Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Kategorie: aktuelles

Kein Bloggen (mehr)

Was ich hier mache ist kein Bloggen (mehr). Das hier ist Tagebuch, Kopfsalat- Sortiererei, Gedächtnisstütze…

Bloggen ist (war)… gemeinsames Aufarbeiten von Themen, Diskussionen in den verschiedenen Blogs, Kommentieren, Dabei-und-auf-dem-Laufenden-sein, Sich gegenseitig-helfen, Alberne- Spiele (Paraden) spielen…. Schön war es, “überall” auf die gleichen Verdächtigen und immer wieder neu entdeckte Mitstreiter zu treffen.

Dass ich nicht mehr “dabei” bin, hab ich wieder sehr deutlich zu spüren bekommen: Robert Basic ist tot. Und ich bekomme es erst ca. 10 Tage später mit. Ich bin raus.

Ruhe in Frieden, lieber Robert, “Blogger-Leitwolf”, du Urgestein der deutschen Bloggerszene, Kritiker, Buchstabenjongleur, selbsternannter “Blog-Opa”.

Uns alle möge es daran erinnern, wie schnell ein “Plötzlich-Unerwartet” in der Tür stehen kann.

Habt eine gute Zeit … bis dahin!

 

Doppel-Doof

Zeitumstellung!

Ich hasse es!

Und diesmal wieder ganz besonders. Zum einen bin ich grad in einer Reinfummel-Phase was meinen Zucker und damit die Basalrate (feste Insulindosis) betrifft. Da sucht man für jede Stunde den passenden Wert. Ich bin durch den Pumpenwechsel ins Basteln gekommen. Und wenn jetzt mittendrin alles um eine Stunde verrutscht- dann ist das großer Käse!

Und zum anderen stört es auch bei meinem Selbstexperiment, dem Intervall- Fasten. Der Körper gewöhnt sich daran und dann auf einmal wird er aus dem Rhythmus gerissen. Das finde ich gerade jetzt, wo ich die ganze Woche so konsequent war und damit gut klar komme, richtig blöd.

Und in diese “Richtung” ist es immer besonders blöd; eine Stunde wird geklaut. Die Rückumstellung empfinde ich dann immer als Korrektur, endlich wieder Normal- Modus. Immer erstaunlich, wie sich solch ein widersinniger Blödsinn so lange halten kann….

Ich brauche auch gar keine Argumente, ich finde es blöd. Stört immer. Nützt nix. Nicht meins. Überflüssig  :grrr:

Und ihr so?

Nachtrag: wenn das Ganze auch zu nix gut ist…ABER ich hab einen alten Artikel zu dem Thema von mir gelesen und Tränen gelacht… das ist schon mal gut  :mrgreen: Vor allem das Chaos im Cockpit…oder ne Runde ungewollt grillen… ich hatte jetzt echt Spass! 7 Jahre später geht fast alles von allein, @Felix, Brummer musst du ja machen, hast du ja adoptiert  :teddy:

49

Nun ja. Passiert. Schafft nicht mal jede/r. Also dankbar, froh und glücklich sein.

Und bin ich.

Wir haben diesmal in Vierer- Runde reingefeiert, letztes Jahr waren Pirat und ich allein. Diesmal also Pirat, Felix, Mikmups und ich.

Ich habe ein lustiges (Trink-)Spiel gekauft, eigentlich ist es einfach ein lustiges Spiel: hüpft der Pirat (…) raus, dann…. angedacht ist wohl, MUSS man was trinken, ich hab es so gemacht: nur wenn der Pirat hüpft, DARF man trinken. Mein Plan: alle haben Durst und geiern drauf.

Erklärung, jeder steckt einen (von 6) Dolchen in eine Lücke seiner Wahl und irgendeines löst dann den Mechanismus… hüpf…

Tja, mein Pirat hat das ein wenig torpediert, indem es dann RIESIGE Gläser Gin Tonic – Drinks gab…  :pirate:

Und das, obwohl es zur “Ina- Pizza” schon ordentlich Bier gab  :droling:

So wurde es recht lustig. Übrigens: Empfehlung für das Spiel, auch für Kinder, man kann sich Strafe oder Belohnung ja selbst ausdenken…  ( TOMY “Pop Up Pirate)

Aber wir hatten ja eine gute Grundlage:

nomnomnom…selbst gemachter Hefeteig mit Belag eigener Wahl… Wurst, Gemüse, Käse…furchtbar lecker..

Die Zeit ging jedenfalls rasant rum …. und schon hatte ich Geburtstag. Traditionell der Geburtstagstisch, Torte, Sekt, Geschenke…

Ein Glas war schon stiebitzt… und etwas entscheidendes versteckt!!!

Diesmal nun wirklich: der letzte (plüsch-) Teddy!!!

Da issa:

Willkommen Lucky!!

Ich hab jede Menge gaanz tolle Geschenke bekommen.. einige kennen vielleicht auch schon meine neue Romero-Britto- Macke. Die Vase…. (s.o.)

….noch ein Bär…

Und dieser tolle Kerl:

Mein chinesisches Sternzeichen ist der Hahn. Das erklärt alles?

Das hörte ja gar nicht auf, ich war geflasht… und müde…

…. irgendwann ging es ins Bettchen, das ist ja das Schöne: alle konnten bleiben!

Früh kam zur großen Freude des Piraten noch ein Überraschungsgast, sie hat dann sogar ein paar (Katzen-)Snacks aus seiner Hand genommen. So eine Katzenfreundin, und dann auch noch rot, wünscht sich der Pirat. Gucken wir mal, ob sie nun öfter vorbei kommt.

Als alle wach waren gab es ein gemeinsames Frühstück…

…und nach geschickten Verhandlungen durfte ich mir noch einen Bär selbst schenken…

Romero Britto Happy Baer

Was stand nun für den eigentlichen Geburtstag an?

“In die Stadt”- fahren und den Romero-Britto-Friendship-Baer suchen. Ich hatte darüber geschrieben. Anschließend in eine Berliner Galerie, zum Gucken.

Aber du glaubst es nicht! Nicht nur, dass dort inzwischen alles zugebaut ist…furchtbar…und der Bär so auch nicht zu finden war…es wusste auch niemand etwas. Dann noch eine Fehl- Information aus einem Souvenir- Shop und dann wussten wir, dass er dort mal vor dem Holiday-Inn Hotel gestanden hat. Aber nun nicht mehr. Pirat hat noch eine Postkarte erbeutet… Bär weg… :weap:

Aber wo ist er nur geblieben?

Anschließend sind wir zur Mensing- Galerie gefahren.
Die Galerie fand ich eher enttäuschend, wenn manche Teile auch sehr schön waren. Aber es gab da zugängliche Ecken, wo alles unaufgeräumt gelagert war, das fand ich etwas befremdlich. Und der Mann, der dort agierte, befütterte uns mit der Fehlinformation, dass der große Berliner Friendship-Baer derzeit überarbeitet wird und anschließend vor der John F. Kennedy Schule stehen wird.

Es war zwar tolles Wetter aber knackig-kalt, so haben wir anschließend wieder Kurs auf unser Zuhause genommen.

Ich muss mich kurz fassen, sonst wird das zuuuu lang hier.

Nach einem vorzüglichen Abendmahl sind die Gäste abgefahren und wir ziemlich schnell ins Bett gesunken.

Heute hatten wir noch Urlaub und konnten den Tag so beginnen:

Gestern Abend (nachdem die Gäste fort waren) hatte ich bei Instagram unter dem Hashtag  #britto  ein 4 Tage altes Bild mit dem großen Bär gefunden! Vor der “John F. Kennedy Schule”!  Also heute da hin!!

Und da issa!

Da verstehe ich nun einiges nicht: es ist kein öffentliches Gelände (war mir egal) und niemand weiß was! Am Wochenende ist da wohlmöglich abgeschlossen!

Und was ich bescheuert finde: dass irgendwelche Deppen ihn immer verschandeln und bekleben, echt widerlich!

Aber ich war da! Ist der groooß! Hab ihn auch angefasst!

Und es hat mich immer interessiert, andere vielleicht auch?: So sieht er von hinten aus:

:oops:

Wenn ich mal in der Nähe bin – und dorthin verschlägt es mich öfter- werde ich mal wieder nach ihm sehen…ich hoffe, die blöden Aufkleber und so werden mal entfernt.

Jedenfalls war ich da! Bär gefunden! Freu!

Hach, schön war’s! Das könnte ruhig so weiter gehen  :mrgreen:

Angefühlt hat es sich jetzt irgendwie wie “Drei Tage Geburtstag”.  :lol:

Tschüss & Danke

Ich hab’s geschafft!

Die Frozen Shoulder ist zwar noch nicht ganz überstanden, aber die Schmerzen, die mich fast wahnsinnig gemacht haben, sind vorbei. Ich meine, auch ohne Schmerzmittel- weg!

Manch ein Leser hat es im letzten Jahr mit-gelesen, ich wollte auch nicht viel jammern, aber kurz gefasst: es war ganz schlimm. Schmerzskala 1 bis 10 – glatte 10! Hatte sogar mal einen Bereitschaftsarzt da, weil ich auch mit der Dosierung der Geschosse (Medis) nicht mehr klar kam.

Jedenfalls wurde mir dann auch – endlich – geholfen, mit einer Kombi aus Arcoxia und Tilidin hab ich Tag für Tag überlebt. War teilweise kurz über der Höchstdosis unterwegs.

 

Und nun ein Loblied- und damit ein dickes Danke- an das Tilidin! Zu “verdanken” hatte ich das am Ende meiner Diabetologin, man muss nicht denken, vom Orthopäden! Keine Empfehlung für die “Schulterspezialisten” in Berlin Steglitz in der Kieler Straße! (Inzwischen bin ich in guten Händen).

Ich hab es super vertragen, es hat geholfen und ich hatte nicht wirklich Nebenwirkungen. Konnte auch problemlos Auto fahren (man darf, es muss aber eben geguckt werden, wie man es verträgt, der Arzt kann es erlauben), das einzige, was mir wirklich aufgefallen ist: ich hatte Gedächtnisprobleme. Mal eben schnell merken und dann im Auto aufschreiben ist mehrmals schief gegangen. Dann hieß es: gleich notieren!

Ohne zusätzlich Arcoxia ging es aber sehr lange nicht. Wegen sehr gravierenden (möglichen) Nebenwirkungen habe ich das aber auf die kurz-möglichste Zeit begrenzt. Tilidin ist da “harmloser”, weil nicht organ- toxisch, allerdings gibt es einen Pferdefuß: es macht abhängig. Bei kurzen Schmerzepisoden nicht unbedingt, aber ich brauchte das Zeug ein gutes halbes Jahr. Runterdosieren ging dann auch immer ganz gut, immer in 50mg- Abschnitten. Aber als ich es ganz weglassen wollte, ging der Ärger los: Kopfschmerzen, Unruhe, Schwitzen, Frieren, Verstimmmung (das ist jetzt nett ausgedrückt  :???: ), Schlafstörungen…

Um Weihnachten rum habe ich einen ersten ernsthaften Versuch abgebrochen, wirklich auch meiner Umwelt zuliebe. Aber irgendwann muss es ja weg das Zeug.

Und heute ist Tag 3 “ohne”. Ich denke, das ist jetzt erledigt.

Das war zwar jetzt am Ende ein bissel mühsam, aber das ist eine Kleinigkeit, wenn ich bedenke, dass mich das Zeug aus der Hölle geholt hat.

Also keine Angst vor dem Zeug, wenn es sein muss, allerdings rate ich von den Tropfen ab. Diese werden zwar auch nicht mehr zur Verordnung empfohlen, aber manche Ärzte stecken ja auch in Gewohnheiten fest. Damit bombt man sich nämlich noch viel schlimmer in diese Abhängigkeit und der Ausweg ist viel schwieriger.

Ehrlich gesagt war ich überrascht, wie langwierig und schwergängig das war, wegen der allgemein guten Verträglichkeit auch bei Höchstdosis hab ich gedacht, ich komme ganz leicht aus der Nummer raus.

Also, Tilidin, vielen Dank, du Teufelszeug und wohlmöglich kreuzen sich unsere Wege nie wieder. Und wenn doch- dann sind wir ja alte Bekannte!

Happy New Bär!

Na das ist doch mal ein origineller Slogan (oder?)! Gefunden schon 2014 bei “chrisbaers” und dann irgendwie wieder vergessen, obwohl ich das so cool finde :teddy: .

Ich hoffe nur, dies bedeutet nicht, dass es auch in diesem Jahr wieder viele neue Teddy- Gefährten bei uns gibt. Oder hoffe ich das doch?  :oops:  Hm, dann aber bitte erst, wenn wir auch Platz dafür haben…  Also “happy new House!” ???

Herrje… auf jeden Fall wünsche ich allen meinen Lesern

ein wundervolles Jahr 2017!

(mehr …)

Auch das…alle Jahre wieder…

Die Weihnachtsbäume werden ja nun wieder aus den Wohnzimmern verbannt … schnief..   :weap:

Hier sind die Abholtermine für die Berliner Stadtbezirke:
 

Bezirk Wochentag Datum
Charlottenburg Montag 06. und 13. Januar
Friedrichshain Samstag 11. und 18. Januar
Hellersdorf Samstag 11. und 18. Januar
Hohenschönhausen Samstag 11. und 18. Januar
Köpenick Samstag 11. und 18. Januar
Kreuzberg Freitag 10. und 17. Januar
Lichtenberg Freitag 10. und 17. Januar
Lichtenrade Samstag 11. und 18. Januar
Marzahn Dienstag 07. und 14. Januar
Mitte Dienstag 07. und 14. Januar
Neukölln Samstag 11. und 18. Januar
Pankow Freitag 10. und 17. Januar
Prenzlauer Berg Montag 06. und 13. Januar
Reinickendorf Samstag 11. und 18. Januar
Schöneberg Dienstag 07. und 14. Januar
Spandau Samstag 11. und 18. Januar
Steglitz Samstag 11. und 18. Januar
Tempelhof Mittwoch 08. und 15. Januar
Tiergarten/Moabit Montag 06. und 13. Januar
Treptow Donnerstag 09. und 16. Januar
Wedding/Gesundbrunnen Samstag 11. und 18. Januar
Weißensee Samstag 11. und 18. Januar
Wilmersdorf Mittwoch 08. und 15. Januar
Zehlendorf Donnerstag 09. und 16. Januar

Quelle

Haufenbildung (mit Baumkumpels) ist erwünscht, wer will schon ganz alleine reisen??  :depresive:

tschüss

 

Die Zeit läuft…

…auch ohne dass wir immer Schritt halten können.

Schöne Dinge vergehen, aber schlechte Zeiten auch.

Schön waren sie…..

A photo posted by Miki Ina (@miki_ina) on

 

Die Blog-Parade läuft noch, ganz allgemein zum Thema “Freude bloggen”.
Bisher wenig Teilnehmer (trotz einiger Zusagen  :depresive: ), vielleicht stand sie unter keinem guten Stern. Man denke nur an die Flut 2013… und manche Freude ist gar nicht so beständig, wie sie einem erscheint.

Ihr habt aber noch Zeit, auch einen Artikel beizutragen, ich sag mal, ein bissel Sommer haben wir ja noch…  und dann mache ich einen Schlussartikel. Vielleicht gehts ja noch los  :idea: … mit der Freude!  freude

 

Aufspaltung

Ihr Lieben,

ziemlich plötzlich, im August 2010, also in meinem aktivsten Blogger-Jahr, hab ich einige Leser mit plötzlich auftretenden Strick-Artikeln überrascht. Natürlich war mir klar, dass dies eine sehr begrenzte Leserschaft interessiert.

Daher hab ich auch immer einige Teile in einen Artikel gepackt. Aber auf keinen Fall wollte ich, dass “Miki – gefangen im Netz” zum Strick- Blog mutiert.

Andererseits habe ich auch immer mal kleine Anekdoten mit in die Artikel gepackt, also dürfen sie bleiben. Ist ja schließlich mein Tagebuch hier.

Ich hab übrigens gelernt (…), dass nicht kommentierte Artikel nicht unbedingt unbeliebt, doof, langweilig oder sonstwas sind, denn ausgerechnet solche landen in Twitter- “Zeitungen”. Also ich staune auch manchmal. Über das. Über euch.

Zurück zum Stricken. Es geht weiter. Aber woanders.

Stricken bis es Nacht wird   (wann kommt man denn auch sonst dazu…?)

Im Augenblick schraube ich sowieso mehr an Blogs, als die Nadeln zu schwingen. Mit dem Strickblog lässt mich Felix auch ziemlich allein, damit ich selbstständiger werde. Hatte (vor Jahren) ganz verschreckt die Fingerchen davon gelassen, nachdem ich mit einem Plugin die ganze Seite geerdet hatte. Später hat mein lieber Admin einige Funktionen ausgeblendet, um sich Ärger zu ersparen… und ich wurde faul.  :???:

Und so bin ich ein bissel stolz auf das neue Projekt, alles selbst gemacht… und sicher schraube ich da noch ein bissel, befüllt wird er sowieso noch (daher das komische Datum der Artikel, das bestimmt nun nur die Reihenfolge).

Ein bissel isses mein Übungsblog, mal gucken, was ich damit so alles anrichte…

Hab gar keinen Strick-Miki-Assistent. Gut so. Der müsste ja auswandern.