Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: bloggerwort

Bloggerwort des Jahres 2009

klick hier

Herr rundumkiel sucht also die 10 Wörter des Jahres 2009. So lautet die Aufgabenstellung:

Ok. Dann jetzt mal zum ernsten Teil der Nachricht. rundumkiel würde mal interessieren, was denn die 10 Wörter des Jahres 2009 der BLOGGER sind. Wäre also nett, wenn demnächst mal einige Kommentare hier eingehen mit eben den ganz persönlichen 10 Blogger-Worten des Jahres 2009. Am einfachsten ist natürlich, die ganz persönlichen 10 Blogger-Worte des Jahres 2009 auf dem eigenen Block zu posten und dann den Link unter “Kommentare” zu setzen. Trackback geht natürlich auch. Einsendeschluss ist der 31.12.2009. Der Award-Gewinner erhält als persönliche Auszeichnung diesen Button, selbstverständlich personalisiert. Das macht was her…

Und hier nun mein Beitrag dazu:

Mein Blog ist jetzt ein Jahr alt, auch wenn ich vor einem Jahr noch gar nicht richtig wusste, was das ist. Ich habe Weihnachten 2008 eine Website geschenkt bekommen und Miki ist daraus geworden. Das ist nun mein 2. Wort des Jahres, es sollten ja persönliche Begriffe sein??
Stöckchen haben mich einige erwischt, auch ein Award wurde mir verliehen, der dafür 6x, das wurde dann schon eher eine Strafe, als eine Auszeichnung ;-). Twitter habe ich dieses Jahr entdeckt, derzeit hab ich aber eine Twitterkrise… gerade kreirt und schon Wort 6! Kommentare sind ein Zauberwort für mich geworden, gerne nehme ich jede Menge davon, also her damit!! Blog-Parade, auch eine feine Sache, lustige Ideen schwirren durch’s Netz, wenn mir was dazu einfällt, mache ich gerne mit.

Im November bin ich zu WordPress umgezogen, mein 9. Blogger-Wort des Jahres 2009 und das 10. soll sein: Plugin, da gibt es ein mit Fallen und Pannen gespicktes Schlaraffenland, wo sinnvolle und sinnlose, lustige und nützliche Funktionen verbraucherfreundlich in den eigenen Blog integriert werden können.

Das war’s dann schon, erst dachte ich, „10“ sind aber viel, aber ich wüsste sogar noch ein paar…

Es war mein erstes Blogger- Jahr, es hat mein Leben und vor allem meine Freizeitgestaltung auf den Kopf gestellt. Meine Welt ist geteilt in „reale“ Freunde und „virtuelle“ Freunde, wobei die Intensität des Austauschs virtuell sogar noch nachhaltiger Ist. Eben anders, mehr mit Argumenten unterlegt, mehr auf Wortaustausch ausgelegt, während man mit „realen“ Freunden auch ohne Worte ein Eis essen kann. Und auffällig: seinen „realen“ Freunden und/oder computerresistenten Nicht- Bloggern muss man die „virtuellen“ Freundschaften erklären, sie werden klein- und schlecht- geredet, umgedreht ist das nicht so. (Geht es euch auch so?) :-?

Ihr seid mir wichtig, meine lieben Besucher und Kommentatoren, ich komme auch euch gern besuchen. Es macht mir Spass, ich lasse mir auch das Weltgeschehen und aktuelle Themen lieber von euch nahe bringen, als von sterilen Nachrichtensendern. Mich interessiert eure Meinung, auch wenn wir sie nicht immer teilen.

Lasst uns weiter machen!