dann raufklicken und bekommt alles aus der Rubrik.
      Und das mit der Batterie hat der Typ echt nicht begriffen :aaah: :sick:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: