Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Images tagged "kaffeebohnen"

no images were found

    • Clara HH sagt:

      Das ist ja ein Beitrag für Insider, aber ich habe auf jeden Fall daraus entnommen, dass die beste Krankheit zu nichts taugt – außer – dass frau sich darüber ärgern kann.
      Hoffentlich klappt jetzt alles für die nächsten Jahre.
      Liebe Grüße zu dir

    • Sabiene sagt:

      Ganz große Klasse, wie du das machst!
      Viel Erfolg weiterhin
      LG Sabienes

      • Miki sagt:

        :oops:
        Danke dir!
        Ich halte das für eine ganz tolle Sache; lebbar und sinnvoll und auch noch physiologisch sinnvoll um nicht auch noch zu sagen: gesund! Und faszinierend. :angel:

    • Daggi sagt:

      Das mit den verbesserten Blutwerten klingt interessant.

      Zucker brauche ich gelegentlich auch, aber ich kann im Laden momentan an der Kasse vorbei gehen, ohne, dass ich gierig auf die Schokoriegel schaue :grin:

      • Miki sagt:

        Ich hab ja das Problem, dass ich Zucker zuführen MUSS, wenn der Blutzucker runter rauscht, konnte ich diese Woche bisher aber ganz gut verhindern. Ansonsten komme ich außerhalb der Esszeiten gut dran vorbei, innerhalb gibts schon mal ne Kleinigkeit :droling:

    • Silencer sagt:

      Ja, wie sich die Lebenswege manchmal ändern. Eben noch hatte man ein Ziel, oder zumindest einen Wunsch, im nächsten ist alles ganz anders. Wichtig ist dann, dass man nicht aufgibt, sich anpasst und durchbeisst. Das hast Du, Miki, mit Bravour geschafft!

      Danke für´s finden der Jacobs-Gesellschaft. Meine Güte, ich konnte noch jede Zeile herbeten – was man sich so an Werbung behält, wenn man sie einige hundert Mal gesehen hat…

      • Miki sagt:

        Ja, verrückt, ne? Ich fühlte mich sofort irgendwie “zu Hause”, schon die Melodie. Eine schräge Erinnerung. Und schon so lange her :oops:
        So einbrennen kann sich bei mir nichts mehr, TV ist fast immer aus, interessante Sendungen versuche ich aus der Konserve (Internet, Bezahl- Dienste) zu gucken, möglichst von Werbung bereinigt. Finde ich inzwischen absolut unerträglich.
        Fühle mich sowieso aus dem normalen TV nur angebrüllt…

    • Clara HH sagt:

      Miki, wem sagst du das mit den Geschwistern. In der Kindheit haben sich meine beiden sehr geliebt, wirklich selten gestritten und viel miteinander gemacht.
      Irgendwann war es so gut wie vorbei und jetzt beschränkt es sich wohl auf Geburtstagsanrufe oder mehr oder weniger “zufällige” Besuche, wenn sie mal beide in der gleichen Stadt sind.
      Ich habe auch nicht unbedingt immer das Gefühl, zwei Kinder zu haben.
      Gruß von mir

      • Miki sagt:

        Ja, die Interessen können eben trotz enger Verwandtschaft völlig auseinander gehen.
        Und gibt auch Fälle, da zanken sich die Geschwister als Kinder nur und erwachsen sind sie eine Herz und eine Seele…
        Wenn ich darüber nachdenke, kenne ich einige, betrifft sogar zwei Freundinnen, die zu einzelnen Geschwistern gar keinen Kontakt haben, ja teils sogar verkracht sind. Und mit anderen ist alles gut. Das ist dann auch richtig schwierig.

        Nun ja, den Ärger hat mein Sohn dann eben nicht :twisted:

      Pingback: Intermittierendes Fasten – 3. Zwischenbilanz | Daggis Welt – rund um Bücher, Kaiserslautern und die Welt

      Pingback: Doppel-Doof | Miki

    • Clara HH sagt:

      Mir ist es vollkommen egal – nach zwei Tagen hat sich mein Körper dran gewöhnt.
      Aber alle Gartenmenschen finden es gut, fast alle zumindest. Viele hätten gern IMMER Sommerzeit.
      Du packst das schon!

      • Miki sagt:

        Ja klar, aber nur unter Protest!! :skull:
        Ausgerechnet heute musste ich recht früh raus, das fühlt sich dann – nach einer schlechten Nacht- an, wie früher der Weckruf im Kinderferienlager: “Nachtwanderung!” :grrr:
        :mrgreen:

        • Clara HH sagt:

          Was meinst du, wie ich mich gestern, also am dritten Tag der Sommerzeit, gefühlt habe, als ich kurz nach 8.00 Uhr schon im Zug nach Görlitz sitzen musste und die S-Bahn Schienenersatzverkehr hatte.
          Dafür habe ich dann nach der Rückkehr schon gegen 00:00 Uhr schon geschlafen und war nach 8 Stunden ausgeschlafen – das war auch komisch.

      Pingback: Doppel-Doof | Miki

    • Alex sagt:

      Ja, die Zeitumstellung. Habe ich sonst in den vergangenen Jahren stets schon am Abend zuvor alle Uhren umgestellt, habe ich die Zeitumstellung dieses Jahr absichtlich ignoriert.
      Und was das Intervallfasten angeht, habe ich die Uhrzeit einfach beibehalten mit 10-18Uhr. Egal ob Sommer- oder Winter! :) :teddy:

      • Miki sagt:

        Na ich hab ja gestaunt heute im Einstein: er wie auch TomTom waren aktuell! Da hatte ich mich doch so über den alten Artikel amüsiert und mich erinnert, dass ich mal eine Saison “falsch” durchgefahren bin :grin:
        Und nun machen die das alle alleine! Schiebung!
        Meine Fasten- Vorgabe ist ja 12 bis 20 Uhr…. ist aber eh jeden Tag anders, meist fange ich später an und höre (meist) trotzdem vor um 8 auf…. aber eben nicht immer… :idea: Da fällt die komische Stunde nicht weiter ins Gewicht…

      Pingback: Denk- Zeiten | Miki

    • Clara HH sagt:

      Ach Miki, kaum ein “Dach” einer Familie, wo kein “Ach” darunter ist – bei mir wird nicht diskutiert oder vorgeworfen – es wird einfach so getan, als wäre alles in Ordnung, und dabei ist es das wirklich nicht. Ich habe mich daran gewöhnt, auch wenn ich es sehr, sehr bedaure.
      Ganzganzganz liebe Grüße zu dir

      • Miki sagt:

        Ja, ich glaube auch. Aber dieses “Alles in Ordnung” – Spiel geht immer zu Lasten einzelner, damit es anderen gut geht (oder?) Und wenn man das durchbricht ist man halt der Spielverderber.
        Ich funktioniere auch an anderer Stelle nicht mehr wie all die Jahre vorher, hab zur Kenntnis gegeben, was ich nicht mehr mitzumachen gedenke. Kurios; für mich hat sich gefühlt nichts verändert, außer dass ich es mal geäußert habe. Für die “Gegenseite” sind Widerworte offenbar so monströs (weil bis dahin alles hingenommen), dass es keinen Kontakt mehr gibt. Man hätte ja auch mal das Problem beseitigen können. Aber dafür muss man natürlich auch einsehen, dass es eins gibt. Und wie soll man das, “es” wurde ja “immer” ertragen, warum jetzt nicht mehr? Das kann ich nicht mal beantworten. Höchstens mit der Geschichte vom Fass und dem Tropfen.
        Alles nicht so einfach.
        Liebe Grüße zurück! :teddy:

        • Clara HH sagt:

          Wünschenswert wäre es ja, dass die Kinder die am nächsten stehenden oder seienden Personen sind. Vielleicht habe ich was falsch gemacht – aber bei mir ist das – zumindest mit einem Kind – absolut nicht so. Weihnachten kein Gruß oder Lebenszeichen, zum neuen Jahr nichts und das erste Lebenszeichen nach 3 Monaten, weil etwas Dringendes anstand. Ich glaube, ich könnte mir vertrautere Verhältnisse vorstellen, opponiere aber nicht mehr dagegen, weil ich mir nichts ertrotzen will.
          Gute Nacht!

      Pingback: Intermittierendes Fasten – mein Fazit | Daggis Welt – rund um Bücher, Kaiserslautern und die Welt

    • Diesen Winter hat es ja wohl so gut wie jeden mit Erkältung oder gar Grippe erwischt. Sch*** Viren und Bazillen. Ihr scheint aber das Beste draus gemacht zu haben. Das Schweinchenspiel scheint lustig zu sein. Warum habe ich jetzt Durst auf einen Daiquiri?

      Gute Besserung unbekannterweise an Mikmups!

      LG von der Meute

      PS: Wenn Du Lust hast, könntest Du Pokémon Go ja noch eine Chance geben, die Aufgaben vom Professor sind ganz nett, mir bringt es seitdem wieder mehr Spaß.

      • Miki sagt:

        Liebes Monsterchen, Pokémon bekommt mich nicht zurück. Bei mir geht immer nur ganz oder gar nicht, lauwarm is nich. Und spätestens seit wir “hier raus” gezogen sind, ist der Fun vorbei, nix los. Ich hab mich schon immer auf den Dienstreisen geärgert, kein Netz= keine Monster.
        Ich bin raus. :depresive:
        Und der Caipi war so mega-lecker, mit frischen Beeren… und *schwör* ich hab an dich gedacht :droling:

    • Clara HH sagt:

      Hallo Miki, ich hoffe ganz sehr, dass ich mich nicht beim Lesen angesteckt habe, denn bisher bin ich grippefrei über den Winter gekommen. Das soll jetzt auch im Frühjahr so bleiben.
      Deine Porzellanhasen mit den wahnsinnslangen Ohren gefallen mir sehr.
      Mit Gruß von Clara

    • Daggi sagt:

      Bei uns war auch die Woche vor Ostern die Grippe eingezogen, aber es hat nur einen erwischt, der Rest ist gesund über die Feiertage gekommen. Zum Glück, sonst hätte ich den Kurzurlaub bei meinen Eltern knicken können und der war dringend nötig.

      • Miki sagt:

        Uns hat es doch ganz schön den Spass verhagelt, aber was soll’s. Ist ja auch alle Jahre wieder :idea:
        Schön dass es bei dir geklappt hat mit dem Urlaub, dann bleib(t) gesund!

      Pingback: Ergebnis Selbstexperiment- intermittierendes Fasten | Miki

    • Clara HH sagt:

      Hallo Miki, jedes Wort von deinem Bericht habe ich nicht gelesen, aber der wunderschönen Apfel mit dem Zifferblatt hat meine Lachmuskeln zu einem Lächeln animiert.
      Mit sonnigen Grüßen von Clara

      • Miki sagt:

        Das verstehe ich, wenn das für einen grad keine Thema ist. :idea:
        Und wenn das Artikelbild gefällt, freut mich das auch, gebe mir damit immer Mühe… und ich finde den Apfel auch ganz gelungen :oops:
        viele Grüße!

    • Viola sagt:

      Danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht. Ich bin ja immer skeptisch bei solchen Sachen wegen Diabetes, aber da du ja dauerüberwacht bist, hättest du Probleme schnell bemerkt. Ich liebäugele schon länger mit der 16/8 Variante, sehr alltagstauglich.
      Sonnige Grüße auch aus dem Bergischen
      Viola.

    • Alex sagt:

      Falls immer noch benötigt (aber hoffentlich nicht), eher aber nachträglich noch… Gute Besserung! ;) :teddy:

    • Alex sagt:

      Hi Miki
      Ein klasse Fazit, viele interessante Punkte und ich kann alles so unterschreiben.
      Ich halte den Rhythmus ebenfalls bei – wochentags strikt, an Wochenenden und im Urlaub allerdings auch mal Seele und Essensmuster baumeln lassen. :D
      Aber es hat gut getan, es gibt viele positive Aspekte und an denen will ich festhalten.
      Es freut mich jedenfalls zu lesen, dass die Teilnehmer ebenfalls viel Gutes für sich mitgenommen haben.
      Alles Gute weiterhin und bis bald.
      :teddy:

    • Daggi sagt:

      Ich glaube, ich muss mich nochmal intensiver mit dem Thema beschäftigen. Gerade die Sache mit der Fettschürze ist total interessant für mich. Vielen Dank für diesen Einblick!

      • Miki sagt:

        Hi Daggi, ja, finde ich auch. Gerade der Gedanke, dass der Körper sich selbst verwertet- dafür legt er die Reserven ja auch an und nicht um uns zu ärgern! :twisted:
        Und dann lieber etwas langsamer, aber hinterher nix “übrig”. Das sollte wirklich der bessere Weg sein.
        Aber ich finde es schwierig, sich ernährungstechnisch zurecht zu finden. Unser Körper legt die Fettreserven (für schlechte Zeiten) in Form von gesättigten Fettsäuren an. Aber die werden derzeit ja von den Ernährungs- Gurus verteufelt. Irgendwas stimmt da ja nicht, das ist deutlich. Die Menschen haben verlernt, sich “artgerecht” zu ernähren. :depresive:
        Keine Milch wegen Hormonen (u.a.), Fisch und Fleisch wird auch in Frage gestellt, Gluten ist ein Bösewicht… ich versuche mich im Augenblick mit dem Gedanken zu “retten”, dass es auf die Menge ankommt. Zu viel von etwas ist eigentlich bei allen Sachen nicht gut.
        Erstmal dem Körper die (Ess-)Pausen gönnen, vielleicht gibt es für das “was” auch noch eine gute Lösung für mich.
        (Der Autor des eigentlich empfohlenen Buches schließt sogar Kaffee in den Esspausen aus, ich nicht! Andere sagen, es geht sogar ein kleiner Schluck Milch(im Kaffee). Man muss wirklich für sich gucken, was effektiv ist)

    • Rio sagt:

      Huhu Miki

      Ich finde es so genial, was du, Daggi und Alex aus diesem Projekt gezogen habt. Freu mich voll. Vielleicht bist du ja wieder dabei, falls Alex meinen nächsten Vorschlag wieder annimmt. Sei gespannt :)

    • Rio sagt:

      Sehr schöner Artikel, gefällt mir echt gut.

      Ich hoffe aber, dass ich dich in zwei Punkten leicht berichtigen darf. Hoffentlich habe ich nicht falsch gelesen, ist ja schon spät ;)

      1. Die Geschichte mit den Zellen nennt man Autophagozytose oder Autophagie. Die defekten & alten Zellen werden nicht einfach ersetzt sondern sie werden schlichtweg gefressen. Die neuen Zellen nutzen die alten Zellen als Nahrung. Es ist quasi Kanibalismus an sich selber. Und eben dieser Vorgang setzt nur bei längeren Esspausen ein. Und das ist so der Hauptgrund des IF.

      2. Der Körper stellt den Stoffwechsel in so kurzer Zeit leider nicht um. Das wäre toll. Der Körper holt sich ja die Energie aus den zu sich genommenen Kohlenhydraten. Bei normaler Ernährung ist der Kohlenhydratgehalt des Körpers in der Regel voll gedeckt. Und genauso voll sind die <<<<<<Kohlenhydratspeicher des Körpers. Macht man nun eine Essenpause von 8, 10 oder 20 Stunden, bedient sich der Körper aus den Kohlenhydratreserven. Isst man nach der Essenpause wieder KHs, füllen sich die Speicher wieder und der Kreislauf beginnt neu. Die Gewichtsreduktion resultiert hier dann durch das weniger Essen. Und da meist in der Essenphase etwas größere Einzelmahlzeiten zu sich genommen werden, schafft es der Körper nicht, alle Nährstoffe aus der Nahrung zu verarbeiten.

      Um jetzt gezielt an das Körpereigene Fett und ganz besonders an das vizerale Fett zu gelangen bedarf es sehr viel weniger KHs und eine strenge ketogene Ernährung. Bei gesunden Menschen dauert es bei Einhaltung 3-10 Tage, bis man in die Ketose kommt. Ketose bedeutet, der Körper stellt seinen Stoffwechsel um auf Energiegewinnung aus Fett. Dazu produziert die Leber wesentlich mehr Ketonkörper als normal und die können dann das Körperfett in Energie umwandeln.

      Naja, und Fresstage sind gaaanz übel wenn man nicht grad Leistungssportler ist. ;)

      Jetzt höre ich aber lieber mal auf zu klugscheissen, sonst ist die Nacht bald um. Lieben Gruß, der Rio

      • Miki sagt:

        Hallo Rio, du bist ja tief in deinem Thema drin aber bist ja auch sehr erfolgreich.
        Das mit dem Umstellen auf Fettstoffwechsel ist schon so… ich verweise aber auf das Buch, sonst muss ich ja noch einen Artikel schreiben :lol:
        Für mich wichtiger als jede Theorie: ich hab schon viel gemacht, Kalorien gezählt, reduziert, gesportelt wie verrückt… ja, das Gewicht kein Problem aber der Körperfettanteil war immer viel zu hoch. Immer. Und jetzt schmilzt der auf einmal ab. Die wissenschaftliche Erklärung dahinter…. ist mir am Ende wurscht :lol: aber im o.g. Buch wird das erläutert und der Mann ist (Alternativ-)Mediziner…oder sagen wir “Ganzheits-Mediziner” und hat 40 Jahre Erfahrung mit dem Fasten (selbst und mit Patienten).
        Ich wünsche dir weiter viel Erfolg, was du machst finde ich sehr beeindruckend!
        Viele Grüße!

        • Rio sagt:

          Ich habe auch schon so unglaublich viele verschiedene Sachen ausprobiert. Am Ende blieb immer nur Frust und das Abnehmen ging fast nur mit der Brechstange. Das IF ist echt ne tolle Sache.

          Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin ganz viel Spaß mit der Ernährungsform. Vielleicht bloggst ja mal wieder drüber, wie es dir damit weiterhin geht und welche weiteren Veränderungen zu spüren bzw. zu beobachten sind. Hab dich im Reader ;)

          Und nun gibts nen köstlichen BulletproofCoffee. Liebe Grüße :)

      Pingback: Der Fluch von Heringsdorf | Miki

    • AndiBerlin sagt:

      Schmuggelst Du die Reisebegleiter immer rein, oder müssen die auch für die Übernachtung zahlen? :-)

      • Miki sagt:

        Hallo Andi :teddy:
        die reisen im Koffer, kommen also völlig unerkannt rein und raus.
        Wenn es enger wird (mehrere Tage oder voluminöse Klamotten) hab ich noch eine zum Koffer passende Tasche, das mögen sie mehr, ist mir aber zu umständlich. :grin:
        Was witzig ist, wenn ich mindestens 2 Tage bleibe (bei Messen z.B.): die Zimmermädchen wissen immer nicht so recht, wie und wo sie die beiden hinsetzen sollen :lol:
        Es blieb aber immer kostenfrei :lol:

      Pingback: Ein Jahr später…. | Miki

    • Sieht alles sehr schön und gemütlich aus. In dem Garten kannst Du Dich ja richtig austoben. :-) So ein ganzes Haus ist doch was Schönes, man hockt nicht ganz so dicht aufeinander, auch nicht mit den “lieben” Nachbarn… Und dass so ein Domizil erst mit Bärchenpärchen (vielen) perfekt ist, muss ich Dir ja nicht sagen. :-) :teddy::teddy:

      LG von der Meute

      • Miki sagt:

        Sorry für die späte Antwort, liebes Monsterchen, aber ich hab grad Land unter. Du hast recht, es ist schön und gemütlich und wird immer schöner und mehr “zu Hause” und das alles NUR MIT Teddys :mrgreen:
        Ansonsten Aktion, nicht nur, dass ich mich wieder mal beruflich umorientiere, nun noch eine Reha bewilligt. Diese dem inzwischen ungeliebten Chef reinzudrücken und wenns geht passend einen neuen Job beginnen zu können…und das in der Liga…. wo ist nur mein Zauberstab???
        Also ich hab bisher immer “alles” geschafft, aber nachts aufwachen und drüber nachdenken darf ich nicht, sonst ist die Nacht für mich vorbei.
        Dir viel Grüße! :teddy:

      Pingback: Einen Monat lang intermittierendes Fasten in Form 16/8 - selbstexperiment.de

      Pingback: Intermittierendes Fasten - Ein Selbstexperiment - KetoNorseman

    • Daggi sagt:

      Die unterschiedlichen Bettbezüge sind ja niedlich :)

      • Miki sagt:

        Hihi… ja, niedlich. Oder sonderbar. Aber ist ja richtig, warum entsorgen? Obwohl…gibt ja auch Einzelzimmer. Na mir soll’s egal sein, war eh sehr spartanisch. Mit 2 (nicht freien) Steckdosen haben sie sich auch nicht übernommen. Und das Zimmer hatte keine Tür zum “Flur”. Dann hätte man die Trampelei auf dem Gang nicht so doll gehört. (Öhm…Tür war da…aber ohne Tür… :oops: )

    • Daggi sagt:

      Na toll, nun habe ich Lust auf ein Eis :)

      Das Abendstimmung-Bild gefällt mir besonders gut.

      LG
      Daggi

    • Miki sagt:

      Bei der Dauer-Hitze könnte ich Eis einatmen… aber du weißt ja, es ist alles eine Frage der Uhrzeit ;) (Insider)
      Allerdings hab ich da mächtig geschwächelt und schon sind 2 kg wieder drauf. Wie gehts dir denn so mit den Esspausen?
      Viele Grüße!
      :teddy:

    • Alex sagt:

      Kurz und knackig – apropos knackig, das Eis würde ich auch glatt so nehmen.
      Und zum DSGVO sage ich lieber nichts, denn all meine Blogs liegen seitdem auf Eis und befinden sich im Wartungsmodus. Schade… :ko:
      :teddy:

      • Miki sagt:

        Hi lieber Alex, ich hoffe, du hast lieber ein Eis geschleckt und die Blogs wieder auf Arbeitstemperatur gebracht?
        Da ist sicher viel Panikmache dabei. Ich hoffe, das legt sich alles wieder.
        Viele Grüße! :teddy:

        • Alex sagt:

          Hallo
          Meine Blogs sind immer noch vom Netz, da keine Zeit.
          Aber da einige rein private Blogs (keine Werbung, kein Google Analytics und Co.) dabei sind, müsste es an sich ok sein, diese wieder anzuschmeissen.
          Sobald ich Zeit habe, kümmere ich mich mal drum.
          :teddy:

    • @Telegrammstil: Gut!
      @Fotos: Doppelt-Gut!
      @Eis: *lechz*
      @DSGVO: Sorry, aber da wird eine aufgeblase Panikmache von Idioten verbreitet, die nichts bis maximal die Hälfte verstanden haben. Und alle dämlichen Idioten springen wie die Lemminge auf den Zug auf und laufen kopflos gackernd durch die Gegend und schliessen ihre Blogs.

      Das müssen alles Windoofs-User sein – das typische Verhalten. :twisted:

      Ernsthaft: Diese schwachsinnige, nervende Cookie-Warnung z.B. ist bei 95% aller Blogs KOMPLETT SINNLOS!
      Und was viele vergessen/übersehen/nicht wissen: Ein Teil der jetzt aktuellen DSGVO galt auch schon mit der BDSG. Verstösse wurden nur so gut wie geahndet.

      Und man sollte auch nicht vergessen: Klagen kann man viel, man braucht aber immer noch ein Gericht, welches der Klage folgt. Und ob da der kleine Blogger interessant ist…? :mrgreen:

      • Miki sagt:

        Ja, ist immer schlimm; wer am lautesten brüllt, hat recht…denken wohl viele …
        Schön dass du mal wieder langgeguckt hast…
        :angel:

        • Der Aj sagt:

          Jow gerne. Wenn ich Zeit und Muße habe, tingle ich gerne mal wieder durch die wenigen verblieben Blogs meiner alten Weggefährten. :-)

          Den Spam-Kommtar von eben kannst du überlesen – hat sich ja erledigt. :razz:

    • Also ich will ja nicht bestreiten, dass ein Teil meiner Kommentare in den Spam gehören, aber mein letzter Kommentar war doch sooo schlimm auch nicht, oder?? :twisted:

    • Clara HH sagt:

      7, 14, 21 – bei so guten Voraussetzungen könnt ihr die schaffen – und dann seht ihr weiter!

    • Alex sagt:

      Gefunden. Behalten. Glücklich.
      und… weiter so!!!
      :teddy:

    • Alex sagt:

      Ein tolles Zitat, war mir neu. Und ja, man muss mehr auf seinen Körper achten und vor allem auch hören. Auch ich musste dies vor etlichen Jahren einmal lernen, respektiv sogar zweimal. Seitdem verstehe ich ihn besser und es läuft wieder alles so, wie es soll. Alles Gute dir!
      :teddy:

      • Miki sagt:

        Ja, mir gefällt das Zitat auch und für mich war es in dem Augenblick auch “neu” …
        Mit dem “Auf-den-Körper-hören” ist nicht so einfach… geht an Existenz und Substanz im Zweifelsfall. Aber Ignorieren verstärkt die Sache langfristig eventuell so sehr, dass man irgendwann die Macht darüber verliert und keine eigene Entscheidung mehr treffen kann. Und im schlechtesten Fall findet man sich – zeitnah- in einer Holzkiste wieder. Hab ich mir nicht ausgedacht.
        :sad:
        Schön aufpassen, lieber Alex!

      Pingback: Urlaub? Denkste! | Miki

    • Da sag ich mal Glückwunsch zum neuen Job! Hoffentlich bringt man Dir da die verdiente Wertschätzung entgegen.
      Und Bärchenpower ist ja immer gut! Weiß man ja. :-) :teddy::teddy::teddy:

      • Miki sagt:

        Danke Fellmonsterchen!
        Langsam kommt das bei mir im Kopf auch an. Und die Reha hab ich fertig.
        Bin also wieder im normalen Leben.
        Winke, winke!

      Pingback: gefunden – und für wahr befunden | Miki

    • Silencer sagt:

      Ich komme jetzt erst zum Nachlesen und staune: Große Veränderungen! Ich wünsche Dir alles Gute im neuen Job, liebe Miki!

      • Miki sagt:

        Danke lieber Silencer! Heute hab ich nun gekündigt, es wird immer realer… ich freue mich voller Respekt auf viel Neues!

      Pingback: Die Gewinner für das humyo Gewinnspiel stehen nun fest - hombi.eu

      Pingback: Was gibts neues aus Bloghausen und hombertho? - hombi.eu

    • Luca sagt:

      Ein unglaubliches Video! Diese Katze ist wirklich super cool…sie hätte euch ja auch anspringen und sich festkrallen können. Aber sie hat ausgehalten!

    • Pingback: Pieksige, blühende Fortsetzung | Miki

      Pingback: Urlaubsbeschäftigung(en) | Miki

      Pingback: Urlaubsbeschäftigung(en) | Miki

    • RoPu sagt:

      Dieser Jahr war das Wetter für die Burschen ideal … mein stachliger Freund konnte auch nicht an sich halten :cool:

      • Miki sagt:

        Mönsch Ronald, du hier… mal wieder…große Freude! Hoffe, dir gehts (auch) gut, nicht nur dem stachligen Freund! :mrgreen:
        Ja, verrückt die grünen, stachligen Kumpels, der eine hat noch die 11. Blüte geliefert, werd noch mal ein Update hier reinsetzen, soll ja keiner vernachlässigt werden.
        Beim Umzug (in den Speckgürtel :idea: ) hab ich dein Nicht- Plüsch- Maskottchen von der Wand gezupft… und an dich gedacht, an die lebendigen Bloggerzeiten… aber siehst ja, ich schreibe an gleicher Stelle einfach weiter, dient mir als Ventil und Gedächtnisstütze. Und dann freu ich mich, wenn mal wieder jemand nettes reinschneit :mrgreen:
        “Dich” hab ich immer mal wieder entdeckt, aber auch wieder aus dem Blick verloren… jetzt hab ich endlich mal wieder was, wo ich gucken kann…und ich seh schon, du bist dir treu geblieben… jaja…diese Mimosen, Geben & Nehmen…
        Viele Grüße!
        :teddy:

      Pingback: Neue Wege… ohne Einstein | Miki

      Pingback: Neue Wege… ohne Einstein | Miki

      Pingback: Intermittierendes Fasten - Ein Selbstexperiment | Kaptains Blogprojekt

    • Glückwunsch zum neuen Gefährt(en)! Gut sieht er aus und dann hat er auch noch so tolle Dauer-Mitfahrer. Yeti ist ja besonders puschelig! :teddy::teddy:

      LG von der Monstermeute

      • Miki sagt:

        Danke liebes Monsterchen! Ja, ohne meine Plüschbande wird nicht gefahren und Blacky ist nun erstmal nie allein. Ich komm auch mal wieder bei dir vorbei, aber Zeit ist grad Mangelware hier! Bis bald! :teddy:

      Pingback: Nicht Umzug- nur Reinzug | Miki

    • Alex sagt:

      Allzeit gute und sichere Fahrt mit Blacky. Und ist doch nett, wenn die Fahrer vor dir die Straße räumen, wenn sie dich im Rückspiegel entdecken! ;)
      :teddy:

      • Miki sagt:

        Danke dir, lieber Alex!
        Hat was, dass mir Platz gemacht wird. Aber im Müde-Modus eben auch mal doof…aber wie sagt man? “Man kann nicht alles haben!”
        (Und ist ja nun wirklich Jammern auf ganz hohem Niveau ;) )
        :teddy:

    • mikmups sagt:

      ALLE DAUMEN FEST GEDRÜCKT !!! :-*:-*

    • Hachz, tolle Teddys, und der Ur-Teddy vorneweg.

      Ich finde das alles ganz prima, ich halte meinen Ur-Teddy ja auch in Ehren, nur ins Bett mitnehmen geht nicht, ich habe zu viel Angst, dass er Opfer von SCHREDDER-Nelly wird, aber ich habe ihn auch immer mit auf Reisen genommen, er musste immer dabei sein.

      :teddy::teddy::teddy::teddy::teddy::teddy:
      Bärchige Grüße vom Fellmonster

      • Miki sagt:

        Haha… liebes Fellmonster… “Schredder- Nelly” … :mrgreen: Ja, man kann nicht alles haben, jedenfalls nicht im Bett :grin:
        Vielleicht stelle ich wirklich mal alle Teddys hier vor, schön nacheinander, denn wir vergessen jetzt tatsächlich manchmal die Namen und Felix sollte längst mal ne App programmiert haben, damit hier mehr Gerechtigkeit einzieht… (wer “dran” ist).
        Hier geht es ja ziemlich kommentarlos zu …. umso rücksichtsloser wird das hier mein Tagebuch :grin: Was hab ich wann gemacht, gedacht, wo war ich, wie war das Hotel, wer war Reisebegleiter… ?
        (Also nicht wundern).
        Und ganz besonders freue ich mich dann, wenn alte (sorry) liebe …. Monster :lol: vorbeischauen und ein paar Buchstaben da lassen. Winke winke! :teddy:

    • Kaddi sagt:

      Alle Daumen gedrückt und ich bin glaube noch nie irgendwo überhaupt angekommen, um irgendwelche Schlüsse zu ziehen. Was treibt mich eigentlich an? Muss ich auch mal drüber nachdenken… Liebe Grüße