#wirbleibenzuhause 2

…. und andere (A- Löcher) nicht.

Naja…ich darf meckern. Heute hat mein erwachsener Sohn Geburtstag. Und wir leben die soziale Isolation. Nicht nur für uns, sondern für uns alle.
Und alle, die das absichtsvoll nicht tun sind asozial. So einfach ist das.

Ich hab ja durch diese Einstellung schon eine „Freundin“ verloren.

Und heute: überall ringsum: laute Familientreffen. Direkt nebenan: alte Tante hat Besuch. Gestern: laute Feiergeräusche (und Grillgeruch) aus (mindestens) einem Nachbargarten.

Wie ich das finde….wißt ihr.

Also nix Kind knuddeln und feiern. Machen wir später. Versprochen Felix :-*

Und wir so?
Seit 8 Wochen in WG, erst durch gebrochenen Arm von Mikmups, dann durch Corona.

Ich habe ab morgen Zwangsurlaub. Davor Homeoffice und damit doch viel mehr Zeit, weniger Geld (naja, noch nicht, aber wer nichts sät, nichts erntet), aber ehrlich: alles gut. Keine häusliche Gewalt, nicht mal erwähnenswerter Zoff. Passt (Sag ich doch! Schon fast 9 Jahre!) :angel:

Und wie nutzen wir die Zeit:

Der Pirat hat dem Kater zwei Katzenklappen eingebaut, das klappt wunderbar:

Naja, bis auf die Mäuse, die er so ungeniert reinschleppen kann. Aber Mäuse jagen kann der Pirat auch. Das kurbelt den Kreislauf an und erheitert das Publikum.

:mrgreen:

Und wir puzzeln:

Das Wetter ist ein Komiker, jetzt, ja jetzt (30.03.2020)…gibt es also auch mal Schnee. Braucht kein Mensch mehr:

 

Weiter gepuzzelt, allerdings nicht ohne Hindernisse: Puzzles knapp wegen sozialer Isolation. Ein namhafter Shop nimmt nur limitiert Aufträge an, danach hängt ein „geschlossen“- Schild auf der Webseite. Sachen gibts. Schreckt Miki nicht, bin guter Jäger.
Weiter gehts:

Eins haben wir noch, haben aber heute Pause gemacht. Vielleicht schieben wir auch mal ein 500er Mordillo Puzzle ein, dafür hätten wir einen Platz an der Wand und einen Rahmen.

Die Rosina Wachtmeister Puzzels gehen später mit zu Mikmups, hängen jetzt im Gästezimmer.

Heute war tolles Frühlingswetter, wir haben schon mal die Gartenmöbel startklar gemacht. So lässt es sich aushalten.

Ich hab derzeit einen Leihwagen, nutze ihn nur wenig. Müsste ich ihm einen Name geben, wäre es sowas wie „Raumschiff Enterprise“. Fährt auf Knopfdruck. Das Display hat so viele Auswahlmöglichkeiten, dass ich gar nicht hingucke und einfach losfahre (Mercedes B- Klasse Vollausstattung). Ich will mich auch nicht dran gewöhnen, da ich mich verschlechtern werde. Das ist aber Jammern auf ganz hohem Niveau.

Nach Ostern fahre ich mit dem ICE nach Nürnberg ins Mutterhaus und mit einem vorübergehenden Begleiter zurück. Zeig ich euch dann.

Bleibt ihr alle tapfer und gesund!

:teddy:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: