14./15. November

Dieses Datum ist in meinem Leben „gut besucht“… Geburtstag von einem Ex- Schwiegervater, Geburtstag von einer Ex- „Schwiegermutter“, Blog- Geburtstag (diese Jahr der 9.), Todestag meiner ersten großen Liebe, eine Hausdurchsuchung … immer wieder der 15.11.
Und natürlich traf mich bald der Schlag, als mir mein Pirat seinen Geburtstag sagte: 15.11.
Nun ist dieser Tag also wirklich jedes Jahr etwas besonderes :angel:

Und weil das Gedächtnis nicht mehr so … verlässlich ist, gibt es als Gedächtnisstütze ein paar Eindrücke von diesem Geburtstag in diesem besonderen… Jahr. Besonders, weil das bald beendete Jahr für den Pirat wirklich nicht leicht war. Aber wir wollen nicht klagen, das Jahr 2020 hat viele böse erwischt und gesundheitlich sind wir gut dabei…und das ist ja das Wichtigste.

Der Geburtstag fiel auf einen Sonntag, also war „reinfeiern“ praktisch (sonst wollen wir uns das abgewöhnen, wird immer anstrengender :depresive: ) Die übliche, kleine Besetzung, also alles wie immer.
Also ein kleines Kaffee- Trinken (Torte sollte es ja um Mitternacht geben) und dann erstmal ein schöner Spaziergang.

Und dann hat man sich doch was leckeres zum Futtern verdient, oder?
Hier nur ein Bild (vom Rest), am Tisch hab ich das Fotografieren vergessen und wir waren ganz schnell dabei :razz:
Blätterteigpasteten mit Rindfleisch- Käse-Füllung, lecker lecker, dazu ein frischer Gemüsesalat

Das war so lecker, dass wir ganz schön zugelangt haben.
Anschließend wurde schon für Snacks und Getränke gesorgt…

In dem Augenblick waren die Bowlegläser noch leer. Was wir aber gut gemacht haben: das Obst war erstmal alkoholfrei, der Schnaps und der Sekt und Wasser standen dabei und so hat sich jeder eingegossen, wie er mochte, mit viel „Hicks“ oder mit wenig „Hicks“… :angel: Ich bleib mehr bei wenig, hatte da an Silvester eine Lektion bekommen :whaaa: Also so kann man das machen, war gut.

Ach so, da wir ja bis Mitternacht durchhalten „mussten“ war ich besorgt, ob wir auch satt bleiben von den Pasteten. Waren wir zwar, aber es gab trotzdem noch Brötchen, lecker Hackepeter, lecker Schmalz und lecker Käse … :oops:
Am Ende waren wir so satt und gefühlt kugelrund, dass wir (ich auch!) beschlossen haben, die Torte nicht um Mitternacht aufzutischen. Stellt euch das mal vor! :oops:
So hat der Pirat um Mitternacht sein Geschenk bekommen (wir haben „Schenken“ abgewählt, aber hier hab ich eine Ausnahme gemacht, ich sag mal, er hat’s verdient und ich wollte ihm unbedingt eine Freude machen). Widersinnig, nun wollte er am liebsten gar nicht ins Bett (eben noch todmüde), aber so eine SmartWatch einrichten, das kribbelt doch in den Fingern :idea: Er hat sich gefreut, Ziel erreicht.

Am nächsten Morgen, also am wirklichen Geburtstag, weckte uns herrlichster Sonnenschein. Und glaubt ihr mir, dass das für mich das beste Frühstück aller Zeiten war?? Tooorte!!

Dann verkehrte Welt, erst ein Spaziergang bei tollstem Wetter

und anschließend ein herzhafter Imbiss (ohne Bilder). Dann hätten wir ja auch „richtig“ frühstücken können und nachmittags Torte…wollten wir aber nicht!! :razz:

Ein schöner Tag!

Zum Abschluss noch eine Shuttle- Fahrt, die Gäste nach Hause und dann den Rest- Sonntag ausklingen lassen…
Gut so! :teddy:

    • Es gibt Daten, die einem wieder und wieder im Leben als besonders markant begegnen. Bei mir ist es der 1.8. An dem Tag hatten mein Vater und ein weiterer lieber Mensch Geburtstag. Im Dezember gibts was ganz Ähnliches. Großartig, das würdig in einer schönen Umgebung zu begehen. Das ist leider in diesen anstrengenden Zeiten nicht selbstverständlich.

      • Miki sagt:

        Und mit lieben Menschen! Das finde ich heute noch wichtiger als „früher“ und in diesen Zeiten…. erkennt man Menschen… und Freunde…
        Viele Grüße zu dir!

    • KaptainRio sagt:

      Wow, da ist ja echt viel los gewesen bisher. Ich als eingeschworener Pessimist hätte wohl jedes Jahr Panik was mir dann wieder droht an diesem Tag^^

      • Miki sagt:

        Dann müsste man ja immer in Panik sein…irgendwie…
        Ich denke immer mal voller Ehrfurcht daran, dass man JEDES Jahr seinen eigenen Todestag erlebt… und es nicht weiß…irgendwie spannend… ;)


    Schreibe einen Kommentar zu Miki Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: