Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Jahr: 2012

Ein gutes 2013 … und einen tollen Rutsch hinein…

wünscht euch Miki! mikisilvester12

Der Rutsch wird ja oft überbewertet, die hohe Erwartungshaltung an diese eine Nacht macht es schon mal anstrengend. Ich hab schon schöne Silvesterabende allein verbracht, mit mir im Frieden, Vorfreude auf kommendes, Nachsicht mit meinen Fehlern… puzzelnd, essend, trinkend, telefonierend…  Hab auch schon trübe Feten durchgehalten, wo ich mich nur nach Hause gewünscht habe. Leute doof, Lokalistion doof, Essen doof, kalte Füße, lange auf Taxe gewartet…grrrr… Und die schönsten Partys waren immer „in Familie“. Und so ist es bei uns diesmal auch geplant. Was feines essen, lecker trinken, ein paar lustige Spiele, wenn wir es satt haben, mal über’s TV herziehen… mal schaun…

Und ihr so?

Auf jeden Fall wünsche ich euch ein paar schöne Stunden mit lieben Menschen und ein gutes Jahr 2013. Sollte manch einer sagen, „es kann nur besser werden“, so schließe ich mich diesem an. Das Jahr 2012 … hat es mir nicht besonders leicht gemacht. Also auf ein neues! Prost!

Sektanimiert

Ich denke nach …

mikilesebrilleJa, ich denke darüber nach, mich hier wieder regelmäßig sehen zu lassen.
Ich hab jetzt mit Absicht nicht geschrieben „zu bloggen“. Dies hier ist (schon immer) ein Guckkasten in mein Leben, mein Tagebuch. Und immer wieder passiert mir, dass ich einen alten Artikel lese und mich erst dann wieder erinnern kann, Beispiel von heute: Das Elend eines Handys. Hatte ich komplett vergessen.  :shock:  Und nun gibt es neues Elend (für’s Handy): ich hab ein geiles Padfone!!  Da darf es mal Weihnachten zu Hause verbringen und wird arbeitslos! So kann es gehen, das Leben  :whaaa:

Zurück zum Thema. Mich haben einige Dinge in der „Bloggerszene“ dann so geärgert, dass mir wirklich die Lust vergangen ist. Erst waren Links heiß begehrt. Dann äugten „alle“ (Neider?), wer verlinkt was… und warum…und überhaupt? Wer darf was? Wer schwärzt wen an? Eben wurde ich noch um Verlinkung gebeten, es wurden Links produzierende Aktionen gemacht (ich finde schön, wenn man immer wieder neue Leute findet, fast möchte ich sagen „kennen lernt“). Auf einmal soll man Links löschen, mein Blog würde die Bewertung des anderen herabsetzen. Gehts noch? Das Gemuschel um Ranking & Co., Zahlen usw. …es stinkt mir! Meine Seite hat das Jahr fast verschlafen, trotzdem verirren sich täglich viele (Hundert) Besucher zu mir. Zu alten Artikeln, die mit den richtigen Schlagwörten ausgestattet so manch einem, der (auch) über den Hermes-Versand schimpfen will, sich über Nebenwirkungen von Eiseninfusionen informieren will, Tipps für irgendwelche Dinge sucht, die mich eben auch schon mal beschäftigt haben u.ä. im besten Fall geholfen haben. So ist das ja auch gedacht. Und mir war auch immer klar, dass einiges kaum einer interessant findet. Na und? Ich bin ja kein Unterhaltungskasper.

Mein Blog, meine Sicht der Dinge, meine Wertung und Erfahrung, wenn ich lobe oder eben auch nicht. Meine Entscheidung, wen oder was ich verlinke. ALLES meins.

Gerade hab ich festgestellt, dass mein lieber Admin *Zeigefingerwackel* mir den Zugriff zu den Plugins verbaut hat  :what: Nun ja, ist eine Überlegung wert, mich wirklich nur noch mit der Befüllung mit lustig aneinandergereihten Buchstaben und /oder Bildern zu befassen und das Gerüst tatsächlich dem Felix komplett zu überlassen.

Wir werden sehen.

Um wieder „reinzukommen“ mache ich mit mir selbst die Aktion „Jeden Tag ein Foto“. Ob mit oder ohne Buchstaben, Hauptsache…es tut sich was…

Vielleicht braucht noch jemand einen Schubs und mag mitmachen, ich fänd’s lustig.  :lol:

 

herzen.klein

 

 

bloggen aus dem Bett….

Das gab es bei mir ja noch nie… im Bett bloggen. :???:  So auf halb acht, mit Laptop lümmeln, das schon. Aber im Bett liegend schreiben… das geht nun mit meinem ASUS PadFone 2 … ein heisses Teil. Noch längst nicht alles ausprobiert, eine neue Simkarte ist im Anflug. Da geht ja noch so viel mehr!!
Und vielleicht kommt auch die Bloggerei wieder etwas in Schwung. Immerhin „gucken“ noch ca. 300 Besucher täglich vorbei…
Denke über eine Aktion nach „Jeden Tag ein Foto“. Das wäre doch schon mal besser als nix, oder? Ausserdem ist die Kamera in meinem neuen Spielzeug hochgelobt, so ziemlich das Beste, was es derzeit auf dem Markt gibt….sagen die Kritiken.
Mit dem Foto -wenn auch nicht ganz von heute- will ich mal anfangen.

Carrera

Ja, so kann ein Wohnzimmer aussehen, wenn erwachsene Jungs spielen. Inzwischen auf ca. 12 Meter erweiterte Carrera Bahn, cooles Ding. Ich drehe meist meine Runden als unberechenbares Safety Car… ein Spass!
So, nun muss ich noch ein wenig optimieren, das Bild hat doch etwas gezickt beim Einfügen (wollen) … *grummel* ..soll ja eine WordPress App geben, sagt der erstaunte, zu Besuch weilende Sohn, als seine schon zum schlafen abgemeldete Mutter noch mal rausgekrabbelt kommt und grummelnd an den Computer geht…

Bis hoffentlich bald
eure Miki

Es zuckt noch – lebt es noch?

 

Liegt es an der Weihnachtszeit?

Liegt es daran, dass es mir – gesundheitlich – wieder besser geht?

Liegt es eben daran, dass es mir lange ziemlich schlecht ging?

Komme ich wieder in die Spur?

Kann ich mich mit dem Ende vom Jahr 2012 auch aus der Zeit der chaotischen Jobwechsel, Lethargie, Lustlosigkeit, Zweifel … befreien?

Das Jahr hat mich verändert. Oder zumindest hat es die Prioritäten verändert.

Ich hab 2x meinen Job gewechselt, bin also in der Dauer-Probezeit. Das ist schon anstrengender, als wenn man im gewohnt-bewährten Job fest im Sattel sitzt.

Meine Eisenwerte ( und der HB) sind mal – von mir viel zu lange ignoriert – SO RICHTIG in den Keller gefahren. Treppen steigen? Einkäufe in die Wohnung tragen? Zügig laufen?? War nicht mehr. Nun weiß ich, wie man sich mit 80+ fühlt.

Felix ist – erstmal für ein halbes Jahr- in die Schweiz gezogen. Mit Brummer. Wer mich kennt, war schwer verwundert. Ja, das geht, auch wenn es anfallsweise schrecklich ist.

Wer hier immer mitgelesen hat, kann mir sicher einigermaßen folgen, wer nicht und wen es trotzdem interessiert, kann ja den Erinnerungshilfen (Links) folgen.

Wollte nur sagen, mir geht es gut. Ich bin glücklich mit meinem Pirat. Und hab durch ihn eine tiefschürfende Erkenntniss gewonnen. Er nennt mich sein „autistisches Gremlin“. Ich hab mich totgelacht… und den Funken Wahrheit entdeckt. (Autisten und Betroffene der tatsächlichen Erkrankung im medizinischen Sinne bitte ich um Entschuldigung für den Mißbrauch. Und die Gremlins natürlich auch.  :oops: )

Wünsche euch noch eine schöne Vor-Weihnachtszeit, oder erstmal einen schönen 3. Advent!

22

bbroianigo/pixelio.de

Werbung zum Lachen- wie ich sie mag

Daran sollten sich die Werbe- macher mal ein Beispiel nehmen. Ich kann darüber herzhaft lachen. Das kommt bei mir an. Und nicht säuselnde Frauenstimmen, die mir was über blöde Kosmetikprodukte vorlügen, „soundsoviel Prozent würden das Produkt ihrer Freundin empfehlen“. Ja, ja…und dann kommt raus (gaaanz schnell gucken UND lesen, wird Millisekunden lang eingeblendet!): 63 Frauen wurden befragt. Oder so.

Aber das hier, das macht Spass:

 

Olympiade 2012 – Google – Doodle- Sammlung

Gestern wurde die Sommerolympiade 2012 in London feierlich eröffnet.

Schade, dass ich das Entzünden der Flamme nicht mehr sehen konnte, die Augenlider haben vorher dicht gemacht, die Lampe im Kopf war längst aus. So spät in der Nacht… dafür hab ich wenig Verständnis, gerade auch für die Sportler, die heute schon dran sind, ist das doch eher suboptimal. Naja…

Aber Google doodelt mit… und diese Bilder will ich hier mal sammeln… ich hoffe, mir entwischt keins…

hier gucken, es bewegt sich. Der Sportler ist wahrscheinlich aus Deutschland…  :grin:  Höhö… jedenfalls der, den ich immer springen lasse, der ist nämlich noch nie drüber gekommen. Mit den Pfeiltasten könnt ihr es auch mal probieren… (im Chrome funktioniert es…)

Auch heute (am 08.08.12) kann gespielt werden. Hier.

Und auch am 9.08.12 könnt ihr aktiv an der Olympiade teilnehmen! Viel Spass und Erfolg! :mrgreen:

Fußball? Hier!

[Brummer sagt:] Du Verräterin!

Du hast immer gesagt, ich bin dein Bester! Egal, wohin wir gefahren sind, ob du sauer warst, oder traurig… wenn wir beide losgebrummt sind, war alles schon fast wieder gut!

Was für einen Zirkus hast du gemacht, damit du mich bekommst! Die Zeit drängte, meine Baureihe neigte sich dem Ende zu! Was hab ich mich auf dem Fließband gefreut, was du mir alles ran- und rein- konfiguriert hast! Und dann stand ich da: dein Brummer!

Du hast mich zusammen mit Felix in Wolfsburg abgeholt! Guck!

Du hast gesagt, du bist MEIN MENSCH!

Du hast mir erzählt, dass du einen Job gekündigt hast, damit du endlich deine Arbeit mit einem vernünftigen Auto machen kannst! Mit mir! Gleich in der ersten Woche hast du mir eine Schramme an der Schürze vorne verpasst, weil dort so eine blöde Bordsteinkante war, alle Autos hatten ihre Nase drüber, bei meiner hat’s geknirscht! Du hast dich sooo geärgert und ich hab gesagt, ist nicht schlimm. Hauptsache wir fahren und haben Spass!

Am Anfang musstest du noch sooo viel Versicherung bezahlen für mich, dass du auf viele andere Dinge verzichtet hast. Damit ich bei dir sein kann!

Zu meinem 1. Geburtstag hab ich ein cooles Geschenk bekommen!: eine ABT 4-Rohr- Edelstahl- Endschalldämpfer und natürlich eine in Wagenfarbe lackierte Heckschürze! Guckt!

Brrrrrrrrrruuummmmmmmm! Mit dem Sound wurden wir sogar manchmal von Golf-Fans angesprochen! „Geiler Sound“! Höhö…brummm! Und Fußgänger und Radfahrer springen -auch ohne Hupen- ganz schnell aus dem Weg !

Dreimal hat geklappt, dass du mich in deinen Arbeitsvertrag mit reingehandelt hast! So konnte ich dir bei allen kniffligen Terminen beistehen, haben wir irgendwelche sonstwohin ausgelagerten Weiterbildungsstätten oder auch lustige Hotels gefunden. Und die Kunden natürlich… und mit ein bissel Glück auch Parkplätze…

Kaputt hast du mich gemacht! Blödes Wildschwein! (Arme Sau!) Da hast du dolle rumgekurbelt, dass ich schnell wieder fit bin. Im Frühling wurde noch ein Spätschaden gefunden, der aber auch behoben wurde, nachdem wir wieder zig Autohäuser ziemlich vergeblich aufgesucht hatten.

Seit März sind wir wieder ganz woanders rumgedüst. Aber dein Gesicht wurde immer grimmiger, wenn du aus dem bestimmten Haus raus kamst. Dann hab ich dich zu einem Ort ziemlich weit weg gebracht, zweimal. Eigentlich gucktest du froh, aber mich auch irgendwie traurig an, beim 2. Mal.  Ja, und dann musstest du es mir sagen: du wirst mit einem anderen fahren! Ein anderer bringt dich von Termin zu Termin! In einen anderen steigst du früh ein, ein anderer erlebt wilde Sachen mit dir! Ich steh da!

Du sagst, du musst. Du hattest keine Wahl. Dass der andere gar nicht schön ist. Dass du nur mich liebst. Und was hab ich davon?

Nun gut, tröstlich ist, dass Felix nun mit mir fahren wird. Er muss zwar erst hier in die hoffentlich bald frei werdende Wohnung ziehen… aber das war ja sowieso geplant. Du sagst, er wird eine Weile ganz weit weg mit mir brummen.

Trotzdem bin ich traurig. Morgen holst du den anderen. Schnief. Und du gruselst dich vor’m ersten Arbeitstag. Und ich kann dich nicht trösten, dir keine Sicherheit geben. Wo ich doch auch deine fahrende Handtasche war, dein mobiles Wohnzimmer. Schnief. Ich bleib hier stehen. Schnief.

Wenn ihr unsere Storys lesen wollt: hier. Ist aber viel, denn Miki liebt mich! Hat se gesagt!

(Und ich bleib auch „Miki’s“, aber darf eben auch mal mit Felix brummen.)