Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Eins, zwei, drei…

Die Straßen in Mecklenburg Vorpommern sind… manchmal ein bissel gewöhnungsbedürftig, wahrscheinlich gerade für so ein Stadtkind wie mich…. ich musste mich erst dran gewöhnen. Manche Landstraße ist so schmal, dass man sich bei Gegenverkehr gegenseitig ausweichen muss. Zu meinem Entsetzen Erstaunen darf man dann trotzdem oft 100km/h fahren…. und viele tun das auch!!  :whaaa:

Ich ehrlich gesagt eher nicht, da müsste ich es schon sehr eilig haben. Aber wenn hinter einem nix los ist, stört das ja keinen…

Heute hat es mich auch wieder auf solch eine Straße verschlagen, 70km/h erlaubt, ich hatte höchstens 60 drauf. Sehe ich von weitem (frag mal ne Frau… ich würde sagen 50 Meter…) ein Reh über die Straße laufen: runter vom Gas, ein zweites Reh: auf die Bremse, ein drittes Reh: *Bremse durchlatsch*. So stand ich und erwartete weitere Rehe, nun wollte ich auch was zum gucken haben für den Schreck!

Kam aber nix. Die drei rannten währenddessen ins Feld auf der anderen Seite hinein, nun auch wieder nebeneinander (warum über die Straße hintereinander?). Auf der anderen Seite, wo sie hergekommen sind, waren Bäume und Gebüsch, da konnte ich sie auch gar nicht sehen.

Und egal an was ich vorher gedacht habe, ob an Zahnarzt  :ko: , offene Rechnungen, Tour von morgen oder Geschenke-„Sorgen“ für Weihnachten… in solchen Augenblicken wird einem doch bewusst, wieviel Glück man täglich braucht und auch hat! Dort in der Pampa, weit und breit kein Haus, keine Ortschaft, kalt und Nieselregen, das Auto, das Reh…ich mag gar nicht dran denken! Ich hatte schon mal weniger Glück!

Nur wirklich schade, dass die drei Rehe nicht noch ein paar Kumpels mitgebracht haben. Ich stand ja nun sowieso und hatte das Handy zwecks Foto schon in der Hand…..  wie sie mit ihren weißen Hinterteilen weghüpften (sie wackeln wirklich mit dem Hintern, das sieht von weitem aus, als wenn sie hüpfen  :mrgreen:  ) sah auch witzig aus, aber sie waren für ein Foto zu schnell und das Wetter eh zu diesig….

Also; gut aufgepasst, auch tagsüber und nicht „weglenken“, sondern Lenkrad festhalten und tüchtig bremsen.

Viel Glück den Tieren und gute Fahrt euch!

watercolour-1578069_640

 

    • Alex sagt:

      Uffh! Bin froh, dass nichts passiert ist. In solchen Momenten fragt man sich oft: Was wäre wenn… ich heute früher losgefahren wäre ? Ich schneller gewesen wäre ? … Hauptsache nichts passiert und das Leben genießen! :) :teddy:

      • Miki sagt:

        Na und ich erst! Und ich sage immer: alles Schicksal :eyes: …auch wenn ich mich (mal wieder) verfahren hab…wird schon zu was gut sein. Viele Grüße!

    • Sven sagt:

      Meck-Pom ist eh viel schöner mit dem Fahrrad zu erkunden ;) – aber gut, dass du die Tiere ganz gelassen hast und dein Auto natürlich auch ;)

      • Miki sagt:

        Naja, ich bin ja auch nicht auf Erkundungstour dort…eher auf „Kunden“- Tour :grin:
        und nein, ich will auch nix kaputt machen. Aber ist eben auch immer eine Portion Glück im Spiel…. :teddy:

    • Nila sagt:

      Gott sei dank ist es nochmal gut gegangen. ;)
      Weiterhin einen Schutzengel für dich! <3
      Liebe Grüße
      Nila

      • Miki sagt:

        Danke Nila…und kein Witz… (denke an deine Elch- Geschichte), als die Rehe so wegliefen, hab ich echt „Rehbraten“ gedacht. Aber nicht unbedingt, weil ich das mag (ich mag kein Wild), sondern weil ich leider mal ein Wildschwein mit dem Auto erlegt habe und alle mich nach dem Verbleib des Wildschweinbratens gefragt haben… (den holt übrigens der Förster…) :whaaa:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: