Bilderfrei bloggen?

Es gibt Blogs, die sind komplett oder nahezu bilderfrei.

Das ist mir noch nie so ganz bewusst aufgefallen…aber heute auf einmal.

Dann hab ich noch mal so durchgeguckt… tatsächlich!

Sogleich stellte ich mir die selbstkritische Frage, ob ich zu viele Bilder poste? Ob es dadurch zu lang(weilig) wird? Eigentlich finde ich Bilder als Auflockerung zwischen viel Text ganz gut.

Allerdings ist das hier ja irgendwie auch ein Tagebuch und so wird das Erlebte mit den passenden Bildern untermalt. Hotels, Reisebegleiter, Autos, Kater, Haus, Garten, Pflanzen, Futter, Feiern, Weihnachtsbaum…. Kein Witz: ich gucke im Blog, welche Kugeln im Vorjahr am Weihnachtsbaum waren. Ist sozusagen auch ein modernes Fotoalbum.
Also für mich ist bilderloses Bloggen undenkbar.

Trotzdem ist mir bis heute gar nicht bewusst gewesen, dass andere unbebildert bloggen. Also scheint es ja nicht unbedingt nötig zu sein.

In meiner Mediathek befinden sich tagaktuell 2983 Dateien. Da sind allerdings auch noch inzwischen abgewählte Hintergrundbilder vom Theme dabei und auch noch Bilder, die ich aus rechtlichen Gründen aus Artikeln entfernt habe und auch einige, die zu von mir auf privat gesetzte Artikel gehörten. Auf privat gesetzt weil vom Urheberrecht her die Bilder Wackelkandidaten waren und ohne diese machten manche Artikel keinen Sinn mehr. Warum ich die Artikel nicht gleich ganz gelöscht habe? Weil sie teils über 20 Kommentare haben… irgendwie komme ich mir dann wie ein Verräter vor :oops: Die Bilder wären aber sowieso noch da, also ist das nicht relevant.

Jetzt hab ich punktuell gezählt und überschlagen; das sollte ca. 160 Bilder betreffen. Also habe ich in den derzeit 951 öffentlichen Artikeln ca. 2820 Bilder verbraten. Fast 3 pro Artikel. Finde ich jetzt in Ordnung, seit 2016 arbeite ich ja mit Artikelbild, also ist eins immer dabei. Das kommt mir fast noch wenig vor.

Wie seht ihr das, ist weniger mehr? Wieviel gibt es bei euch zu gucken?

:idea:

    • maTTes sagt:

      Auf Grund deines Kommentars bei mir auf dem Blog vermute ich doch glatt, dass du mich meinst :-)
      Scherz beiseite, ich füge tatsächlich nicht in wirklich jeden Beitrag ein Bild ein, obwohl ich sogar jetzt gerade denke, dass es vielleicht hübscher und attraktiver wäre.
      Naja, ein Redesign liegt zur Zeit auch noch auf Eis, habe erst mal dieses Defaul-Template genommen, da ich mir beim alten bzgl. DSGVO nicht sicher war. Also ist schon eine längere Übergangsphase :-)

      • Miki sagt:

        Hi maTTes,
        nee nee, du hast „wenig“ Bilder, ich hab da was gesehen! Aber es gibt tatsächlich Blogger, da sind die Artikel völlig unbebildert. Witzig finde ich vor allem, dass mir das nie wirklich aufgefallen war, obwohl ich schon länger mitlese….
        Für ein Redesign muss man natürlich viel Zeit und richtig Lust haben. Ich bin gespannt! :angel:

    • Thomas sagt:

      1812 Einträge umfasst meine Mediathek im Augenblick bei 2290 Artikeln – jo das passt so ungefähr würde ich mal behaupten.

      Ne ganz ohne Bilder ist nix, also für mein Geschmack. Nicht jeder Beitrag muss unbedingt ein Bild haben, ich habe auch welche ohne. Passt nicht immer oder man hat auch nichts dazu das hineinpassen würde. Doch generell ohne Bilder zu arbeiten fände ich für mich nichts. Ist natürlich jedem sein Ding wie er das macht.

      Und Artikel löschen – ne mach ich auch nicht. Wenn dann maximal so wie Du auf „privat“ switchen das muss reichen. Das sind 13 Jahre harte Arbeit, da wird doch nicht daran rumgeknabbert :smile::smile:

      • Miki sagt:

        Oh, ich Blog- Küken! 2290 Artikel! Donnerwetter! Du Schreibmaschine!! :lol:
        Na gut, 13 Jahre. Ich bin ja erst im 12. Jahr. Aber da waren wohl ein paar sehr dünne Jahre dabei, das zieht runter. :depresive:
        Aber besser als aufhören, ne?! :pirate:
        Finde ich witzig, dass du auch die „Lösch“- Taste nicht drückst. Ja, man hängt dran, ist eben Herzblut drin…

    • Bea W. sagt:

      Ich habe meistens 1 Bild im Beitrag, außer es ist ein Reisebericht oder so, dann können es auch schon mal ganz viele sein. Leider verreise ich nicht so oft … *soifz. -Dramapause-

      Ich mag Bilder in Blogs. Und ich liebe diese grünen Männekes: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :lol: :roll: :oops: :sick: :what: zum Knutschen!

      • Miki sagt:

        Hi Bea, ich freue mich, dich mal wieder hier zu sehen!! :-*
        Hab nachgeguckt, am 13.02.2010 warst du das letzte mal hier (bzw. hast was geschrieben). Ist das nicht verrückt? Wo sind die Jahre??
        Ich kann gar nicht glauben, dass ich „durchschnittlich“ nur 3 Bilder pro Artikel verbaut habe. Manchmal sind es 8 oder 9, meist, wenn ich von (Dienst- ) Reisen berichte. Muss aber irgendwo versteckt welche mit einem einzigen Bild geben. Ohne gibt’s glaub ich nicht.
        Ja, meine Smilies. Ich liebe sie auch, baut mir mein Admin immer mit ein, haben auch schon ein Theme- Wechsel mitgemacht (ohne wäre ich nicht umgezogen!!) :lol: :idea:

    • Sven sagt:

      Öhm, ich habe 339 Medien bei mir im Medienordner. Weiß jetzt nicht, ob das alles Bilder sind, aber da bin ich ja Meilenweit hinter euch. Muss ich wohl doch mehr Bilder machen und in meinen Artikeln einbauen. :whaaa::whaaa:

      • Miki sagt:

        Das ist ja wirklich nicht sehr viel, du könntest ja auch Instagram- Bilder nutzen…
        Aber siehst ja, mir ist das bei einigen gar nicht so aufgefallen… es muss halt passen. Kenne auch Blogs, wo es mir zu viel und dadurch zu wirr ist. Aber da guckt man meist auch nur selten, wo man sich nicht wohl fühlt….

    • Thomas sagt:

      Bei mir gibt es massenhaft Bilder im Blog. Im Bereich Reisen und Fotografie sowieso. Aber auch wenn ich über andere Dinge, Aktuelles aus dem Leben schreibe, ganz ohne Fotos geht es eigentlich nie. Ich mag die selber wirklich gerne, es lockert die oft langen Texte ein wenig auf, wie Du auch schon geschrieben hast. Also bitte mit Bildern weitermachen, gerne auch viele Bilder. ;)

      • Miki sagt:

        Hi Thomas,
        also Reiseberichte ohne Fotos sind ja wie Suppe ohne Salz!
        Und ich hab ja auch immer Bilder drin, das zeigen spart ja manchmal auch Buchstaben und viele lassen sich von viel Text ja auch abschrecken.
        Ich werde bei meiner Bilderquote bleiben. :angel:

        • Thomas sagt:

          Stimmt, Reiseberichte ohne Bilder sind sinnfrei. Wobei es auch das gibt, die Seite habe ich mir aber nicht gespeichert. :razz: Das hat mich eher verstört zurück gelassen.

          Und dann gibt es noch die, wo ständig jemand im Weg rumsteht und die schönen Aussichten verdeckt. Aber, ich drifte ins Lästern ab, das will ich nicht. :angel:

          Motiviert von den anderen Kommentaren hier habe ich mal nachgeschaut, 11.700 Bilder habe ich aktuell in der Mediathek. Da ist in den Jahren doch was zusammen gekommen.

          • Miki sagt:

            Das ist ordentlich! Verteilt auf wieviele Artikel?
            (Ich hab heute schon wieder ein Blog ohne Bilder gefunden. Bisher sind es immer Männer ;) )

    • Thomas sagt:

      Öhm, nachschau… 730 Artikel, seit 2009. Da kommt doch ein büschen was zusammen.

      Na, dann poste ich halt Bilder für die anderen Kerle mit. :mrgreen:


    Schreibe einen Kommentar zu Miki Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: