Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Noch eine Geschichte und ein Danke

Ein Klick aufs Tagebuch bringt euch zu allen Geschichten aus dieser Reise in Mikis Vergangenheit. Und hier unbedingt bis ganz unten lesen! :smile:

31.08.2004

Vielen Dank, mein liebes Handy, wenn es dich und deine unzähligen Artgenossen nicht gäbe, hätte ich heute ein Date verpasst! Da wollten sich zwei Dussels treffen und hatten nicht mal einen Treffpunkt, und die Alternative des nicht vorhandenen Treffpunkts öffnet erst um 16 Uhr, das Leben ist hart!

So musste man sich permanent verständigen, Ende der Irrfahrt: ich sitze in meinem Mohrchen, ordentlich abgeparkt ( verabredet auf einem schnöden Parkplatz- wie unromantisch) und ER rauscht erst mal vorbei, verräterisches Merkmal: außerirdisches Kennzeichen, das hat er nun davon. Also wieder bimmeln, Flucht aus meinem Corsa und flitz in seinen …Renault.?, glaub ja. Anschmunzel, ein paar Meter weiterroll, einpark….prima, noch ein paar Meter laufen und schon sitzen wir bei einem netten Italiener. Er sucht gleich MEINEN Milchkaffee, aber das weiß er ja nicht, gibt’s sowieso nicht, also eine Latte…. :oops: Macciato natürlich, und für jeden.

Nun muss die Realität den Wünschen standhalten und wir haben die Latte ziemlich hoch gelegt. Mir gefällt, dass er blaue Augen und blonde Haare hat, das passt in mein Beuteschema, auch wenn ich da nicht sooo festgelegt bin. Auf den Fotos sah er dunkler aus. Wir reden und reden…Moment mal, kommt er denn auch zum Zug?.. Ja, hab doch allerhand erfahren. Die Zeit vergeht im Flug, ist auch doof, wenn man das immer im Blick haben muss.

Die Vorzeichen für dieses Date waren grottig schlecht, einen Tag vorher, aber dafür recht spät, einen dienstlichen Termin reingedrückt bekommen, unverschieblich. Ihn nicht informieren können, Handy zu der Tageszeit tabu und Schicht in der Firma bis ca. 22 Uhr, Überstunden natürlich, auch unverschieblich.

Dann spät abends noch Mailabtausch, o.k., egal wie, Termin muss gehalten werden. Wollte früh eigentlich etwas eher aufstehen, hab das vernichtende Spiegelbild schon geahnt, aber das ist auch unlogisch, bin ja spät ins Bett gekommen. Also irgend so ein Mittelding, Wecker klingelt ( wie immer zu früh) ich hau ihn dafür ( auch wie immer) und er macht das Spiel aller fünf Minuten mit mir, auch wie immer. Irgendwann doch rausroll, quäl, glotz in den Spiegel o weh, o weh…. :sick:

Anti-Lachfalten-Creme hilft auch nicht weiter, Kaffee…schon besser…. :eyes:

Vorhänge auf, rausguck, gaaanz kurze Überlegung, ob ich nicht wieder ins Bett krabbeln sollte ( noch isses warm). :oops: Entscheidung dagegen, der Chef könnte ein Problem damit haben, also: Fenster auf und ich stelle mich dem Elend. Die Haarbürste kann ich mir bei dem Wind und zeitweisen heftigen Regenschauern sparen, aber ich kann ja wenigstens meinen guten Willen zeigen…bürst….

Das Anzieh- Problem lasse ich gar nicht aufkommen, Motto: wie immer. Dann kann ich mich im Zweifelsfall immer noch steigern, Schmuckproblem: sparsam, alles gerückt und gerichtet, Kaffee geschlürft, Computer, dem ich keine Nachricht von IHM mehr entlocken konnte, meinem Nachtschreiber…hmm…schade…runtergefahren und los!

Nun wollte ich durch rasante Fahrweise ( ausnahmsweise! :oops: ) ein wenig Zeit gut machen, haste gedacht! Schmidtmützen-Opa-Alarm in großem Stil! Ich muss meinen Papa unbedingt überzeugen, dass sein nächstes Auto keine tannengrüne Limousine werden darf! Da ist man ja komplett geoutet! Besonders schön: auch heute wieder ein Fast-Unfall eines ungeduldigen Verkehrsteilnehmers ( Termine??), frag mich, warum besagte Opas immer stolz behaupten „ 70 Jahre unfallfrei!“, haben sie sich mal gewundert, warum es ringsum immer so kracht?? :whaaa: :what:

Ja, wie nun, Einzelepisode oder Fortsetzungsroman?

Wir verabschieden uns so, als hätten wir nicht einen Kaffee getrunken, sondern einen Besenstiel im Stück verspeist.

Wieder in meinem Auto drehe ich das Radio laut auf und träume vor mich hin. Und wunder mich immer wieder, was für seltsame Begegnungen das Schicksal für uns so arrangiert.

Aber trotzdem schaffe ich meinen Termin unversehrt und pünktlich. 8-)

Nachtrag aktuell: Und soll ich euch was sagen? Ich kann mich an den Mann ÜBERHAUPT nicht mehr erinnern. Hab nicht den Hauch eines Bildes vor mir. Auch seltsam. Aber so farblos ist es manchmal, einfach rausgefiltert. Trotzdem kann ich mich an die äußeren und spannenden Umstände noch gut erinnern. War ne lustige, wenn auch sehr aufreibende Zeit….

 

Und hier enden die Storys aus dieser Epoche meines (bewegten) Lebens. Ich habe dann bald eine große Liebe gefunden. In der Zeit viel gelernt, auch über mich. Die folgenden Jahre haben einen festen Platz in meinem Leben und Herzen und auch dadurch bin ich so geworden, wie meine treuen Leser ihre Miki kennengelernt haben. Das Konzept „Nebenbeziehung“ wegen sexlosem Zuhause ist nicht aufgegangen. Dieses Zuhause und die Partnerschaft wurden von mir aufgegeben, das Haus wurde verkauft.

Und so lange die (neue) Liebe unter schwierigen Bedingungen lebbar war, habe ich die Zeit genossen und genutzt. Eine Grenze kann man nicht so genau ziehen, aber ich habe ungefähr sechs Jahre sehr geliebt. Konsequent. Lange hab ich mich dann herausgelitten und – geweint. Und genau an der Stelle möchte ich mich bei euch- meinen Lesern und Kommentatoren bedanken. Aus euch – auch wenn ihr konkret gar nichts wusstet- habe ich viel Kraft geschöpft, „Miki“ ist ein großer, authentischer und wichtiger Teil von mir.

Und sollte ich irgendwem von euch, nur einfach dadurch, dass ich blogge, bei euch lese und euch ein paar Buchstaben da lasse, so geholfen haben, wie ihr mir…. dann blogge ich nicht umsonst.

Demnächst gibt es hier eine neue Serie zu lesen mit dem Titel „Suchst du noch- oder  liebst du schon?“ Darin lasse ich euch ein wenig teilhaben an meiner Suche nach meinem neuen Leben einem … oder sagen wir „meinem“ Mann. Es werden nicht sehr viele Geschichten sein, weil das Schicksal es dann spannender fand, die menschenscheuer gewordene, gern allein zu Hause hockende, strickende, malende, bloggende Miki von einem Schnellzug der Liebe ohne jedes Haltesignal überrollen zu lassen.

Aber ich bleib bei euch.

Versprochen.

 

    • GZi sagt:

      Hach, schön! vor allem der letzte (Ab)satz ♥ Ih bin schon sehr gespannt auf die folgenden wenigen Stories und die Happy-End-Story :angel: :teddy:
      Schöne Pfingsttage!

    • Lichtschwert sagt:

      „Schicht in der Firma“
      Kein Krankenhaus oder Pflegeheim oder was das noch gleich war?

      Also Miki, du hast ja stellenweise echt verplante Dates gehabt – Treffpunkte nicht ausgemacht, E-Mail-Verkehr bis in die Nacht davor … ich steh ja eher auf genaue Terminierung. ;-)

    • Marc sagt:

      Wenigstens seit ihr aus dem Auto noch ausgestiegen… hätte ja auch ein Parkplatz-Treff werden können! Grins.
      Aber das wäre dann bestimmt eine andere Serie??? Oh oh, welche unmoralische Gedanken… :twisted:

    • Miki sagt:

      @Gesa
      Story kommt und im Augenblick ist bei mir im positivsten Sinne „Land unter“ … daher hier so ruhig… :angel: :teddy:

      @Lichtschwert
      aber lustig war’s allemal! :smile:

      @Marc
      Hab ich mir so meinen Ruf ruiniert? :twisted: :alien: Solche Treffen, wie du wohl meinst :razz: hatte ich noch nie :razz:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: