Weihnachten war da…

…aber es hat mich diesmal gar nicht berührt.
Wie erkläre ich das?
Die Runde war (klein) wie immer, also auch regelkonform.
Wir waren alle fit und gesund.
Das Essen war lecker und reichlich, Getränke auch, das Heim war warm und gemütlich.
Also eigentlich alles ok.

Aber ich bin nicht -wie sonst immer- in den Baum verliebt (wie gemein ist das denn, er ist doch auch ein Schöner!). Der Zauber hat gefehlt.
Vielleicht hab ich zu sehr an diejenigen gedacht, die nicht -und vielleicht nie wieder- zusammen sein konnten oder durften. An die, die Corona allein und einsam zurückgelassen hat.

Vielleicht war ich auch noch emotional durchgeleiert, weil mich am Wochenende vor Weihnachten unser Kater 2x innerhalb von 24 Stunden böse angegriffen und gebissen hat. Völlig unerklärlich. Wir waren beim Tierarzt unseres Vertrauens, alle organischen Ursachen (z.B. Vergiftung) wie auch Krankheiten (Schmerzen) wollten wir ausschließen lassen. Die Untersuchung funktionierte nur in Narkose, ohne geht mit ihm gar nichts. Ein Theater. Und so hatten wir am Vorweihnachtsabend einen taumelnden Kater hier, die Narkose wirkte lange. Einen Befund gab es dann nicht und jetzt ist er wieder der allerliebste Mitbewohner, den man sich denken kann. Und wir ratlos.
Dass er ein Charakterkopf ist, wussten wir. Er war 2x im Tierheim gelandet, weil er gebissen hatte. Er lässt sich nicht einfach mal eben anfassen oder streicheln. Aber es war alles so viel besser geworden in den beiden Jahren, dass wir dachten, wir sind auf einem guten Weg.
Viele Möglichkeiten haben wir im Zweifelsfall nicht, aber Hoffnung haben wir…

Und so sind die Feiertage vergangen… es gab auch- wie schon im letzten Jahr- nach Absprache keine Geschenke. Allerdings wartete in jedem Bett eine kleine Katze (wir haben ja Teddy- Verbot ;) ) ein kleiner Geck am Rande- der mir während der Kater- Geschichte aber das Herz abschnürte (hätte er im 24h- Rhythmus weiter um sich gebissen, hätten wir ja handeln müssen). Er hat sich dann aber super benommen.

Ein paar Bilder fürs Gedächtnis, vielleicht verändert ja mit der Zeit der Abstand die Sicht auf dieses Weihnachtsfest.

Baum noch nicht geschmückt

Vorbereitung zum Festessen

ein Ausschnitt (die Klöße!)

Weihnachtsfrühstück

schon wieder Kaffeetime

braver Katz

Baum im Baum

Ich hab jetzt noch Urlaub, der Mann arbeitet im Home-Office.

Von Silvester erwarte ich gar nichts- und das ist gut so. Wir werden uns was schönes zum Futtern machen und puzzeln. Gute Idee vom Pirat.

Schaun wa mal, wie dieses merkwürdige Jahr endet.

Passt auf euch auf!

(Dieser Mitbewohner zieht sich noch in diesem Jahr samt seinem Schornstein zurück- man weiß ja nie, nicht dass doch ein paar Raketen rumsausen!)

 

    • Martin sagt:

      Das hört sich ja wirklich merkwürdig an. Ich weiß, dass es Tage und auch ganze Zeiträume gibt, wo irgendwas „nicht passt“, wo eine ganz absonderliche Stimmung herrscht. Und man noch nicht mal so genau sagen kann, warum eigentlich. OK, das mit Eurem Kater hat sicher einen großen Teil dazu beigetragen.

      Aber es sind auch die Nachrichten, das komische graue Wetter usw., was die Stimmung drückt.

      Aber alles wird besser, ich weiß es :-)

      • Miki sagt:

        Ja, lieber Martin, es ist ja auch alles gut ( Kater benimmt sich und vielleicht setzt ja doch noch ein Lerneffekt ein), aber das Weihnachtsgefühl fehlte….
        Ich will nicht undankbar sein und denke schon wieder an diejenigen, bei denen nichts gut ist, weil sie oder Angehörige (z.B.) mit Corona kämpfen, gibt ja such noch mehr Probleme auf der Welt…
        Alles wird besser ist eine gute Parole!
        Viele Grüße zu dir! :angel:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: