Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: weihnachten

Einen schönen Rest vom Fest…

…wünsche ich euch!

Bei mir spitzt sich die Sache immer schon zum 23.12. etwas zu, zeitmäßig. Wie schon erwähnt, gibt es da einen schönen Heilig-Abend-Vorabend bei uns. Da ich auch noch arbeiten musste, kann ich euch erst heute hier*ein schönes Weihnachtsfest wünschen- besser spät als nie? (*aber wir rennen uns ja eh bei Facebook ständig über den Weg, so viel Weihnachten kann man ja gar nicht feiern, wie man „gewünscht“ bekommt  :idea: )

Das Baum-aufstellen- beleuchten-und-schmücken ging in lieber Gesellschaft flott von der Hand:

Und dann geht es immer (alle Jahre wieder..eben..) ganz schnell.

Heiligabend Nachmittag

Schöne Geschenke machen die Runde…

Geschenk

Baum fotografieren?? Wir sind doch viel niedlicher!

Am Ende gab es ein paar dumme überraschte Gesichter  :lol:  und wir hatten viel Spass. Heute geht es eher ruhig zu, morgen selbst auf „Tournee“, wieder so schrecklich lecker futtern  :droling:  eben genau wie jedes Jahr…

Und bei euch so?

Schöne Vor- Weihnachtszeit

Wer mich kennt, kennt auch meine Teddy- Macke. Und toleriert sie…oder kennt mich nicht…oder so..  :oops:

Daher gefällt mir das Bild so:

Ich wünsche meinen mir noch verbliebenen und Zufalls- Lesern eine schöne Vor-Weihnachtszeit.

Manchmal mag ich sie, manchmal stresst sie mich. Gehört wohl zusammen.. (und wie passend: das Ding auf dem Bild ist eine große Geschenke-Tüte  :shock:  … und die ist noch leer…. !

 

Liebe Grüße von Miki

 

Es zuckt noch – lebt es noch?

 

Liegt es an der Weihnachtszeit?

Liegt es daran, dass es mir – gesundheitlich – wieder besser geht?

Liegt es eben daran, dass es mir lange ziemlich schlecht ging?

Komme ich wieder in die Spur?

Kann ich mich mit dem Ende vom Jahr 2012 auch aus der Zeit der chaotischen Jobwechsel, Lethargie, Lustlosigkeit, Zweifel … befreien?

Das Jahr hat mich verändert. Oder zumindest hat es die Prioritäten verändert.

Ich hab 2x meinen Job gewechselt, bin also in der Dauer-Probezeit. Das ist schon anstrengender, als wenn man im gewohnt-bewährten Job fest im Sattel sitzt.

Meine Eisenwerte ( und der HB) sind mal – von mir viel zu lange ignoriert – SO RICHTIG in den Keller gefahren. Treppen steigen? Einkäufe in die Wohnung tragen? Zügig laufen?? War nicht mehr. Nun weiß ich, wie man sich mit 80+ fühlt.

Felix ist – erstmal für ein halbes Jahr- in die Schweiz gezogen. Mit Brummer. Wer mich kennt, war schwer verwundert. Ja, das geht, auch wenn es anfallsweise schrecklich ist.

Wer hier immer mitgelesen hat, kann mir sicher einigermaßen folgen, wer nicht und wen es trotzdem interessiert, kann ja den Erinnerungshilfen (Links) folgen.

Wollte nur sagen, mir geht es gut. Ich bin glücklich mit meinem Pirat. Und hab durch ihn eine tiefschürfende Erkenntniss gewonnen. Er nennt mich sein „autistisches Gremlin“. Ich hab mich totgelacht… und den Funken Wahrheit entdeckt. (Autisten und Betroffene der tatsächlichen Erkrankung im medizinischen Sinne bitte ich um Entschuldigung für den Mißbrauch. Und die Gremlins natürlich auch.  :oops: )

Wünsche euch noch eine schöne Vor-Weihnachtszeit, oder erstmal einen schönen 3. Advent!

22

bbroianigo/pixelio.de

Es tut mir leid….

… dass ich hier … und vor allem bei euch… so buchstabenfaul bin.

Irgendwie fluppt es nicht bei mir. Aber kein Grund zur Sorge, das wird schon wieder.

So wünsche ich euch ein schönes Weihnachtsfest, schöne Stunden mit euren Lieben, einen fleißigen Weihnachtsmann und gutes Essen  :droling: .

Ich finde ja den 23.12. immer besonders schön, da wird bei uns in gemütlichem Rahmen schon der Baum geschmückt. Eine Tradition, die sich ganz langsam bei uns eingeschlichen hat, aber die mir inzwischen sehr wichtig ist, weil der Tag nicht an so hohe Erwartungen geknüpft ist, wie der Heiligabend selbst.

Lasst es euch gut gehen, schiebt die Sorgen mal beiseite, sie bleiben einem ja auch bei schlechter Behandlung erhalten ;-)

Frohes Fest, Leute! Bis dann!

[Nili sagt:] Frohe Weihnachten!

Hi Leute! Ich durfte ja hier lange nix sagen 8O ! Naja, gab auch nix nili-mäßiges, will euch ja auch nicht langweilen. Aber nachdem alle Teddys einen Advent einläuten durften, darf ich euch ein schönes Weihnachtsfest wünschen!

Lasst es euch gut gehen, schaltet mal einen Gang runter, genießt gutes Essen …und Trinken.. :oops: , verbringt Zeit mit euren Lieben… passt gut auf der Straße auf..auch auf den Gehwegen…ihr mit euren zwei Beinen, da kann man ganz schön hinfallen!
Schöne Geschenke sind etwas schönes, klar, aber schenkt den Menschen, die euch wichtig sind vor allem Zeit! Oft bleiben die Erinnerungen an schöne Stunden viel länger erhalten, als materielle Dinge. Geht zusammen spazieren, redet miteinander, hört zu, spielt …ach macht doch was ihr wollt :alien: vielleicht ist ja genau DAS Weihnachten! Genießt die Zeit mit euren Lieb(st)en, nicht jeder hat diese Möglichkeit. Lasst es euch gut gehen! Frohe Weihnachten!

Isch habe fertisch! Euer Nili

Und die Miki-Assistenten und Miki schließen sich dieser tollen Rede von Nili natürlich an! :teddy: :teddy: :teddy: :teddy:

Alle Jahre wieder- Weihnachtsbaumstress

Irgendwie tun mir die Weihnachtsbäume jedes Jahr leid. Abgehackt! Irgendwie nicht schön. (Mit Topf hab ich es auch schon probiert, hat trotzdem keiner überlebt). :depresive:

Aber noch schlimmer stell ich mir vor: abgehackt und dann nicht gekauft worden. Nie geschmückt. Muuuääähhhh….. :cry:

Also hole ich jedes Jahr einen Baum. Letztes Jahr bei strömenden Regen und dieses Jahr bei meterdickem Schnee. Einmal sah ich aus wie ein Schneemann…äh…Frau, als ich das Auto ausgebuddelt hab. Dann noch einmal, nachdem ich gefühlte 20 Bäume schneefrei geschüttelt hab! Beinahe wäre ich auf ein Exemplar reingefallen, der in der jetzigen Mitte schon einmal abgehackt gewesen sein muss. War sonst ganz gut gewachsen, hab‘s aber noch gesehen. Wer weiß welcher gestresster Familienvater den schnell mal mitbringt und damit den Familienfrieden ruiniert… :what: :awink: :twisted:
Ich hab dann noch einen gefunden, n bissel klein, dafür dick… 8O
Also ab ins Netz. Ich wollte ihn auch nicht so herzlos zur Kasse und zum Auto schleifen, also lief ich den Baum innig umarmend durchs Gelände. So sah ich dann auch aus! Schön dass ich das erst im nächsten Discounter gesehen hab!  Sah aus wie ein…. bestimmtes Tier. Manno! Grunz!

Dann noch in die Wohnung. Dabei erst durch knietiefe Schneeberge  stapfen und dann den ganzen Dreck durch die Wohnung bis zum Balkon! Zwischendurch hat sich das Netz in mehrere (!) Knöpfe an meinem Mantel verliebt und wollte sie nicht mehr loslassen!

Also als ich den Kumpel oben hatte war ich aber froh! Genadelt hat er auch schon im Auto. Ich hoffe daran erinnere ich mich noch, wenn es ans Entsorgen geht, das tut mir nämlich immer richtig doll leid! Knopfklauer! Nadelferkel! :unhappy:

Naja, dazwischen liegt das Fest und er wird (immer) der Schönste. Auch wenn ich ihn sicher lange drehen muss, bis er gut aussieht. Hihi… und wehe, einer meiner Besucher meckert!! Die meisten haben nämlich selbst keinen Baum! So!

:angel:

Update

Ich finde zwar immer, kein Foto wird jemals dem Baum gerecht, jeder hat seinen Charme, seine kleinen Details, seinen Geruch, seine Schönheit… aber weil gefragt wurde:

Sentimentalitäten

Gerade zur Weihnachtszeit fällt mir immer besonders auf, was ich schon für ein großes „Kind“ hab. ;)  Wohin ist die Zeit… ? Als Bauklötze und Matchbox-Autos der Renner waren? Playmobil ganz oben auf der Wunschliste stand? Hach…es war schon schön, sich darauf zu freuen, wie der Bengel sich freuen wird. Dabei, ich geb’s ja zu, war es immer ganz schön anstrengend, der erwachsen- gemütliche Teil konnte immer erst losgehen, wenn alles , ob nun Feuerwehr-Auto, Bauernhof, Eisenbahn oder was auch immer in dem Jahr neu hinzu kam, auch aufgebaut war. Keine Gnade für die Erwachsenen! :twisted:  Noch schlimmer war es  bei Lego Technic. (Wobei ich glaube, das Zeug war noch nicht sooo ruinös teuer). Ich hab das sowieso immer ein wenig zentralisiert. Damit auch wirklich das geschenkt wird, was gewünscht oder „modern“ war, hab ich es an Onkel/Tante, Omas und Opas weitergeleitet, zum Teil sogar besorgt. Gerade bei Spielzeug kann man ganz viel Mist kaufen. So Plastik-Zeugs mit Batterien, wie z.B. Hubschrauber mit sich drehenden Rotorblättern. Keine Tür geht auf, nix wirklich zum Spielen. Blöd. So einen Mist hab ich mal gekauft, wurde 5 Minuten bespielt, danach war jeder Bauklotz interessanter.

Diese Seite finde ich da sehr hilfreich, einfach gefragte Produktgruppe anklicken…. mit Erfahrungsberichten und Preisvergleich.

Und ein  bisschen Kind zu bewahren, finde ich richtig und wichtig. Ich mag auch Gesellschaftsspiele, gut, inzwischen auch für die Spiele-Konsole. Aber meine Teddys sind noch viel wichtiger. Wer sagt denn auch, dass man keine mehr haben darf, nur weil man erwachsen ist? Und mein Sohn ist auch „erwachsen“ und hat sich wie ein „Schneekönig“ darüber gefreut, eine Carrera-Auto-Rennbahn gewonnen zu haben! Richtig so!

Tja, ich bin irgendwo zwischen „Kind ist groß- Enkel gibts noch nicht- Neffen und Nichten hatte ich noch nie“ und „alles muss man selber machen!“ :angel:  Vielleicht gibt’s auch nie Enkel… muss kann ich halt kein Spielzeug mehr kaufen. Was ich nie vermissen werde, ist Babykleidung zu kaufen. Dieses Überangebot würde mich erschlagen und überfordern! Das geht ja schon bei den Kinderwagen los! Da will man ja fragen „wieviel PS hat das Teil für den Preis?“

Naja, es gibt ja auch Sachen, für die gibt es wirklich keine Altersgrenzen (über die man sich hinwegsetzen muss). Puzzle zum Beispiel. Ein von mir derzeit sträflich vernachlässigtes Hobby. Naja…

Und… wieviel Kind seid ihr noch…oder wieder? :teddy::teddy:

Blog Adventskalender 2010 – 7.Söckchen

Heute nun habt ihr also das 7.Advents-Söckchen bei mir gefunden! Fein! :teddy:

Die Winter-und Weihnachtszeit gibt ja nicht so viele außerhäusige Aktivitäten her wie der Sommer, wo vieles im Freien stattfindet und die Sonne erst spät untergeht. Daher hab ich daran gedacht, dass man die dunkle Jahreszeit ja auch gut zum Kartenspielen nutzen kann. Man braucht nicht viel drumherum, ein kleiner Tisch tuts auch. Die Karten sind auch mobil gut einsetzbar, denn auch wenn man zu Hause eine Spiele-Konsole hat, hat die Oma – die die besten Plätzchen backt und so…  :oops: – auch eine?

Daher gibts hier heute eine kleine Anregung, die jeder schnell begreift. Ist auch was für Kinder und macht richtig Spass! :doof: :alien:

„Mogeln“

Spieler: ab 3

Karten: 32, 36 oder 52 Karten, je nach Größe der Runde

Idee:
Mogeln ist ein chaotisches Spiel, und je größer die Runde, um so turbulenter geht es dabei zu. Sie sollten nur schnell ihre Karten loswerden und ohne mogeln wird das so nicht schnell genug klappen!

Vorbereitung:
Die Karten werden so verteilt, dass jeder Spieler gleich viele Karten erhält. Übrige Karten werden verdeckt zur Seite gelegt. Sollte die Runde sehr groß sein, einfach ein ganzes Rommé-Spiel nehmen.

Los gehts:
Es beginnt der Spieler, der links neben dem Geber sitzt. Er legt verdeckt ein As- oder auch nicht :oops: – in die Mitte und sagt „Ass!“. Der nächste Spieler muss einen König drauflegen, der nächste eine Dame usw. Halt! Muss er nicht! Er muss nur so tun und es behaupten! :awink: Da alle Karten verdeckt abgelegt werden, muss man also nur behaupten, die passende Karte abgelegt zu haben. :whaaa: .Man kann sogar mehrere Karten gleichzeitig ablegen, man darf sich nur nicht erwischen lassen! Erwischen lassen geht so: ein (beliebiger) Spieler glaubt es nicht und sagt „gemogelt!“ Nun wird aufgedeckt! Wurde tatsächlich gemogelt, muss der Schummler alle Karten des Haufens nehmen. Wurde man zu Unrecht des Mogelns bezichtigt, bekommt der Zweifler den Haufen!
Dann geht es weiter wie gehabt.
Die Reihenfolge der Ablage kann man ja selbst vorher bestimmen, bei einem Spiel mit 2ern, 3ern usw. kann man ja „hochzählen“. Ist die Reihenfolge abgearbeitet, geht es von vorne los.
Tipp: die anderen im Unklaren lassen, wieviel Karten man noch hat. Oder von einer Sorte „alle“ bunkern (z.B. alle Damen) und wenn die Dame dran ist und die arme Wurst KANN ja keine Dame haben, diese arme Wurst auffliegen lassen! Oder so…

Gewonnen hat, wer als erstes alle Karten abgelegt hat. Um es nicht zu einem abendfüllenden Spiel zu machen, kann man vereinbaren, dass bei der letzten Karte nicht „gemogelt“ gerufen werden darf. Wie man eben mag…

Viel Spass!

So, und nun gibt’s endlich Geschenke!

Jeder der hier HEUTE einen Kommentar*  hinterlässt kommt in die Lostrommel!

Was gibts? (mehr …)