Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Monat: September 2011

Suchst du noch – oder liebst du schon? Teil 5

[Achtung! Die Story’s sind nicht tagaktuell. Ich hab zwar zu der Zeit gebloggt, wollte mich hier aber nicht als aktuell „suchend“ outen. Ein Klick aufs Herz bringt dich zu allen Artikeln dieser Reihe.]

Eigentlich bin ich grad richtig zufrieden. Gelegentlich geht es sogar so weit, dass ich denke, ich will mich auf gar keine Beziehung mehr einlassen. Aber das schwankt …. sehr :red: . Und nun bin ich in diesem Online-Partner-Such-Laden angemeldet, also mal wieder gucken gehen…

„Falls es da draußen noch eine normale Frau gibt (kein Model und kein halber Kerl mit rauer lauter Stimme und mehr säuft als ich) warmherzig und liebevoll die sich eine Familie und vielleicht ein Baby vorstellen könnte……würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen….“

Höhö…. Na von seinen Erfahrungen wüsste ich gern mehr! Hört sich ja wild an! Nix für mich…weiter.. :idea:

Schade, dass ich hier keine Bilder zeigen kann. Stellt euch einfach ein gut besuchtes Gruselkabinett vor. In der Rubrik „meine Besucher“ könnte ich Akquise für Seniorenresidenzen betreiben. Passt doch. Die Opa’s lesen „42“ und trauen es sich mal zu…. Wovon träumen die nachts? Ich hab ja nichts dagegen, dass sich ein flotter 60er eine 55Jährige zutraut. Aber man kann’s auch übertreiben mit seinem Optimismus… :ko:

Und ich selbst gucke so um die Vierzig rum. Problem: Kinderwunsch. Ich denke zwar, dass das oft nur reingeschrieben wird, um den Aktionsradius zu erweitern. Das merke ich daran, dass ich angeschrieben werde, obwohl bei Kinderwunsch eindeutig „nein“ steht und bei ihm „ja“.

Aber Entschuldigung, ich bin 42… ich finde, da sollte das Thema Fortpflanzung abgeschlossen oder eben vom Plan genommen sein. Meine Meinung. Aber das gleiche Thema bei Männern:  Um die 50 und Kinderwunsch! Steht da jemand auf „Wiederholung“ oder war einfach bisher feiern & Co wichtiger? Da kann schon mal ein Zug verpasst werden…oder mehrere… :ko:

Na egal, ich überlasse den Part Kinder machen und kriegen gerne und kampflos den jungen Leuten. Ist wohl auch besser und fairer den Kindern gegenüber. (Davon schließe ich mal Paare, die schon einige Kinder haben und ein Nachzügler kommt noch, aus.  Diese Paare dürften jung geblieben sein und außerdem hat das Kind noch Geschwister, die im Fall von Krankheit o.ä. auch mal einspringen können). Kinder von Eltern, die erst mit 40+ das Thema Fortpflanzung in Angriff genommen haben, tun mir leid. Da ist doch die eigene Schulzeit, das eigene, unbefangene Erleben schon viel zu lange her. Von diesen Kindern wird viel zu viel erwartet. Meine Erfahrung und meine Meinung.  :idea:

So, ein wenig über’s Ziel hinaus, wir wollten doch hier Spass haben…

Bitte sehr:

„Sehr geehrte Damen,
ich bin Romantiker und suche hier die große Liebe, äh……ihr lacht euch gerade zu Tode?“

(gefällt mir)

Und von den Erfahrungen wüsste ich auch gern mehr. Vielleicht sollte ich die Leute mal anschreiben und direkt Interviews machen. Da hätten wir auch Spass!  :alien:

Nachtrag: natürlich schreibe ich hier nur etwas über prägnante, (mir) oft negativ aufgefallene, männliche Exemplare. Es ist mir klar, dass es auf beiden Seiten so aussieht und auch mit mir ist -ganz sicher!- nicht jeder zurechtgekommen. Außerdem hab ich mir meine Eindrücke zu der Zeit direkt von der Seele geschrieben und möchte den Text- auch wenn ich es jetzt anders sehen würde- nicht im Nachgang ändern. Das wäre nicht authentisch.

Miki sucht … und findet … Miki(s)

Wie ich genau drauf gekommen bin kann ich gar nicht sagen. Aber ich wollte mal wissen, was man so findet, wenn man „Miki“ im Netz sucht. Guckt mal:

Hotel „Miki“. Na nicht schlecht. Wer will nach Indonesien?

Oder: „Mach dir dein eigenes MIKI!“ Na dann los!  

Hier gibts Musik …. und hier auch … das ist aber wohl alles ein Miki… ich meine, derselbe… (beim 2. Link kann man „F5“ drücken, dann gibt es einen anderen Song) :idea:

Und hier lese ich schon lange mit, es bloggt noch eine Miki! Das ist immer ein bissel komisch für mich…wennn da steht „von Miki“.

Dann gibts noch Paris Miki… ein Optiker…

Und wie wär’s mit ner Plastik-Miki? :alien:  Nee,ne? Aber Miki Plastik gibts wirklich!

Miki Reisen! Ob ich da Rabatt kriege?? :idea:

Eine Stadt in Japan! Auch nicht schlecht!

Chiki Miki! Ha! Brautkleider! Öhm… :red: 

       Mikis Fahrschule! Wow! Und fahren Audi und VW! Vorbildlich! 8-)

Miki -Service.de … Wer will japanisch lernen??

Miki’s Handels- und Dienstleistungs GmbH … einmal knusprige Hähnchen und einmal saubere Autos… ja, warum nicht?

Und noch „Perspektiven für Alleinerziehende“ … na, das hab ich aber schon hinter mir! :idea:

Und Miki Maus darf natürlich auch nicht fehlen!

Ist ja die reine Mikinvasion! :idea: :alien:

 

100 Tage

°

100 Tage ist es her,

mir ist’s, als wär es ewig her.

Ohne dich- nicht vorstellbar,

wir lieben uns, das ist ganz klar.

 

Trotzdem ist’s nicht immer leicht,

das Rosa-Rot dem Alltag weicht.

Zwei Höhlen- das braucht Organisation.

Ein kleines Kunststück ist das schon.

 

Stress mit der Arbeit- Gesundheitsärger,

manchmal kommt es etwas derber.

Puzzlewahnsinn klaut(e) mit Macht,

viele Stunden unserer Nacht.

 

In meiner eig’nen Küche Gast,

wer mich kennt, sich an den Kopf da fasst.

Doch das ist keine Klage,

es schmeckt lecker, keine Frage! :droling:

 

Essen tun wir beide gern,

das würde uns auch gar nicht stör’n.

Gäb’s nicht den Quälgeist da im Bad,

der schlechte Werte zu melden hat. :-?

 

Du gibst auf dem Fahrrad Gas,

ich mach meinen Sport zu Hause.

Man kaum auf dem Sofa saß,

gibt’s noch ne Spazier-geh-Sause. :idea:

 

Meinen Mordillo-Wahnsinn teilst du mit mir,

hast bekommen auch dein Tier.

Und hast für mich auch Beute gemacht,

mir einen Papagei gebracht.

Noch ein Viech glotzt hier nun.

Und passt mit auf, was wir so tun. :wow:

 

Wie wird es mit uns weitergehen?

Schaun wir mal, man wird es sehen.

Probieren wir es aus!

Volle Fahrt voraus!

:pirate: :skull: :teddy:

 

 

Suchst du noch – oder liebst du schon? Teil 4

[Achtung! Die Story’s sind nicht tagaktuell. Ich hab zwar zu der Zeit gebloggt, wollte mich hier aber nicht als aktuell „suchend“ outen. Ein Klick aufs Herz bringt dich zu allen Artikeln dieser Reihe.]

Ich hab ja nicht gedacht, dass man so seltsame Dinge bei der Partnersuche erlebt. Es gibt Männer, die kontaktieren einen schon so „…du hast es sicher schwer mit deiner Größe…“. Soll das meinen Marktwert (oder mein Selbstwertgefühl) runterschrauben, damit ich mich auf so einen 50+ Affen einlasse? Bitte Männer ü 50 jetzt nicht sauer sein, aber es nervt, wenn man ständig Ansprachen von älteren Herren bekommt, obwohl in meinem Profil steht, bis 50*. Ich bin 42. Rechnet mal, die Lebenserwartung von Frauen ist geringfügig höher. Jetzt soll ich mir einen 10 Jahre älteren Mann anlachen? Damit er 75 ist, wenn ich knusprige 65 bin und mir die Welt ansehen will? (Zumindest, was davon noch übrig ist…) :idea:

Anmerkung: da mache ich Unterschiede, auf  freier Wildbahn zählt auch mehr das Erscheinungsbild als die blanken Zahlen. Charme und Ausstrahlung siegt. Aber „hier“ gibt es nun mal erst die Fakten. Ich werde ja auch bei vielen automatisch rausgefiltert, weil sie bis 40…oder so…suchen.  Das ist eben so. (Die wissen ja nicht, was sie verpassen …) :wow:

Die andere Anmache ist komplett anders, gefällt mir aber auch nicht. Ungefähr so: „was macht eine so bildschöne Frau hier auf dieser Plattform?“ *rotwerd* Hört sich ja einerseits gut an, aber mich stört da einiges. Zum einen die Abwertung der Plattform an sich- ich finde das absolut zeitgemäß- und auch dieses „sich-klein-machen“. Die richtige Ansprache wäre ungefähr so: „Hey, tolle Frau, hier ist er, dein Held! Wann und wo kann ich dich abholen?“ …oder so. Geht natürlich voll in die Hose, wenn es dann (wieder) so ein gealtertes Exemplar ist. Und dann kommt noch dazu: Männer mogeln gnadenlos beim Alter! Gnadenlos! 5 Jahre sind da mal gar nix! :ko:

Was ich auch richtig blöd fand: ein Profil eines ansehnlichen Kerls, Dank Filterfunktionen richtige Stadt, Größe, Alter, Nichtraucher… was lese ich da?? „Ich hab es ja eigentlich gar nicht nötig, „hier“ zu suchen, aber ich hab sonst so wenig Zeit.“ Aha. Sackgesicht. Xxxxx xxx x  xxxxxx xxxxx xxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxx xxxxxxxxxxxxxxxx!!! (Zensierte Ausdrücke)! Schade nur, dass es genug doofe Weibsbilder gibt, die auf den anspringen. Auf jedem Foto ein anderes fettes Auto mit drauf. Der hat es TOTAL nötig! :ko: :sick:

Einer geht noch! Schreibt mich ein großer Kerl an, 2 Jahre jünger als ich. Foto schwer grenzwertig, er auf (schrecklichem) Sofa, neben sich ein gesticktes Kissen mit Weihnachts-Super-Kitsch-Motiv. Auf der Sofalehne ein extrem hässlicher Plüschbär (und wenn ICH das schon sage!). Seine Mail 08/15. Ich so: „das Foto ist doch hoffentlich nicht bei dir entstanden, sondern das ist Muttis Sofa?“  Kommt prompt: „Nein, das ist mein Sofa und auch wenn Knut jetzt schon tot ist, der bleibt hier!“ Naja, ich hatte ja schon gedacht, nach meiner Antwort meldet er sich gar nicht mehr. Tapfer hat er es noch mehrmals versucht. Ein junger Mann mit Olibar, Pullunder, Stickkissen und Plüschknut. Wer will? :whaaa: :alien: :sick:

Was mache ich eigentlich hier? :ko:

*Auch das hatte ich inzwischen runtergeschraubt. :wow:

Fluch und Segen – moderne Medizin

klick hier für alle Story's

Bildquelle

Wie Stammlesern bekannt ist, hab ich ein Problem mit meinem Eisenwert im Blut und damit mit meinem HB. (für alle Story’s Apfel klicken!)

Nachdem ich jede orale Substitution nicht vertragen habe – die Kapseln und leider auch die Dragees machen u.a. böse Bauch-Aua – hab ich gedacht, eine Lösung wäre gefunden!:

Substitution per Infusion.

Nach einer Unverträglichkeit des 1. Präparats wurde etwas passendes gefunden. Neulich schimpfte ich sogar über den Doc, der mir –meiner Meinung nach- zu wenig „spendierte“.

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

Ich erhielt also am 1.9.2011 eine weitere Infusion. Derzeit bin ich wieder eifrig am Sporteln und die Körperfettwerte bewegten sich auf die 32 % zu (ja, war vorher zu hoch, ich nenne mich dann freiwillig „schwabbelschlank“), Muskeln steuerten die 33% an. (Normal für Frauen sind ab 30%).

Und was passierte nun? Meine Analysewaage leistet gute Dienste und zeigt ab dem Infusionstag bescheidene Werte. Diese werden derzeit sogar schlechter, trotz laufendem Sportprogramm. Erst dachte ich, dass kann nicht zusammen hängen. Nun weiß ich es besser:

Eine – von sehr vielen!- Nebenwirkungen von Eiseninfusionen:

Lipidperoxidation

Nein, ihr müsst nicht nachlesen, aber es passiert eine zellschädigende Kettenreaktion. Diese hat nun meine Waage offenbar dargestellt und meine Recherchen ausgelöst. Und nachdem Pirat und ich gemeinsam gerätselt haben, Sport- und Speiseplan der letzten Zeit durchgegangen sind und keine großen Verfehlungen entdecken konnten und ich den Begriff „ranzig“ im Zusammenhang mit der chemischen Reaktion erwähnte… gestand er mir vorsichtig, dass ich „anders rieche…“ :question:   :depresive:  Tja, wer sagt das schon seinem Partner gern, aber er darf das. Außerdem war ja nun alles klar. (Ein „Apfelgeruch“ ,der beim derzeit schlechten Zucker möglich wäre, wurde ausgeschlossen..es blieb mangels anderem Ausdruck bei ranzig… naja… :-? ).Meine weiteren Recherchen brachten auch nichts Gutes zum Vorschein.

In diversen Foren las ich, dass nach der 1. Infusion alles toll war (wie bei mir) aber später schlimme Nebenwirkungen auftraten (z.B. Schlaflosigkeit, Übelkeit, dauerhaftes Schwindelgefühl, Gelenkprobleme….). Und was sich in allen Fällen wiederholt: die Ärzte sind ziemlich rat- und hilflos.

Und das hab ich auch gefunden:

„Für generell bedenklich erachtet Professor Klaus Schümann vom Walther-Straub-lnstitut für Pharmakologie und Toxikologie in München eine Eisensubstitution.
Zwar funktioniert die homöostatische Regulation bei Eisenmangel recht gut, indem mehr resorbiert wird.
Ein dauerhafter und massiver Eisenüberschuss lässt sich homöostatisch offensichtlich nicht so leicht regulieren, was eine Eisenüberladung zur Folge haben kann.
Freies Eisen im Organismus reagiert äusserst aggressiv und führt zur Bildung von freien Radikalen.
Diese wiederum setzen gebundenes Eisen frei- es entsteht ein sich selbst verstärkender Reaktionskreislauf, der zell- und organschädigend wirkt. Epidemiologische Studien zeigen, dass Patienten mit vollen Eisenspeichern ein signifikant höheres Krebs-, Arteriosklerose- und Herzinfarktrisiko besitzen.
All das nährt laut Schümann den dringenden Verdacht, dass “hohe Eisenvorräte im menschlichen Organismus ein Gesundheitsrisiko darstellen”.

Quelle(n):

SchümannK: Safety Aspects of lron in Food. Annals of Nutrition &
Metabolism 2001/45/5.91-101

Für Interessierte: Nebenwirkungen der intravenösen Eisentherapie

Bei mir ist bei der Gelegenheit noch der Blutzucker komplett entgleist, bin grad am Basteln, die Pumpe braucht wohl ein neues Basalprogramm. Die für mich typischen, in über 20 Jahren gut funktionierenden Vorwarnprogramme meines Körpers haben versagt (Sehstörungen, zwar hinderlich, aber dadurch reagiere ich immer zeitnah… danke, mein lieber, gebeutelter Körper, ich war für diese Warnschüsse immer sehr dankbar- auch wenn ich gemeckert hab…) :eyes:

Eine Nebenwirkung einer Infusion ist auch (durch den Angriff durch freie Radikale) eine Infektanfälligkeit. Wie hilfreich, dass meine Frau Zucker-Doktor mir gleich mal (5 Tage später) die Grippeimpfung verpasste. Die Grippesymptome erwischten mich am gleichen Tag, wenn auch sehr abgeschwächt. Will hier nicht nur meckern immer… aber jeder Arzt sieht wohl immer nur „seins“. Und alles wissen können die Ärzte eben nicht, daher bin ich generell ein schwieriger (mündiger) Patient.

Und nun werde ich die Infusionen verweigern, ich bin mal gespannt, wie sie nun mit mir weiter-doktern wollen. Aber ich will auch nicht irgendwann als Onko- Patient in der Arztpraxis sitzen. Und ich denke, das hatte mein Häma/Onko – Doc bei seinem „Geiz“ im Blick. Da will ich ihm mal verzeihen, dass er meinen Diabetes vergessen hat. Erstmal muss ich sowieso den Zucker in den Griff bekommen und ansonsten heißt die Parole: weitersporteln und auf Besserung hoffen! Go!

PS: Derzeit steht mir der Sinn nicht sehr nach bloggen & kommentieren… aber das wird wieder…. *hoff*

:eyes:

 

Schlechtes Gewissen…. aber… trotzdem grün…

Ich hab ja dieses Jahr wegen meinem/n Balkon/s ein schlechtes Gewissen. Irgendwie hab ich es trotz aller guten Vorsätze nicht geschafft, ihn/sie „ordentlich zu bepflanzen. So wie es sich gehört… in Balkonkästen und so…

Hier hatte ich ja einen tollen Besucher gezeigt. Der Zeitpunkt der Vorstellung war perfekt, nicht viel später war die Blütenpracht durch verschhiedene Unwetter zerstört. Aber sie bemüht sich derzeit noch einmal und ist seeehr gewachsen:

Bleibt die Frage nach dem Winterquartier… :-?

Meinen Moosröschen ist das Nicht-in-einen-Kasten sperren scheinbar gut bekommen. Eigentlich möchten sie sich bedarfsgerecht von unten voll Wasser saugen und nie austrocknen und nie versumpfen. Doch der Sommer bescherte Wassermassen von oben, so dass sie oft Matschfüße gehabt hätten. Aber ich hab sie dann trocken gestellt, so dass überflüssiges Wasser rauslaufen konnte. Schwieriger war, sie dann – in den kleinen Töpfchen- nicht austrocknen zu lassen. Ist aber bisher gut gelungen, sie danken es mit Dauerblühen.(Felix: dein Töpfchen (2. von rechts) ist auch dabei, so winzig, wie es angefangen hat – und was es zwischendurch „erlebt“ hat- ist es doch toll geworden, ne?)

Die Hortensie hat sich auch toll gemacht. Hab grad zum Fototermin drei nun doch etwas braun gewordene „Bälle“ abgeschnitten.

Und meine „kleine“ Birkenfeige ist jetzt auch locker 2,10m hoch. Und die Geldbäume wuchern lustig…wenn’s mal mit der Kohle genauso einfach ginge… :depresive:

Es gibt/gab noch einen lustigen Kasten. Aus dem Vogelfutter vom Winter kamen 2 Sonnenblumen und später anderes, lustiges, buntes Zeug. Jetzt auch noch Gänseblümchen. Der Kasten ist echt hübsch, aber nicht wirklich fotogen :depresive:

So ist es dieses Jahr irgendwie alles von ganz alleine gut geworden, aber nächstes Jahr will ich es wieder „richtig“ machen.

Lustig ist auch; ich hab eigentlich gar keine Pflanzen gekauft. Die Röschen sind überwiegend von meinem Pirat, außer eine, die hab ich nur als winzige Deko zum Geburtstag von Felix gekauft, da ich ihn nicht mit Blumen stressen wollte (welcher Student hat schon Vasen…? :red: ). Überleben und Wachsen usw. war gar nicht unbedingt eingeplant. Und nun ist es so eine schöne Gruppe geworden. Die Hortensie ist von lieben Nachbarn (die mich vielleicht zum Bepflanzen animieren wollten? :red: ) So kam bröckchenweise immer etwas hinzu…

Hat jemand einen Tipp zur Überwinterung der Röschen?

