Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Suchst du noch – oder liebst du schon? Teil 1

[Achtung! Die Story’s sind nicht tagaktuell. Ich hab zwar zu der Zeit gebloggt, wollte mich hier aber nicht als aktuell „suchend“ outen. Ein Klick aufs Herz bringt dich zu allen Artikeln dieser Reihe.]

Wieder mal ein Blind Date. Nach so vielen Jahren. Seit ein paar Tagen telefoniert, davor gemailt. Ich hab mehrere Bilder gesehen, er eins. Treffpunkt  ziemlich weit weg von meiner Wohngegend, 45 Minuten Autofahrt. Ist mir lieber, als bei mir in der Ecke.

Erstes Hindernis: ich wache früh auf, gestern war nix, heute beidseitige allergische Bindehautenzündung! BLIND Date einmal anders! Ich bin zwar Mordillo-Fan, aber hab ich gesagt, ich will aussehen, wie seine Glubsch-Viecher? Nein!

Wir bleiben trotzdem bei der Verabredung. Ich sag noch „bin ich beim 2. Date eben schöner…“ :awink:

Kurz vor’m Treffpunkt müssen wir uns noch zurecht – telefonieren, ist ein belebter Platz, also viele Positionen möglich. Als ich dem Treffpunkt näher komme, sehe ich jemanden stehen. Ein bissel rundlich und unförmig angezogen. Je näher ich komme, umso älter wird er. Schade.

Naja, wir gehen in ein nettes Lokal, eine Art Bar und Cafe in einem. Er ist nett… ja,ja, „nett ist die kleine Schwester von Sch…“ Aber was soll man machen? Als ein fliegender Händler reinkommt und toll duftende Erdbeeren für einen Schleuderpreis anbietet, nehme ich traurig wahr, dass ich von seinem Körper niemals eine Erdbeere naschen werde. Nicht traurig wegen IHM, sondern einfach doof, dass die Erdbeeren noch warten müssen….

Er kriegt ziemlich viel nicht mit. „Reitet“ auf seinem sicheren Job rum und gibt mit Wohneigentum an. Davon wird er auch nicht schöner! Ich nenne ihn „Hilfsberliner“, unterstelle ihm als Beamten (gar nicht meine Zielgruppe!) eine gewisse Schwerfälligkeit, interessiere mich nicht für seine Eigentumswohnung (irgendeine winzige Klitsche, die er schon über mehrere Beziehungen hinweg hat, aber immer bei den Frauen gewohnt hat… herrje, was sich manche Frauen so antun…)

Am Ende geht er noch für kleine Jungs und ist so schnell wieder da, dass mir die Bedienung leid tut, die das Geld, welches er eben noch in der Hand hatte, ja nehmen muss…egal, was er vorher… egal *Kopfkino aus* 8O

Ich hab ihm zum Abschied übrigens nicht die Hand gegeben, sicher weiß er nicht, warum… Wenn er auch so nett war, mein Auto mit mir zusammen zu suchen. Diese Paniknummer wieder. Und weg…

Noch eine SMS in Beamtendeutsch „… ich gehe nach der Verabschiedung ohne Umarmung und Kuss (!) :ko:  davon aus, dass du kein Interesse hast..“  (wovon träumt der nachts??) und dann nie wieder was von ihm gehört. Gut so.

Draus gelernt: frag nach, von wann die Fotos sind! Aber da hat das ganze Paket nicht gestimmt.

Auf ein neues!

 

    • AndiBerlin sagt:

      Hast Du keine Angst er könnte das auch lesen?
      Ich habe auch mal nachgedacht über das eine oder andere meiner Dates mal im nachhinein zu bloggen. Aber zu groß ist die Befürchtung, das eine der Damen die ich getroffen habe das lesen und einiges falsch verstehen könnte.

    • Miki sagt:

      @Andi
      Wär doch gut, dann wüsste er, was alles nicht gepasst hat ;-) Nein, das müsste schon ein riesengroßer Zufall sein…und wenn… MICH würde das nicht stören…..
      Und falsch verstehen? ich gehe nicht davon aus, dass mich alle verstehen müssen. Und wenn man sich mal für eine Stunde tangiert… das kann man doch genauso verbloggen, wie eine Begegnung mit einer Bäckerei-Verkäuferin….finde ich :idea:
      (bei den anderen Blind-Date-Geschichten war das kritischer, das könnten ja die dazugehörigen Ehefrauen oder großen Kinder finden….aber sind ja keine Namen dabei…)

    • Tobsen sagt:

      Naja, solange keine Namen genannt werden, ist es doch ok. :)
      Schade, aber aus Fehlern wird man schlau sagt man doch so schön.

      Viel Spaß beim nächsten Mal.

    • Am Ende hat sich das Warten und suchen für dich ja scheinbar gelont. So glücklich wie du wirkst. Deshalb shit happens.

      Ähm Ehefrauen, na gerade dann solte das verbloggt gehören.
      cu an other time
      on an other place

      der bagalutenGregor

    • Gucky sagt:

      Man muß als Mann auch erkennen wenn man „verloren“ hat… ;-)
      Da du erkennbar kein Interesse hattest ist es doch besser wenn er dich nicht stalkt !

    • Miki sagt:

      @Tobsen
      ich hatte noch Spass…. ;-) … ein paar Anekdoten kommen noch….

      @BagalutenGregor
      Na mit Warten war es nicht getan…. machen! Zugriff! Klappe zu! :P

      @Gucky
      Stalken natürlich nicht, aber das Risiko, nicht zu gefallen, ist ja wohl immer dabei. Das hatte der Herr scheinbar ger nicht auf dem Schirm… naja…

    • DarkJohann sagt:

      Wenn ich über die Situation nachdenke – wie er über seine Eigentumswohnung berichtet – so, wie Du es beschreibst … da läuft im Kopfkino gerade ein Horrorstreifen: Der dicke Beamte von Berlin. Du hast mir den Tag versaut, danke ;-)

    • GZi sagt:

      Wieder mal eine witzige Geschichte (im Nachhinein)… Ich bin immer wieder erstaunt, was so alles möglich ist bei E/erwachsenen (Männern), von dem man dachte, es hätte in der Kinderstube schon gelernt sein müssen ;-) Bin auf die weiteren Geschichten gespannt – vor allem auf das Finale :)

    • Miki sagt:

      @Dark Johann
      Was soll ich dann erst sagen?? ;-) :wow: Naja, sooo dick war er nicht, nur unförmig und unsexy.

      @Gesa
      Also zum Staunen gab es allerhand… :idea:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: