Tag: technik

Die Technik macht Fortschritte…

…mir wäre nur lieber, es würde mehr gegen den Verfall im Alter geben, als technische Hilfsmittel, die ja durchaus mißbräuchlich verwendet werden können.

Das hier macht mir Angst:

Quelle: www.derwesten.de

(Wie wär’s mit “Rollatorwegen”, denn Fußgänger sind hier doch chancenlos.) :wow:

Und ich meine, ich muss ja auch mal Fusswege benutzen, Erledigungen machen, mich in Schlangen einreihen. Dann immer von Rollator-Rambos umgenietet zu werden, macht keinen Spass! Jetzt muss ich mir nicht nur überlegen, welche Schuhe ich zum Autofahren anziehe- denn leider macht man sie sich damit ja auch kaputt- jetzt muss ich auch noch das Besuchen öffentlich zugänglicher Gebäude, besonders die, wo man so Sachen einkauft, mit berücksichtigen. Denn wenn man diese Dinge in die Hacken bekommt, das macht auch mal Schuh-Aua. :-?

Dass sowas mal passiert ist zwar nicht schön:

…aber wohl der allgemein aggressiven Fahrweise anzulasten. :question:

Dies hier wiederum ist ja eher eine Gemeinheit:

.. und jede Wette: der hier, genau der hier, hat bestimmt einer netten Omi gehört! So isses doch immer!!!! :whaaa:

Und hier noch ein Fundstück. Im ersten Augenblick dachte ich, sie bewaffnet sich mit Steinen… aber nein….es sind wohl Kartoffeln… :idea:

Quelle: Bild.de

Und? Hat euch auch schon eine radikale Rollator-Oma über den Haufen gefahren oder tückisch geschubst, gerempelt, vorgedrängelt, Wege und Türen blockiert…? Und dann noch böse geguckt oder gar rumgemotzt? Richtig gut kommen ja immer diejenigen, die super-böse jeden Autofahrer angucken, der sich auf einen Parplatz quetscht, den sie grad kreuzen wollten. Aber ins übernächste – auch geparkte- Auto freudestrahlend reinkrabbeln… Rollator natürlich draußen im Weg stehen lassen..der Schwiegersohn wird’s schon richten…. :-?

 

 

Technik oder Schuhe?

Vielleicht bin ich ja nicht normal, aber ich bestelle und/ oder kaufe Technik wie Handy’s, Computer, Zubehör, Auto’s  :alien: /bzw. TuningTeile genauso gern wie Schuhe oder Klamotten. Mindestens.

Und heute war es mal wieder so weit.

Sowieso – aus der zwingenden Notwendigkeit- hat sich heute ein Office-Paket auf den Weg zu mir gemacht. Dieses kostenlose Office.org geht ja gar nicht, da hab ich heute ein Ooge ausgefahren, als ich mir meine Arbeitsunterlagen, Formulare und Kalkulationen angucken wollte.

Außerdem brauchte ich jetzt noch eine MicroSD SpeicherKarte und bei der Gelegenheit noch eine schöne externe Festplatte ( Frauen..ts, ts….wieder schön… hab aber eine schwarze genommen, obwohl es auch “pink” gab! :oops: ) Weil es so sowieso Porto kostet hat sich noch ein schicker USB Stick, ein winziges Kartenlesegerät….. ach das wollt ihr doch sicher gar nicht wissen…. :idea:
Im September 2009 hatte ich mir beim selben Shop eine 16 GB SD Speicherkarte für meine Digitalkamera bestellt. Genau DIE, die an meinem Geburtstag kaputt gegangen ist! :whaaa: :what: Und nun kommt dieser Shop ins Spiel: Rechnung rausgesucht, angerufen, neue Karte zugeschickt bekommen, Freiumschlag anbei, kaputte Karte rein…tschüss, fertig! Also das ist doch fetter Service. Die Preise sind auch gut, man kauft eben nicht immer billig gut. Schaut doch mal rein beim MemoryKing! Erstmals hatte ich vor noch längerer Zeit dort bestellt, über ebay. So lernt man die Shops kennen und wenn alles gut läuft – und ohne ebay-Gebühren ist es ja auch preiswerter- warum soll man da nicht treu bleiben?

