Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: dschungelcamp

Dschungelcamp 2013 – mein Resümee

dschungel.mitKrone

Dschungel überstanden, die Krone ist vergeben… endlich wieder zu vernünftigen Zeiten ins Bett gehen!

Doch ich bin zufrieden.

Mit Namen will ich hier nicht jonglieren, die merkt sich eh niemand.

Gesellschaftskritisch betrachtet kann man über den Ausgang durchaus zufrieden sein.

Gewonnen hat ein (sehr)  junger Mann mit einer  unverbrauchten Art, mit einer noch unverdorbenen Einstellung zum Leben. Noch nicht verroht vom Überangebot nackter Haut und diverser Körperteile, die einem im TV und erst recht im Internet – oft ungewollt- begegnen. Der zwischenmenschliche Beziehungen ernst nimmt. Zu Gefühlen steht und nicht unecht ist.

Wenn noch viele junge Menschen die Einstellung haben, dass gewisse intime Themen in eine Partnerschaft und nicht ins TV gehören, dann bin ich froh.

Denn diverse Talksendungen, die wohl ein großes Klientel an tagsüber konsumierenden TV Zuschauer haben (wer würde solch Schwachsinn sonst produzieren, wenn es kein (Muh-)Volk gäbe, welches sich das reinzieht?) lassen anderes befürchten.

Gewonnen gegen eine abgetakelte Transe mit versauten Sprüchen. Ordinär, vulgär, aufdringlich… Mag ja in Ordnung sein, wenn man sich vor Publikum stellt, welches sich auf solche Inhalte eingestellt hat, zugegeben, auch recht unterhaltsam. Aber rücksichtslos diese Show bei unfreiwilligem Publikum durchzuziehen… nicht akzeptabel. Das hätte mir schwer zu denken gegeben, wenn eine maskierte, taktierende, bewusst polarisierende, faule, egoistische Transe gewonnen hätte.  :sick:

Gewonnen hat eine gewisse Wahrhaftigkeit.

Gegen rothaarige Zicken, fette alte Männer (mit Eiern in den Kniekehlen), langweilige junge Männer *gähn*, einen verhaltensgestörten Ex- Gangster (auf den ich mich gefreut hatte, bin aber enttäuscht), eine Fregatte mit Maske im Dauerjammer-Modus , eine dicke Mutti… tja, auch ein Dschungel braucht Statisten… und eine attraktive Frau, die nett anzusehen und auch einsatzfähig war, sich aber wohl unter Wert verkaufte (oder?).  :shock:

Dschungelkönig 2013, herzlichen Glückwunsch Joey!

Wissen kann man sich aneignen, SEIN muss man so, wie man ist! Bitte bleib so, wie du BIST!

:idea: :eyes:

Dschungelfieber…

Also ich finde die Sendung „eigentlich“ blöd. Dschungelcamp. Ihr wißt schon? Dirk Bach (und die ganzen Möchte-gern-Promis 3. Wahl) gingen mir immer furchtbar auf den Zeiger.

Aber irgendwann hab ich doch reingeguckt… und so ist es auf einmal passiert: das Fieber. Die letzten beiden Staffeln hab ich geguckt.

Und auch diesmal werde ich gucken. Bin zwar traurig, denn gerade hatte ich angefangen „Dickie“ zu  mögen, da hat er sich davongemacht.

Letztes Mal hat mir nach den zwei Wochen richtig was gefehlt…so kann man sich an den allabendlichen Schwachsinn gewöhnen. Natürlich muss man wissen, dass man durch den Schnitt sowieso manipuliert wird. Aber das wird man von den Medien ja sowieso.

Also bleibt tapfer (dabei) oder standhaft ohne (dann dürft ihr aber auch kaum Nachrichten gucken :idea: … der Dschungel ist überall!!)

Ich hab sowieso meinen eigenen:

dschungel