Die Olympiade und der Tod

Sport ist Mord.
Hab ich schon immer als Ausrede benutzt, wenn ich jetzt auch ein ganz anderes Verhältnis zum Sport habe.

Aber mich beängstigt der Leistungsdruck, der auf die weltbesten Sportler ausgeübt wird.
Es gibt ja genügend Beispiele, wo auch zu unerlaubten Mitteln gegriffen wird. Das ist aber ein anderes Thema.

Höher, schneller, besser…. gefährlicher! :whaaa:

Am Tag der Eröffnungsfeier hat ein tödlicher Rodel-Unfall die Welt schockiert. Der georgische Rodler Nodar Kumaritaschwili verlor am Freitag in der Thunderbird- Kurve die Kontrolle über seinen Schlitten und prallte mit Hinterkopf und Rücken gegen einen dicken Stahlträger. Rettungskräfte vor Ort begannen sofort mit Reanimierungsmaßnahmen, doch der Aufprall bei über 140 Stundenkilometer war einfach zu schwer. Nach Angaben des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) erlag der erst 21-jährige Kumaritaschwili seinen Verletzungen.

Kann ein 21jähriger, von seinem Land zur Olympiade delegierter Junge selbst entscheiden, ob er da runter will? Glaub ich nicht. Ich bin gespannt, wie das weiter geht.

Zieht man dafür seinen Sohn groß? Verzichtet als Eltern auf eigene Bedürfnisse, um das Kind zu fördern? Opfert ein Kind dafür große Teile seiner Kindheit und Freizeit?

Ist das nicht schon wie Krieg? Man weiß nie, ob der Soldat wieder heimkehrt? :eyes:

Wenige Minuten vor dem Unfall des Georgiers war auch Top-Favorit Armin Zöggeler (Italien) im Abschlusstraining böse gestürzt. Bereits am Donnerstag kam die Rumänin Violeta Stramaturaru bei ihrem Trainingslauf auf der Hochgeschwindigkeitsbahn zu Fall und war für kurze Zeit bewusstlos.

Ist das noch normal?

Muss es die schnellste Bahn der Welt sein?? Protz, protz? :grrr:

Die erste Rodel-Entscheidung der Spiele beginnt wie geplant am Samstag mit den Läufen eins und zwei im Herren-Einsitzer. Dies entschied der Weltverband FIL am Freitagabend.

Mal sehen, wieviel Prozent lebendig und unversehrt unten ankommen…… am Ende der schnellsten Eisrodel-Bahn der Welt!

Ist das noch der olympische Gedanke? :sick:

Nachtrag:
Ich wollte mit Absicht kein Unfall-Video oder reißerische Fotos hier einstellen. Aber ich möchte diesem jungen Mann doch gern auch hier ein Gesicht geben. Vielleicht geht es mir so nah ( und regt mich nachhaltig auf > ehrgeizige Konstrukteure und Veranstalter kreiren Statussymbole und die Sportler tragen das Risiko), weil er im selben Jahr wie mein Sohn geboren ist…. es ist nicht „richtig“, wenn auf einem Grabstein 1988-2010 steht, aber umso schlimmer, wenn es (nach den vorangegangenen Stürzen) vorhersehbar und vermeidbar war.

25.11.1988 – 12.02.2010

Aber selbst jetzt regen sich gewisse Nationen über die Verkürzung der Strecke auf, weil angeblich andere Sportler davon profitieren…..

Und nun noch einmal die Frage: ist das noch der olympische Gedanke…? :-?

Umdrehungen zum Wochenende

Das Wochenende ist da! :mrgreen:

Da holt man sich vielleicht mal in seiner Freizeit die eine oder andere Umdrehung, entweder trinkend und/oder tanzend…oder…so:

Ihr müsst das Bild zum Vergrößern anklicken…. und..? Dreht sich die Gute nun links- oder rechts-rum? Weißt du nicht?

Zwei Möglichkeiten: aufhören oder noch mehr saufen! :whaaa:

Also die Kombination aus Promille und Bild angucken hatte ich noch nicht, aber heute Abend vielleicht! :idea: :sick:

Wünsche allen ein schönes und bekömmliches Wochenende!

Der 1000.Kommentar- nun ist er endlich da!

Es dauerte über ein Jahr,
da kam der 1000. Kommentar.
Dreiviertel davon muss ich aber sagen,
war die Beute von nur 90 Tagen.

Herbeigeschrieben das große Ziel
hat der liebe Herr rundumkiel.
Ich danke dir dafür
und widme diese Zeilen dir!:

Sein Blog kenn ich seit der Weihnachtszeit,
und wo er ist, ist auch Gesa nicht weit.
Ich mopste ihm den Adventskalender,
wurde treuer Kommentar-Versender.

Grübeln muss man da nicht viel,
stationiert ist er bei Kiel.
Er bildet sich auch stetig weiter,
erklimmt so die flott Blogger- Leiter.

Neulich Gewinnspiel durch ihn entdeckt,
erstmal den Gewinn gecheckt.
Für gut befunden, mitgemacht
und Miki als Gewinner lacht!

Doch das nimmt er mir nicht krumm,
ein andres Mal ist’s andersrum.
Die Themen bei ihm weit gefächert,
der Spammer faxt, der Elch, der bechert.

Ach nee, der Elch sprang durch ein Fenster,
die Leute glaubten an Gespenster.
Ein Thema auch Ikea –Knut,
Weihnachtsbaumentsorgungswut.

So manch Geheimnis kommt so raus,
fragt er frech die Leser aus.
Doch selber lässt er auch was gucken
Tascheninhalt ohne Zucken.

Werbung, Business, Tanzprogramm,
die Themen gehen alle an.
Gekackter Kaffee, Milchmädchenrechnung.
Er verwirrt uns mit Berechnung.

Zahnarzt, Schnarchen, Schweinegrippe,
Infos für die ganze Sippe.
Für so manches Fotoprojekt
setzt er in Szene ein tolles Objekt.

Ich könnte hier noch ewig reimen,
doch das nützt dann wohl keinem.
Schaut vorbei, dort erfahrt ihr viel,
beim geschätzten Herrn rundumkiel!

:cool: :lol: :idea: :mrgreen:

Die arme Wurst und der Wixxer

Ich arme Wurst.

Jeden Tag das gleiche. Kaum Abwechslung. Meist nur einmal am Tag Futter. Naja, manchmal öfters, aber das ist oft auch nur Mist. Na gut, täglich rennen hier einige Leute vorbei. Die meisten kennt man ja, weil sie hier wohnen. Spass macht es, wenn das Teenager-Mädchen heimlich ihren Freund mit in die Wohnung nimmt. Zumindest könnte man denken, das ist heimlich, auf jeden Fall freuen sie sich offenbar, wenn niemand anderes da ist. Aber da funkt der größere Bruder dazwischen… obwohl, der ist ganz cool und geht schnell wieder… kann natürlich auch sein, ich bilde mir das ein, ist ja oft sooo langweilig. Die anderen hier warten auch den ganzen Tag nur auf’s Futter. Und dann auf Frau oder Herrn X, denen sie stolz die Tagesbeute präsentieren. Und da denken sie oft, es ist was gescheites dabei und dann gibt’s doch nur wieder lange Gesichter.

Und das Schärfste!: manchmal gibt’s gar nichts. Gut, dass kann sowieso mal vorkommen, das betrachte ich sportlich, wie nennt sich das? Diät? Dann ist es eben so. Aber manchmal kriegen ALLE nichts! Im ganzen Haus! Nichts! Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu, da muss sich doch mal jemand beschweren!

Manchmal bin ich schadenfroh, wenn ein Nachbar Futter bekommt, sich aber nie entleeren kann. Wenn dann auch noch Herr oder Frau X vorbeirennen und nie gucken… passiert mir aber auch öfters, wenn an jeder Seite eine Einkaufstüte baumelt interessiert sich für mich kein Schwein. (mehr …)

Online-Speicher-Premium-Account ….

… für ein Jahr zu gewinnen.
Nicht bei mir- sondern hier!

Teilnahmebedingung:
Erstelle ein Bild deiner aktuellen Speichermedien (nimm die ältesten Teile um deine Bedürftigkeit zu unterstreichen >sagt Miki :mrgreen: < )und verlinke dieses Bild zu den Kommentaren im Gewinnspiel- Artikel. Es muss auch kein Blog-Beitrag geschrieben werden, ein Bild bei Flickr oder anderem Bilddienst reicht aus.

Ich habe meine tapferen Helferlein mal fotografiert, kennt noch jemand ein Zip-Laufwerk?? :whaaa: 100MB pro Diskette!!
Und ich mag gar nicht mehr dran denken, wie teuer der 1GB Microdrive mal war, steckte in meiner Casio-Kamera… (die ist auch schon in Rente…)
Die externe Festplatte ist noch im Dienst (250GB), die USB Sticks fast alle, ausgerechnet der 32GB-Stick ist defekt und hat einige Daten mit ins Verderben gestürzt… :cry:
Das Kartenlesegerät war mal eine Weile sehr nützlich, aber das ist so laaangsaaaam, es ist unglaublich.

(zum Vergrößern klicken)

So, das war das.
Und wer will, kann hier (noch einmal?) meine Handy-Oldies gucken, wobei da wohl meine aktuellen Teile bei vielen auch schon eher Mitleid erregen?? :weap: :question: :cry:

Hausbesitzer und die Räum- und Streupflicht

Thomas-Max-Müller/pixelio.de

Ich war ca. zwei Jahre stolzer Häusle – Besitzer (davor ca. ein halbes Jahr Häusle- Bauer… eine Schule für’s Leben…).

Es gab eine lange Grundstücks -Vorderfront, ein nicht eckiges Eckgrundstück, in der Kurve sozusagen. Meine Güte, was hatten wir für ein Glück: zwei milde Winter. Die (netten) Käufer müssen dieses Jahr sicher ganz schön ackern, um diese lange Strecke freizuhalten. Dies sind so die Dinge, an die man vorher gar nicht so denkt.
Jedenfalls nicht sehr realistisch, eher so theoretisch.

Hier mal kurz und knapp aufgelistet, wie es mit den Pflichten aussieht:

  • Schnee und Glätte muss zwischen 7.oo und 20.oo Uhr beseitigt werden, Privatpersonen dürfen kein Streusalz verwenden (Bußgeld!) und die Räumpflicht besteht auch am Wochenende! Da gibt es allerdings regional unterschiedliche Regelungen, teils ab 8.ooUhr (hier hilft ein Blick in die Ortssatzung, online verfügbar)
  • Mieter müssen nicht räumen, es sei denn, sie sind im Mietvertrag ausdrücklich verpflichtet worden
  • ist ein Mieter nachweislich gesundheitlich/altersbedingt verhindert, muss der Vermieter für Räumung sorgen, nicht zu Lasten des Mieters
  • vor einer Haustür muss eine Schneise von 1,20 m bis 1,50 m geräumt werden, ansonsten reicht ein Streifen von 1 bis 1,20 m
  • beseitigten Schnee nicht in Rinnsteine, auf Gullys oder vor Ein- und Ausfahrten anhäufen
  • Berufstätigkeit, Urlaub oder Krankheit entschuldigen nach Auffassung der Juristen nicht, wenn ein Passant zu Schaden gekommen ist und gerichtliche Schritte einleitet, notfalls müsse der Besitzer eine Vertretung besorgen, wenn er selbst verhindert ist
  • für Radfahrer: Sie dürfen den Radweg verlassen und die gestreute Fahrbahn nutzen

Und Achtung! In Berlin gibt es derzeit verstärkt Kontrollen, ob der Räumpflicht nachgegangen wird. Wenn nicht, erfolgt eine Anzeige. Und es wird eine Frist gesetzt. Eine Stunde!
Danach räumt die BSR. So kommen auch diese Kosten noch zum Bußgeld dazu. :whaaa:

Hier gar nicht abgehandelt ist der Fall der Fälle: Passant stürzt und verletzt sich…das wird teuer… :sick:

Darum auch gaaanz vorsichtig laufen!!!!

Taxi – Abenteuer in Berlin

Zwischen den ganzen Gewinnspielen 8O will ich auch mal wieder etwas aus meinem Leben berichten.

Taxi in Berlin – ein Abenteuer.

Erste Story:

Ein Montagmorgen nach einem richtig saukalten Dezember-Pech-Wochenende  :grrr: (die Vorgeschichte hier).

Mein Auto stand zwecks „Auftauen“ in der „Pampa“ (Hellersdorf, nicht wirklich Pampa, aber von mir sooo weit weg). Und derjenige, der mich Montag früh dorthin bringen wollte und sollte: krank. RICHTIG krank. Nix zu machen.

Also hab ich die Taxi- Nummer gewählt und gefragt, was die Tour ungefähr kosten würde. So ca. 24 Euro. Nicht schön, aber hab ich da. Bestellt.

Kommt so’n blöder Van. Naja, DAS ist nicht mein Problem, die müssen ja praktisch denken. Ich würde natürlich lieber in was schönerem kutschiert werden.

Steig ich ein und sag den Zielort. In ganz schlecht deutsch „wo das sein?“ Öhö. Erklär. „Sie sagen, wie fahren!“ Ok.  Ich sage… er macht was anderes….und: fahren?? Ich würd sagen SCHLEICHEN. Hallo? Ich muss da heute noch hin. So, dann mache ich den Navigator, bin schon mit Blick auf’s Taxometer skeptisch…. Als wir ankommen, sag ich: „Ist aber teurer, mir wurden ca. 24 Euro gesagt“ (er will 28 Euro). Sagt er „ Haben Sie mir falsche Strecke gesagt.“

Ist das eine Unverschämtheit???  :grrr: Ich hab natürlich gedacht, dies wäre eine Ausnahme und war viel zu froh, mein Auto gleich zurückzubekommen. Also egal. Bezahl. Knirsch. (Nun war mein ganzes Bargeld pfutsch).

Zweite Story:

Mein Liebster und ich haben hatten einen Lieblings- Mexikaner, wo auch die Cocktails sehr lecker sind waren. Also mit Taxi hin, können wir beide schön was trinken.

Neben dem unbeheizten (heisst: arschkalten) Gastraum –waren wir wohl nur im Sommer dort bisher- waren die Cocktails leider auch eher ziemlich verwässert. Aber was soll’s.

Irgendwann wollten wir weg, Taxi-Nummer nur besetzt. Bedienung gefragt, er sagt, er bestellt eine. Null-komma-nix war eine da. Eingestiegen. Deutschsprachig, schon mal gut. Aber dann! Auch hier arschkalt! (Wortwiederholung, sorry!) Heizung ging gar nicht. (Mein Liebster hat das an den Anzeigen gesehen, gefühlt hat man das natürlich auch). Der Fahrer vollkommen angemummelt, Mütze, Schal…) Nun interessiert mich auch im Taxi, wie schnell wir unterwegs sind. Da musste ich es aber machen, wie der Fahrer: schätzen! Der Tacho ging gar nicht! 0 !! Sind wir hier in Russland??

Wir waren froh, da raus zu sein, ab in die kuschlige Wohnung.

Aber am nächsten Tag hab ich den „Mexikaner“ angerufen, wollte wissen, wo sie immer die Taxen bestellen. Nach vielem „nix verstehen“ und verbinden sagt mir eine Dame die Nr. 443322. Dort rufe ich eigentlich – neuerdings- auch immer an (nach dem „nix-deutsch-nix-wissen“ hab ich gewechselt, vorher „Würfelfunk“). Also dort angerufen. Die waren sehr nett, haben mich bis zur „Beschwerde-Stelle“ verbunden. Dort habe ich den Fall geschildert. Übrigens verantwortlich sind die nicht, aber wir wollten jetzt gemeinsam der Sache auf den Grund gehen. Das Restaurant ist dort zwar Kunde, aber den ganzen betreffenden Tag ging keine Bestellung ein. Aha. Die Dame hat mir empfohlen, mich ans Referat Personenbeförderung zu wenden. Autonummer hab ich. Wenn die mir inzwischen auch „getürkt“ vorkommt: B- B 2154 – das Abenteuer-Sommer-Taxi mit Erlebniszuschlag! Oder so.

Hab auch versucht, mich zum Amt durchzukämpfen, aber die Leitungen sind immer besetzt. Hab auch keine Lust mehr, mich schon genug geärgert.

Tipp für alle (was wir verpeilt haben): immer Quittung geben lassen, da muss das Fuhrunternehmen drauf stehen!

Das Restaurant ist bei mir auch von der Liste geflogen:

  • arschkalt (zum 3.)
  • Cocktails wässrig
  • Schrott-Taxi vom Hinterhof geordert

Es heißt übrigens Veracruz, Glanzstraße 1 in Berlin. Keine Empfehlung (mehr) von mir. Schade.

 

Ach du meine Nase!! – schnell noch gewinnen?!

Da hab ich mich doch spontan entschlossen, an einem Gewinnspiel teilzunehmen.
Veranstaltet wird es von Birgitengelhardt.de.
Der Titel meines Artikels ist aus der Tatsache entstanden, dass die Aktion nur bis heute Abend läuft (23.59 Uhr).
> Gewinnspiel < (falls jemand Zeit sparen will / muss, und meinen Artikel gar nicht :-? oder später :idea: weiter lesen will).
Und zu gewinnen gibt es 5x die Vollversion vom Photomizer !

Ein einfaches (Bedienung) wie geniales Fotobearbeitungsprogramm! Wie gesagt, von mir (noch) nicht getestet, aber ALLES was ich gesehen habe bisher: absolut überzeugend!
Aus Zeitgründen kann ich mir (mit diesem Artikel) nur ein Los erwirtschaften, das Programm zu testen usw. fehlt mir jetzt leider die Zeit und Ruhe. Wenn man auch noch einen Test mit dem Programm (Testversion) dokumentiert, erhält man 2 Lose.
Versuch macht klug, ich hab ja eigentlich auch schon zweifach gewonnen ( öööhmmm, halt, will trotzdem Los!.. 8O …) :

  • zum einen hab ich einen tollen Blog entdeckt, da bleibe ich sicher eifriger Leser
  • und zum anderen finde ich das Programm so überzeugend, dass ich mir – Gewinn hin oder her- die Testversion und bei Gefallen ( und Nicht-Gewinn :depresive: ) die Vollversion anschaffen werde.

Und diese Information wollte ich euch einfach nicht vorenthalten, wenn es jetzt natürlich mit der Teilnahme schon etwas knapp zu schaffen ist.

Aber besser spät als nie, also ran! :cool:

—————————————————————————————————————————–

Nachtrag: Ich hab ja gewonnen und heute Zeit gefunden, das mal in Ruhe auszuprobieren. Hier ein kleines Beispiel (eine Nachlieferung sozusagen, aber man kann halt auch mit einem Los gewinnen, man braucht „nur“ das Glück auf seiner Seite zu haben) :idea:

BonnyWorld hat Geburtstag – Gewinnspiel !!

Kennt ihr denn schon BonnyWorld?
Ein Blog, der uns vor Augen führt,
was es tolles gibt an Sachen,
die uns NOCH viel schöner machen.

Lidschatten, Cremes und was so muss,
nicht alles bekommt eine 1+
So sparen wir manchen Fehlkauf,
schlagen vorher Bonny’s Seite auf!

Alles wird kritisch ausprobiert
und toll bebildert vorgeführt.
So mancher Tipp trägt Früchte,
ob Nagellack oder Düfte.

Auch ein Buch-Tipp kam gelegen,
das Buch ist längst schon ausgelesen.
Und auch etwas für die Haare,
ich mir viel Recherche spare.

BonnyWorld wird nun ein Jahr alt,
das lässt niemanden hier kalt!
Es gibt ein tolles Gewinnspiel,
schöne Preise gibt’s, zum Beispiel:

Mit Kneipp so richtig schön baden,
an guten Düften sich laben.
Oder soll es was zum Frühstück sein?
Da ist ein Selbst- mach- Müsli fein!

Hab schon getwittert und kommentiert,
will gewinnen ganz ungeniert.
Aber vor allem gratulieren,
zum Weitermachen animieren!

Liebe Bonny mach weiter so,
damit machst du viele froh!
Alles Gute für deine World,
von dir man immer gerne hört!