Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: lärm

Nachbarn, Nachbarn

Als ich vor ca. vier  Jahren in diese meine jetzige Wohnung gezogen bin war das eine mächtige Umstellung.
Vorher wohnte ich in einem freistehenden Einfamilienhaus in einem sehr ruhigen Randbezirk von Berlin.
Da war maximal der Rasenmäher des Nachbarn ein Lärm-Problem und man konnte immer noch das Fenster schließen.
Und hier hörte ich wieder das Leben. Das war echt spannend, ich fühlte mich irgendwie geborgen. Was soll mir schon passieren, wenn nebenan die (netten) Nachbarn zu Hause sind? Irgendwie ungewohnt aber auch schön, immer mal wieder durch das Glas der Wohnungstür das Licht im Hausflur an- und ausgehen zu sehen.
Dies hier ist ein sanierter Altbau mit eigenwilligen Grundrissen, daher in jeder Etage unterschiedliche Wohnungen. „Meine“ Etage ist mit drei Leuten sehr dünn besiedelt, insgesamt sind es wohl 11 Wohnungen mit 21 Bewohnern. Kann mich jetzt auch irren, aber wenn dann unwesentlich. 8O

LärmAber inzwischen habe ich doch schon einiges erlebt.
Über mir wohnte ein vermeintlich ruhiges, mittelaltes Paar, die immer behaupteten, die Mieter über ihnen wären so laut und das Haus deckentechnisch schlecht lärm-isoliert. Da war ich voller Mitleid, denn auch die beiden produzierten für mich einen unglaublichen Krach. Ich hörte und spürte jeden Schritt, offenbar wurden übelst schwere Sitzgeräte rumgeschoben. Ich habe in meinem Wohnzimmer so eine moderne Lampe mit Metallstreben an der Decke, die schepperten geradezu, wenn die Nachbarn da waren. Nun dachte ich natürlich, die müssen ja erst leiden, wenn ich so leise Nachbarn schon so laut höre!
Was für ein Schrecken, als diese Leute sagten, sie ziehen aus! Dachte ich doch, das kann nur schlimmer werden.
Ein junges Pärchen zog ein und…. es wurde absolut ruhig! Was für eine Erholung, die Lampe vibrierte nicht mehr!
Gelegentlich hörte ich sie (mehr ihn… ;) ) wenn Bettakrobatik angesagt war, das entlockte mir nur ein wissendes Schmunzeln, war sowieso zu eher lustigen Tageszeiten, entweder mitten am Tag/ Nachmittag oder nachts um Drei. Und da schlafen brave Mädchen (ich…!) ja eher, so dass ich es selten hörte. Nur einmal war mir das peinlich, da war mein Sohn Schlafbesuch und schlief mit mir im selben Zimmer in seinem „alten“ Hochbett … und wir waren beide wach..naja… :oops:
Allerdings verließ die junge Frau in diesem Sommer Mann und Wohnung, danach hatte ich ca. 2 Monate wirklich Krach. Nur Parties, furchtbar laute „Musik“, Lampe wackelte lustig, auch im Hausflur gab’s ständig Trabbel. Warum ein verlassener Mann zu einem lärmenden Etwas mutiert ist mir unklar. Aber er ist weg, nahtlos zog wieder ein Pärchen ein, jetzt ist es wieder ruhig, die Lampe scheppert selten.
Aktuell höre ich den Mann des Hauses unter mir sehr laut telefonieren, aber selten, Die Alte brüllt öfter das Kind an, meist wird dieses – immer mit einem Fussball!- sowieso in unseren Garten abgeschoben!! Vorher hat dort ein Pärchen gewohnt, welches mal eine Karaoke- Party veranstaltet hat. Nachts um 2 bin ich dann runter, das Klingeln und Tür-treten  hörten sie erst nach ewigen Minuten. Ich musste sie leider stören, da ich am nächsten Tag arbeiten musste, reine Notwehr. 8O
Die Nachbarn auf meiner Etage sind sowieso sehr ruhig.
BrunftUnklar ist mir noch die Herkunft eines Brunftschreis, der sehr regelmäßig ertönt. Fälschlicherweise hatte ich diesen dem später verlassenen Mann zugeordnet, der hörte sich ähnlich an. Aber er ist ja nun weg und der Ur-Schrei noch da. Ich recherchiere.

:lol:
(Dem Krach nach ein 2.10m-Mann … aber so was wohnt hier nicht nicht, ich lach mich tot, wenn’s dann ein 1.60m-Mann ist…)

Bohrstelle

BohrstelleAlso die Sache mit dem Presslufthammer scheint erledigt zu sein. (Hoff.)
Sonst hätte ich mir überlegen können, ob ich ein Event veranstalte: das Vibrations-Haus, „Schwingungen gegen Herzrhythmusstörungen“… oder eben dafür, wirksam bei Leuten, die vorher keine hatten…. Für Studien längeren Zeitraums war die aktive Phase (des Hammers) nicht geeignet. Bin aber in Position, falls es wieder losgehen sollte.
Aber man muss ja flexibel sein. Aktuell kann ich ein Anti-Angst-Seminar vorm Zahnarzt anbieten. Denn was das Nachbarhaus da zur Zeit durchmacht ist sicher schlimmer. Da wird nicht gebohrt und dann ist gut, sondern rrrrrrrrr…… rrrrrrrr…rrrrrrrr….rrrrrr….rrrrrr..r.rr.rr
rrrrrrrrrrrrr…rrrrrr….rrr..rr..r…………
rrr…rrrrrrrr……….rrrr
Rein handwerklich bin ich zu unterbelichtet, um mir auf den Sinn dieser Maßnahmen einen Reim zu machen…. Dieses zögerliche Gebohre angewandt von einem Zahnarzt … ich glaube, der hätte das Patientenknie bald im Magen oder ganz woanders….
Welche Auswirkungen dieses nervtötende, unberechenbare, blöde(!), laute Rumgebohre auf mein Nervenkostüm haben wird…. schaun wir mal…. Es geht schließlich schon früh am Morgen los, und einige Vorteile, die mir mein Job mit Home- Office bietet…. ahhh, grad hat der bekloppte Handwerker eine schlimme Stelle gefunden und bohrt genau auf dieser gaaaanz vooorsichtig rum….r..rrr.rrrrrrrrr.- kurz Ruhe, polk, quäl….rrrrrr…..rrrrrrrr…..vielleicht gar ein Sadist?….oh Ruhe, ob ein Telefonat oder gar Nachrichten konsumieren möglich wäre…?…ähm wo war ich?…. ach so, mein Job, naja, normalerweise recht praktisch, seine Zeit relativ frei einteilen zu können (natürlich abgesehen von diversen Kundenwünschen mit „nicht mittags bitte“, „gern am Samstag, da ist hier nicht so viel los“, „gegen 16 Uhr, aber bringen Sie viel Zeit mit“ oder „VERSUCHEN Sie es doch übermorgen mal…und wenn ich dann keine Zeit hab so zwei Tage später“… aber das gibt’s vielleicht mal in einem anderen Blog). Jetzt quält mich die Tatsache, dass ich die bürokratische Abarbeitung der Dinge unter diesen Extrembedingungen erledigen muss… Und heute ist besonders schlimm, dass ich mir längst eine Zahnarzttermin besorgen wollte, zwar nur zum „Gucken“, aber Respekt hab ich immer!
Noch mal zum Home- Office. Auch mein Nachbar regelt seine Arbeit von hier aus mit einer kleinen Druckerei. So war er immer die Sammelstelle für alle Pakete und andere nicht zustellbare Dinge, für mich praktisch, er wohnt auf der gleichen Etage. Aber bei 10 (?) Mietparteien (…muss mal die Klingeln zählen…) sprengt das schon mal die räumlichen Kapazitäten. Und worauf ich hinaus will: die diversen Leute, die so tagsüber in dieses Haus wollen ( Werbung- Verteiler, Hausreinigung, Post, PinAG, DHL, DPD, Hermes, UPS, andere Kurierleute….) haben schon entdeckt, dass auch ein lästiges Bedienen meines Klingelknopfs an der Haustür gelegentlich ein „Sesam- öffne- dich“ sein kann.
Aber egal, heute werden alle Pech haben!
Ich bin auf der Flucht!
Und hoffe, die Hilfs-Zahnärzte sind weg (oder fertig), wenn ich wieder hier aufschlage!

Booooooooooohhhhhhhrrrrrrrrrrr…………rrrrrrrrrrrrr
rrrrrr……rrr….rr…r..r…….rr….rrr..
….rrrrrrrrr….rrrr..rr..rrrr, also bleibt tapfer, Haus und Nachbarn!

8-)

„Hallo….?“

wutTelefon klingelt.

Such, renn, wühl…wo isses denn nur ?… ach da…schnapp… (hechel) ….

„Ja bitte?“

„Hi, hier..….na..f..dz..wie..dir…?“

„Waaas? Wer is da…? Moment mal bitte!“ Fenster zumach ( sinnlos- aber die Hoffnung stirbt zuletzt).

„Was is.. denn.. ..ei di… ..os?“

„Das ist ein Presslufthammer…“

„…kr .. krzdj…..“

„Waaaaaas?“

„…….. „

Nett guck. Ach so, sieht sie ja nicht. „Was hast du gesagt?“

„ …….. sag…irre…. äh.. oder….mach……….“

Wird schon stimmen.

„Ja.“

„ ??… jdzaklr…dghfriocv……??? … grummlsjfbsk….!!“

Oh, hat wohl nicht gepasst.

Ähm.. „ Du, ist grad schlecht, kannste nicht mailen oder wir telefonieren heute Abend noch mal ?“

„ …….. ….dorbn…dgasr…grim….sffju….“

„Ok. Dann bis dann.“

Aufleg.

Wie jetzt? Hat sie jetzt zum Schluss gefragt, ob ich besoffen bin? Oder die Freundschaft gekündigt? Ob sie mich noch mal anruft?

Zur Erklärung: Mein Nachbarhaus wird grad saniert. Wie die Maulwürfe buddeln Männer tiefe Gräben ganz dicht am Haus. (Woll’n die das Ding ausbuddeln und umsetzen?) Und da kommt überwiegend der Presslufthammer zum Einsatz. Und das besagte Nachbarhaus hat eine gemeinsame Wand mit „meinem“ Haus…und ich wohne auch genau an dieser Wand. Grummel. Naja, zwischendurch machen die Jungs auch mal Pause, aber dann dauert es ja noch länger…

Klingel.
Hämmer.
Nö. JETZT NICHT!!!