Monat: April 2020

Kaufen, kaufen, kaufen…. oder nicht?

Ja, nee… oder?
Also da kann jetzt aufmachen was will, ich kaufe aktuell nichts, was nicht wirklich nötig ist.
Das wird doch anderen nicht anders gehen?
Die ganze vergangene Zeit sind meine E Mail- Postfächer übergelaufen mit Angeboten, Rabatten, versandkostenfrei, fast geschenkt…. bei euch auch?
Ich bin da ganz schön genervt.
Über 10 Millionen Menschen sind in Kurzarbeit. Das Geld fehlt doch. Mich hätte es auch beinahe erwischt. Aber auch so fehlt mir Umsatz und damit auch Geld.
Also werde ich doch jetzt und weiterhin eher weniger Geld ausgeben. Dazu kommt noch, dass ich die ganze Zeit viel weniger gebraucht habe. Keine Messe = keinen neuen Hosenanzug (was ohnehin nicht nötig wäre, dieses Konsumverhalten mal zu überdenken, wäre sowieso ganz gut).

Für mich gilt das auch für die Gastronomie, wobei es schon blöd ist, wenn die Autobahn- Raststätten geschlossen haben. Da stand ich 1x doof davor, wollte nur aufs Klo.
Aber werden alle wieder auswärts essen rennen gehen, wenn die Gaststätten wieder öffnen? Glaube ich nicht, einige wegen Corona- Angst, andere wegen dem Geld. (Ich bin gespannt, aber soweit ist es ja auch noch nicht).

Genervt war ich, dass die Läden öffnen durften und die großen Center die 800qm- Regelung so weit gedehnt haben (mit Flatterband), dass doch fast alles aufgemacht hat. Und Friseure NICHT! Zu! Hör mal, wie soll ich denn noch auf die Straße gehen?? :whaaa: (Wie wär’s mit einer Hauben- Pflicht??)
Naja, am Montag kann ich endlich wieder, hab beim Friseur meines Vertrauens gleich am ersten Öffnungstag einen Termin bekommen. :-* Und ich falle auch nicht vom Stuhl, wenn dieser etwas teurer ist, da müssen ja jetzt erhebliche Schutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Upps! Grad ist hier doch was gekauftes angekommen.
Aber auch dieser Ausflug zu Hornbach in den Online- Shop hätte viel schlimmer teurer werden können. Aber der Kumpel Schneeball passt  gut (hier ist er nur geparkt) auf eine neu entstandene Fläche. Da wäre wirklich gern mehr in mein Körbchen gehüpft (ein größerer Schneeball, Sonmmerflieder….)

Auch im 3. Sommer sind wir im Garten noch lange nicht fertig, aber was heißt schon fertig?
Nächsten Dienstag wird eine neue Markise montiert, ein Traum. Am Ende per App steuerbar, mit Wind- und Sonnenwächter. Diese Anschaffung hatten wir aber vor Corona angeleiert, der Vermieter zahlt, wir allerdings die technischen Extras (genau diese beiden Wächter).
Wir freuen uns drauf. Die vorhandene war besser als nichts, aber mehr auch nicht.

Für Masken hab ich allerhand an Geld ausgegeben. Nähen kann ich gar nicht, Stricken ist ja eher meins. Ich hoffe, die Dinger werden preiswerter oder die Einwegversionen sind verfügbar und nicht so teuer. Erstmal hab ich was.

Und ihr so? Kauft ihr, wie von den Konsum- Tempeln gewünscht, gleich alles was geht ein oder haltet ihr in diesen ungewissen Zeiten euer Geld (auch) ein bissel fest?

:teddy:

Ich durfte nach Schwerin

Ja, nach Meck- Pomm darf man ja nur, wenn man triftige Gründe oder Termine hat. Ich hatte und war gespannt, wie leer es wohl sein wird.

Erstmal enttäuschend: kein (positiver) Effekt, denn die Autobahn ist eine einzige Baustelle, alles sehr schmal und zweispurig. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das da zugeht, wenn wieder alle Autos auf der Straße sind.

Weiter oben hatte ich dann wirklich viel Platz. Schon lustig so ein Schild: „Gesperrt für den touristischen Verkehr“.

Kontrolliert wurde ich allerdings nicht. Schade irgendwie.

Angekommen in der Klinik war ich auch wieder etwas … verwundert.

Zwar gab es eine Art Türsteher, aber dieser hat nur gefragt, wo man hin will und ob man einen Termin hat. Aber am Ende konnte er nicht mal die Richtung weisen, sondern hat mich dann doch nur zur Rezeption geschickt. Und vorher zum Hände desinfizieren, mehr nicht. Die Wege, die man zu laufen hatte, waren mit rot- weißem Band markiert.
In der Fachabteilung saßen die Kunden (Patienten) mit Mundschutz rum. Alle hatten den gleichen (medizinischen) Mundschutz. Wird also ausgeteilt, konnte man vermuten.

Ich, die theoretisch täglich durch x Praxen und/oder Kliniken tingelt (aber derzeit nur theoretisch, aber das wissen die ja nicht), wurde offenbar als ungefährlich eingestuft.

Allerdings hatte ich eine Maske in der Tasche, aber lustig mit Punkten. Die wollte ich dann auch nicht rauszaubern.

Heute hab ich zu dem Thema auch bei Thomas einen Bericht aus Patientensicht gelesen.

Also ist es wie überall- jeder so, wie er grad denkt, Kraut & Rüben sozusagen.

Jedenfalls war es mal wieder richtig schön raus zu fahren, anspruchsvoller Termin, hat Spaß gemacht. Fast 500 Kilometer.
Dankbar denke ich an Blacky, der so viel für mich getan hat. Clara ist da (erwartungsgemäß) zickiger, das Schalten nervt einfach nur. Und im Stau, den ich rückzu tatsächlich hatte; Himmel hilf! Das bin ich nicht mehr gewöhnt. Was nicht heißt, dass ich es nicht kann-> nicht 1x abgewürgt! :razz:

Heute dann wieder im Home- Office.

Da muss ich nicht jammern, hab Platz, Garten, heute wieder schönes Wetter.

Ich denke oft an Eltern, die ihre Kinder beschulen und in Schach halten müssen und dabei selbst noch arbeiten. Besonders denke ich an alleinerziehende Mütter. War ich auch lange und bin froh, dass uns sowas nicht passiert ist, wir hatten so schon zu tun, gut durch die Zeit zu kommen.

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Wo seid ihr?

Was macht ihr?

Wie geht es euch?

Es gibt einen Gastartikel von mir,

guckt doch mal rein, vielleicht möchte die/der/das ;) eine/r oder andere/r etwas dazu sagen.

 

Es würde mich so freuen, mal wieder was von euch zu hören, zu lesen, zu wissen…

Bleibt gesund!

Eure Miki

[Anmerkung: ich beziehe mich nicht (nur) auf die 16 Blogs, die ich gemalt habe, sondern auf alle „meine lieben Blogger“. Das Malen war eine begrenzte Aktion, alle hätte ich nie geschafft. Das Bild ist also symbolisch gemeint, auch im Gastartikel!)]

Ganz was neues

Heute war es so weit. Ich. Unterwegs. Ohne Auto. Mit dem Zug. In dem Fall ICE. Und dann U- Bahn. Öffis! In Nürnberg! Ich!
Der Pirat hat mich zu einem Bahnhof in Berlin gebracht, den wir beide gar nicht kannten. Aber am Hauptbahnhof haben sich schon ganz andere verlaufen, das wollte ich nicht noch testen.

Also Südkreuz. Nicht schlecht!
Das sah so aus:

Hab auch flott den Bahnsteig gefunden, nicht ohne vorsichtshalber was zu futtern zu erbeuten. (Spoiler: dann gar nicht gegessen).

(mehr …)

#wirbleibenzuhause 2

…. und andere (A- Löcher) nicht.

Naja…ich darf meckern. Heute hat mein erwachsener Sohn Geburtstag. Und wir leben die soziale Isolation. Nicht nur für uns, sondern für uns alle.
Und alle, die das absichtsvoll nicht tun sind asozial. So einfach ist das.

Ich hab ja durch diese Einstellung schon eine „Freundin“ verloren.

Und heute: überall ringsum: laute Familientreffen. Direkt nebenan: alte Tante hat Besuch. Gestern: laute Feiergeräusche (und Grillgeruch) aus (mindestens) einem Nachbargarten.

Wie ich das finde….wißt ihr.

Also nix Kind knuddeln und feiern. Machen wir später. Versprochen Felix :-*

Und wir so?
Seit 8 Wochen in WG, erst durch gebrochenen Arm von Mikmups, dann durch Corona.

Ich habe ab morgen Zwangsurlaub. Davor Homeoffice und damit doch viel mehr Zeit, weniger Geld (naja, noch nicht, aber wer nichts sät, nichts erntet), aber ehrlich: alles gut. Keine häusliche Gewalt, nicht mal erwähnenswerter Zoff. Passt (Sag ich doch! Schon fast 9 Jahre!) :angel:

Und wie nutzen wir die Zeit:

Der Pirat hat dem Kater zwei Katzenklappen eingebaut, das klappt wunderbar:

Naja, bis auf die Mäuse, die er so ungeniert reinschleppen kann. Aber Mäuse jagen kann der Pirat auch. Das kurbelt den Kreislauf an und erheitert das Publikum.

:mrgreen: (mehr …)