Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Sentimentalitäten

Gerade zur Weihnachtszeit fällt mir immer besonders auf, was ich schon für ein großes „Kind“ hab. ;)  Wohin ist die Zeit… ? Als Bauklötze und Matchbox-Autos der Renner waren? Playmobil ganz oben auf der Wunschliste stand? Hach…es war schon schön, sich darauf zu freuen, wie der Bengel sich freuen wird. Dabei, ich geb’s ja zu, war es immer ganz schön anstrengend, der erwachsen- gemütliche Teil konnte immer erst losgehen, wenn alles , ob nun Feuerwehr-Auto, Bauernhof, Eisenbahn oder was auch immer in dem Jahr neu hinzu kam, auch aufgebaut war. Keine Gnade für die Erwachsenen! :twisted:  Noch schlimmer war es  bei Lego Technic. (Wobei ich glaube, das Zeug war noch nicht sooo ruinös teuer). Ich hab das sowieso immer ein wenig zentralisiert. Damit auch wirklich das geschenkt wird, was gewünscht oder „modern“ war, hab ich es an Onkel/Tante, Omas und Opas weitergeleitet, zum Teil sogar besorgt. Gerade bei Spielzeug kann man ganz viel Mist kaufen. So Plastik-Zeugs mit Batterien, wie z.B. Hubschrauber mit sich drehenden Rotorblättern. Keine Tür geht auf, nix wirklich zum Spielen. Blöd. So einen Mist hab ich mal gekauft, wurde 5 Minuten bespielt, danach war jeder Bauklotz interessanter.

Diese Seite finde ich da sehr hilfreich, einfach gefragte Produktgruppe anklicken…. mit Erfahrungsberichten und Preisvergleich.

Und ein  bisschen Kind zu bewahren, finde ich richtig und wichtig. Ich mag auch Gesellschaftsspiele, gut, inzwischen auch für die Spiele-Konsole. Aber meine Teddys sind noch viel wichtiger. Wer sagt denn auch, dass man keine mehr haben darf, nur weil man erwachsen ist? Und mein Sohn ist auch „erwachsen“ und hat sich wie ein „Schneekönig“ darüber gefreut, eine Carrera-Auto-Rennbahn gewonnen zu haben! Richtig so!

Tja, ich bin irgendwo zwischen „Kind ist groß- Enkel gibts noch nicht- Neffen und Nichten hatte ich noch nie“ und „alles muss man selber machen!“ :angel:  Vielleicht gibt’s auch nie Enkel… muss kann ich halt kein Spielzeug mehr kaufen. Was ich nie vermissen werde, ist Babykleidung zu kaufen. Dieses Überangebot würde mich erschlagen und überfordern! Das geht ja schon bei den Kinderwagen los! Da will man ja fragen „wieviel PS hat das Teil für den Preis?“

Naja, es gibt ja auch Sachen, für die gibt es wirklich keine Altersgrenzen (über die man sich hinwegsetzen muss). Puzzle zum Beispiel. Ein von mir derzeit sträflich vernachlässigtes Hobby. Naja…

Und… wieviel Kind seid ihr noch…oder wieder? :teddy::teddy:

    • Lego. Eindeutig Lego. Lego geht immer. Damals und selbst heute würde das bei mir noch gehen. :razz:

    • Janina sagt:

      Ich habe ja noch keine Kinder, aber ganz ehrlich. Wenn ich mal eins habe, werde ich auch wieder zum Kind! Ich freu mich schon auf das ganze Lego, Playmobil und wie es alles heißt! Und Babysachen kaufen? Na klar, ich liebe doch shoppen!!! Am meisten freue ich mich auf die Schuhe!!! :alien:

    • Arven sagt:

      Ich glaube ich bin doch sehr viel Kind geblieben. Deshalb waren meine erlernten Berufe auch immer Kinder/Familien bezogen. Als Kind liebte ich Lego und meine Kids später auch. Nicht nur die Jungs. Das ist glaube ich ein zeitloser „Renner“
      Meine Tochter inzwischen 21 war der totale Barbie Fan, ihr Kinderzimmer, sie selber alles rosa…meine Güte ich habe heute noch ein Trauma davon *lol*
      Ich habe zb. jetzt noch jede Menge Brettspiele zuhause und liebe Spieleabende mit Freunden. Mein Neffe (8) und ich spielen stundenlang UNO usw.
      Wie du auch erwähnst , gerade jetzt zur Weihnachtszeit würde ich oft richtig gerne Spielsachen kaufen und mich durch Bauklötze, Puzzles und Feuerwehrautos wühlen. Oder Plüschtiere!! Eisbären, Teddys und co… Aber jetzt Schluss Hier sonst artet das noch aus , wuuaahh.
      Ein tolles Thema, Danke dafür!

    • Nicole* sagt:

      Ich glaube, am längsten hat bei mir die Barbie-Phase gedauert. Na ja, zumindest habe ich diese am intensivsten in Erinnerung. Ich hatte gefühlte 100 Puppen, ein riesiges Haus mit allem drum und dran, jede Menge Pferde, Klamotten und Co. Heute bin ich nicht mehr so ein Fan davon. Ist mir zu künstlich. Aber die Mädels stehen nach wie vor drauf. Und wenn man erst einmal wieder angefangen hat, die Püppchen an- und umzuziehen… dann ist man ganz schnell wieder mitten drin und die Zeit vergeht unbemerkt wie im Flug.

    • Kaddi sagt:

      Hi Miki! Ich kann ja irgendwie noch voll mitreden. Meine Große hat sich Hello Kitty Plüsch Krams gewünscht-die Mittlere steht auf Pokemon Nintendo Spiele und die Lütte darf ihre eigene (Holz)küche bekochen.
      Ja, das ist einfach nur schön, auszusuchen und einzupacken und auch das Warten auf die Pakete ist irgendwie spannend.

      Ich geb Dir auch recht, was die Babysachen betrifft-ich vermisse es *zeig* sooo wenig, Babysachen zu kaufen-klar sind die süß und machen sentimental, aber neeeee-ich habe fertig. Kinderwagen haben wir übrigens so einen PS-starken gekauft, der ist jetzt nach sieben Jahren (!) immer noch in Gebrauch-beim dritten Kind! Es hat sich wirklich gelohnt und dazu sieht er noch wahnsinnig gut aus. Flüster… es ist ein Teutonia. LG Kaddi

    • Bei uns ist Playmobil der Renner – meine Älteste kann schon drin baden und die Mittlere zieht fleißig mit. Nur dem Kleinen muss ich noch andere Alternativen vorsetzen, bis er nicht mehr versucht, das Zeug zu essen… :droling:
      Wir haben einen eigenen Spielkeller, in dem ganze Welten aufgebaut werden (und auch stehenbleiben dürfen, ich musste als Kind abends wieder alles abbauen :cry: ), das finden wir alle super und es macht so viel Spaß, den Kids beim Spielen zuzusehen!
      Ach, und übrigens kann ich nicht nur sehr gut auf Babyklamotten(käufe) verzichten, sondern auch auf das ganze Schnuller-/Fläschchen-/Gläschen-Gedöns, Mann, war das lästig.
      Gut, dass der Kleine das alles verweigert!

    • Miki sagt:

      @Applejünger
      Ja, feine Sache, die Steinchen :smile: … hast du eigentlich Nachnutzer? :oops:

      @Janina
      ach herrje… :eyes: :alien: :sick:
      naja, von irgendwem muss die Wirtschaft ja leben :alien: (Felix‘ 1. Schuhe hab ich noch! 8-) )

      @Arven
      die rosa Phase schadlos überstanden? Also ob ich dem gewachsen gewesen wäre… (konnte ich selbst schon als Kind nicht leiden…) Ich bin auch nicht der Kindernarr, aber so ein geborgtes… :oops: naja, egal, nix in der Nähe…Freundinnen kinderlos oder mit erwachsenen Bengels, wie ich halt…

      @Nicole*
      100 Puppen? Hilfe! :ko: ich war mehr der Eisenbahn-Typ, schade nur, dass mir das meine Eltern nie geglaubt haben… :disapointed:

      @Kaddi
      na du bist ja noch mittendrin! :smile: Und wenn so ein toller Wagen mehrfach und jahrelang genutzt wird, finde ich das auch gut, aber die Industrie zieht den Leuten ganz schön das geld aus den Taschen… da werden Eltern doch regelrecht ausgenutzt…

      @Designerhaase
      bei uns gabs auch Lego und Playmobil. Aber nie zusammen, es konnte das Spielzeug „stehen“ bleiben, aber immer nur entweder Lego ODER Playmobil. So gab es auch regelmäßig Abwechslung. Jetzt ist das ganze Zeug im Keller und ich darf es nicht verkaufen oder so… da existiert ein Traum vom Spielzimmer, wo alles wieder aufgebaut wird. :smile: Also erst studieren, dann Geld verdienen, dann Spielzimmer, das ist die Jugend von heute! :smile:

    • GZi sagt:

      Für solche Spilchen bin ich irgendwie nicht wirklich zu haben…
      Da ich keine Kinder habe und die Mit-Kinder auch alle Erwachsen, mir für’s Puzzeln die Zeit fehlt bzw. ich sie lieber anders nutze, sind meine Spielwiese die Küche, der Garten, das Laufen/Sport, Herr Hund Anton (für all diese „Spielgebiete“ kann man auch herrlich Geld ausgeben). Spielen im Sinne von wirklich spielen geht bei uns ziemlich preiswert: zwei Kartenspiele, ein Notizbuch und ein Schreiber – und natürlich passende weitere zwei Personen zum Doppelkopf :)

    • Nila sagt:

      Ojeee, in mir steckt noch viel zu viel Kind. Außerdem bin ich eine richtige „Kindsrodel“ :angel: Ich puzzle noch immer total gerne, frisiere die Barbie von den Mädels, quietsche wie ein Schweinchen vor Freude wenn mein LegoTechnik Auto auch wirklich fährt und kann so richtig abtauchen, wenn mal wieder Verkaufen beim Kaufmannsladen ansteht.
      Tja, wie du siehst, bei mir ist schon alles zu spät lol…..

      By the way: Gratuliere dir zum 3 Platz meine Liebe :kiss: *schmatz*

    • Toll. Leg den Finger in die Wunde…. NEIN, ich habe keine Nachnutzer. (Zumindest nicht, dass ich wüßte) :twisted:

      Aber wenn man in ein gewisses alter kommt, haben die meisten Frauen Kinder mit denen man dann Lego spielen kann. Das geht ja auch… So´n bisschen zumindest… :eyes:

    • Nicole* sagt:

      @ Miki: Keine Sorge, es waren ja nur gefühlte 100 Puppen ;-) Und ich stecke auch noch mitten drin in diesem Spielzeugwahn. Besonders zur Weihnachtszeit finde ich das extrem nervig. Dauernd heißt es „Wünsch ich mir!“, egal, was es ist… Und ach ja, auch von mir herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz :-)

    • Windowsbunny sagt:

      Gesellschaftsspiele, Spielkonsolen Wii und PS3 und ne kleine Auswahl aktueller Lego-Modelle schmücken die Wohnung, ich bin noch sehr viel Kind und das wird sich auch nicht ändern. ;)

    • Kaddi sagt:

      Ja Miki, das stimmt-ich beschäftige mich ja wegen des Baby-Blogs extrem mit vielen (auch teuren) Produkten und würde mit Sicherheit für die meisten Dinge nicht so viel Geld ausgeben. Und ich habe auch das ungute Gefühl, dass die meisten Gebrauchsartikel nicht mehr wirklich für die Ewigkeit gebaut sind, deshalb freu ich mich noch heute über meinen guten Kinderwagengriff.
      Ich bin ansonsten eine Mama, die viel 2. Hand hat-bei drei Kindern muss ich halt Prioritäten setzen, seufz…
      Was mich viel trauriger macht, dass die Erwachsenen sich gegenseitig so unkreativ beschenken, da wird mal eben ein Geld- oder Gutschein rübergeschoben und gut ist. Wäh… LG Kaddi

    • Nila sagt:

      Nachtrag: Manno, ich habe diese geniale Carrerabahn vergessen. Boah, das kann ich stundenlang spielen. Ich bin immer das rote Auto hihi :angel:

    • @Nila: Dann kriegen wir beide bald ein Problem. Denn ICH will das rote Auto!!! :twisted: (Ich mag rot. Ich nehme sogar den roten Smiley) :twisted:

    • Miki sagt:

      @Gesa
      na dann wirste ja mal ne prima Mit-Oma! :twisted: Ich weiß, das hört sich grausam an… aber siehst ja, man kann heutzutage locker Oma werden, wenn andere noch Mutter werden. Allerdings wollten die Leute „meinen“ auch seiner flotten Oma als Ableger andichten. Sie ist aber froh, die Oma zu sein!

      @Nila ab in den Kindergarten mit dir! :twisted: und @Applejünger kannste gleich mitnehmen, könnt ihr euch dort zanken! :ko:

      @Applejünger
      hast ja dein Pulver noch nicht (komplett) verschossen, oder? (sorry, wusste ja nicht, dass dies eine Wunde ist… :depresive: )

      @Windowsbunny
      hört sich gut an, bleib so! :smile:

      @Kaddi
      statt sich unkreativ zu beschenken, sollte man es lieber ganz lassen und schöne gemeinsame Zeit bei lecker essen und Trinken genießen… ist das nicht Weihnachten? :angel:

      @Nila
      schon mal ne digitale Carrea mit Spurwechsel und so bespielt? Wo man mit 6(!) Autos drauf fahren kann???

      @Applejünger
      um Autos streite ich mich nur auf der Straße! :twisted:

    • GZi sagt:

      Miki, Mit-Oma könnte ich vielleicht ja irgendwann werden, als Mit-Mama sehen sie mich sicher nicht. Der Sohn schon mal gar nicht (wobei das nicht an mir liegt, sondern der vater-Sohn Kontakt nicht so eng ist) und das „Mit-Kind“, also Tochter sieht mich (Gott sei Dank) wohl eher als Freundin – und: ganz der Papa – als leckerste Essenkocherin. Da schwärmt sie sogar ihren Freunden vor :) Aber sie hat zurzeit keinen festen Partner und beruflich soviele tolle Ideen sowie einen so großen Freundeskreis, dass sie für einen festen Partner wohl im Moment wenig Sinn hat. Aber sowas kann sich ja auch schnell wieder ändern ;-)

    • Miki sagt:

      @Gesa
      na sie ist doch erst Anfang 20? Heutzutage fangen die Mädels ja erst mit 30 an, überhaupt darüber nachzudenken… wobei ich immer denke, gerade die späten Mütter wollen alles besonders gut machen und kaufen die „besten“ (bzw. teuersten) Sachen ein. Ich denke, wenn die Kinder mehr als Überraschungsei ins Leben purzeln und man sein eigenes Leben drumrum baut und nicht erst Haus und Gartenzaun, gesünder und normaler. Ist aber nur meine Erfahrung. Blöde Planerei. „Geplant“ hätte ich mich nie getraut! „Passiert“ ist was draus geworden :angel: :teddy:

    • GZi sagt:

      Ja, Anfang 20… sag ich ja – hat noch alle zeit der Welt, aber es könnten sich auch morgen schon die Prioritäten ändern :) Meine Freundin ist mit 42 schwanger geworden und jetzt superglücklich (und trotzdem ohne Papa für den Lütten) … eine wirkliche Sicherheit gibt es eben in keinem Alter. Aber ehrlich, wenn ich mir so manche junge Mutter angucke denke ich schon, sie hätte lieber warten (oder im Biologieunterricht besser aufpassen) sollen) … aber gut, selbst ohne eigene Kindererfahrung (…) halte ich dazu lieber den Mund.

    • Miki sagt:

      @Gesa
      hihi… (Achtung: Miki macht sich wieder unbeliebt) und ich denke, wenn ich eine Ü40 Frau mit Baby sehe ‚hoffentlich die Oma‘ … :disapointed: weil ich finde, dass die Ansprüche AN die Kinder mit wachsendem Alter der Eltern ins unrealistische steigt, wenn man noch genug mit seinem eigenen Leben rumwurstelt, lernen die Kinder gleich was (beim Zugucken sozusagen) wenn die Eltern schon so „fertig“ sind, wird alles so „starr“ … ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll. Ich meine damit auch ausschließlich Neu-Eltern, wenns das Nesthäkchen ist, ist es ja was anderes und dann schlagen die größeren Geschwister die Brücke…finde ich(!)…

    • GZi sagt:

      Ach, Miki, nein, Du machst Dich nicht unbeliebt. Da kann doch jedr seine eigene Meinung haben und man/wir werden das sicher nicht „ausdiskutieren“ können, das führte ins Uferlose ;-). Es kommt sicher auch auf die Umstände darauf an. Vielleicht haben manche Eltern zu hohe Ansprüche an ihre Kinder, vielleicht „schadet“ es manchen Kindern, weil sie nur mitlaufen, sich niemand wirklich um sie kümmert, weil die Eltern nur mit sich beschäftigt sind… Das können junge Eltern sein, dass können stark beruflich orientierte oder egozentrische Eltern sein, dass können Eltern sein, die trotz Kindern nur mit sich als Paar beschäftigt sind…. genauso gibt es junge Eltern, die sich hervorragend, toll und vorbildlich kümmern oder ältere Eltern/Mütter, die nicht zu überglucken mutieren müssen oder ihre Kinder als nonplusultra ansehen und dies auch von ihnen „fordern“ (und auch dies gibt es bei jungen Eltern)… Es gibt immer zwei Seiten – warum sollte es bei diesem Thema anders sein??? ;)
      Generell finde ich (persönlich) um die 30 ein passendes Alter, aber was verläuft im Leben schon ideal :twisted: es bleibt immer nur eine Annäherung an die Ideallinie durch try and error….

      P.S. Das war jetzt schrecklich lang… :( sorry….

    • Miki sagt:

      @Gesa
      das kann ich unterschreiben… :smile: (obwohl ne junge Mutter sein ist schon toll… wenn das Kind eingschult wird, denkt man, man muss selbst noch mal… ist alles noch so nah, man kann gut mitfühlen…) *Endlosschleife* ;)

    • Erdbeere sagt:

      Ich bin auch ein Fan von Spielwaren und habe mir was ein Glück, ein Stück Kindheit bewahrt, Stolz darauf :angel:

      Nur Spielwaren, die irgendwelche Töne von sich geben, die mag ich nicht. Ich erinnere mich mit Grauen an das Bobby Car mit Anhänger, meines Patenkindes. Dieses Bobby Car Lied, NERVIG..schüttel.

      Lieben Dienstagsgruß
      Erdbeere

      P.S. Ich gebe Dir Recht, alleine das Angebot der Kinderwagen, krass. Würde eher zu einem second-hand Modell aus dem Bekanntenkreis tendieren, da weiß man dann was man bekommt

    • Kaddi sagt:

      Hi Miki… hm, da musste ich erst drüber nachdenken und finde Weihnachten tatsächlich doof ohne Geschenke-also der Moment des Schenkens ist immer wieder schön (wir sind eben Selbermacher, Fotos oder was gemaltes etc… da gibts doch so viele Möglichkeiten)… und in meinem Fall ist Weihnachten schön mal nur wir ganz allein…. ganz ehrlich… LG Kaddi

      PS: Zum Thema späte Mütter geb ich Dir recht… warum muss man denn erst so spät anfangen? Ich mag da das ein oder andere Argument noch gelten lassen, aber was z.B. Hollywood da so präsentiert… wäh. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste noch mal anfangen… ächz…


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: