Blogparade: unnütz & unbezahlbar

Hier ist mein Beitrag zur Blogparade, und mal ehrlich…du hast doch sicher auch irgend so ein “Ding” mit einer ganz besonderen Geschichte?

So lautet die Aufgabe:

Mach ein Foto von einem Gegenstand, der für Dich in die Kategorie “unnütz & unbezahlbar” fällt und erzähl uns seine (also Deine) Geschichte! 

Vielen Dank, liebe Dörte, für die gute Idee!

Ich musste dann aber tatsächlich länger suchen und grübeln, als ich dachte….

Rausgekramt habe ich alle „Liebes“Briefe von mir und meinem Ex-Mann, alle aus den Jahren 1987 bis 1988. Ich hab seine und meine. Da wir später geheiratet haben und es mit seiner Ordnung immer etwas haperte, hielt ich es für sinnvoll, sie zusammen aufzuheben. Nun sind sie also bei mir geblieben. Und ich dachte, sie sind für mich „unbezahlbar“, eben sehr wichtig. Ich habe sie mir angesehen, ja, mich erinnert. Ich habe nach dieser Lektion meines Lebens zwei Gedichte geschrieben und der Schluss des zweiten kam mir sofort in den Sinn:

„Aber was ist nur gescheh’n?
mit 18 hab ich das nicht geseh’n.
Wo ist der Mann, den ich mal geliebt,
der stolz den Kinderwagen schiebt?

Der mit den Augen mich zum Schmelzen brachte,
mich zur stolzen Mutter machte.
Der Mann ist weg, ich denk zuletzt,
ein böser Geist hat ihn verhext.“

Nur noch unnütz, diese Briefe. Berühren mich nicht mehr. Kann mein Sohn einmal haben, wenn er mag. (So viel „handgeschriebenes“ auf einem Haufen hab ich aber lange nicht gesehen..)  :idea:

Briefe

 

Ich kann ganz gut wegwerfen, bin 7x umgezogen, im Schnitt aller 2,5 Jahre, bis ich vor 9 Jahren hier sesshaft wurde. Wo also versteckt sich etwas, was zu schwer erinnerungsbeladen ist, um wegen Staub und Altersschwäche in die Tonne zu kommen?

Verstecken is jut! Mein BigBär! Ich sammel ja die Plüschtiere (allerdings ausgewählt, einige gefallen mir nicht, den dicken Käfer suche ich noch!) von Mordillo und auch die Puzzles (flüster: da hab ich alle!). Nein, nicht unnütz! Puzzeln entspannt, ich musste nur aufhören, weil erstmal die Wände „alle“ sind. Und BigBär ist schon nicht nützlich…  *hüstel*, zum Kuscheln einfach zu groß sitzt er als Wächter der Wohnung oben auf einem Schrank und staubt ein.

Damit ihr wißt, von welchen Größenverhältnissen ich tatsächlich spreche, ein Bild:

BigBärundMiki

…auch mal ein Selfie…

Aber NICHT UNNÜTZ. Alles was Augen hat, ist nicht unnütz, so! Unbezahlbar issa, bekomme regelmäßig Angebote, er durfte hier nämlich schon einmal online gehen. (Diese werden abgelehnt, wenn ich auch die Begierde verstehen kann. Wer hat den riesengroßen Elefant??)  :shock:

 

Aber die Suche lohnt sich, oben auf einem eingestaubten Schrank finde ich das:

RosederErinnerung

Das ist DIE Rose, die der Rosenkavalier beim Date dabei hatte. Die Story könnt ihr hier hören. (Die Rose hat bei 2.20 min ihren “Auftritt”) :grin:  Sorry, und sie war doch keinen Meter lang, aber ihr wisst ja: Frauen und die Zentimeter…uns wird da ja immer einiges aufgetischt!  :mrgreen:

Und hier, da ist sie noch frisch, ja, das ist sie. Das war sie.

Sie ist unbezahlbar. Zeuge. Symbol. Vom ersten Tag an „dabei“. Es war nicht geplant, dass sie bleibt. Aber irgendwie kann ich sie nicht wegwerfen. Würde mich wie ein Verräter fühlen. Und so überlasse  ich es dem Schicksal. Auch in Beziehungen glaube ich daran; es passiert, was passieren soll. Und so lange diese getrocknete Rose nicht in alle Einzelteile zerfällt, so lange bleibt sie hier.  Nicht nur hier, denn auch das „Hier“ wird sich ändern.

Dann kommt sie –hoffentlich mit UNS – mit …

 

 

Suchst du noch – oder liebst du schon?- Finale!

Zielscheibe.miki

[Achtung! Die Story's sind nicht aktuell. Ich hab zwar zu der Zeit gebloggt, wollte mich hier aber nicht als aktuell "suchend" outen. Ein Klick aufs Herz bringt dich zu allen Artikeln dieser Reihe.]

Hier nun das Finale.
Und ihr müsst nicht mal lesen, Miki erzählt:

 

Das Leben ist bunt


 

 

Schneeweißchen und Rosenrot

…und irgendwas dazwischen…

Rot

3 Schöne...

Suchst du noch – oder liebst du schon? (10)

Zielscheibe.miki

[Achtung! Die Story's sind nicht aktuell. Ich hab zwar zu der Zeit gebloggt, wollte mich hier aber nicht als aktuell "suchend" outen. Ein Klick aufs Herz bringt dich zu allen Artikeln dieser Reihe.]

Und noch etwas: ich wurde angefeindet, weil ich hier auch schon schön über die Herren der Schöpfung hergezogen bin. Aber das war doch (wenigstens) mein Spassfaktor! Außerdem bin ich überzeugt, auf der Männerseite geht es ähnlich zu. Hat mir mein Pirat später auch bestätigt. Also nicht aufregen! Geschrieben hab ich die Texte jeweils sofort und damit sie authentisch bleiben, ändere ich daran auch nichts.

 

Späte Väter, eingeschnappte Leberwurst und Angst vor großen Frauen

Jetzt hatte ich länger ein interessantes Objekt im Visier. Ich gehe nicht sehr stürmisch vor, wenn 1 bis 2 Tage zwischen den Mails liegen… nicht schlimm…

Er zieht grad um. Hat nicht viel Zeit. Hört sich sonst interessant an. Nichtraucher, keine Katze… auf was man so alles achten muss *kopfschüttel*

Einmal ein Missverständnis, er online aber reagiert nicht auf Ansprache. Ich denke noch, „da wird er wohl den Computer angelassen haben…“ Genauso isses auch, erfahre ich am nächsten Tag. Ein bissel anstrengend, dass er sich dafür gefühlte 25x entschuldigt.

Er ist 46, hat 3 Kinder. Ich 42, hab ein Kind (23). Also gehe ich davon aus, seine sind auch schon größer. Ich frage ( „alle mit der gleichen Frau?“) ;-)

Nun erfahre ich: 6, 7 und 12! Himmel hilf! Geteiltes Sorgerecht! Er hat sie wochenweise bei sich!

Ich meine: toller Vater (wahrscheinlich), hab nix dagegen. Aber ohne mich. Hab mich selbst vor 6 Jahren ganz bewusst gegen weitere eigene Kinder entschieden… Kindergartenplatz, Schule, Schulwechsel, Urlaub in Ferienzeiten, Teenager-Probleme, Jugendweihe, Ausbildung, dann noch Hick-Hack mit der Ex um Weihnachten und Geburtstage….? Unterhaltspflicht bis 25. Nein danke!

Das Leben ist hart! Schade wieder mal.

 

Kleine Zwischen-Anekdote: kriege wieder mal eine Mail, ungefähr: „…finde dich interessant, blabla..“ Er gefällt mir nicht. Ich antworte ungefähr: „.. danke für’s Kompliment, aber bist nicht mein Typ, wünsch dir viel Erfolg hier…“ kommt zurück: „ arroganten Abend noch…“

Hab ich das jetzt richtig verstanden? Die Herren wollen keine Antwort? Ok.

 

Einer noch:
Die bekloppteste Ansprache war ja wohl  „schade, dass du so groß bist…“.
Blöd oder was? So manch ein 1,70m-Mann war geradezu begeistert (und ich dann nicht), und der Urheber dieser Aussage ist immerhin 1,85m groß.
Kopfschüttel.

 

So, das war’s (fast), mehr Notizen hatte ich mir damals nicht gemacht.
Es ist sehr unterhaltsam gewesen, auch enttäuschend, man (Frau) muss schon sehr aufpassen, immer schön aufs Bauchgefühl hören, radikal sortieren, viele Spinner unterwegs… und ehe sich wieder Männer angegriffen fühlen: sehr wahrscheinlich auf beiden Seiten! Aber ich kann nicht klagen: drei Dates; einmal Zeitverschwendung, einmal ein schöner Nachmittag und ein Volltreffer!

517029_web_R_by_Hermann Meinold_pixelio.de

Hermann Meinold / pixelio.de

Demnächst kommt das Finale…und wetten?: Miki wird euch überraschen!  :idea:

 

Dinge haben sich geändert…

Au ja!

Mein Blog ist ja (auch) mein Tagebuch, meine Gedächtnisstütze.

Und was sehe ich? Das!

Und was fällt mir auf?

Das:

1001.pm

1.März 2014

Zum direkten Vergleich:

Rosen und Teddys 1

5.August 2011

Öhm… aber es muss sich niemand Sorgen machen… wir suchen ja schon nach einer BeHAUSung für uns alle….

 

Für Mikmups:

unten, von links nach rechts: Brummel, Fussel, Knuddel, Kuschel, Bummel, Mummel, Knuffel, Pirat, Valentin und Flocki.

oben von links nach rechts: Teddy(Schummel), Puschel, Pummel, Spocki und Spotti.

Bärenbande.web.pm

Bitte recht freundlich!

Puh!  :teddy:

1000 Tage Pirat & Miki

Rosen

Ich schwanke, einerseits großes Staunen und andererseits bin ich gar nicht erstaunt, hab ich doch gleich gedacht “Das issa!”.

Sicher ist in den nächsten 1000 Tagen auch wieder die eine oder andere Wildwasserfahrt dabei, aber was soll’s….ich bin gespannt, ich freu mich drauf, ich hab Respekt und wage es trotzdem….

Ahoi!  :pirate:

 

Ich liebe dich heißt immer:
Ich will dich für etwas haben,
das mir Glück verspricht.
Manchmal entsteht daraus:
Wir lieben uns.
Erst dieser Satz hat wirkliches Gewicht.

Heinz Kahlau 

 

Ein wunderschönes Wochenende…

nimmt am 21.02.14 seinen Anfang.

Schwer unterwegs, Mannschaft aber unvollständig, fast alle Teddys Heimaturlaub

Leider gibt es gleich einen großen Schrecken, allerdings zu spät zur Umkehr: Teile der Kompanie vergessen! (wird aber auch immer unübersichtlicher!!):

Die beiden haben wir im Stress vergessen, aber wir denken an euch und wissen euch in guten Händen... schnief...

Haben als Entschädigung einen Aufenthalt bei Felix bewilligt bekommen.

Ankunft; ein Schelm, dem die Szene bekannt vorkommt….

Zuhause für zwei Tage:

Ich weiß ein Haus am See

 

Selbst das Wetter meint es gut mit uns….

Hach...

Die Rosen, 9 bunte, 9 rote, 3 weiße ….für 993 Tage…

Nur toll...

Abendstimmung

Mann holt Holz, macht Feuer…

Mann (Pirat) holt Holz....

…und kümmert sich ums Futter :

Dinner for two

[Ich liebe Instagram! Wie sollte ich mir so viel Schönes merken??]

Weiter gehts:

Guten Morgen Sonnenschein!

Guten Morgen Sonnenschein

Genug Holz ist auch noch da…

Genug Holz vor der Hütte...#Kamin

Spontaner Trip zum Rostocker Überseehafen…die alte Sehnsucht des Piraten…   :skull:   :pirate:

Überseehafen Rostock

…und nach Warnemünde…

Warnemünde

Miki und Pirat:

Miki & Pirat

Leuchttürme

Und Miki, zerzaust vom Wind, geblendet von der Sonne….egal… der Hingucker: die Tasche!

Der Wind, keine Frisur...egal......aber DIE TASCHE!!

Sie hat mich praktisch “gefunden”… wir wollten einen Schal für meinen neuen Teddy kaufen…ich sag doch…alles Schicksal  :mrgreen:

schuldig:

Und ich bin nämlich schuld.... an der neuen Tasche von Miki.... ich sollte -erstmal- den Schal hier bekommen, und im Laden drin war auf einmal die Tasche....

nun zurück:

zurück

Abends noch ein (…) 5 Gänge Menü…

Orgastisch...tut mir leid, einfach schrecklich lecker...

Und heute nun zurück…. mit den schönen Rosen und schönen Erinnerungen…

Nach Hause... mit Rosen..

Danke mein liebster Pirat!   :skull:    :teddy:   :-*

20.02.2014 = 45 …und tut kein bisschen weh!

Warten bis Mitternacht….

Die wird in 3 Stunden angefressen...

20.2.14

Auweia! Aber ich kann ja nix dafür!!

Auweia

Am nächsten Tag:

Vorfeude

Da hoch....gleich...

Kaffee mit Aussicht:

Kaffee mit Aussicht

Aussicht

Prost!

Auf mein Wohl .... schon wieder...

Turmschatten auf dem ehemaligen Hotel Stadt Berlin:

SchattenTurm

ein leckerer, chinesischer Abschluss:

Jetzt hier

und Monster-Zuwachs:

Dazu sag ich jetzt nix...

Ein schöner, schöner Geburtstag geht zu Ende….

TurmamAbend

Schön war’s ….

Miki unterwegs

mikirotIch bin mir peinlich…. aber nur ganz manchmal …und nur ein bissel ganz kurz  :mrgreen:

Sohn ist so lieb und fährt mit mir in die Waschstraße (mit). Ich find’s gruslig…drin sitzen bleiben… Motor anlassen…ohne was zu tun, fährt das Auto…. Bürsten, Lappen, Geräusche aus allen Richtungen…

Also ran ans Häuschen. Geht’s schon los, Miki hat zu viel Schwung, landet zu weit vom “Wärter”Häuschen weg. Also rückwärts, noch maaaal… (Junger) Mann guckt freundlich aus dem Häuschen, ich entscheide mich für die preiswerteste Luxus-Wasch-Tour, is ja ein Dienstwagen, mein Rudi (aber ein feiner!). Guck ins Portmonnee (so schreibt man das jetzt!!): “Ups, wo ist mein Geld?…Hach ja, der Friseur…” Ich lache, Mann grinst, Felix leidet.  :oops: Sag ich noch zum Mann: “Und mein Begleiter sagt mir jetzt, wen ich umfahren darf und wen nicht”. Armer Felix. Aber leidvolle Erfahrung, als ich mal mit Brummer reingefahren bin (auch mit Felix-Verstärkung): hab den 1. Onkel, der da bewaffnet mit Druck-Ding auf Kundschaft wartet, beinahe umgenietet…

Heute: stehen geblieben  :cool: Der Onkel schraubt die Antenne ab, gibt sie mir rein. Ich so: “Sauerei, die bleibt schmutzig??” (Und lache). Felix schrumpft in den Sitz.

Jedenfalls ist Rudi jetzt sauber.

Rudi sauber

Trotzdem fahren wir noch ein bissel “einköfen” (Er konnte wählen, hätte ihn auch wieder zu hause bei sich abgesetzt). An der Kasse steht ein Pärchen (vielleicht auch Opa-Tochter-Enkel…oder doch nicht??)  mit winzigem Baby im Wagen an. Ich hab das gecheckt, um zu ermitteln, wieviel Zeug da noch aufs Band muss. Ihr wisst ja, die Kassen-Frage…wo ich immer die Niete ziehe… Sag ich so: “Ach, Aktionsware, dann isses ja nicht viel…” Blödes Angeguckt- werden. Ein bissel empfindlich und humorlos. Naja, nicht mein Problem, ging recht schnell. (Hätte die Aktionsware ein bissel Radau gemacht, wär mir sicher auch noch was eingefallen!)  :mrgreen: Felix hat sein Zeug aufs Band gepackt und irgendwas von “kenn ick nich..” erzählt.  :lol:

Aber er hatte noch nicht genug, war also nicht schlimm (genug)! Sind wir noch zu einem Kiosk (so Lotto/Tabak/ Zeitungen/Hermes/Videos/Schreibkram…) gefahren, ich wollte tippen und bin dem Shop- trotz Umwegen inzwischen- treu, weil er schon vor 15 Jahren bis 22 Uhr offen hatte, als andere um 18 Uhr dicht machten. Er hat so mal eine wichtige Hausaufgabe von Felix gerettet…herrje, ist das alles schon lange her….  :sick:

Naja, dort musste der Lebenslauf aber auch wieder ergänzt werden, war lange nicht da: welcher Mann, wo wohne ich, was für’n Auto…   :mrgreen:  und da Felix eher NICHTS sagt, hab ich seine News gleich mit- verkauft.  :oops:

War auch nicht schlimm (?), sind wir noch in die Metro gefahren. Da waren wir unzufrieden, nichts wollte mit. Die zwei Sachen, die wir dann hatten, mussten vor der Kasse wieder aussteigen.. (da wundert sich dann ein Gabelstapler-Fahrer..) öhm… und raus. Fußgänger haben wir nur gezählt (ich meine die, die immer so unmotiviert bis rücksichtslos vor’s Auto springen …oder schleichen), aber leben lassen.

Darüber sollte ich mal nachdenken, meine Chefin sagt immer, wir brauchen mehr Patienten, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema…

Nun ja, Auto sauber, eingeköft, getippt, Spass gehabt, danke Felix!

Jetzt mache ich noch ein bissel was nützliches…nützlich

und heute Abend…Torte

Ermahnen statt Abmahnen!

Lieber Stefan Vieregg,

getreu dem Motto der Überschrift
möchte ich Sie heute ERmahnen und Sie gleichzeitig auffordern, Ihre seit dem 13. Mai 2013 bestehende Urheberrechtsverletzung gegen mich zu beenden. Bitte entfernen Sie mein Foto bis zum 20.02.2014 aus Ihrem Beitrag.

 

Screen.Urheberrechtsverletzung2

(ich habe die Verlinkung entfernt, die Ladezeiten spotten jeder Beschreibung …und das alles, um dann Werbung zu sehen… das erspare ich meinen Lesern)

 

Ich mag die Abmahnerei nicht. Sie sicher auch nicht. Daher werden Sie meiner eindringlichen Bitte sicher folgen.

 

Was ich nicht verstehe: Sie sind professionell im Web unterwegs…und trotzdem klauen Sie einfach (mein) Bild?
Ich muss dazu sagen: als ich im Jahr 2009 ganz unbedarft anfing zu schreiben und dies zu publizieren (den Begriff “bloggen” kannte ich noch gar nicht wirklich) hab ich auch solche Fehler gemacht. Allerdings habe ich es durch Quellenangaben den rechtmäßigen Besitzern sehr einfach gemacht, die Verfehlungen zu finden  :whaaa:  Aber das war 2009 und 2010.
2014 sollte es jeder Aktive im Web besser wissen.
Den Begriff “Lektorat” musste ich googeln, um mir ein Bild zu machen, mir wurde geholfen.
Ich sag ja immer “Bloggen macht schlau!”
Sicher sind noch einige unterwegs, die einfach mal Bilder klauen und (hoffentlich!) eigene Beiträge damit aufhübschen.
Aber es ist wohl wie beim Ladendiebstahl (wo es dem Recht nach auch keinen Unterschied zwischen Kaugummi und Computer gibt)… mal klappt’s… und mal nicht…. und auch wenn es (z.B. beim Kaugummi) so harmlos erscheint, es ist am Ende doch ein Diebstahl…

 

In diesem Sinne,
liebe Grüße
Miki
Hier noch mein Beitrag mit MEINEM Bild.

Hibiskus2

Nachtrag:

So, das Bild ist dort raus. Gut so.

Aber:  “Ach, der Ausschnitt ist von Ihnen? Das konnte ich bei Google nicht erkennen”.

Geht’s noch? Für alle: wenn ihr nicht wisst, wer die Rechte an dem Bild hat: FINGER WEG! Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

..Auschnitt” … 1600 x 1590 Pixel… nun ja…