Schlagwort: auto

Is doch Schei*e!

Also wirklich Scheiße! Vogelscheiße!

Ach was red ich… ein Adlerschiss! (Wusste gar nicht, dass es Adler in Berlin gibt!)

Da ist man froh einen Parkplatz für sein Auto zu haben…und dann kommt man am nächsten Tag an und die Karre ist vollgeschissen, als wäre der Baum ein öffentliches Riesen-Vogel- Klo! Und dann krieg das mal weg! Bin zwar mit Wasser, Zewa und Nano-Schwamm ausgerüstet (und Auto ist nanoversiegelt), aber das geht niemals ganz weg! Man hört es förmlich knirschen beim Versuch es zu entfernen, als hätten die Viecher mit Absicht noch Kies gefressen! :grrr:

Aber ich habe etwas interessantes entdeckt! Ich brauche immer einen tröstlichen Gedanken oder Plan B. Man kann den Lack seines Autos schützen mit Autofolie. Hilft auch gegen kleine Kratzer und bei Steinschlag. Außerdem verschießt die Farbe nicht.

Ich habe schon bei der Anschaffung überlegt, eigentlich hätte ich gern ein rotes Auto. Aber die B-Säule ist nicht lackiert und damit IMMER schwarz (was einfach blöd aussieht), das Problem ließe sich also lösen.  Nun ist die Folie offensichtlich gedacht, um nach Entfernen wieder Neuwagenlack zu haben. Aber andersrum geht es doch sicher auch?

Oder mal ganz bunt? Guckt!

Ist jetzt alles ganz ernst aber trotzdem ein tröstlicher Gedanke! Hi, hi, Nachbarn verwirren: jedes Jahr ein neues Auto ;)

Hier sogar eine Berliner Firma.

Mit der „Nano-Versiegelung“ bin ich übrigens nicht so riesig zufrieden. Allerdings weiss ich auch nicht, wie sich der besagte Adlerschiss und alle anderen davor in den Lack gefressen hätten. Vielleicht hab ich mir auch einfach nur zu viel davon versprochen. Fakt ist nur: er sieht nach einem tüchtigen Regenguss auch nicht anders auch als seine unversiegelten Nachbarn. Langfristig ist es ganz sicher für den Lack gut, aber das wäre für mich nicht unbedingt ein Argument für eine so große Geldausgabe gewesen.

Da finde ich die Variante heute lila, nächstes Jahr rot…usw. schon spektakulärer!
Einen Geldscheißer bitte!  :twisted:

P.S.   Hat auch mal Spass gemacht…viele böse Wörter bloggen…. :awink:

Alle Jahre wieder…

… aber heute nur kurz.

Ja, laut Zulassungspapieren ist mein Auto heute 2 Jahre alt. (Cool, wa?: 20.08.2008 )
Abgeholt habe ich ihn am 30.8.08 in Wolfsburg.

Diesmal war er zu seinem ersten Service-Intervall-Check, eine Vorstufe der ersten Inspektion nach 3 Jahren. Also schon mal knapp 250 Euronen weg. Und was muss ich noch entdecken??? Genau wie letztes Jahr!? Taggenau! Superpünktlich? Geldgeiergierig??? Richtig! Das Finanzamt schlägt zu! KFZ Steuer! :whaaa:

Ich bin gespannt, wie das Amt das Problem nächstes Jahr löst, wo DER Tag auf einen Samstag fällt.

Auto-Durcheinander

Mein Brummer wird nun bald schon zwei Jahre alt.

Pünktlich wird wieder die KFZ- Versicherungs-Jahres-Rechnung eintrudeln. Aua! :sick: :whaaa:

Und in diesen Dingen herrscht bei mir ein großes Durcheinander.

Mein Brummer ist nämlich mein Zweitauto. 8O
Mein Erst-Auto ist aus Versicherungsgründen das auf mich laufende Auto…sorry…Panther von meinem weltallerbesten Admin/Sohn/Ableger. Kurioserweise sind beide Autos auch noch bei unterschiedlichen Institutionen versichert. Warum? Panther hat bei der HDI ganz gute Konditionen, so nur Haftpflicht und Fahrer unter 23. Wollte Brummer natürlich – der Einfachheit halber- auch dort versichern. Mein Versicherungs-Fritz hatte mir eine Doppelkarte besorgt und damit war ich dann auch bei der Zulassungsstelle. Hab aber (Gott sei Dank!) noch einmal hinterher-telefoniert bei der Versicherung, da kam für Brummer (Vollkasko) eine horrende Summe raus (über 2000 Euro/Jahr!). Also recherchiert, es lebe das Internet!
Es gibt eine ganz nützliche Seite für den KFZ Versicherungsvergleich. So bin ich bei der DirectLine gelandet, alles per Mail, ausgedruckt, nächsten Tag noch einmal zur Zulassungsstelle *grummel*. Brummer stand da ja noch in Wolfsburg (auch Glück, wenn ich vor Ungeduld auch bald geplatzt bin). Da die Leute mir sowieso 2x ASU statt 1x TÜV und 1x ASU geklebt hatten (Behörden!!) musste ich sowieso nochmals hin und konnte noch umeseln. (Als der Onkel dort mir ratz-fatz eine TÜV Marke auf’s hingehaltene Schild klebte, sagte ich zu ihm: „Prima, wenn das bei Ihnen so schnell geht, komme ich in 3 Jahren wieder!“ Leider war der Gute stoisch und humorlos.Naja).

Alljährlich frage ich nun telefonisch nach, wenn jeweils die Rechnungen fällig sind, im Januar Panther, im August Brummer. Aber niemand kann für beide ein vernünftiges Angebot machen.
Das ist doch krank, oder?? :sick:

Sauer!

Ich bin sooo sauer, dass mir die Kraftausdrücke ausgehen (und das heißt schon was!) !!

Der Tag war SOFORT verhagelt.

Mein erster Blick früh geht immer aus dem Fenster nach meinem Auto. Manchmal muss ich dafür auch einen Schritt auf den Balkon machen und ganz selten musste ich meinen Brummer so parken, dass ich ihn nicht sehen kann. Heute stand er brav da, aber was musste ich sehen??? Ein absolutes Halteverbot-Schild. An der Laterne. Pfeile nach links und rechts. Ungläubig guck: die ganze Straße ist beidseitig so gespickt! Hö? Und die Autos???

Sehe ich noch einen scheppigen Laster rumstehen, stand was von Baustellenabsicherung und eine Telefon-Nummer dran!
Angerufen. Ehe ich richtig verbunden und aus allen Warteschleifen befreit war hat es schonmal sehr lange gedauert. Und dann war der Typ total schroff und blöd. „Wie lange? Kann ick nich sagen! Aber kann schon 4 bis 6 Wochen dauern!“

Also ich bin restlos bedient.

War heute einkaufen, so viel Dosen, Wasser, diverse Getränke und schweres Zeug wie sonst nur vor Weihnachten auf einmal. Demnächst muss ich meine Einkäufe ja schließlich durch ganz Berlin schleppen. Ich bin sooo bedient! Das ist doch Willkür!

Mein armer Brummer, dein Parkplatz unter der Laterne…das ist wohl jetzt erstmal Geschichte… wo lasse ich dich denn dann immer stehen…. :depresive: :sick:? Schniieeef…

Mann im Ohr und Führerschein

Heute morgen, ca. zwei Stunden, bevor, der Wecker das Handy mich wecken sollte hatte ich auf einmal Krach im Ohr. Umdrehen, Kopf schütteln, mit Teddy meckern, kurz aufstehen und rumlaufen…hat alles nix genützt. Da hab ich so gedacht, wie ist dieses bescheuerte Geräusch zu beschreiben? Leiser Preßlufthammer? Also von der Frequenz und Unregelmäßigkeit her passt es, aber es ist recht leise. Vielleicht wie ein (ganz) schlecht eingestellter Radiosender. Ich hab mich dann mit mir auf „Morsezeichen“ geeinigt, aber ohne diese hohen Töne. Und dann dachte ich, wird schon wieder aufhören ( was soweit stimmt, flackert jetzt immer nur mal für’n paar Minuten wieder auf), jetzt merkste dir mal, wann es das erste Mal passiert ist, könnte ja mal wichtig sein. Der wievielte ist heute? Der 14.4…. da war doch was?
:cool:

Richtig: heute vor 16 Jahren habe ich meinen Führerschein gemacht! Und seitdem fahre ich auch. NICHT unfallfrei, wie so macher Schmidtmützen-Opa, der mit Gehhilfe voran, kopfschüttelnd aus dem Auto krabbelt und sülzt…“jetzt fahre ich 50 Jahre unfallfrei…“ Tja, die Pferdekutschen (der anderen) sind eben etwas schneller geworden und wenn man nicht mehr schnell gucken (und reagieren kann) sollte man auch lieber hinten Platz nehmen…..

Hier ein Auszug aus meinem Erfahrungsschatz:

In den 90ern waren die Autos ja noch etwas eckig. Es nützt NICHTS, wenn man EINE Ecke mit Schwung gegen einen Baum parkt! Dann hat man nämlich nur EINE moderne, ergonomisch geformte Ecke.. und das sieht blöd aus. Kannste wissen. (Erfahrung aus ’94, Führerschein zarte 2 Monate alt).

Vorsicht bei Blondinen in metallic-blauen Opel Astra’s: die kieken zwar raus, haben auch KEINE Vorfahrt…halten aber trotzdem – auch bei Glatteis – nicht an! Mein Bremspedal war durchgedrückt- Augen aufreiß- schlitter-splitter- aua! (mehr …)

Nili unterwegs

Ich hatte euch ja neulich was über Nili geschrieben, hier.

Etwas in Vergessenheit geraten hat es die letzten Jahre im Plüschtierrudel verbracht. Damit das nicht noch einmal passiert, hat es sich vor dem nächsten Einsatz schon mal gut postiert!

Vergessen unmöglich!

Und dann noch mal wichtig den Fahrer fixieren, streng gucken… und dann vorne gleich neben TomTom einnisten und frech raus gucken!

Das ist jetzt nicht dokumentiert, ist aber so. Natürlich nach beendeter Tour nicht vergessen, mit hochzunehmen! Sonst Ärger! :whaaa:

Ich will ja mal einen Tag per Fotos dokumentieren, da ist Nili dann sicher auch dabei! Dieser Artikel hier nur schnell, damit mir niemand wegen der vorherigen sträflichen Vernachlässigung das Sorgerecht entziehen lassen will!

:whaaa:

Mit unserem fahrbaren Untersatz isses übrigens voll zufrieden! Aber sowas von!!!!

:alien:

dazwischen….

Mist! Ich hab gehofft, ich pass noch dazwischen!! 8O :sick:

Nein! Das bin natürlich nicht ich! Aber hier ganz in der Nähe ist eine Straße, sogar die Häuser sehen so aus… da kann sowas schon mal vorkommen :sick:
Wüßte zu gerne, wie sie die Frau da rausgekriegt haben!
Da haben ihr jedenfalls ein paar PS gefehlt! Zu laaaangsaaaam! Darum, aber genau DARUM hab ich ein schnelles Auto! :cool: :cool: :idea: :devil:
Gute Fahrt!

Was lernt man eigentlich…..

…bevor man Straßen „beschriften“ darf?
Ich meine Abitur muss man sicher nicht haben, aber JEDEN kann man das doch nicht machen lassen? Sonst können wir doch auch den Führerschein abschaffen und alle fahren wie und wo sie wollen…. aber bitte nicht so:

Und was sollen wir daraus schließen?:

Und auch das macht mich mehr wütend ratlos, als das es irgendwie hilfreich wäre….

Ich wünsche euch allzeit gute Fahrt und eine gute Spuren – Spür – Nase…..

:cool: :idea: :sick:

er zieht noch…

…der Kleinmädchen-Charme . Auch bei großen Mädchen :oops:
Aber der Reihe nach.
Ich hatte seit einigen Tagen das Gefühl, die Vorderreifen meines Autos hätten zu wenig Druck drauf. Sah immer so zerknautscht aus, gerade auf Unebenheiten. Eigentlich kein Problem sollte man meinen, aber … ich bin ja so bequem geworden. Vor 10 Jahren noch, da hab ich Motoröl, Kühlwasser, Luftdruck, Wischwasser… alles selbst im Blick und im Griff gehabt. Batterie, Sicherungen, Zündkerzen, Zylinderkopfdichtung, Zahnriemen …alles keine Fremdwörter. Ach ja, mein Max Mazda…seufz… :depresive:
Aber später hatte ich einen „Dienstwagen“. Ha, ha, wie nennt man einen winzigen, untermotorisierten Opel Corsa ohne alle Extras (und Selbstverständlichkeiten..) Kein Klima, keine Fenster elektrisch, keine Zentralverriegelung, billigste Schmalspurreifen, von Schluderwerkstatt auch gern mal falschrum raufgezogen…Hauptsache billig…ein Airbag.. Ich hab Mohrchen zwar trotzdem auf eine Art geliebt aber mich um nix gekümmert. Mir doch egal! Werkstatt bedeutete (manchmal) wenigstens einen Leihwagen, den man Auto nennen konnte. Aber wie gesagt, mein Mohrchen ist mir trotzdem ans Herz gewachsen. Und irgendwie kam ich mir wegen ihm wie ein Verräter vor, als ich die Firma verlassen hab. (Der war aber auch zäh, dachte immer, der fällt vorher auseinander) Naja, lange genug hat der Chef gezeigt, was ihm die Mitarbeiter wert sind und ich hab meine Konsequenzen gezogen, ciao Mohrchen! *schnüff* bist mit mir durch dick & dünn gefahren, hast Beziehungen, Hausbau und Verkauf, Liebhaber, Dates und raufrauschende Radfahrer überlebt… Aktuell weiß ich nichts von ihm, vor einem halben Jahr war er noch im Einsatz. Und noch was: dieses Auto (mit mir drin) ist unfreiwillig Statist geworden in einem Film, der in Berlin (in dem Fall Strausberger Platz, Karl-Marx- Allee) gedreht wurde („Moppel- Ich“) und ich wurde am nächsten Tag von ganz vielen der Belegschaft angesprochen, die es erkannt haben (bunte, individuelle Beschriftung) … ich hab den Film nicht gesehen. Ich mag die Neubauer nicht. (Die Szene ist während einer Autofahrt, die Neubauer im Auto und draußen überhole! ich…wie sich das gehört).
Jedenfalls hab ich mich da nie um Luftdruck & Co gekümmert. (mehr …)