Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: muttertag

Muttertag – Kommerz verdirbt das Wesentliche

Grad schreib ich’s noch (im Kommentar bei einem lieben Blogger). Bei uns wird der Muttertag nicht zelebriert. Zu groß die Verwechslungsgefahr mit denen, die sich NUR am Muttertag um ihre Mütter kümmern… oder auch mal etwas unternehmen …oder so.
Ich war gestern mit meiner Mutti unterwegs, vorgestern haben wir uns gesehen und waren noch lecker Essen… aber alles Zufall.
Wir sind immer füreinander da. Auch mit meinem Sohn ist das so. Ganzjährig füreinander da sein ist ja wohl wichtiger, als an einem Tag mit Geschenken oder Blumen anzurücken?
Mich stört der Kommerz und Medien- (Werbungs-) Rummel, der da drum gemacht wird. So wurde mir schon der Valentinstag verdorben. :what:

Aber: das heutige Google-Doodle gefällt mir trotzdem. :smile:

Und das hier hat mir auch gefallen ;) :razz: :teddy:

Danke Felix ! ;) :kiss:

Bärenpost verschicken könnt ihr hier.

Übrigens ist beim o.g. Blogger eine kleine Diskussion entstanden…wegen „West“-Kommerz. Ich kann dazu sagen: in der DDR gab es ein paar gepflückte Blumen, im besten Fall Flieder, wenn es denn geklappt hat mit dem Wetter. Oder ein gemaltes Bild und ein Küsschen extra. (Das finde ich heute noch in Ordnung, wenn es inzwischen auch digitale Postkarten sind  ;) :razz: ) So kannte man das. Und heute? Ob im Discounter, Blumenladen, Lotto-Laden, Kiosk, Baumarkt… und im Web und TV… ALLE wollen verdienen. Das ist doch nicht der Sinn der Sache?!
Aber diejenigen, die das mit-bedienen (kaufen) sollten sich nicht beschweren.
Wie haltet ihr das mit dem Muttertag und der Schenkerei?

Und *schwör* ich wollte nicht drüber bloggen, aber es ist die beste Konservierungsmethode. Ich hab nämlich eigentlich jedes Jahr eine Bärenkarte bekommen … nur wo sind sie …? :depresive: :disapointed:

on Tour…

Meine Mutti und ich wollten uns heute einen schönen Tag machen. Es gab keine konkreten Pläne oder Vorgaben, wir dachten einfach, uns wird schon was einfallen….
Tja, und dann saßen wir im Auto und wussten immer noch nicht wohin. Wetter war prima, also wollten wir kein Einkaufscenter anpeilen, da sieht man ja nix von der Sonne… Motor läuft… (Erklärung: ich bin einen Meter rückwärts gefahren, damit Mutti besser einsteigen konnte) … Uhrzeit… zu früh zum Kaffee- trinken- fahren…. BrummBrumm (Auto) schmoll, „wann geht’s denn nun los?“, TomTom scharf gemacht, der hat natürlich auch keine Ideen, also erstmal losroll…
Adlergestell links abgebogen, noch einige Optionen vorhanden … da leicht rechts, da wieder geradeaus… nun wurde es Schmöckwitz…, dann über Wernsdorf und Neu Zittau, da gab’s schon was zum Gucken und das Fahren hat Spass gemacht (logisch… brumm).
An einer Kreuzung hab ich glatt den Überblick verloren, klar, die Hauptstraße war krumm, aber in welche Richtung? Die Nase vom Auto schon zu weit in der Kreuzung … frech rausgeguckt, noch mal kurz kräftig bremsen, der hatte gaaanz sicher Vorfahrt, dann einfach rum, Gegenverkehr- (Vorfahrt-?) Opa guckt ganz böse, schnell auf’s Gas- weg. 8-)
Naja, wir sind in Gosen (doch ein kleines Einkaufs- Center, sagen wir mal mit gutem Willen) gelandet.
Dort ist mir dann ein kleiner, kuschliger, brauner Plüschbär zugelaufen (ich konnte mich nicht wehren!), der dann schnell von Mutti adoptiert wurde. So statt Blumen… ein Muttertagsblumenbär sozusagen.. verwelkt wenigstens nicht.
Als wir wieder im Auto waren, frag ich noch „wie heißt der Bär?“ und akzeptiere „Paul“ nicht, da erzählt Mutti was von „Barabas“… (oder?). Und ich verstehe „Barabu“… so heißt der Bär jetzt (vielleicht?), übrigens ist ein Bild von ihm anbei (unten).
So, als es weiter ging, wurde nicht mehr beratschlagt, TomTom hatte noch die Adresse vom Resort Schwielowsee gespeichert, ist halt Schicksal… und los!
Dort angekommen sind wir bei schönstem Wetter erstmal um den kleinen See spaziert.

Das Tortenbuffet war wieder sehr lecker und ansehnlich, um 14 Uhr noch freie Auswahl an Plätzen… ein kleiner Schwielowsee2Eindruck von Lokal und Ausblick hier:Schwielowsee1
Dann wurde bestellt: 2 Kännchen Kaffee, 1x Erdbeertorte, 1x Schokotorte, 1x Erdbeereisbecher ohne Sahne… bald kam ein junger Mann mit der Torte und eine Dame mit dem Eisbecher MIT Sahne, sie musste wieder abrücken (Sahne musste weg), da wollte der junge Mann erstmal die Torte VERTEILEN! Na der hat geguckt, als ich gesagt habe, beide Stücke sind für mich! Tja, der kannte mich noch nicht ( die Frau grinste so, konnte die sich noch an die Tortenorgie vom 18.4. erinnern?)
Der Eisbecher ohne Sahne kam auch zeitnah, nur der Kaffee war heute nicht so lecker, schade…
Zum Schluss ist bei mir noch ein Eiskaffee gerutscht… !
Nach einer schönen Autofahrt und einem starken Kaffee in der Sonne auf meinem Balkon endete unser Ausflug.

Ich hab später noch eine halbe Stunde auf meinem Crosstrainer geackert und hoffe nun, dass die Torte nicht so sehr ins GEWICHT fällt….

So endet ein schöner Tag faul und zufrieden auf dem Sofa…. und Mutti: du hast doch sicher Barabu auf dem Arm..? :->

Barabu

(Link zum Resort Schwielowsee im Blog vom 18.04.09)