Kategorie: weihnachtliches

Blog Adventskalender 2010 – 7.Söckchen

Heute nun habt ihr also das 7.Advents-Söckchen bei mir gefunden! Fein! :teddy:

Die Winter-und Weihnachtszeit gibt ja nicht so viele außerhäusige Aktivitäten her wie der Sommer, wo vieles im Freien stattfindet und die Sonne erst spät untergeht. Daher hab ich daran gedacht, dass man die dunkle Jahreszeit ja auch gut zum Kartenspielen nutzen kann. Man braucht nicht viel drumherum, ein kleiner Tisch tuts auch. Die Karten sind auch mobil gut einsetzbar, denn auch wenn man zu Hause eine Spiele-Konsole hat, hat die Oma – die die besten Plätzchen backt und so…  :oops: – auch eine?

Daher gibts hier heute eine kleine Anregung, die jeder schnell begreift. Ist auch was für Kinder und macht richtig Spass! :doof: :alien:

„Mogeln“

Spieler: ab 3

Karten: 32, 36 oder 52 Karten, je nach Größe der Runde

Idee:
Mogeln ist ein chaotisches Spiel, und je größer die Runde, um so turbulenter geht es dabei zu. Sie sollten nur schnell ihre Karten loswerden und ohne mogeln wird das so nicht schnell genug klappen!

Vorbereitung:
Die Karten werden so verteilt, dass jeder Spieler gleich viele Karten erhält. Übrige Karten werden verdeckt zur Seite gelegt. Sollte die Runde sehr groß sein, einfach ein ganzes Rommé-Spiel nehmen.

Los gehts:
Es beginnt der Spieler, der links neben dem Geber sitzt. Er legt verdeckt ein As- oder auch nicht :oops: – in die Mitte und sagt „Ass!“. Der nächste Spieler muss einen König drauflegen, der nächste eine Dame usw. Halt! Muss er nicht! Er muss nur so tun und es behaupten! :awink: Da alle Karten verdeckt abgelegt werden, muss man also nur behaupten, die passende Karte abgelegt zu haben. :whaaa: .Man kann sogar mehrere Karten gleichzeitig ablegen, man darf sich nur nicht erwischen lassen! Erwischen lassen geht so: ein (beliebiger) Spieler glaubt es nicht und sagt „gemogelt!“ Nun wird aufgedeckt! Wurde tatsächlich gemogelt, muss der Schummler alle Karten des Haufens nehmen. Wurde man zu Unrecht des Mogelns bezichtigt, bekommt der Zweifler den Haufen!
Dann geht es weiter wie gehabt.
Die Reihenfolge der Ablage kann man ja selbst vorher bestimmen, bei einem Spiel mit 2ern, 3ern usw. kann man ja „hochzählen“. Ist die Reihenfolge abgearbeitet, geht es von vorne los.
Tipp: die anderen im Unklaren lassen, wieviel Karten man noch hat. Oder von einer Sorte „alle“ bunkern (z.B. alle Damen) und wenn die Dame dran ist und die arme Wurst KANN ja keine Dame haben, diese arme Wurst auffliegen lassen! Oder so…

Gewonnen hat, wer als erstes alle Karten abgelegt hat. Um es nicht zu einem abendfüllenden Spiel zu machen, kann man vereinbaren, dass bei der letzten Karte nicht „gemogelt“ gerufen werden darf. Wie man eben mag…

Viel Spass!

So, und nun gibt’s endlich Geschenke!

Jeder der hier HEUTE einen Kommentar*  hinterlässt kommt in die Lostrommel!

Was gibts? (mehr …)

Ein schönes 2. Adventswochenende….

…wünschen euch Fussel und Miki!

Zu Fussel gibt es auch eine Geschichte. Ich hab ihn selbst gekauft…und dann verschenkt!  8O :what:   An meinen damaligen Lebensgefährten, der meine Macke teilte oder tolerierte, dass wusste man bei ihm nie so genau. Da jedenfalls zu dem Zeitpunkt Brummel schon eine Rolle im Familienleben spielte :oops:  …so mit frühstücken und so…. dachte ich, er soll auch einen Bär haben. „Brummels“ gab es nicht mehr…so ist es Fussel geworden. Kurz vor Weihnachten verschenkt (Geburtstag) und fortan hatte jeder einen Bär. (Gar nicht so schlecht, mal im Ernst, wenn’s mal Streit gab, war es leichter, wenn sich die Bären unterhalten haben, das hat auch mit meinem Sohn funktioniert…is wohl Psychologie… ;) ).
Zu Weihnachten gabs sogar Geschenke für die beiden. :oops: (damals noch mit Jeans, heute tragen sie nur ihr Fell und Schal).


