Beim Essen Gehirn einschalten

Es ist eigentlich so einfach.

Und doch so verdammt schwer.

Abnehmen. Gewicht halten. Nicht zunehmen.

Dabei muss man „nur“ das Gehirn einschalten.

Wenn man darüber nachdenkt, was man gerade essen will, warum und wieviel, kommt man oft von ganz allein darauf, dass DAS gerade nicht NÖTIG ist.

Es kommt wirklich auf dieses Denken an, Gehirn ein oder Gehirn aus.

Ich hatte mal wieder den (meinen) Rahmen komplett gesprengt. BMI 24,2, Kurve steil nach oben. Danke Weihnachten. Danke Corona.

Von meinen Klamotten hat kaum noch die Hälfte gepasst, da hat es mir gereicht.

Also: Gehirn an; habe mir eine App gesucht, die meine verzehrten kcal erfasst und auch noch nach den Bestandteilen aufsplittet. Bis dato (sehr lange ungenutzt) hatte ich „myfitnesspal“, das hat mir jetzt nicht mehr gefallen. „Lifesum“ hatte ich auch mal, aber da ist mir die kostenlose Version zu dünn. So bin ich jetzt bei „fatsecret“ gelandet.

Meine Withingsuhr überwacht meine Aktivität (und sagt mir, wie hoch mein kcal- Bedarf tatsächlich ist).

Ich hab durch das Erfassen der Nahrungsmittel und damit verbunden durch das Nachdenken darüber, reduzieren und/oder Lebensmittel austauschen in der 1. Woche 1,9 kg abgenommen. Gehirn einschalten hat also sofort geklappt.

2. Woche 1,1 kg.

Dann wurde es schwerer. Aber viele Sachen zur Gewohnheit gemacht: üblicherweise nur magere Wurst bzw. Schinken, wenig Butter, Ersatzprodukte probiert und für gut befunden, mageres Fleisch, besser gegrillt, als in Fett gebraten. Wenig genascht, mehr Obst und Gemüse, viel trinken, so gut wie keinen Alkohol. Und natürlich im Alltag die vorgegebenen Kalorien nicht überziehen. Abends noch 150 kcal übrig…. ein Apfel z.B. hat 75 kcal, ein Käsebrot 285. Außerdem stehen hier 0,.. g Fett gegen 17 Gramm.
Na, was ißt du?
Trotzdem das Sündigen nicht vergessen („Jokertag“), das kann man dann umso mehr genießen. Wer hier oder bei Instagram mitliest, sieht da auch mal Kuchen, Keks, Sekt und Bratwurst. Auf die Verteilung kommt es an. Dann nimmt man eben mal nicht ab, aber auch nicht zu (wenn man es nicht übertreibt). Komplette Verbote bringen gar nichts, höchstens Frust- Fress- Anfälle.

Mit dem Erfolg wächst der Ehrgeiz, also bewusst mehr bewegt. (Heißt: möglichst viel laufen, Treppen sowieso, beim Kunden weiter weg parken, kommt natürlich auf Zeitdruck, Wetter und Schuhe an :idea: . Oder nach Feierabend noch eine Runde spazieren gehen oder zum Discounter flitzen).

Beende jetzt Woche 9 und BMI ist bei 22,6.

Ziel ist 21,8 erreichen und das so ungefähr halten. Dann ist ein bissel nach oben rutschen (alle Jahre wieder) nicht schlimm. Ein bissel drunter ist auch nicht schlimm, viel drunter brächte wieder ein Klamottenproblem. Aber ich denke, diese Sorge hab ich nicht :idea:

Wollte nur mal erzählen, dass man nicht immer zum Sportwunder mutieren muss und auch keine Diät- Drinks oder sonstwas essen/trinken muss. Einfach mal nachdenken, Lebensmittel- Alternativen suchen, im Blick behalten, zwischendurch mal schlemmen nicht vergessen… dann ist schon mal viel gewonnen.

Dies trifft so jedenfalls für mich zu. Bei tatsächlichem Übergewicht ist es sicher schwieriger, oder einfach nur langwieriger? Und klar: noch Sport dazu wäre ganz sicher besser. Da suche ich bei mir noch den Knopf, denn ein paar mehr Muskeln dürften es schon sein…

Witzig ist, dass Sabiene auch grad darüber geschrieben hatte, aber das Corona- Kilo-Problem wird wohl auch weit verbreitet sein. Und sie hat auch den „Sport- Knopf“ gefunden ;)

Nur mal so: ich hab das Problem „schon immer“ (ich esse furchtbar gern). Diesen Verlauf hält Withings seit 2014 für mich fest, praktisch, so hab ich alles gespeichert, auch zu Zeiten, wo es mich nicht interessiert hat bzw. als ich es nicht mal wissen wollte :twisted: Ist schon meine zweite Withings- WLAN- Körperanalyse-Waage, ich bin sehr zufrieden.

(Ein Teilstrich sind 5 kg, ich kämpfe also an einer 10 – Kilo- Front).

PS: Ich hatte auch mit dem Intervall- Fasten gute Ergebnisse, aber das hat irgendwie nicht mehr ausgereicht, außerdem haut mich da der „Zucker“ immer wieder raus (leider unterzuckert man meist nicht in den Ess- Zeiten, sondern gern mal nachts). Aber das 16/8 Intervall versuche ich eigentlich immer einzuhalten, Ausnahmen wie Hotelfrühstück oder eben Unterzuckerungen gibt es natürlich.
Hab aber auch gerade meinen eigenen Artikel gelesen und gesehen; da hatte ich meinen Wunsch BMI von 21,8. Vielleicht klappt das dann auch wieder.

Und…meine heutige Sünde will ich euch nicht vorenthalten: nach einem 3- Kilometer- Spaziergang haben wir spontanes Grillen angesetzt. Zwei Bratwürste pro Nase. Für mich noch 2x Weißweinschorle. Lecker! Dass wir dann grad in einer „lila“ Gewitterzelle saßen, aber schön unter unserer Markise, hat es eher „besonders“ gemacht als den Genuss geschmälert. Muss halt mal sein, man lebt ja schließlich.

    • GZi sagt:

      Immer wieder und immer wieder, gell? Ich müsste auch, dringend. Alle guten Angewohnheiten von früher sind langsam aber stetig verschwunden. Statt dessen schlechte neue alte Gewohnheiten etabliert: wieder Fernsehschnäpschen und Knabberzeug…. aber jetzt habe ich ja immerhin wieder mehr Bewegung…. Trotzdem: weder der GöGa noch ich bekommen die Kurve und dabei sind aktuelle Fotos von mir echt ein Graus :sick: :whaaa:

      • Miki sagt:

        Da staune ich aber, liebe Gesa, ihr ward für mich immer Musterbeispiele …für gutes Gelingen und gut-damit-leben …. na gut, irgendwie tröstet es mich auch. Im Augenblick schieben wir alles auf Corona, ok :angel: ?
        Und mit deinem Kiwi kommt ja wieder Schwung in die Beine…und irgendwann macht man einen Cut und legt wieder „vernünftig“ los.
        Immerhin wisst ihr ja ganz genau, wie es geht!
        Viele Grüße zu euch und viel Freude mit eurem Fellkind! :teddy:

    • Sabiene sagt:

      Ich habe die Jokertage vergessen! Da muss ich mal gleich einen einplanen ;-)
      Laut BMI-Rechner bin ich nun bei einem BMI von 22,5 und recht zufrieden.
      Weiterhin alles Gute und ganz viel Erfolg!
      Und vielen Dank für deine Verlinkung
      LG
      Sabiene

      • Miki sagt:

        Siehst du, wir sind auf dem richtigen Weg! Ich bin bei BMI 22,2 und habe heute meinen Klamottenschrank durchprobiert; mindestens 10 (!) „neue“ Hosen, 2 „neue“ Hosenanzüge, mehrere Blazer. Kein Witz, das hat alles nicht mehr gepasst! (Bei mir heißt das, sieht nicht mehr aus, ich kenne auch Leute, die sagen „passt“ so lange es zu geht, egal wie es aussieht :twisted: )
        Ich kann ab Montag völlig anderes Zeug anziehen, als hätte ich einen Großeinkauf gemacht! :mrgreen:
        Ein bissel will ich noch, muss auch nicht schnell gehen, einfach um ein bissel Luft zu haben, man kann sich ja nicht immer im Leben an seine eigenen Regeln halten…und das ist ja gut und gewollt so!
        Dir auch weiter viel Erfolg..auch dann beim „Halten“ :angel:

        • Sabiene sagt:

          Das Halten ist oft schwieriger, als das Abnehmen. Deswegen bringen auch Diäten nichts.
          Ich habe wieder angefangen, Sport zu machen. Denn nach einer Fußverletzung konnte ich drei Wochen lang nichts mehr machen. Das wird mir auch beim Halten helfen.
          Viel Erfolg weiterhin!
          LG
          Sabiene

          • Miki sagt:

            Ja, ich weiß :depresive:
            Sport ist ja nicht so mein Ding, dabei hab ich ein tolles Trampolin, aber irgendwie komme ich in dem Zimmer nie an, immer ist was anderes grad wichtiger…
            Ich geh jetzt jeden Tag flott „spazieren“, kein Sport, aber wenigstens Bewegung. So 5 Kilometer, knapp eine Stunde, ca 5500 Schritte. Ist doch schon mal was und an guten Tagen werden es auch 10000 Schritte.
            Im Job parke ich (bei Wetter und Zeit) weiter weg…laufe Treppen, so halt…
            Wir schaffen das!
            Viele Grüße zu dir!


    Schreibe einen Kommentar zu Sabiene Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: