Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Nicht meine Woche…

Mond 19.3.2011.0.47UhrIch komme, nachdem ich mein Auto genau davor platziert habe – also schon mal ein Erfolgserlebnis – früh und gut gelaunt -dienstlich- in eine mir bis dahin unbekannte Arztpraxis. Zwei junge (hübsche) Arzthelferinnen unterhalten sich grad fröhlich, dass sie für 5 Monate zu machen (wollen) und in der Zeit in die weite Welt reisen. Grad will ich sagen: „Fein, ich bin dabei“ und sage „Gute Nacht!“ :shock:

Nein, ich hab kein Tourett- Syndrom, es ist mir unerklärlich, wo „das“ her kam. Aber egal, die Arzthelferin 1 sagt sofort: „Sie gefallen mir, sie können öfter kommen!“

Wir haben schön gelacht. Arzthelferin 2 hat mir die gewünschte Verordnung ausgestellt, auch wenn sie 3 Anläufe brauchte… wir hatten Spass!

Später musste ich die Praxis anrufen, um mitzuteilen, dass der Patient verstorben ist. Kam daher das „Gute Nacht“? :shock:

Und heute: ich fahre nach TomTom. Muss aus dem Südosten in den Nordwesten der Stadt. Das macht sich gut über die Stadtautobahn. Wegen Verkehrsstörungen (…)  fragt mich TomTom 2x, ob ich die Route ändern will. „Nein“. „Nein“.

Dann überlistet er mich und „schmeißt“ mich runter (von der Autobahn), wo ich mich nicht wirklich auskenne. So kreuze ich voll durchs Stadtzentrum. Unfreiwillig, aber es geht ganz gut.

Doch ich hab eine Erzfeindin in der Stadt: Die Goldelse!

Foto: brit berlin/pixelio.de

Foto: brit berlin/pixelio.de

Das ist der größte Kreisverkehr in Berlin und hat mich schon Stunden meines Lebens (und fast so manches „Auto-Leben“! ) gekostet! :sick:

Und es kommt, was ich nicht „auf dem Schirm“ hatte: auf einmal steht sie vor mir!! Ich hab es zu spät gesehen… ja, ja, so fahre ich Auto… also konnte ich nicht mehr an der Kreuzung davor abbiegen, zu viele Spuren, zu viele Autos…

Also Plan B: ich fahre gnadenlos dem Vordermann hinterher, irgendwo MUSS er ja raus!

Plan B klappt nicht, der vor mir klebt an seinem Vordermann und fährt trotz „ROT“ hinterher (Hey, gleiches Problem, Kumpel?) :whaaa:

Da stand ich da. Ganz vorne. Nun greift Plan C: gaaanz schnell starten (bei „grün“!) und freie Auswahl bei den gefühlten tausend verwirrenden Spuren um die Else… So geschehen. Hab wahrscheinlich 7 Spuren …oder so… wild gekreuzt und mein Ziel (3. Ausfahrt) klar im Visier! Geschafft!

Siehste! Geht doch!

Am Abend sagt mein Pirat: „Soll ich mit dir mal üben fahren?“

Miki: „Ha, das hat schon mein Fahrlehrer versucht! Leider waren dann die zwei Stunden rum!“ :sick:

(Da hat der Pirat  furchtbar gelacht! Gemein??) :skull: :pirate:

Und, Lust auf eine StadtRUNDfahrt a la Miki??

Gute Nacht! :sleepy:

    • Das gefällt mir sehr – und das wirst du nächste Woche bei mir „verarbeitet“ sehen, denn es geht mir ähnlich – nur dass ich Fahrschule in Görlitz gemacht habe – da gab es nur einen Kreisverkehr, und bei dem bin ich bei der Motorradprüfung auch noch durchgefallen, weil ich die Straßenbahn nicht habe klingeln hören, als sie losfahren wollte – und geguckt habe ich nur auf die Rücklichter des Fahrschulautos vor mir.

    • Iris sagt:

      Tja, Goldelse. Da lohnt sich doch immer erst eine Besichtigungsrunde um sorgsam überhaupt seine Ausfahrt zu erkennen. Und dann beim zweiten oder dritten Mal erst raus. Dann kann man es gut vorbereiten von wegen Spurwechsel. Für Linksfahrer ist das allerdings nichts. Die kommen nie wieder raus ;)

    • Frau Doktor sagt:

      Hach auch nicht meine Lieblingsstelle, ich meide sie auch wenn ich kann, aber da gibt es in Berlin noch andere Kreisverkehre und ich habe Berlin schon viele km durchfahren. Es wird nur wenig besser ;) Du bist nicht allein.

    • GZi sagt:

      ich kann mich nur anschließen, ist auch nicht mein Ding, Kreisverkehr generell nicht, egal, wie groß oder klein ;-) mit Berlin können wir hier ja ohnehin nicht mithalten und für die Goldelse bin ich auch zu selten da, aber ich mag es schon in Kiel oder Hamburg (erst recht) nicht… und wenn ich mich erinnere komme ich genau heute Nachmittag, wenn ich nach HH zur Schulung fahre an einem der größeren an und hoffe, dass mich mein Nüvi gut führt, denn da war ich auch noch nie… Also: Auch ich teile mit Dir! ;)

    • AndiBerlin sagt:

      Dann schlage ich vor das Du erst mal nach Teltow zum Kreisverkehr- üben kommst. Da gibt es ganz viele einspurige Kreisverkehre… die dürften Dich nicht überfordern. ;)

    • Miki sagt:

      @Clara
      Ich bin ja nun doch schon öfter durch das Ding gekreiselt… war nur sehr lange her…aber ich glaube, das kann man nicht üben oder lernen. Denn wenn man selbst alles richtig macht, gibt es ja noch den anderen Teil der Autofahrer.. die sich eben auch nur auf gut Glück da durch quälen. Wenn ich an Berlin- Besucher denke… die das Drama ja erst mittendrin erkennen… :whaaa:

      @Iris Ich hab auch gleich mal geguckt, wieviel Sprit ich hab… für den Fall der Dauer-Runde :lol:

      @Frau Doktor
      Ja, wirklich schön, dass es nicht nur mir so geht… und Männer können sowas ja nicht zugeben… das wissen wir ja :razz:

      @Gesa
      Kleinere Kreisverkehre mag ich eigentlich, zumindest, wenn ich sie einmal geübt habe. In Berlin wäre da z.B. der Strausberger Platz zu nennen. Meine erste Runde da durch wird eine Ex Kollegin von mir nie vergessen, sie war nämlich Beifahrerin… ich hab aber genau dort gearbeitet, also konnte ich jahrelang üben…und hab so manchen Fehlversuch anderer gesehen (und gehört).

      @Andi
      Ja, die Provinz- Kreisels… die mag ich eigentlich, auch wenn man es bei Kreuzungen hätte belassen können, scheint modern zu sein…

    • Pirat sagt:

      @Miki

      Ach je `ne Stadtrundfahrt mach ich gern mit :pirate: . Und an der „Goldelse“ können wir üben :angel: . Ist eigentlich gar nicht so schwer :skull: . Zugegeben die haben die Verkehrsführung vor einiger Zeit geändert da musste man aufpassen :sick: . Wenn man sich aber an den Pfeilen orientiert und den Blinker benutzt :razz: kann fast nix schief gehen. Und danach auf den Fernsehturm ein Eis :oops: schlecken.

      :skull: Pirat :skull:

    • Miki sagt:

      @Pirat
      Das Eis nehm ich…den Rest kannste knicken…. :razz: Mir fällt grad auf, mein Brummer kennt die Else gar nicht… ist auch besser so :cool:

    • @ Andi Berlin: Ich komme gerade wieder von den zwei Kreisverkehren in Teltow. Diese beiden und auch den dritten (mehr kenne ich nicht) fahre ich mehrere Male pro Woche. Dort kommste besser raus als rein – bei der Goldelse ist es ja für Miki anders herum.

    • Erdbeere sagt:

      Als ich mal in Berlin war, war die Else soweit ich mich erinnere eingepackt. Zumindest wurde sie restauriert. An fahrende Autos kann ich mich so gar nicht erinnern.

      Lieben stelle-mir-gerade-dich-im-Kreisverkehr-vor-Gruß
      Erdbeere

    • Oh Gott, ich habe so gelacht – und das um diese Uhrzeit… Kreisverkehr hin oder her – das hätte soooo dermaßen ich sein können ;)


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: