Kategorie: ärgerliches

Autohaus Zellmann – Trauerspiel in 5 Akten

1.Akt

Frühling 2008. Frau Miki will sich ein Auto kaufen. Da sollte es noch ein Golf GTI sein. Ab zu Zellmann, wochentags 19.00Uhr, bis 20.00 Uhr ist offen. Am Thresen zieht sich eine Blondine grad ihre Jacke an. Auf unser (mein erwachsener Sohn war mit, auch Golf-Fan) offenbar unerwünschtes Erscheinen und meine noch lästigere Frage nach einem GTI bekomme ich einen Katalog in die Hand gedrückt und gesagt: „Da draußen steht eener, könn Se sich mal von außen ankieken, gehört ’nem Mitarbeiter von uns“.

2.Akt

Ich bin schon fast ein Jahr glückliche Brummer-Besitzerin und möchte meinem feinen Auto ein Geburtstagsgeschenk machen. Auf meine Anfrage nach einem guten Preis (recherchiert hatte ich vorsichtshalber vorher selbst) bekomme ich die Antwort: „Auch noch Rabatt?! Schließlich haben Sie Ihr Auto hier nicht gekauft, jetzt müssen wir ja erstmal was dran verdienen!“ (Brummer hat sein Geschenk natürlich trotzdem gekriegt, nur eben woanders….)

3.Akt

Dezember 2009, als es so saukalt war. Obwohl Winterpaket vorhanden, alles mit Frostschutz bestückt, alle mögliche Düsen, Spiegel, Fenster beheizbar…friert mir die Wischwasseranlage ein. Wenn man dann auf der schmutzigen Stadtautobahn fährt und den ganzen Dreck auf die Frontscheibe kriegt, kann man echt nicht fahren. Also Zellmann angerufen…. „Stell’n Se den Wagen ein paar Tage inne Garage.“ Vielen Dank.

4.Akt

Ich bin aber auch ein Dussel. Ich dachte, erst im 3.Autojahr gehts los mit Inspektion, TÜV usw. Nix. Schon im 2. Jahr ist ein „Service-Intervall“ dran. Ein anderes Autohaus (die mir das „Geschenk“ rangebastelt haben) hat mich netterweise angeschrieben. Sind wir natürlich brav hingebrummt. Kann man vom Stamm-Autohaus wohl nicht erwarten. Jedenfalls nicht bei Zellmann.

5.Akt

November 2010. Der Reifenwechsel steht an. Beim letzten Mal hatte ich 50€ bezahlt und sie haben mir dafür meine schicken 18″ Alu-Felgen dreckig rangeschnallt. Wenn man saubere Reifen haben will, muss man 75€ löhnen. Als es jetzt darum ging, die Winterreifen wieder anzubauen und  gefragt wurde, wie eingelagert werden soll, antwortet Frau Miki:  „In den Kofferraum bitte.“  Und fährt anschließend froh davon. Brumm.

Vorhang.

Demnächst…

….könnt ihr meine Artikel

und

wahrscheinlich auch anderswo lesen.

Beide werden derzeit bei mir fast täglich kopiert.

Gut zu erkennen evtl. am gleich mit-kopierten Bild!

Viel Spass beim Lesen!

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Ist dein blöder Kopf ein Vakuum-

schau dich bei den anderen um.

Klau mal dort und klau mal hier,

gib es aus, als sei’s von dir.

Schriftlich mag’s dir noch gelingen,

schmückt dich die fremde Feder.

Doch im Real-Life

merkt deinen Stumpfsinn jeder!

Miki



Niemals „fertig“?

Ich dachte ja, dass ich nun mal mit meiner Maler-, Umräum- Neuanschaffungsaktion durch bin! Aber denkste! Schon wieder ein paar Tage her: Mikrowelle kaputt! Irgendwann danach gespielter Sketch: Miki hat (kaltes) Futter auf dem Teller, geht zielstrebig zum Gerät… da fällt es ihr wieder ein :what: . Mist! Jetzt habe ich gerade einen 10€ Gutschein für die Metro, werde ich mal ein technisches Gerät nach dem Aussehen kaufen. Sonst muss es ja immer technisch auf dem neuesten Stand sein, Mikrowelle ist aber nicht wichtig genug. Brauche ich selten.

So, ein Toaster müsste auch her, habe so einen blöden Multifunktions… ja was eigentlich…Grill? Große Versprechen auf der Verpackung und nix dahinter! Toast als Lappen oder Koks. Das dazwischen gibt es irgendwie nicht. Den hier finde ich gut, er lungert schon mal auf dem Wunschzettel rum…

Mein „Staubsauger“ ist immer noch hier- unglaublich! Ich glaube, da muss echt erst der Motor durchbrennen, ehe es mal einen neuen gibt! (guckt mal das Bild an :alien: …)

Mein neuestes Problem ist aber mein Waschbeckenunterschrank. Ich habe eigentlich einen ganz schönen, sogar mit Schhubfächern, in blau. Aber er hat nun beschlossen, auseinander zu fallen. Und wenn man  mal recherchiert…man kann ja selbst für Badmöbel ein Vermögen ausgeben! Gut, so ein ganz billiger aus dem Baumarkt soll es auch nicht sein, da hab ich in einem Jahr wieder das gleiche Problem. Aber soo teuer? Und dann ein Waschbecken messen! Das Ding ist doch rund! Und der blöde Traps! Können die da nicht mal Standardmaße einführen?

Und richtig doof, weil da war noch Garantie drauf, aber der Beleg ist nicht mehr auffindbar: meine Wetterstation ist kaputt. Der Außensensor hatte sich schon lange verabschiedet, aber nun ändert sich an der ganzen Anzeige gar nichts mehr. Immer und überall 22° C. Ganz ohne heizen, ja schön wär’s! :what:

Allerdings hab ich auch eine tolle entdeckt (kaufe ich aber nicht! So!) Guckt!

Ist die toll? :oops:

Och Kinners, ick will ooch mal fertig werden! :whaaa::whaaa::what:

Fotopost24- rette sich, wer kann!

Ja, ich bin eine kritische Kundin. Und gerade wenn es um meine „Baby’s“ geht! Meine Miki Malt Bilder!

Könnt ihr euch erinnern, wie lange ich einen Hersteller gesucht habe?? Klar! Aber die bekloppteste Story kommt jetzt! In diesem Artikel verbirgt sich dieser Hersteller hinter dem 3.Versuch“.  Das müsst ihr nicht nochmals suchen… hier:

3. Versuch

man muss SOFORT einen Account einrichten, dann sieht aber alles gut und komfortabel aus

verkauft: Untersetzer mit LEICHT abgerundeten Ecken! Freu, muss ich den (doofen )Rand nicht machen (Rand siehe Fulano, wird alle eckigen Bilder betreffen).

Vorschau sagte ok, Qualität/Bild für das Produkt OPTIMAL

Preis pro Stück 3,99 €

Versand schnell ( 4,99 €)

jetzt das Aber:

  • Vorschau irreführend und NICHT relevant
  • genauso RUND wie die anderen auch
  • damit passt das Motiv nicht drauf
  • eigentlich falsches Produkt! Bild im Web von Untersetzern ECKIG!!!

> Rechnung wurde nach einer einzigen Mail storniert.

Dieser Anbieter ist noch nicht aus dem Rennen, weil „mit Rand“ müsste es klappen, auch auf den üblichen abgerundeten Untersetzern, aber die Vorschau ist nicht relevant, das ist ein Dauer-Risiko. Und was ist, wenn die Dinger eines Tages doch eckig sind? … diese Fragen will ich per Mail noch klären…

[Update: auf eine freundliche E Mail bekam ich als Antwort: “ die Untersetzer die wir anbieten, haben Sie vorliegen“. Motto „kurz& knackig“, na gut, Qualität und Farben waren gut, Kandidat wird beobachtet.] (mehr …)

Abenteuer Bilderrahmen kaufen bei FPKK KG

Es war einmal eine kaufwillige Kundin. Diese brauchte einen 70x100cm großen Bilderrahmen mit Acrylglas. (Eigentlich mehrere). Acrylglas deswegen, weil Glasrahmen in der Größe sehr schwer sind und dann muss immer gebohrt werden. Es bestand die Hoffnung, dass Acrylrahmen per Nagel halten.

Gegoogelt, gesucht… gefunden….bei Amazon.de. Gekauft. Bekommen. Ungeklebtes 2000er Puzzle reingefummelt. Auf Leiter rumgeklettert, aufgehängt. Folie abgezogen – Schreck! – Acryl schadhaft! Abnehmen, Puzzle raus, zurückschicken (in diesem Riesenkarton? ) ? Nein. Firma kontaktiert (Kundin braucht eh noch mehr Rahmen) Rabatt ausgehandelt als Entschädigung, noch 3 Rahmen bestellt. (5.10.10) Alsbald kamen 2 (statt 3) Rahmen (wieder Riesen-Karton!) Also wieder kontaktiert, Reaktion: sie bekommen noch einen. Is klar. Am 12.10. kam der Nachzügler. Und diesen hat die Kundin dann am 14.10. ausgepackt- und gesehen, dass er einen Schaden am Rahmen hat. Nach einer weiteren Mail wurde Rücknahme angeboten. Super, Riesenkartons, passen kaum ins Auto und Porto nach Österreich. Ganz toll! (Dann hätte sie ja gleich zu Höffi fahren können, wenn sie das Zeug rumschleppen will! Wozu bestellt man denn online?)

Also hat die Kundin bei Amazon.de eine ihrem Empfinden entsprechende schlechte  Bewertung abgegeben. 2 schlechte Rahmen= guter Verkäufer? So scheint dieser zu ticken. Noch am selben Tag bekommt sie  einen Anruf, sie möchte bitte die schlechte Bewertung entfernen. Sie fragt noch „ warum? Werden davon die Rahmen besser?“

(Noch mal: 1. Schadhaft, 2. Lieferung unvollständig, erst wieder nachfragen, 3. Schaden am Alu-Rahmen)

Die Frau am Telefon wiederholte stereotyp ihr Anliegen. Als sie merkte, Ziel wird nicht erreicht, drohte sie mit Inkasso (!!!!) > Rechnung vom 5.10.10, Ware am 12.10.10 vollständig und Rechtsanwalt (wie funktioniert ein Bewertungsportal in Österreich? Schlechte Bewertungen verboten?)

Anmerkung: ein fetter Preisnachlass wäre hier evtl. auf fruchtbaren Boden gefallen… aber solche absurden Drohungen…?  Das Beunruhigungslevel ist außerhalb eurer Reichweite. Kindergarten!

Am 15.10.10 kommt eine Mail mit Zahlungserinnerung inkl. 5 Euro Mahngebühr. Auf der Rechnung steht übrigens keine Zahlungsfrist, dann greift doch sicher ein gesetzlich bestimmter Zeitraum?

5.10.10 bestellt

12.10.10 Ware endlich vollständig

15.10.10 Zahlungserinnerung  inkl. Mahngebühr

(Übrigens ist die Rechnungssumme am 15.10.10 bereits überwiesen. Natürlich ohne Mahngebühr).

Toller Laden! Wer braucht Bilder-Rahmen? Die Hälfte der Ware  ist ok, überdimensionierte Verpackungen (macht Spass, die ganze Hütte voller Pappe), Lieferung unvollständig und die Mahnung mit Gebühr fast schneller als die Ware.

Empfehlung!

(bei Amazon 93%  positiv, Qualität sieht anders aus)

Amazon.de ist informiert.

Besonders die telefonische Bedrohung der Kundin mit Inkasso und Rechtsanwalt kam da richtig gut an!

Und: preiswert ist auch etwas anderes. Qualität ja sowieso.

Dies ist die persönliche Meinung einer Kundin. Geäußert in einem Land mit Meinungsfreiheit. Daten und Fakten sind durch die entsprechenden Schreiben belegbar.

Verbreitung erwünscht.

Twitterknopf anbei >>>

Update Mai 2013: Der Link zum Shop im „de“ Land geht ins Leere, die Kundenzufriedenheit dümpelt bei Amazon inzwischen bei 97 bis 99% rum. Wollte ich nur mal anmerken. Manchmal bewirken ja bedrohungsresistente Kunden etwas und vllt. hat auch Amazon etwas getan. Wer weiß das schon…

nich uffgepasst :-(

Mist! Halbfertigen Artikel gebloggt! Bitte vergessen! Kommt morgen :awink:
Dreiviertel Stunde später:
Und ist doch klar, ich merke 2 Millisekunden nach dem versehentlichen Veröffentlichen, was passiert ist. Lösche. Der Reader krallt sich den Artikel NATÜRLICH SOFORT (sonst kann das schon mal bis 3 Stunden dauern…) und den neuen Auweia-Artikel (diesen hier) ignoriert er schon seit 45 Minuten. Es ist nur zum Kotzen!

Is doch Schei*e!

Also wirklich Scheiße! Vogelscheiße!

Ach was red ich… ein Adlerschiss! (Wusste gar nicht, dass es Adler in Berlin gibt!)

Da ist man froh einen Parkplatz für sein Auto zu haben…und dann kommt man am nächsten Tag an und die Karre ist vollgeschissen, als wäre der Baum ein öffentliches Riesen-Vogel- Klo! Und dann krieg das mal weg! Bin zwar mit Wasser, Zewa und Nano-Schwamm ausgerüstet (und Auto ist nanoversiegelt), aber das geht niemals ganz weg! Man hört es förmlich knirschen beim Versuch es zu entfernen, als hätten die Viecher mit Absicht noch Kies gefressen! :grrr:

Aber ich habe etwas interessantes entdeckt! Ich brauche immer einen tröstlichen Gedanken oder Plan B. Man kann den Lack seines Autos schützen mit Autofolie. Hilft auch gegen kleine Kratzer und bei Steinschlag. Außerdem verschießt die Farbe nicht.

Ich habe schon bei der Anschaffung überlegt, eigentlich hätte ich gern ein rotes Auto. Aber die B-Säule ist nicht lackiert und damit IMMER schwarz (was einfach blöd aussieht), das Problem ließe sich also lösen.  Nun ist die Folie offensichtlich gedacht, um nach Entfernen wieder Neuwagenlack zu haben. Aber andersrum geht es doch sicher auch?

Oder mal ganz bunt? Guckt!

Ist jetzt alles ganz ernst aber trotzdem ein tröstlicher Gedanke! Hi, hi, Nachbarn verwirren: jedes Jahr ein neues Auto ;)

Hier sogar eine Berliner Firma.

Mit der „Nano-Versiegelung“ bin ich übrigens nicht so riesig zufrieden. Allerdings weiss ich auch nicht, wie sich der besagte Adlerschiss und alle anderen davor in den Lack gefressen hätten. Vielleicht hab ich mir auch einfach nur zu viel davon versprochen. Fakt ist nur: er sieht nach einem tüchtigen Regenguss auch nicht anders auch als seine unversiegelten Nachbarn. Langfristig ist es ganz sicher für den Lack gut, aber das wäre für mich nicht unbedingt ein Argument für eine so große Geldausgabe gewesen.

Da finde ich die Variante heute lila, nächstes Jahr rot…usw. schon spektakulärer!
Einen Geldscheißer bitte!  :twisted:

P.S.   Hat auch mal Spass gemacht…viele böse Wörter bloggen…. :awink:

Meine Erfahrungen mit dem Hermes-Versand….

…deutlicher wäre „Hermes ist Sch…“ aber macht euch selbst ein Bild.

Wenn man bei Amazon.de bestellt, bekommt man seine Ware in der Regel nach 2 bis 3 Tagen. Manchmal schneller. Das ist NICHT so, wenn Amazon den Spediteur Hermes wählt. (Leider weiß man das vorher nicht, sonst hätte ich meine Kaufentscheidung sowieso nochmal überdacht).

Bei Hermes wird der Kunde einfach mal verarscht.

Diese Lampe * befindet sich nun auf dem langen, beschwerlichen Weg zu mir. Am 15.9.10 bestellt, am 16.9. auf die Reise gegangen.

* grad gesehen: gut gekauft. „Meine“ hat „nur“ 105 € gekostet. Aber ob sie je ankommen wird??

So sieht das dann (bei Hermes) aus:

Datum     Uhrzeit     Sendungshistorie

> 18.09.2010     08:08:40     Die Sendung befindet sich heute in der Zustellung

> 18.09.2010     08:05:38     Die Sendung befindet sich in der zuständigen Hermes Zweigstelle. Der Auftrag wird erneut ausgeführt.

> 17.09.2010     09:57:10     Die Sendung befindet sich heute in der Zustellung

> 17.09.2010     06:00:19     Die Sendung ist an der zuständigen Hermes Niederlassung Berlin-Süd eingetroffen und wird für die Zustellung sortiert.

> 16.09.2010     21:25:16     Die Sendung wurde sortiert und befindet sich auf dem Weg in die zuständige Hermes Niederlassung.

> 16.09.2010     19:54:13     Die Sendung wurde angekündigt.

Nur dass  weder am 17. 9. Noch am 18. 9. jemand auch nur versucht hätte, hier etwas abzugeben.  Am 17. war ich zwar nachmittags unterwegs, aber da war auf jeden Fall das Haus offen, Nachbarn sprangen rum, da hätte sich dann wenigstens eine Karte in den Briefkasten verirren müssen. Abgesehen davon, dass dann auch ein Klebezettel an die Tür geklebt werden kann, wo der Zustellversuch und der nächste Versuch drauf stehen. So war das mal. Und am Samstag (18.9.) hab ich mich gar nicht weg getraut und als ich einkaufen war, hat Mikmups den Paketwächter gemacht.

Ich hab am Samstag Abend Hermes und Amazon in Kenntnis gesetzt. Dem blöden Kunden muss Hermes ja nicht antworten… aber Amazon kam mit der Information, es hätte laut Hermes 2 Zustellversuche gegeben(wobei ich nicht angetroffen wurde!!). Nachdem ich sie über die Verarsche von Hermes informiert habe, kam eine Mail, sie würden sich am Montag darum kümmern. (Das finde ich  :grrr: ok.) Hoffnung macht, dass sie mir versichern, dass solche Dinge ausgewertet werden.

Auffällig: Ich bin (guter) OTTO Kunde und hab daher oft das Vergnügen mit Hermes. Aber da weiß ich das und eine Woche Lieferzeit muss man eben einplanen. Warum auch immer, ist ja hier kein Dorf… Aber wenn man mal eine Weile einen Stamm-Fahrer hatte (da ging es auffällig schneller, was meine Theorie erhärtet, dass die Fahrer letztlich entscheiden, wann welcher Kunde …mal….eben…angefahren wird…) klappt alles super. Wie gesagt, wenn GAR NICHTS geht (Nachbarn ect.) gab‘s einen Klebezettel an die Haustür. Aber diese Stammfahrer bleiben einem nicht lange erhalten, da kurven wieder abenteuerliche Privatautos mit (meiner) Ware rum. Wenn man was fragt kommt „…weeß ick nich, ick mach hier nur Vertretung..“ „…ick fahr sonst nich hier…“ oder so. Der eine oder andere meckert auch (über den eigenen Job) und ein anderer erzählte mir „er mache den Mist auch nicht mehr… und tschüss..“

Einer hat an der Haustür immer seine qualmende Zigarette abgelegt und stank wie ein Räuchermännchen.  (Wahrscheinlich Glück für mich, wurden andere Gerüche überdeckt).

Inzwischen ist es bei mir so, dass jeder Händler, der offensichtlich Hermes nutzt, von mir bei Alternative abgewählt wird. Oder ich entscheide mich kostenpflichtig (trotz Aufpreis) für einen anderen Transporteur. Pfiffige Händler bieten das an.

HERMES ist Scheiße! Bitte, Amazon, nimm wieder flächendeckend DHL. Oder probier was anderes!

Unter dieser Nummer: 73259117106525 wird das (mein) Elend geführt. Heute… jetzt… Montag  9.19 Uhr… ist noch der Stand vom 18.9.10  als „aktuell“ anzusehen. Aha. (Befindet sich in der Zustellung).

Gestern hab ich noch eine Lampe ins Rennen geschickt: 

Zufällig bei  einem ebay -Händler gelandet, mittels Preisvorschlag zum erträglichen Preis erstanden, mal sehen, wann das gute Stück sein Ziel erreicht. Und mit wem. :whaaa:

Bitte um eure Meinung, Amazon.de hat den Link zum Artikel! Danke! :kiss:

Update:

Lampe ist angekommen, Hermes-Mann sah normal (gepflegt) aus. Auf die Frage (ja, die musste ich erst stellen!) warum erst heute, sagte er nur, er hatte eine Autopanne. hab dann nur noch gefragt, ob er mit seinem privaten Auto fährt. Ja!
Was ist das nur für ein Saftladen! Amateure! Tut mir leid, aber der Gedanke, dass meine Ware zum Schluss in irgendwelchen Privatautos rumgurkt, mißfällt mir!

Jetzt noch ein Bild der aktuellen (ha, ha) Sendungsauskunft von heute 19.30 Uhr. Hab unten links extra Datum und Uhrzeit „dran“ gelassen, damit mir keine Lügen unterstellt werden! Also aktuell ist bei Hermes heute Samstag! LANGER Samstag, was? Dann hat’s ja geklappt mit der Zustellung! So macht man das! :whaaa: :sick:

Noch ein Update (der Quatsch wird immer quätscher…)

Die Lampe ist seit gestern hier!

Und hier die Post vom Hermes-Versand von heute (21.9.10 / 15.49 Uhr):

Sehr geehrte Frau Miki,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Nach den uns vorliegenden Informationen liegt Ihre Sendung leider
nicht mehr zur Zustellung bereit.

Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Versandhaus in Verbindung, um die
Sendung ggf. erneut zu bestellen.

Wir bedauern, Ihnen keine andere Auskunft geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen

HERMES LOGISTIK GRUPPE
Kundenservice
Stefanie Vollmar

Also da sind doch nicht nur die Fahrer… insuffizient… :whaaa: