Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: blogger

Passt gar nicht in den Frühling…

…aber egal.

ich will nur allen sagen, die noch auf eine Rückkehr von Bruder Grimm gehofft hatten: löscht das Blog-Abo, sofern noch vorhanden, er hat die Domain aufgegeben.

Meine letzte Info ist inzwischen auch schon wieder ein paar Jahre alt. Aber so als Auch-Berlinerin war ich ja mal so frech, einfach anzurufen, Dank Impressum.

Ihn hab ich nicht an die Strippe bekommen, eine (seine) Dame sagte mir, es wäre ein reines Zeitproblem.  Gut, war ich beruhigt. Nix passiert.

Und vielleicht geistert er ja als Kommentator noch irgendwo rum…

Und warum nicht in den Frühling? Darum: Ich kann ja vom Bruder Grimm nichts weiter mehr zeigen hier, aber bei dieser Weihnachtsgeschichte war er dabei. Schon wieder so lange her, dass die erwähnte Technik völlig überholt ist  :mrgreen:

Winke, winke in die Runde, es hat doch immer Spass gemacht! Und einige sind ja noch da…

:teddy:

Ruhe in Frieden- liebe Lucie

Liebe Lucie,

du hast dich heute auf deine letzte Reise begeben, bist vor- gegangen.

Ich las, dass viele überrascht und erschüttert sind. Ich auch. Aber auch von Erlösung war die Rede. Mehr weiß ich jetzt nicht, aber ich weiß, dass du eine Lücke hinterlassen wirst. Bei vielen von uns.

Mein herzliches Beileid deinen Lieben.

Du hast viel von dir für uns zurückgelassen, ich hoffe, deine Blogs bleiben online. (zum Foto-Blog)

Und ich will auch hier an etwas erinnern, mich und auch andere…

(mehr …)

So war das nicht gedacht…

…ich wollte schöne Dinge bloggen und nicht was trauriges…. aber das Leben ist halt so.

Hab heute erst erfahren: Gucky ist tot.

Winke, winke, lieber Gucky, treuer Kommentator, Leser, Blogger-Freund… ich kann nicht mal deine letzten Beiträge verlinken, dein Blog bringt nur noch eine Fehler-Seite. Bin traurig und fühle mich schlecht, weil „es“ schon im Juli passiert ist und ich es heute erst „gemerkt“ habe.

Gut, dass eine in den Twitter-Wald gerufene Frage auch Antworten bringt, denn da – und anderswo- seid ihr alle…. Danke Andi!

Danke, lieber Gucky, für unzählige Kommentare hier, den ersten am 14.07.2010, den letzten am 12.06.2015.

R.I.P. Gucky und etwas habe ich noch von dir gefunden, was es so gut darstellt… hoffentlich bleibt das noch eine Weile…so bist du noch nicht ganz fort ….

Und hier deine beiden letzten Tweets…

Gucky2

 

Gucky

 

Ich finde, die Blogs sollten bleiben, dann eben länger als die Blogger selbst…denke da grad an Frau Krötengrün…

Gucky’s Kerze

Bis dann

eure Miki

 

Ungeahnte Konsequenzen – danke Daniel!

Man haut manchmal so Sachen raus… bei Twitter… und wundert sich schon, wenn überhaupt jemand antwortet oder irgendwie reagiert. Bei mir ist das allerdings selbstgemachtes Leid, ich hab Twitter einfach nicht mehr im Griff. Eine Unordnung! Die Listen! Völlig durcheinander! Chaos! Hab schon zig mal versucht, da aufzuräumen. Aber durch verschiedene Tweetdeck-Abstürze und Seesmic-Versuche herrscht da inzwischen Kraut und Rüben. Daher wundert es mich fast, dass ich doch ganz gut mit „meinen“ Twitterern im Kontakt bin… naja, das Genie beherrscht das Chaos…- :red::red::red::red:

Und nun hat sich folgendes zugetragen:

Ich bin mal wieder unterzuckert… und wie soll es anders sein: nix leckeres- im besten Fall Gummitiere- im Haus! (Warum? Weil ich sie immer gleich futtern tue, deshalb… :depresive:  )

Ich also getwittert.

Und es gab sogar eine Antwort!

Hätte mir dieser Tweet schon etwas sagen können? :wow:  Nein, ich wär da auf nichts gekommen.

Aber heute ist mir einiges klar! Post im Briefkasten! Ja, im realen Briefkasten, hier im Haus mit den komischen Nachbarn bei Miki!

Nun gut, da ich nicht im Impressum stehe, hatten die Bärchen schon eine Irrfahrt (zu meinem Admin- warum wurden die da nicht zugestellt?? :wow: ) hinter sich . So dass Daniel mich fragen „musste“ und damit einen kleinen Teil der Überraschung (nämlich DASS es eine geben wird…) verraten musste. Aber ein umso größeres, gerührtes, verlegenes Danke an den lieben Daniel vom Web-Newspaper. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich dazu komme, aber ich freue mich doll! Bist du eigentlich auch ein „Süßer„?

Nun will ich mal versuchen, sie auch wirklich für den Notfall liegen zu lassen.Sollte es mir nicht gelingen, werde ich es natürlich niemals zugeben!!! :P

Und Leute, passt auf, was ihr twittert! :lol: 8-)

Anmerkung Mai 2013: Sorry, die Links führen nicht mehr zu den entsprechen Tweets. Schade!

Wo versteckst du dich im Blogger- Land?

Diese interessante Frage stellt gerade Sascha.

Und wir können sie ihm beantworten! Wie? Ganz einfach: einfach deine Daten in das Formular eingeben und schon wirst du in die Blogger-Welt-Karte mit eingefügt! Und keine Angst! Natürlich ist sehr gern gesehen, wenn du auch die Straße verrätst, aber die Stadt ist auch ausreichend! Außerdem kannst du die Daten jederzeit ändern oder löschen.

Es haben sich schon jede Menge nette Blogger eingetragen! Ist voll spannend, wo „wir“ alle so sitzen!!

Also, mach mit!

Wo versteckst du dich (bis jetzt)? :awink:

Ich hab’s getan….

… das erste Mal!
Miki ist das erste Mal real geworden. Mich gibt’s wirklich.
Aber langsam.

Irgendwann im Februar war ich auf der Seite von Jana. Auch so ziemlich das erste Mal und da fällt mir bei einem Artikel ein ganz besonders schööönes Gravatar- Bild auf. (Sagt man nun Avatar oder Gravatar… ich weiß das immer nicht…?) Den Besitzer dieses entzückenden Wesens wollte ich natürlich ermitteln und bin beim Mausmaler gelandet (hier und anderswo unterwegs als Kampffussel). Hab in seinem Blog auch gleich rausposaunt, dass mich dieses knufflige Ding zu ihm gelockt hat. Da hab ich mir gar nicht viel bei gedacht. Nun habe ich erfahren, dass ich mich in „Babsi“, das Maskottchen der „Mausmalerei“ verliebt habe! Sie ist nicht „nur“ sein Maskottchen, sie ist auch seine Kreation!
Am 11.2.10 schlug Babsi dann das erste Mal als Gravatar- Bild bei „Miki“ auf. Und am 14.2.10 hielt sie Einzug im Bild vom Kreativstöckchen. Freu! Ja, die Babsi, die kommt herum und erobert die Herzen!
Zu meiner großen Freude wurde ich gefragt, ob ich einen Abzug haben möchte! Na wer sagt denn da „nein“?? Ich nicht! Nun hab ich gleichzeitig einen Riesenwirbel um meinen Geburtstag gemacht  :oops:  und damit war die Sache geritzt.
So als Berliner – und dann noch aus der gleichen Ecke… so’n bissel…. – wurde auch Zeit und Ort alsbald festgelegt.
Und am Dienstag war’s nun so weit. (mehr …)