Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: plüsch

(Happy) Ende

So endet die Geschichte (vorläufig) :idea: :

Amazon konnte nicht liefern, die Sendungsauskunft vermeldete immer nur die elektronische Erfassung. Da werden sie wohl keine Diva mehr gehabt haben  :???:   Aber PapaDrachen hat sich gekümmert und so musste Diva nur eine Nachtfahrt und einen trödligen DHL-Boten überstehen und landete gut hier im Teddy-Drachen-Menschen-Wunderland :idea:

So sieht ein HappyEnd aus, oder??:

PS: Und sie sind viel niedlicher! Nur für die Bilder tun sie ein bissel gefährlich…ts,ts,ts…

 

 

Herrentag

Weil heute Herrentag ist, dürfen alle meine dicken Bären heute mit ins Wohnzimmer und sich auf dem Sofa ausbreiten. Ganz schön eng hier jetze!! Und neeiiinn!  Der gaaanz dicke BigBär nicht, das würde echt den Rahmen sprengen!

Eigentlich geht das hier ganz streng zu. Einer darf immer mit ins Bett in genau festgelegter Reihenfolge.
Und der SchlafBär von der Nacht zum Samstag und der SchlafBär zum Sonntag ist dann tagsüber jeweils „WohnzimmerBär“. :teddy:
Ganz genau geregelt. :oops: So ein Feiertag ist ja dann voll ungerecht, deshalb alle oder keiner!
Und heute haben sie mich halt weichgeklopft! :oops: :teddy:

Und, habt ihr bei Miki immer gut aufgepasst? Wie heißen die Kumpels? 8O :idea:

P.S. und nun will ich mal versuchen, den Plüschfaktor hier bei Miki etwas zu minimieren… Hilfe…nicht hauen…manno, und die hol ick mir ins Wohnzimmer….Hilfe!! ….. :teddy: :whaaa: :ko: :alien: :teddy:

Nili unterwegs

Ich hatte euch ja neulich was über Nili geschrieben, hier.

Etwas in Vergessenheit geraten hat es die letzten Jahre im Plüschtierrudel verbracht. Damit das nicht noch einmal passiert, hat es sich vor dem nächsten Einsatz schon mal gut postiert!

Vergessen unmöglich!

Und dann noch mal wichtig den Fahrer fixieren, streng gucken… und dann vorne gleich neben TomTom einnisten und frech raus gucken!

Das ist jetzt nicht dokumentiert, ist aber so. Natürlich nach beendeter Tour nicht vergessen, mit hochzunehmen! Sonst Ärger! :whaaa:

Ich will ja mal einen Tag per Fotos dokumentieren, da ist Nili dann sicher auch dabei! Dieser Artikel hier nur schnell, damit mir niemand wegen der vorherigen sträflichen Vernachlässigung das Sorgerecht entziehen lassen will!

:whaaa:

Mit unserem fahrbaren Untersatz isses übrigens voll zufrieden! Aber sowas von!!!!

:alien:

Nili, wo bist du???

Nili! Auweia! Wo bist du?

Was für Gedanken mitten in der Nacht! Schreck! Aufstehen und suchen? Eher nicht. Also versuchen zu schlafen.

Ich hab ja neulich etwas zu meinem insuffizienten Firmenwägelchen geschrieben. Ihr erinnert euch? Untermotorisierter kleiner Opel Corsa ohne alles nur nich mit ohne Räder. Das war Mohrchen. Nochmal nachlesen?  Hier. War mal kurz Fernsehstar :wink:

Und als ich diesen im Jahr 2002 übernommen habe, saß da jemand vorne auf dem Amaturenbrett: Nili. Adoptiert. Blick immer starr (und mutig) geradeaus ging es mit mir auf große und kleine Fahrt. Und irgendwann wurde es zum Familienmitglied. Kein Witz: wenn ich Nili im Auto vergessen hatte, gab’s kein pardon! Spätestens mein Sohn baute sich vor mir auf: „Wo ist Nili?“  Wenn von mir- bepackt mit diversen Einkäufen, gern Wasser und Kartoffeln und hundert kleinen Sachen- kleinlaut zugegeben wurde “ im Auto..“ gab’s nüscht! Abmarsch. Nili holen! Der fürchtet sich doch! Rabenmutter! Naja, weiß nicht mehr genau, aber ich glaube mich zu erinnern, dass er auch manchmal von mir runtergeschickt wurde, um Nili zu retten. Später wohnten wir paterre, da waren die Wege nicht mehr weit und noch später im Haus… Aber Nili ist nicht bis zum Schluss mitgefahren, es wurde immer fauler. Meine Arbeit machte mir auch – aufgrund der äußeren Umstände- immer weniger Spass und so durfte Nili immer öfter zu hause bleiben.

Meiner Ex-Firma laufen auch inzwischen scharenweise – die guten- Mitarbeiter weg. Der Rest will nur weg. Und der Rest davon passt gut dorthin. Na, du Abteilungsleiter-Kotzkanne, noch mit ‚m Chef am f*** ? Naja, was geht mich fremdes Leid an?

Als ich diesen Laden dann verlassen habe ist Nili natürlich bei mir geblieben.

Seine ursprüngliche Besitzerin hab ich einige Jahre später noch kennengelernt, da konnte sie sich nicht mal an das graue unförmige Ding erinnern > ist vielleicht nicht so nett formuliert, aber ihr werdet mir Recht geben…

Denn nun ging’s los…. such… hier? nee….. weitersuch….

überall glotzt mich was an…aber kein Nili….wühl…..

ja isses denn? Hier ooch nich? Hm. 

Ick werd weich! ……

Wer jetzt denkt, das sind alle…falsch!! …

Aber endlich, versteckt, verwühlt, verbuddelt….. Nili!

So, nun hat die liebe Seele Ruh. Hoffentlich denk ich heute Nacht an was anderes und nicht an verschollene Mitbewohner. Oder schlafe. :wink:

Buchstabenkrise

Ja, sie hat mich erwischt! 8O Die Buchstabenkrise!!

Sonst sprudelt es immer förmlich aus mir heraus, im Augenblick ist die sinnvolle (!) Aneinanderreihung von Buchstaben eher mühsam.

Aber ich „spiele“ inzwischen ein wenig mit meinem Bamboo- Grafik-Tablett… :D, warte auf meine Klarmobil- Handy -Karte, um mit meinem  Sony Ericsson XPERIA X1 online gehen zu können und zwischendurch kuschel ich mit meinem neuen Teddy…. :oops: ja, ihr habt richtig gelesen! Noch ein Teddy!!!  :teddy:

Es gibt also noch mehr Verrückte in meinem Umfeld (nicht nur ich…!) denn es ist ja wohl klar, dass ich GAR NICHTS dafür kann, dass dieser absolut liebenswerte Kerl zu mir gekommen ist!!! :oops: :teddy:

 

Hilferuf von Teddy und Miki

Mein Teddy und ich sind ganz traurig :teddy: .

Da ist mir doch eine Lieblingstasse kaputt gegangen. In der Detailaufnahme sieht man es deutlich, es sieht aus, als hat jemand in die Tasse gebissen.

So war das aber nicht, sondern ich bin damit einfach sau blöd angeeckt. :ko:

Und jetzt die Frage: ich will ja keine funktionstüchtige (Kaffee-)Tasse mehr daraus machen, aber ich würde sie gern als Stiftbecher oder so benutzen. Also meine Frage an Bastel- und/oder Handwerker-Freunde: gibt es eine Masse, mit der man das reparieren kann?

Kann uns da jemand helfen? :eyes: :depresive:

Der Teddy ist ja auch ganz traurig, wo doch Kumpels von ihm auf der Tasse drauf sind. Dass man diese Tasse nicht mehr kaufen kann, muss ich ja sicher nicht extra erwähnen.

(Wer meinen Teddy noch nicht kennt, kann hier noch etwas über ihn erfahren :teddy: ).

Es ist vollbracht!

Meine neue Seite ist am Start.
Stundenlanges, nächtelanges  Am- Computer- hocken trägt Früchte.
Ich habe zwischendurch sogar das Essen vergessen… und das will bei mir was heissen!
Trotzdem möchte ich auch noch einmal etwas wehmütig zurückschauen.

Miki

Wie schon immer mal erwähnt hab ich meine Website als Weihnachtsgeschenk bekommen. Mein studentischer Sohn sollte nicht noch Geld für mich ausgeben, ist eh schon knapp.
Die Idee war super!
Nun hatte ich es erst einmal auf Papier: Ich bekomme eine „liebevoll gestaltete und verwaltete“ Webseite!! (Ich hab’s schriftlich ;-) !! )
Der Gedanke war da und über die Weihnachtstage bleibt Felix auch gerne bei Muttern… so konnten wir so zwischendurch ( zwischen feiern, schenken, kochen, futtern… Weihnachten halt…) schon über den Name rätseln.
So eine blöde ;-) Reha- Einrichtung hatte dann schon Mikina besetzt, es standen noch einige andere Namen zur Debatte, aber wir fanden dann Mik- Ina am passendsten.
KnuddelHaben wir schnell die Domain belegt, erstmal mit Foto von meinem Weihnachtsbaum und neuesten Teddybär ( huhu..ich werd schon ein Jahr alt!!).

Wann meine Idee mit dem Spinnenetz kam, weiß ich gar nicht mehr.
Fakt ist; meinen ersten Artikel habe ich am 16.01.09 online gestellt. Aber niemals hab ich das so richtig als Blog bezeichnet. Hat ja auch kaum einer gelesen. Hab mich rangetastet.
Ein Artikel aus dieser frühen Zeit ist sogar bei einem Wettbewerb im  Halbfinale „Weltbester Blogartikel“ > dort läuft noch bis Ende November die Abstimmung! ;-)
(Beitrag Nr. 24  Hauskrankenpflege)

Mehr Gewicht hatte sehr lange meine Pinnwand, da fand ein zum Teil sehr reger und interessanter Gedankenaustausch statt. Übrigens: die Kommentare hatten auf meiner alten Seite immer eine Überschrift, wenn ihr also etwas älteres lest und denkt, da fehlt doch was… das stimmt dann leider, aber meist kann man sich das denken, außerdem korrigiere ich, wenn es mir über den Weg läuft.
Die Schubkraft überhaupt war für mich die Entdeckung von Twitter. Endlich habe ich jede Menge andere Blogs kennen- und (schätzen!) gelernt.
Gerungen habe ich immer mit mir, ob „Videos einstellen“ auch als gebloggt zählt (daher hieß die Abteilung bei mir „Fundgrube“).
Der Gedanke zu WordPress zu gehen, ist noch gar nicht alt, ich habe gedacht… mal…langsaaam…schauen…..Felix hat Miki dann angemeldet und mir den Link geschickt. „Hier, guck dich mal um!“. Da glotzte mich dann so ein blödes weiss- blaues Standard-Design an. Nö! Mein schööönes Spinnennetz! Nö!

Aber wie ihr seht hab ich ( nach gefühlten 856 Versuchen) etwas gefunden, was er passend für mich umprogrammieren konnte. Ich will gar nicht wissen, wie oft er inzwischen sein Geschenk bereut hat ;-) Aber nun kann er dieses „Abo“ nur alljährlich verlängern und ist fein raus!

Alles in allem war es eine absolut spannende Zeit, meine Seite ist sozusagen mein 2. Zuhause geworden. Ich freue mich auf / über Besucher und besuche auch euch gerne. Lasst mir doch immer mal ein Lebenszeichen hier, damit ich weiß, dass ihr hier ward und wo ich euch finden kann.

Man sieht sich!

Adoption

Ich glaube ans Schicksal.
Und manchmal läuft mir eben mal was über den Weg, was die sofortige Adoption fordert. :P
Und heute war es wieder soweit.
Im Alleecenter Remscheid, wo ich aus nostalgischen Gründen rumgeschlendert bin, gibt es einen Nici-Laden. Und sitzt doch da eine Riesenratte drin und wartet auf mich.
Guckt mich an … und schon isses passiert…
Naja, nun sitzt er hier und freut sich, dass er Berliner wird. Und ich freu mich auch!

Ratterich

Und obwohl ich auch dafür keinen Platz habe; der Schaukelstuhl ist jetzt auch meiner! (siehe Bild)

Teddy

Brummel

Mein Teddy hat Geschichte,
wird Zeit, dass ich davon berichte:
Mit Mutti war ich bummeln,
war über 30, will nicht schummeln.

Wir guckten Schmuck und Schuhe, Tücher,
in den Taschen ein paar Bücher.
Da sitzt im Fenster ein großer Bär,
Mutti voran, ich hinterher!

Die Verkäuferin sagt noch ganz munter,
„nehm sie ihn doch dort mal runter!“
Mutti tut’s, ich weiß es längst;
mein Herz verloren, ungebremst.

Nun steh ich da, der Bär so teuer,
doch in mir brennt das große Feuer,
September haben wir, Geburtstag fern,
Mutti sieht, ich hätt ihn gern.

Zu Hause sitzt der falsche Mann
(was ich so noch nicht wissen kann),
so kann ich mir den Bär nicht kaufen,
müsst ohne ihn nach Hause laufen.

Mutti kann’s Elend nicht betrachten,
sagt: „es ist ja bald Weihnachten“.
Kauft den Bär, ich drück ihn dann,
dass keiner ihn mir nehmen kann.

Teddy sitzt auf Muttis Schoß,
fahren wir gen Heimat los,
denken kurz, es ist ein Witz,
trifft uns glatt ein Raser-Blitz!

Lachen noch, Teddy als Star,
fotografiert, kaum war er da!
Eine Info nur am Rande,
Polizeipost kam nicht zustande.

Etwas nur die Freude trübt,
schmachten hab ich so geübt:
Teddy blieb bei Mutti sitzen,
musst ohne ihn nach Hause flitzen.

Dann und wann zu Kaffee und Kuchen
konnte ich ihn dort besuchen.
War längre Zeit allein, oh weh,
sprach ich ihm was auf den AB.

Ein Vierteljahr ging das dann so,
endlich Weihnachten, war ich froh!
Mutti geholt mit Gepäck und Bär,
noch einen Tag warten, na bitte sehr!

Es gab noch mehr Geschenke,
wie war mir das egal,
knuddel den Teddy und ich denke:
ein Ende hat die Qual!

Das war vor sieben Jahren,
nun habt ihr es erfahren.
Mein Teddy, das ist große Liebe,
wer ihm was tut, der kriegt echt Hiebe!

Miki