Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Texte kontrollieren und optimieren

Bei Sascha gefunden und für gut befunden! Und weil es schon länger her ist, kann es doch nicht schaden, es hier noch einmal zu zeigen?

Es handelt sich um ein tolles Tool zur Kontrolle eigener Texte. Es geht darum, nicht notwendige Füllwörter zu finden und sich anzeigen zu lassen. Diese könnte man nun radikal entfernen. Ich bin allerdings der Meinung, dann ginge die persönliche Note des Autors verloren. Doch manchmal darf man vielleicht eine gewisse Anzahl an Worten nicht überschreiten? Also vielleicht nicht nur für Blogger nützlich, sondern auch für Vorträge, Referate u.a.?

Hier könnt ihr es mal ausprobieren.

Und hier mal ein Beispiel:

Öhhmm, abgesehen davon, dass mir so auch gleich „Füllwortwiederholungen“ :oops: ins Auge springen, aber ich könnte immerhin 16 Wörter „sparen“. Naja, dann spart ihr ein paar Millisekunden Lesezeit und fragt euch, warum Miki so un-lebendig klingt?? Aber für so manche Gebrauchsanweisung wäre es vielleicht etwas? Und man muss ja nicht alle Füllwörter entfernen…aber das eine oder andere…ist vielleicht doch überflüssig? :disapointed:

Ich finde diese Tool jedenfalls nützlich und hatte es schon wieder vergessen :oops: . Daher hier die Erinnerung für uns alle. Kann ja nicht schaden??

    • Luise sagt:

      Unnütze Füllwörter streichen schön und gut, aber das Programm hat auch Wörter gestrichen, ohne die der Text überhaupt keinen Sinn mehr hat. Und es liest sich besch*****. Wenn das Tool aber richtig funktionieren würde wäre es schön.

    • Miki sagt:

      @Luise
      Klar, man soll sich ja auch nicht 100% drauf verlassen, aber einiges lässt sich so schon sparen. Denke da an Vorträge, die ein Limit haben…oder so.

    • GZi sagt:

      Was es alles so gibt ;-) Aufmerksam Korrekturlesen würde meistens schon reichen – aber ich gestehe: oft fehlt dazu (auch mir) die Zeit… leider! :cry: das ist nun mal der kleine/große :twisted:
      Aber Danke für’s Vorstellen!

    • Never!!! << (Siehste??? Wir brauchen keine Software, um Texte auf´s Wesentliche zu kürzen.) :twisted:

    • Miki sagt:

      @AJ
      seh ick! ;)

      @Gesa
      Es gibt Blogger… *drumrumred* da wäre ein Korrekturprogramm… ich sag mal…hilfreich… :oops:
      Mir ist das auf Dauer dann zu anstrengend, dort zu lesen…
      Das Programm hier fänd ich für Dinge praktisch, wo es eine begrenzte Wortzahl gibt…aber ich wiederhole mich… ;)

    • Kalliey® sagt:

      Coole Sache. Da würde der Text bei mir so manches Mal auf die Häflte reduziert werden. ;)


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: