Schlagwort: bellicon

Druck- selbstgemacht

Ich muss- und  ich will auch!

Ich fange jetzt nicht (wieder) an, über mein Gewicht zu jammern. Ist ok., einige Outfits sind grad nicht tragbar (hach, ein mint-farbener Hosenanzug, wenn der doch zur nächsten Messe passen würde!). Wird er wohl nicht, da trennen mich ca. 4 Kilo …. damit meine ich aber auch, dass er sitzt, „zugehen“ tut er, es gibt durchaus …Leute, die gehen dann so los und sagen…passt. Aber wie gesagt, allein darum geht’s nicht, wenn ich nicht so viel, zum falschen Zeitpunkt und dann das falsche…essen würde, wäre alles gut. Wer hier mitliest…. das Eis, die Torte…. :ko:

Aber ich muss fitter werden!

Und ich habe – seit fast genau 5 Jahren- das genialste Fitnessgerät aller Zeiten! [keine bezahlte Werbung]

Mein Bellicon! Wird ja auch immer populärer, vor 5 Jahren viel weniger bekannt. Aber gut! Man kann alles darauf machen, für jedes gewünschte Level. Durch die Seilstärke für jeden konfigurierbar.

Ich hab auch nicht gleich auf Verdacht so viel Geld angefasst, hatte mir zum Probieren, ob das überhaupt was für mich ist, erst ein normales Spaß-Trampolin bei A… gekauft. Hat Spaß gemacht – und (wie erwartet) nach der Beanspruchung nach 4 Wochen mit Quietschen angefangen. Und dann wurde es dieses hier:

Noch im Wohnzimmer in der alten Wohnung. Ich bin ein guter Jäger, hab dann auf dem Zweitmarkt ein geniales „Bodenkissen“ in genau der richtigen Größe und Farbe passend zum Sofa gefunden und da ich die Edelstahl-Variante hab (genau deswegen), sah das auch im Wohnzimmer stylisch aus und war ein guter (Teddy-)Sitz.

Ich hab jetzt wie verrückt gesucht und nur das hier gefunden:

Das ist jetzt etwas nostalgisch, auch noch in der alten Wohnung, zu einem Zeitpunkt, da wir schon auf den Umzug ausgerichtet waren… Jedenfalls kann man da auch drauf sitzen und durch das Polster hat es immer super gepasst.

So, zurück; Anschaffung 2015: Fehler gemacht. Konfiguriert, dass der Mann auch mitmachen kann, für mich dann zu hart, keine große Freude. So ein Satz Seile ist aber erschwinglich, also „gelb“ nachgeordert, umgebaut (geht einfach) und dann auch Spaß gehabt (da hätte auch der Mann noch mitmachen können).

(Die Seile sind’s auch, die den Unterschied zu preiwerten Teilen mit -schnell quietschenden- Federn machen).

So, ich hab dann lange durchgehalten, aber bin dann doch irgendwann abgebröckelt, aufgehört. Erst der völlig neue Job 2016, dann bald die Schulter (2017, das Horrorjahr), da wäre gar nichts gegangen. Dann der Umzug und ein schwacher Versuch hier, nicht durchgehalten, wieder neuer Job…ach, irgendwas ist doch immer.

Aber jetzt! Go, go, go! Fakt ist: man fühlt sich fitter! Und „danach“ sowieso richtig gut! Ich fange jetzt ganz langsam wieder an, mal sehen, wann es am besten in den Tag und mein Leben passt. Und ich konfiguriere nochmals um, noch weicher, nur für mich. „Blau“ ist bestellt.

Ich schreibe dass hier, um mich selbst unter Druck zu setzen! Los gehts!

Im Augenblick findet das dann hier statt; im Arbeits- bzw. Gästezimmer. Normalzustand ist so:

So seht ihr gleich, wo viele unserer Teddys wohnen :smile:

Der BigBär muss dann eben so lange aufs Bett, das ist kein Aufwand….

Nachher geht’s los, ich teste auch noch mal, ob mir Spotify „kostenlos“ reicht oder ob mich die Werbung ect. ins Premium treibt. Ist aber sowieso eine Überlegung, wenn das auch im Auto (derzeit Blacky) gehen würde, wäre das noch ein Argument dafür.  Bei Einstein wäre es gegangen. Irgendwie lerne ich inzwischen „gewöhne dich an nichts, übermorgen ist alles anders“….