Und noch etwas ganz anderes: diesen Artikel fertig zu schreiben, hat mich Jahre meines Lebens gekostet! :ko:  Meine Nerven. Text weg, Bilder weg! WordPress nervt! Dann auf einmal falsches Bild, Text wieder weg. Änderungen gehen gar nicht. Hatte schon ein paar Meldungen, dass es anderen auch so ergangen ist. Hat jemand eine Idee?? (Ich hoffe, das mit dem Kommentieren klappt, da gab es auch schon Probleme…. :depresive: :question: …)

 

 

 

Wiederholung

Heute gibt es hier mal eine Wiederholung, aber tief im Blog verkramt … das ist ja wie im finsteren Keller verbuddelt. Ein Video, welches gar nicht neu, aber schön ist. Und was irgendwie zum Freitag passt…oder so…
Den Text des Songs verstehe ich allerdings nicht, ich hoffe, ich muss mich dafür nicht schämen :red::red:

Ich interpretiere das mal so: es ist nicht alles das, was es auf den 1. Blick zu sein scheint :wow: :idea:

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!  :teddy::teddy:

Suchst du noch – oder liebst du schon? Teil 3

[Achtung! Die Story’s sind nicht tagaktuell. Ich hab zwar zu der Zeit gebloggt, wollte mich hier aber nicht als aktuell „suchend“ outen. Ein Klick aufs Herz bringt dich zu allen Artikeln dieser Reihe.]

Ja mei!

Ein Münchner schreibt mich an. Mein Profil gefiele ihm so. Schreib ich zurück, ja, schade, aber passiert mir auch manchmal. Kann man nix machen. (Dass er mir zu alt ist, schreibe ich nicht). :ko:

Er lässt nicht locker. „Bin demnächst in Berlin“. Ach herrje. Ich erstmal „ohne Bild geht nix“. Also meine Mailadresse raus, ist sowieso nur für diese Aktion erstellt, wird nur dafür genutzt. Ich fürchte nur, das arme Postfach wird ein Kuriositäten-Kabinett. :sick:

Dann ist er auf einmal offline, ich denke noch „aha, kein Bild, so schlimm isses also“. Nach 10 Minuten issa wieder „da“. Nanu, wurde er von seiner Frau gestört? Sein Profil ist nämlich so dürftig ausgefüllt, das könnte „so einer“ sein.

Dann kommt das Foto. Ach herrje, Miki, nu lass dir mal was nettes einfallen. Das klingt dann so:

Hallo M…..,
danke für dein Bildchen.
Ich hatte gestern dann keine Zeit mehr für eine Antwort.
Wurde geradezu bombardiert mit Nachrichten (seltsam, die Tage davor war es gähnend langweilig). Es ist ein Berliner in den Focus gerutscht. So dass mein Wunsch nach einem Bild von dir fast schon überholt war, als es ankam. Ich hoffe, du bist mir nicht böse.
Ich kann das so gut verstehen, da gefällt einem jemand und dann gibt es solche Hinderlichkeiten, die ein schnelles Kennenlernen verhindern und dann noch die Konkurrenz…

Aber danke für dein nettes Kompliment.
Liebe Grüße
…….

Das war auch nicht gelogen, den Abend war richtig was los noch. Zwei neue Kandidaten im Visier, Größe, Alter, Wohnort ok., einer wieder ohne Bild. Man darf gespannt sein, ich werde berichten.

Aber will man es glauben? Ich erhielt noch eine Antwort:

Betreff: Absage??  :ko: …whaaa…

Hallo ….,

Deine Absage ist sehr höflich.-vermutlich bin ich nicht Dein Typ.

Ich geh ja 100% nicht davon aus, dass Du binnen weniger Stunden,
Deinen Traummann gefunden hast.
Also ich bin irgendwann ohnehin in Berlin,..ist Dein „Zug“.
Wäre schade,..ne Berliner Weisse geht immer.
Danke, M….

 

Sagt ihr mal, ist der blöd?

Und klar, da kommt er mal nach Berlin und ich schwinge mich wenn’s geht noch in die Innenstadt, zahle Parkraumbewirtschaftung oder wahlweise Knöllchen für ne Berliner Weisse und ein Gespräch mit einem alten – vermutlich verheiratetem – Glatzkopf! Tolle Aussichten! :disapointed:

Den hab ich mal schön ausgeblendet, so werde ich bei meinen abendlichen Belustigungsrunden auf der Verkupplungsseite nichts mehr von ihm sehen.

Gut so!