Weihnachtsdeko glotzen

[Artikelbild: „mein“ Weihnachtsmarkt über dem Sofa – da bin ich schon das 2. Jahr verliebt drin]
Wenn wir unseren (meist abendlichen) aber in jedem Fall täglichen 5- Kilometer- Marsch absolvieren, entscheiden wir uns derzeit an den Wegkreuzungen oft danach, wo die verlockendsten Lichter zu sehen sind.
Ja- Weihnachtsdeko in den Gärten und an den Häusern in unserer Umgebung glotzen- das macht uns derzeit Spass.
Vieles lässt sich mit dem Smartphone nicht festhalten, bin zu Hause manches Mal enttäuscht, aber ein paar Eindrücke will ich hier festhalten- sicher nicht zum letzten Mal!

Hier ein paar schöne Weihnachtsbäume, Nr. 1 ein Liebling, den ich noch schöner „einfangen“ will, mal sehen, ob das mal klappt:


Hier eine hübsche Dreiergang:

Sehr gelungen finde ich das hier; eine runde, helle Lampe gibt den Mond- tolle Idee und die Umgebung muss man natürlich „haben:

Und hier stand uns der Mund offen, die Fotos können es gar nicht wiedergeben, alles blinkt und glitzert (und die lustige Eisenbahn hält auch nicht still, die Insassen wackeln lustig rum, sind augenscheinlich schnell unterwegs…)

Der Baum ist auch sehr schön:

 

Und hier noch zwei Weihnachtsmänner:

Das ist doch schön, oder? Und wir geben zu; wir haben nicht immer Lust, bei jedem Wetter unseren Marsch zu absolvieren, aber die Aussicht darauf, wieder was neues zu entdecken motiviert dann doch.

Ich denke und hoffe, dass ich da noch ein bissel was zeigen kann…
Erstmal wünsche ich euch einen schönen 2. Advent! :angel:

    • Sven sagt:

      Dann hoffe ich, dass ihr durch all die Lichter in eine besinnliche Weihnachtsstimmung kommt und die Ängste und Sorgen des Jahres – wenn es denn welche gab – ein wenig überdeckt werden.

      • Miki sagt:

        Ich sag mal so; eine ziemlich große Sorge sind wir grad losgeworden, da ist es einfacher, sich auf andere Gedanken und Eindrücke einzulassen.
        Grundsätzlich haben wir ja derzeit alle Grund zur Sorge, aber davon dürfen wir uns nicht runterziehen lassen, sondern müssen versuchen, aktiv dazu beizutragen, dass wir möglichst gut durch die Zeit kommen. Und nicht nur mit Tunnelblick auf sich selbst, sondern mit Rücksicht auf andere.
        „Überdecken“ ist nicht so meins, aber man kann ja sagen „immer der Reihe nach“ …und jetzt kommt erstmal Weihnachten! :angel:
        Ich wünsche dir einen schöne Vorweihnachtszeit und manchmal stimmt es ja: kommt Zeit, kommt Lösung.

    • Martin sagt:

      Echt schöne Bilder. Manche Leute machen da ja einen richtigen Kult draus und freuen sich das ganze Jahr darauf, alles weihnachtlich zu schmücken (…was das einen Strom kostet). Aber schön sieht es oft aus, keine Frage. Kurios sind dann natürlich die blau-rot-pink-blinkenden Mega-Dekorationen und ganze Häuser, die nur noch aus Licht bestehen.

      Wir haben nur 2 beleuchtete Sternen-Lichterketten im Büro und im Wohnzimmer. Sieht auch gut aus ;)

      Ich wünsche Dir einen schönen 1. Advent 🎄

      • Miki sagt:

        Hier bei uns ist es ziemlich gut geschmückt und auf jeden Fall mehr, als in den Vorjahren.
        Wir selbst haben draußen einen roten Stern, eine Lichterkette in einer Tannengrün- Girlande, eine Laterne vorne, leider kein wirklicher Vorgarten, sonst hätte ich da gern einen (echten) Tannenbaum, der alljährlich beleuchtet wird, so was haben wir hinten im Garten, den sehen aber nur wir. Vielleicht zeige ich das „vorne“ mal, versucht hab ich es allerdings schon …und es sieht fotografiert nicht annähernd so schön aus…vielleicht muss ich das mal in der Zeit zwischen hell & dunkel machen.
        Aber es kommt ja nicht auf die Menge an, manchmal ist ja weniger mehr. Manches sehr stilvoll geschmücktes Haus tut einem neben einer grellen Geschmacklosigkeit leid. Man kann da also viel falsch machen :sick:
        Dir auch einen schönen Advent :angel:

    • Dr. Bambi Gonzales sagt:

      Liebe Miki, ich habe das erste Mal nach Jahren wieder richtig Lust unser Heim ein bisschen weihnachtlich zu dekorieren. Wir befinden uns in einer denkwürdigen Zeit, die mein Gatte und ich bisher vernünftig gemeistert haben. Wenn es vorher bei uns schon schön war, ist es jetzt noch gemütlicher.😊

      • Miki sagt:

        Ja, ich denke manchmal an die Menschen, die keinen Wert auf ein schönes Zuhause gelegt haben oder sagen wir mal, es nicht so wichtig fanden. In Zeiten wie diesen wird sich das bei einigen ändern. Ich brauche eine gemütliche, einladende und ja, auch etwas größere Behausung um mich wohl zu fühlen. Meinen Heimathafen. Bin auch nicht so eine Reise (Urlaubs-) Tante, wahrscheinlich, weil ich beruflich viel unterwegs bin. So wird das Heim schön gestaltet und wir wohnen jetzt 3 Jahre hier, da sind wir noch nicht mal einmal „fertig“. Und Weihnachten wird es schön geschmückt, eigentlich immer gleich aber doch etwas anders (kommt auch tatsächlich immer noch mal was dazu).
        Bin neulich in Berlin unter einer (ganz normalen S- Bahn-)Brücke durchgegangen, da lagen Matratzen und Habseligkeiten von Menschen. Da wertschätze ich erst recht, wie gut wir es haben.
        Kommt weiter gut durch diese verrückten Zeiten! :teddy:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: