Schlagwort: geburtstag

14./15. November

Dieses Datum ist in meinem Leben „gut besucht“… Geburtstag von einem Ex- Schwiegervater, Geburtstag von einer Ex- „Schwiegermutter“, Blog- Geburtstag (diese Jahr der 9.), Todestag meiner ersten großen Liebe, eine Hausdurchsuchung … immer wieder der 15.11.
Und natürlich traf mich bald der Schlag, als mir mein Pirat seinen Geburtstag sagte: 15.11.
Nun ist dieser Tag also wirklich jedes Jahr etwas besonderes :angel:

Und weil das Gedächtnis nicht mehr so … verlässlich ist, gibt es als Gedächtnisstütze ein paar Eindrücke von diesem Geburtstag in diesem besonderen… Jahr. Besonders, weil das bald beendete Jahr für den Pirat wirklich nicht leicht war. Aber wir wollen nicht klagen, das Jahr 2020 hat viele böse erwischt und gesundheitlich sind wir gut dabei…und das ist ja das Wichtigste.

Der Geburtstag fiel auf einen Sonntag, also war „reinfeiern“ praktisch (sonst wollen wir uns das abgewöhnen, wird immer anstrengender :depresive: ) Die übliche, kleine Besetzung, also alles wie immer.
Also ein kleines Kaffee- Trinken (Torte sollte es ja um Mitternacht geben) und dann erstmal ein schöner Spaziergang.

Und dann hat man sich doch was leckeres zum Futtern verdient, oder?
Hier nur ein Bild (vom Rest), am Tisch hab ich das Fotografieren vergessen und wir waren ganz schnell dabei :razz:
Blätterteigpasteten mit Rindfleisch- Käse-Füllung, lecker lecker, dazu ein frischer Gemüsesalat

Das war so lecker, dass wir ganz schön zugelangt haben.
Anschließend wurde schon für Snacks und Getränke gesorgt…

In dem Augenblick waren die Bowlegläser noch leer. Was wir aber gut gemacht haben: das Obst war erstmal alkoholfrei, der Schnaps und der Sekt und Wasser standen dabei und so hat sich jeder eingegossen, wie er mochte, mit viel „Hicks“ oder mit wenig „Hicks“… :angel: Ich bleib mehr bei wenig, hatte da an Silvester eine Lektion bekommen :whaaa: Also so kann man das machen, war gut.

Ach so, da wir ja bis Mitternacht durchhalten „mussten“ war ich besorgt, ob wir auch satt bleiben von den Pasteten. Waren wir zwar, aber es gab trotzdem noch Brötchen, lecker Hackepeter, lecker Schmalz und lecker Käse … :oops:
Am Ende waren wir so satt und gefühlt kugelrund, dass wir (ich auch!) beschlossen haben, die Torte nicht um Mitternacht aufzutischen. Stellt euch das mal vor! :oops:
So hat der Pirat um Mitternacht sein Geschenk bekommen (wir haben „Schenken“ abgewählt, aber hier hab ich eine Ausnahme gemacht, ich sag mal, er hat’s verdient und ich wollte ihm unbedingt eine Freude machen). Widersinnig, nun wollte er am liebsten gar nicht ins Bett (eben noch todmüde), aber so eine SmartWatch einrichten, das kribbelt doch in den Fingern :idea: Er hat sich gefreut, Ziel erreicht.

Am nächsten Morgen, also am wirklichen Geburtstag, weckte uns herrlichster Sonnenschein. Und glaubt ihr mir, dass das für mich das beste Frühstück aller Zeiten war?? Tooorte!!

Dann verkehrte Welt, erst ein Spaziergang bei tollstem Wetter

und anschließend ein herzhafter Imbiss (ohne Bilder). Dann hätten wir ja auch „richtig“ frühstücken können und nachmittags Torte…wollten wir aber nicht!! :razz:

Ein schöner Tag!

Zum Abschluss noch eine Shuttle- Fahrt, die Gäste nach Hause und dann den Rest- Sonntag ausklingen lassen…
Gut so! :teddy:

#wirbleibenzuhause 2

…. und andere (A- Löcher) nicht.

Naja…ich darf meckern. Heute hat mein erwachsener Sohn Geburtstag. Und wir leben die soziale Isolation. Nicht nur für uns, sondern für uns alle.
Und alle, die das absichtsvoll nicht tun sind asozial. So einfach ist das.

Ich hab ja durch diese Einstellung schon eine „Freundin“ verloren.

Und heute: überall ringsum: laute Familientreffen. Direkt nebenan: alte Tante hat Besuch. Gestern: laute Feiergeräusche (und Grillgeruch) aus (mindestens) einem Nachbargarten.

Wie ich das finde….wißt ihr.

Also nix Kind knuddeln und feiern. Machen wir später. Versprochen Felix :-*

Und wir so?
Seit 8 Wochen in WG, erst durch gebrochenen Arm von Mikmups, dann durch Corona.

Ich habe ab morgen Zwangsurlaub. Davor Homeoffice und damit doch viel mehr Zeit, weniger Geld (naja, noch nicht, aber wer nichts sät, nichts erntet), aber ehrlich: alles gut. Keine häusliche Gewalt, nicht mal erwähnenswerter Zoff. Passt (Sag ich doch! Schon fast 9 Jahre!) :angel:

Und wie nutzen wir die Zeit:

Der Pirat hat dem Kater zwei Katzenklappen eingebaut, das klappt wunderbar:

Naja, bis auf die Mäuse, die er so ungeniert reinschleppen kann. Aber Mäuse jagen kann der Pirat auch. Das kurbelt den Kreislauf an und erheitert das Publikum.

:mrgreen: (mehr …)

5 Jahrzehnte – hab ich!

Nun ist es also so.

Sind die Blumen nicht irre? Für jedes Jahrzehnt eine Farbe. Über diesen Riesenstrauß bin ich früh schlaftrunken fast gefallen … er hat dort schon auf mich gewartet… Wir haben diesmal nicht „reingefeiert“, ich wollte nicht (auch nicht die anderen so strapazieren) und man ist dann am eigentlichen Tag so müde….

Kleine Runde (wieder), diesmal wurden die (üblichen) Gäste morgens nacheinander eingesammelt …und los…

Wer sieht ihn schon??

Ich war wohl schnell durchschaut, wo es hingeht….

Da waren wir. Bewaffnet mit VIP Karten, damit es schnell ohne viel Zauber hoch ins Restaurant geht. Haste gedacht! Für 10 Uhr waren die Karten, halb 10 noch zu und man stand blöd draußen. Naja…. gegenüber gab es einen Laden und da hat Mikmups gleich ein bissel Geld gelassen…

 Überall die böse Zahl, Zufall? Ich war aber am Samstag zum 50. einer Freundin und weiß, wie böse es Freunde und Familie (damit) treiben können. Meine nicht!  :-*

Oben!

Höher kann man in Berlin auch nicht frühstücken!

Kaffee kam noch- ich war den ganzen Tag kein Foto- Genie

Und wie es ist im Leben: haste Beziehungen, kriegste was: zufällige Begegnung mit Ex- Schwägerin, sie arbeit dort oben; was geschenkt bekommen (und ein bissel tratschen können)  ;)

Satt und zufrieden ging es dann wieder in den Speckgürtel von Berlin. Der mein lieber Fernsehturm wird dieses Jahr übrigens auch 50.

Dort gab es noch mehr Geschenke, das bessere Foto hat Felix gemacht:

View this post on Instagram

Geschenktisch für @miki_ina 😚

A post shared by Felix (@tiiunder) on

Und stellt euch vor: die Torte zu fotografieren hab ich vergessen!! Denkt euch eine tolle Schoko- Torte! Nomnomnom!

Später wurde ein bissel gezündelt…

Von einer anderen ausserhäusigen Feuerstelle gab es lecker Futter, dabei immer lecker Getränke….  das machte auch schnell müde….

Älter werden ist eben nichts für Feiglinge….

Update:

ein Bild der vergessenen Torte (für mein Gedächtnis) und wie es mit den Rosen weiter ging…

Wirklich!

Was wirklich?

Ein Geburtstag ohne neuen Teddy! Ja, es ist immer wieder beschlossen worden und nach meinem letzten Geburtstag ist nun WIRKLICH Schluss, kein Teddy- Zuwachs mehr! Ernst!  :teddy:

Tja, es macht auch zugegeben weniger Spass… keinen Teddy zu schenken. Aber ich hab es geschafft und so bleibt es auch.

Der Liebste hatte Geburtstag… und noch eine Neuerung, nicht geplant und vielleicht eine Ausnahme (oder werden wir alt??): wir haben nicht bis Mitternacht gewartet, wir waren zu müde. Also gab es den „Geburtstagstisch“ erst früh (wir hatten Urlaub):

Und noch eine Neuerung: Deko an sich sehr abgespeckt, weil neuer, felliger Mitbewohner anwesend. Er war sowieso am Ende der Star…

Also gab es die (natürlich vorhandene) Torte am Nachmittag, als die Gäste kamen, kleine übliche Familienrunde…

Wir haben lecker getrunken, lecker gegessen, ein paar Spiele gespielt…

Die Gäste sind über Nacht geblieben, dass das so geht, genießen wir immer noch… der Kater nutzt dann jedes Schlupfloch und überrascht schon mal… mit Überraschungs- Besuchen  :angel:

Und auch sonst wie schon viele Jahre bei mir am 15.11.; einen kleinen Gruß zu den Sternen (oder so)… Donnerwetter, 17 Jahre bist du schon fort…

Es folgte ein langes Wochenende… das konnten wir beide gut gebrauchen…

49

Nun ja. Passiert. Schafft nicht mal jede/r. Also dankbar, froh und glücklich sein.

Und bin ich.

Wir haben diesmal in Vierer- Runde reingefeiert, letztes Jahr waren Pirat und ich allein. Diesmal also Pirat, Felix, Mikmups und ich.

Ich habe ein lustiges (Trink-)Spiel gekauft, eigentlich ist es einfach ein lustiges Spiel: hüpft der Pirat (…) raus, dann…. angedacht ist wohl, MUSS man was trinken, ich hab es so gemacht: nur wenn der Pirat hüpft, DARF man trinken. Mein Plan: alle haben Durst und geiern drauf.

Erklärung, jeder steckt einen (von 6) Dolchen in eine Lücke seiner Wahl und irgendeines löst dann den Mechanismus… hüpf…

Tja, mein Pirat hat das ein wenig torpediert, indem es dann RIESIGE Gläser Gin Tonic – Drinks gab…  :pirate:

Und das, obwohl es zur „Ina- Pizza“ schon ordentlich Bier gab  :droling:

So wurde es recht lustig. Übrigens: Empfehlung für das Spiel, auch für Kinder, man kann sich Strafe oder Belohnung ja selbst ausdenken…  ( TOMY „Pop Up Pirate)

Aber wir hatten ja eine gute Grundlage:

nomnomnom…selbst gemachter Hefeteig mit Belag eigener Wahl… Wurst, Gemüse, Käse…furchtbar lecker..

Die Zeit ging jedenfalls rasant rum …. und schon hatte ich Geburtstag. Traditionell der Geburtstagstisch, Torte, Sekt, Geschenke…

Ein Glas war schon stiebitzt… und etwas entscheidendes versteckt!!!

Diesmal nun wirklich: der letzte (plüsch-) Teddy!!!

Da issa:

Willkommen Lucky!!

Ich hab jede Menge gaanz tolle Geschenke bekommen.. einige kennen vielleicht auch schon meine neue Romero-Britto- Macke. Die Vase…. (s.o.)

….noch ein Bär…

Und dieser tolle Kerl:

Mein chinesisches Sternzeichen ist der Hahn. Das erklärt alles?

Das hörte ja gar nicht auf, ich war geflasht… und müde…

…. irgendwann ging es ins Bettchen, das ist ja das Schöne: alle konnten bleiben!

Früh kam zur großen Freude des Piraten noch ein Überraschungsgast, sie hat dann sogar ein paar (Katzen-)Snacks aus seiner Hand genommen. So eine Katzenfreundin, und dann auch noch rot, wünscht sich der Pirat. Gucken wir mal, ob sie nun öfter vorbei kommt.

Als alle wach waren gab es ein gemeinsames Frühstück…

…und nach geschickten Verhandlungen durfte ich mir noch einen Bär selbst schenken…

Romero Britto Happy Baer

Was stand nun für den eigentlichen Geburtstag an?

„In die Stadt“- fahren und den Romero-Britto-Friendship-Baer suchen. Ich hatte darüber geschrieben. Anschließend in eine Berliner Galerie, zum Gucken.

Aber du glaubst es nicht! Nicht nur, dass dort inzwischen alles zugebaut ist…furchtbar…und der Bär so auch nicht zu finden war…es wusste auch niemand etwas. Dann noch eine Fehl- Information aus einem Souvenir- Shop und dann wussten wir, dass er dort mal vor dem Holiday-Inn Hotel gestanden hat. Aber nun nicht mehr. Pirat hat noch eine Postkarte erbeutet… Bär weg… :weap:

Aber wo ist er nur geblieben?

Anschließend sind wir zur Mensing- Galerie gefahren.
Die Galerie fand ich eher enttäuschend, wenn manche Teile auch sehr schön waren. Aber es gab da zugängliche Ecken, wo alles unaufgeräumt gelagert war, das fand ich etwas befremdlich. Und der Mann, der dort agierte, befütterte uns mit der Fehlinformation, dass der große Berliner Friendship-Baer derzeit überarbeitet wird und anschließend vor der John F. Kennedy Schule stehen wird.

Es war zwar tolles Wetter aber knackig-kalt, so haben wir anschließend wieder Kurs auf unser Zuhause genommen.

Ich muss mich kurz fassen, sonst wird das zuuuu lang hier.

Nach einem vorzüglichen Abendmahl sind die Gäste abgefahren und wir ziemlich schnell ins Bett gesunken.

Heute hatten wir noch Urlaub und konnten den Tag so beginnen:

Gestern Abend (nachdem die Gäste fort waren) hatte ich bei Instagram unter dem Hashtag  #britto  ein 4 Tage altes Bild mit dem großen Bär gefunden! Vor der „John F. Kennedy Schule“!  Also heute da hin!!

Und da issa!

Da verstehe ich nun einiges nicht: es ist kein öffentliches Gelände (war mir egal) und niemand weiß was! Am Wochenende ist da wohlmöglich abgeschlossen!

Und was ich bescheuert finde: dass irgendwelche Deppen ihn immer verschandeln und bekleben, echt widerlich!

Aber ich war da! Ist der groooß! Hab ihn auch angefasst!

Und es hat mich immer interessiert, andere vielleicht auch?: So sieht er von hinten aus:

:oops:

Wenn ich mal in der Nähe bin – und dorthin verschlägt es mich öfter- werde ich mal wieder nach ihm sehen…ich hoffe, die blöden Aufkleber und so werden mal entfernt.

Jedenfalls war ich da! Bär gefunden! Freu!

Hach, schön war’s! Das könnte ruhig so weiter gehen  :mrgreen:

Angefühlt hat es sich jetzt irgendwie wie „Drei Tage Geburtstag“.  :lol:

Lange genug….

…aufgehoben.

Aber zur Erinnerung bekommen diese 3 Kerzen einen Platz in meinem virtuellen Gedächtnis… nämlich hier  ;)

Diese 3 Kerzen lagen nun 13 Jahre in meinem Schrank. Genug!

Die Geschichte: bei uns gibt es den Spleen einer Geburtstagskerze. Diese soll immer irgendwie etwas besonderes sein. Und im Jahr 2004 (!) waren diese beiden mit Blümchen die Geburtstagskerzen meines Sohnes. Er wurde damals 16. Und die andere Kerze mit Punkten war meine Geburtstagskerze aus dem gleichen Jahr. Mein 35.

Und erst danach bemerkten wir folgendes: Felix hatte insgesamt 16 Blümchen auf beiden Kerzen zusammen. Aus Neugierde zählte ich die Punkte auf meiner Kerze: 35!  :mrgreen:

Das fand ich so toll, dass wir sie nicht weiter abgebrannt haben.

Aber jetzt! Abends auf dem Balkon dürfen sie in diesem Sommer ihrer Bestimmung folgen.

Den Zufall finde ich einfach klasse!

Update: Kerzenverwertung läuft.  :angel:

Alle Jahre … wächst die Zahl…

…ob man sie nun feiert oder nicht.

Also wieder Geburtstag. Gestern.

Da Kind in der Schweiz weilt und Pirat und ich chronisch müde sind, haben wir es uns offen gelassen, ob und was wir unternehmen wollen. Urlaub war schon mal genommen, aber das Wetter war so unschön, dass wir den Gedanken an eine Kurzreise am Vorabend verworfen haben.

Also das Übliche in kleiner Besetzung: (mehr …)

Sag ick doch!

Da gibt’s noch Kuriositäten!

Da bin ich Dreidreivierteljahr in einer Firma und zum 4. Geburtstag innerhalb dieses Dientsverhältnisses bekomme ich das erste Mal eine Geburtstagskarte. Vom Geschäftsführer. Handgeschrieben. Fünf Tage nach meiner Kündigung. Kurios.

Morgen Meeting. Leider wurde ich nicht ausgeladen. Und freigestellt generell schon gar nicht. Unprofessionell. Nicht unerwartet.

Ich gehe. Alles gut.

alles Gute