Im folgenden Jahr haben wir uns allerdings getrennt und ganz klar war; ich nehme Brummel, er Fussel. Die Trennung lief recht sachlich und als er zu Weihnachten 2005 zu seiner Familie fuhr (ohne Bär :cry: ) – seine Wohnung war noch nicht fertig – holte ich Fussel für die Weihnachtszeit bei ihm ab, man kann doch Fussel nicht allein hocken lassen!
Die Rückübergabe scheiterte erst an Terminschwierigkeiten, später hat er mich mit dem gemeinsamen Konto beschissen, das hab ich dann übel genommen. Der Preis war: Fussel. (und… aber das geht euch nichts an… :twisted: )
Witzig: da ja eigentlich klar war, dass Fussel uns verlässt (Felix und mich) ist ein neuer Bär in unser Leben gekommen: Bailey. Den muss Felix euch vorstellen :oops: Und Bailey hätten „wir“ nicht, wenn wir gewusst hätten…, dann hätte Felix jetzt den Fussel…aber egal….ich bin total froh, dass Fussel bei mir geblieben ist… und er sicher auch! (Und für den vermuteten heimlichen Mitleser: es geht ihm gut!!) :teddy:

Blog Adventskalender 2010

Auch dieses Jahr organisiert Alex wieder einen Blog Adventskalender- und Miki macht diesmal auch mit! :smile:

Ab dem 1. Dezember öffnet sich jeden Tag  auf einem der teilnehmenden  Blogs ein Türchen. Was sich dahinter verbirgt? Woher soll ich das wissen? :oops:  Lasst euch überraschen!

Hier sind die anderen Teilnehmer:

kaffeejunkies.at,
hombertho.de,
sysadminslife.com,
netheweb.de,
eliterator.blog.de
°
Die Reihenfolge hier stimmt NATÜRLICH nicht mit dem jeweiligen Türchen überein, also suchen müsst ihr schon alleine!
:twisted: :angel:   Na guuut… will mal nicht so sein, anfangen tut Thomas…. und jeden Tag bekommt ihr am Ende des jeweiligen Artikels 3 Blogs genannt, und bei einem davon geht es dann am nächsten Tag weiter…
°
Nicht verpassen und gerne weitersagen!

Viel Spass mit dem Adventskalender

und eine schöne Weihnachtszeit wünscht euch eure Miki!

:teddy::teddy:

Mein „Adventskranz“ …

….  gezeigt auf Wunsch einer einzelnen Dame ;)

Und zwar möchte Bonny meinen Adventskranz sehen, nachdem ich schon versucht habe, ihn irgendwie zu beschreiben. Schön finde ich, dass ich alle Teelichter anmachen kann. Bei den Stumpenkerzen muss man ja dann immer ein bissel haushalten, dass sie nicht zu früh alle sind. Und ich lichtel doch so gerne… auch in der Woche…. :oops:

Bei Bonny könnt ihr einen ausgesprochen tollen Kranz…oder eher ein Gesteck… bewundern…tja, so eine Oma hätte ich auch gern ;) . Müsst nur dem Link folgen. :teddy:

Hier hatte ich ihn übrigens schon mal im Rohzustand gezeigt.

Und ihr so? Zeigt doch auch mal! :teddy:

Tolle Sachen für’s Fest – nicht nur als Geschenk

Nun habe ich mich hier ja schon oft und ausführlich über insuffiziente Online-Shops ausgelassen. Demnächst kommt auch was aus dem Real-Life. Aber man muss auch nicht denken, ich habe IMMER Pech. Ich bestelle sehr viel online. Oft wird man ja geschickt gelockt, ich höre auch viel auf persönliche (oder Blogger-) Empfehlungen und wo man einmal zufrieden war, geht man wieder hin (und umgekehrt!! :twisted: ).

Zu dem Shop, den ich euch jetzt vorstellen will, muss ich noch etwas anderes sagen. Ich habe also ein bestimmtes Produkt gesucht und es war gar nicht so einfach zu finden.

In Thüringen ist ja die Glaskunst ansässig und auf der Suche nach dem gläsernen Adventskranz, passendem Teller und Engeln bin ich hier gelandet. [Glaubt es mir jetzt einfach mal, aber es gibt natürlich auch Shops, die …von Deko verunstaltet – das alles viel teurer verkaufen.]  Das Konzept der Farbglashütte Lauscha ist jedenfalls nicht unbedingt der Online-Handel, das ist wohl eher zusätzlich. Und ich bin überzeugt davon, dass sich dort ein realer Besuch absolut lohnt. Nur musste ich so Ende Oktober feststellen, dass ich das wieder nicht geschafft habe. :depresive:

Also habe ich den passenden Online-Shop aufgesucht. Glücklich den Kranz und die Engel gefunden. Aber den Teller nicht. Grmpf. Habe ich den Service angemailt, am nächsten Tag die Antwort erhalten. Sie würden den Weihnachtsmarkt gerade (online) auffüllen, in spätestens 3 Tagen wäre der Teller wählbar. Habe ich (…wenn Miki was will…. :sick: ) am nächsten Tag geguckt, da war er schon! Mitten zwischen den Kugeln und nur (erstmal) in rot. Fühlte ich mich – wegen meiner Anfrage – direkt bevorzugt behandelt :alien: .

Bestellt.

Auch das alles nicht ganz so bequem wie man es vielleicht kennt, nix paypal. Sofortüberweisung (mag ich nicht) und Vorkasse. Versand 5,95 €. Gut.

Also Vorkasse gewählt. Per E-Mail eine Rechnung bekommen. Bezahlt. Die Ware war nach insgesamt 7 Tagen hier. Zufrieden.

Also: keine Angeberei „wir sind die Besten“, prompte Reaktion auf Kundenwünsche, schneller Versand, tolle Ware…so macht man das!!!

Noch ein Tipp: der Kranz ist auch toll (z.B. mit Kugel- oder Eierkerzen mit Blümchen oder so..)  für Ostern. Also absolut flexibel. Schön! Bei mir wird er öfter zum Einsatz kommen. Mit den roten Engeln habe ich auch noch was anderes vor, ich habe so ein Beleuchtungsding „von unten“ von Ikea, das sieht toll aus! Öhmm.. der hintere große Engel, der orange erscheint (orange Tischdecke) ist eigentlich „klar“ und einer von den roten gehört Mikmups. :oops:

Und wenn ihr mal gucken geht, da gibt es jede Menge tolle Sachen!  Heute vergeblich gesucht habe ich so gläserne Pieker für Häppchen oder Bowle. Es ändert sich eben immer mal, ist ja Glaskunst, Unikate, keine Massenware. Also: merken!

[Und so wie die schlecht von mir bewerteten Shops den Link zum Artikel bekommen, so auch dieser seinen Link zum Lob. Ich hoffe einfach, die freuen sich darüber.]

Vor-Weihnachtsgeschenke abstauben!

Wo? Beim Meinungsblog!

Matthias ruft eine tolle Geschenkaktion aus. Mit ein bissel Glück kommt der Weihnachtsmann dann schon am 24.11. zu euch!

So geht’s:

  • Schreibt einen Artikel in eurem eigenen Blog über euer Wunschgeschenk (maximaler Warenwert von 100 Euro)
  • Verlinkt auf das Geschenk bei Presents4Friends und erklärt uns warum ihr genau dieses Geschenk vom Vor-Weihnachtsmann bekommen wollt.
  • Verlinkt zu Matthias‘ Artikel (wenn der Trackback nicht funktioniert, schreibt einen kurzen Kommentar mit dem Link zu euch bei Matthias, ansonsten findet er euren Artikel ja nicht)

Ich habe eifrig geschmökert und was tolles gefunden. Problem: ich kann es hier nicht zeigen und ich muss es selbst kaufen ;) . Nicht schlimm, auch für mich hab ich was tolles gefunden und würde mich ganz doll freuen, wenn mir das der voreilige Weihnachtsmann bringen würde! Diesen coolen Messerblock in rot! Erstens muss ich ihn haben, weil er in meiner roten Küche rattenscharf aussehen würde und apropos „scharf“…ich muss mich immer mal, wenn ich Hilfe in der Küche habe…gerade zu Weihnachten, wegen meiner „Messer“ verteidigen, die schon mal als „Fusszehen“ verunglimpft werden…. :oops:

Also, ihr könnt auch mitmachen… und/ oder mir trotzdem die Daumen drücken! :teddy:

Und auch falls das mit dem Gewinn nicht klappt; die Seite ist ein toller Tipp! Danke Matthias!

weitersagen —–>

Weihnachtsbaum

24.1Vieles ist in der Vor-Weihnachtszeit schief gegangen dieses Jahr.
Erst Turbulenzen mit der „Gesundheit“, die dann hier ihr vorläufiges Finale fanden: „Wo ist mein Mantel?“ Fortsetzung folgt ziemlich sicher (wenn das nächste Präparat an mir ausprobiert wird ;-) )
Die nächste Pannenserie ereignete sich, als der Weihnachtsbaum besorgt werden sollte. Die Story findet sich hier: „Es kam anders, als ich dachte“
Diese Serie setzte sich leider fort. So wollten wir am folgenden Montag (21.12.), nachdem wir mein Auto abgeholt haben endlich einen Baum kaufen. Ich könnte das auch alleine, aber mit meinem Sohn macht es mir einfach mehr Spass ( und praktischer ist es natürlich auch). Aber wieder nichts. Die ihn immer mal überraschende chronische Krankheit streckte ihn genau an dem Montag nieder. Nichts zu machen.
Taxe geordert( ich finde unmöglich, dass ich als Fahrgast die Route ansagen muss und der Fahrer kaum deutsch spricht…) und Auto holen. (Anmerkung: öffentlich wäre ich bei meiner Unkenntnis wahrscheinlich immer noch unterwegs! Da ist eine teure Taxe echt das kleinere Übel als eine aufwendige polizeiliche Miki-such-Aktion… verschollen im S-Bahn-Chaos von Berlin…)
Diesmal  knapp wie noch nie: Baum besorgen am Dienstag! (22.12.2009)
Regen! Dauerregen! Matsch! Ansagen: Blitzeisgefahr! Also auch noch schnell machen!
Erst bei OBI ran. 22.12.09. Kein Baum. Nur noch 2 halbierte, heisst: geköpfte Leichen (die armen!!) Aber ich war trotzdem entsetzt… was ist das für ein Baumarkt, wenn am 22. die Bäume alle sind??
Also weiterfahren. Leider ohne Überdachung, bei dem Regen (daher wäre OBI praktischer gewesen, aber sowieso nicht die 1. Adresse…)
Na was soll ich sagen? Rauf auf den Hof, ausgepackte Bäume ansehen…hochnehmen..zu krumm.. zurück…hochnehmen..zu groß..weg…zu kahl…weg..zu groß..weg…zu krumm..weg..
So ging das eine ganze Weile. Ein paar eingenetzte ausgepackt, auch alles Murks. Und der Regen!
Einen bestimmten hatte ich schon 2x am Wickel, oben ein wenig schlecht besetzt… den selben hatte Felix auch schon angesehen. Nachdem wir nun nass genug waren, haben wir genau den genommen!
Rein ins Auto..tropf, tropf…
Beim rausnehmen war die Decke, auf die ich ihn gelegt hatte, klitschnass. Aber wenigstens musste ich ihn so nass nicht mit in die Wohnung nehmen, mein Nachbar hat Urlaub und genau vor seiner Wohnungstür stand er gut!

Bei Nila hab ich einen Kommentar hinterlassen „ den Baum werden wir aus Mitleid lieben…“

Aber gestern haben wir ihn aufgestellt und geputzt ( und den ersten schönen Abend mit ihm verbracht, wir verlängern das Fest immer so nach vorne…) und er ist doch schön!!

Baum04
Reingefallen!!
Hi,hi, das ist mein Baum von 2004, den aktuellen gibt es vielleicht später zu sehen hier ;-)

Nochmals für alle ( falls jemand meinen Adventskalender nicht kennt) ein schönes Weihnachtsfest im Kreise lieber Menschen bei gutem Essen und guter Stimmung

liebe Grüße,

eure Miki

Weihnachtsmann-Wartezeit-Verkürzer

…was waren das noch für Zeiten, als wir Kinder erwartungsfroh und ungeduldig, mit diesem warmen Weihnachtskribbeln im Bauch auf den Weihnachtsabend gewartet haben.

Geholfen haben uns auf den wenig verfügbaren Sendern im winzigen einzigen Familien-Fernseher geguckte Märchen und Zeichentrickfilme…

Bis heute gerne sehe ich auch „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Das könnte ich inzwischen synchronisieren :grin:

Und immer gern gesehen war der kleine Maulwurf, hier eine kleine Episode:

(schön, dass man das heutzutage auch 10x hintereinander gucken kann ;-) )