Aber gerne doch! :D

Also dies ist keine richtige Werbung, nur einfach eine Empfehlung von mir, vielleicht hat ja grad jemand Verwendung dafür.
Ich freu mich jedenfalls auf mein Paket…. auch ohne Schuhe… das ist dann ein anderer Film… :oops:

Unter den Blinden ist der Einäugige König

MaulwurfIch glaube das hat mein Vater immer gesagt….

Und manchmal muss ich daran denken.
Ich kenne mich ein wenig mit Computern aus. Ach was sag ich, ich kann ihn halt bedienen, auch mal eine neue Software installieren, mir was aus dem Internet downloaden…
Ich kann ein EMail Konto einrichten, habe ein paar Fotobearbeitungsprogramme… naja, was man halt so braucht.
Ich hab einen aktiven ebay- Account, ich kaufe gerne online ein… das ist für mich alles „anwenden“, also ich hab eigentlich nicht viel Ahnung.
Naja, Hardware installieren geht auch, mein erstes Betriebssystem habe ich ganz alleine installiert (Ich glaub mein 1. Computer war da völlig „nackt“…) :shock:
Hab auch mal eine Mouse ohne Mouse installiert *stolz* :yes:
Meine größte Heldentat war, mich an einem Sonntag ohne Zugangs-CD per Modem bei einem anderen Provider anzumelden. Das waren noch Zeiten… und die Motivation war Totalversagen von damals “serveu.de” und angemeldet hab ich mich (und es hat gefunkst!!) bei “nexgo.de”. Meine Güte, ist das schon lange her!!

Na gut, Technik interessiert mich sowieso… Handy’s & Co halt, was ein gut sortierter Haushalt her gibt.
Ich weiß, was Hex-Farbcodes oder BB-Codes sind, da krieg ich schon mal was „buntes“ in ein Gästebuch und der Ahnungslose staunt. Da hat man doch aber noch keine „Ahnung“!

Meine Website betreut mein Webmaster, das war ein Weihnachtsgeschenk, weil ich was „selbstgemachtes“ haben wollte… *gg*
Und bequem bin ich geworden, auf ihn wälze ich auch die technischen Dinge ab, wenn es denn gerade klappt. (Jüngstes Beispiel: TomTom, Karte installieren, registrieren und der Schnulli…)

So, und nun hab ich das Pech, dass alle meine Freundinnen nicht nur keine Ahnung von Computern haben, nein schlimmer noch, sie mögen sie nicht mal, um nicht zu sagen, der Computer ist ein Feindbild schlechthin. Nicht eine reale Freundin twittert. Das ist doch unglaublich?! :no: Und da brauche ich auch gar nicht versuchen etwas zu ändern, manche trauen sich nicht ins „böse Netz“, bei anderen ist der Computer Hoheitsgebiet des Mannes (na das ist ja richtig schlecht!) und andere trauen es sich nicht zu oder sagen mir den wahren Grund der Computer – Distanz nicht.
Das find ich wirklich ärgerlich. Allerdings lustig, da werde ich als „Spez“ gehandelt, hä,hä… Da passt dann die Überschrift…
Und ich kann sogar manchmal helfen, Internet in Gang bringen mittels WLAN Schlüssel und so’n Zeug, man muss halt nur wissen wo…

Aber eigentlich kenn ich mich gar nicht aus.
Zum Beispiel: bis gestern hatte ich alle Blogs, die ich gern besuche, als Lesezeichen gespeichert. Und immer wenn ich was lesen wollte, musste ich auf gut Glück gucken, ob es was neues gibt.
Und gerade habe ich durch sidewiki das iGoogle entdeckt, wo ich mir mittels RSS Feed die Blogs reinziehen kann…und dachte schon, das ist ja DIE Revolution…da kommt gerade diese Aktion in mein Blickfeld:

Technorati ist tot- lange lebe Wikio

Tja, nun stellt euch mal vor, da hab ich ja bis gestern mit dem Faustkeil gearbeitet … das muss man sich mal vorstellen…

Heute fühle ich mich jedenfalls als King! Hä! Alles was mich interessiert wird mir geradezu unter die Nase gelegt.
Und stolz bin ich, als hätt’ ich’s erfunden, dabei hab ich’s nur GEfunden.:yes:
Aber immerhin! :cool:

Technik

Nachdem ich gestern gedanklich eine Reise einige Jahre rückwärts gemacht habe ist mir im Zusammenhang mit der Story noch etwas eingefallen.
Dieser erwähnte junge Mann hatte damals das kleinste Handy, welches es zu diesem Zeitpunkt auf dem Markt gab. (Gutaussehend und gut situiert ooch noch…)
Ich dagegen (und da hatte noch nicht jeder ein Handy, da hat eine Minute 1,99 DM gekostet) hatte eine große, klobige Kartoffel. Meine Güte…schweeer..und unhandlich. (Ich war also “nur” gutaussehend *lach*).
Und weil ich das doch irgendwie beeindruckend finde, habe ich meine Handy- Veteranen- Galerie bis heute fotografiert.
Ich denke, sein Handy war maximal so groß wie das 3. von links auf dem ersten Foto (welches ich dann also so ca. 5 Jahre später hatte).

Handy1

Tja, aber damals konnte man damit wirklich nur telefonieren und SMS schreiben. Das konnte die Kartoffel übrigens auch und ich habe da einige Nutzer angelernt… das war längst nicht so bekannt, verbreitet und normal wie heute.
Fotografieren konnte mein 4.Handy (von links) als erstes…. auch schon wieder lange her (ca.2002).
Mit Radio und MP3 Player war mein Sony Ericsson k700i (Nr. 5) als erstes ausgestattet, aber noch ohne Speicherkarte.
Sein Nachfolger (mit Speicherkarte) fehlt in der Galerie, das Sony Ericsson k750i, es leistet (wie vorher schon ab dem 3.(?) alle anderen) treue Dienste bei meinem Nachnutzer. Bildmäßig ist es durch mein Nokia- Dienst-Handy vertreten.
Wie man sieht habe ich kein iPhone o.ä., habe also nicht allzu „hochgerüstet“. Außerdem habe ich mich von meinem alten Vertragspartner getrennt und nun ist Schluss mit subventioniertem Handy nach jeweils zwei Jahren. (Pech für den Nachnutzer).
Der Firma Samsung habe ich inzwischen abgeschworen (Ätsch- nun hab ich mir eine Canon-Kamera gekauft- keine Samsung!!), weil ich und auch mein Liebster Ärger mit unseren Geräten hatten und haben, meins war 2x zur Reparatur unterwegs und seins (anderes Modell) ist auch grad auf Reparatur- Tournee. Und das dauert!
Hier die Kartoffel, eine heute übliche Handysocke und mein aktuelles Handy.Handy2
Und hier mit aktuellem Daumen zum Vergleich. :-D

Handy3Handy4

Hier einmal der dicke Veteran im Schlankheitstest mit dem aktuellen Nokia ( das Samsung wollte einfach nicht stehen bleiben, also auch noch ein zickiges Model!!) Handy5

Der Aufmerksame hat gesehen, dass ich das Samsung doppelt habe, wegen der blöden Reparatur- Story. Die dazu passenden Geschichten unter “ärgerliches” (Handy-Ärger)+ (Fortsetzung Handy). Das hatte nämlich mit dem Umtausch damals nicht geklappt und so hab ich das schwarze nicht, wie geplant, bei ebay versteigert:

Naja, schon beeindruckend mit der Technik.
Sehr auffällig ist es auch bei den Speichermedien.
Für meine erste Digitalkamera habe ich eine Menge Geld bezahlt wegen dem 1GB Microdrive. Meine neue Kamera hat eine High- Speed Speicher- Karte mit 16 GB drin…ist doch der Wahnsinn..