Nostalgie- Sause

Kurze Erklärung; meine Mutti hat 10 Jahre (1991- 2001) in Remscheid gewohnt. Felix war in der Zeit also 3 bis 13 Jahre alt. Und ich bin mit ihm, anfangs mit Zug, ab Führerschein mit Auto, jedes Jahr zur Oma gefahren, waren immer 550 km. Auf einer Tour war sie dann immer mit dabei, entweder haben wir sie dann mitgenommen oder wir sind mit ihr zusammen zu ihr gefahren.  2001 ist meine Mutti nach Berlin zurückgekommen. Und nun wollten wir mal wieder zusammen eine „Sause“ machen …so „wie früher“ :angel: Inzwischen erscheinen mir 550 km natürlich nicht mehr weit, bin ja ständig unterwegs, umso … lustiger… es mal wieder „wie früher“ zu machen. Außerdem wollten wir meinen Onkel besuchen und zwei Freundinnen von Mutti. Natürlich sind wir seitdem so manche (lustige) Tour gefahren, aber da war dann der Pirat (oder auch ein anderer LAG) dabei. Und nun wollten wir mal nur zu zweit….

Los ging’s am Donnerstag. Bimbo ist natürlich mit und wartet schon auf seinen Kumpel. Die Dauermitfahrer sind sowieso dabei.

Mutti und Dumbo eingesammelt.

Und wenn man mit Mutti fährt, ist man auf jeden Fall bestens versorgt. So geht das:

Und da seht ihr noch nicht mal die Bouletten :droling:

Damit wir unabhängig sind und niemanden belästigen, haben wir uns eine Ferienwohnung gemietet. Und was für eine!
.

Es sieht nicht nur so aus, es war auch toll. An alles gedacht, super Ausstattung, auch Handtücher, Bademäntel, Wasserbereiter, tolles Geschirr & Besteck, Spülmaschine…. toll!
Das Bad mit Eckwanne, Regendusche und das WC hab ich gar nicht fotografiert.

Natürlich sind auch gleich die Reisebegleiter eingezogen. Bimbo freut sich über Kumpel Dumbo.

Abends haben wir dann eine liebe Freundin besucht und waren lecker essen. Hier mein Nachtisch; alles andere war genauso lecker.

Und trotzdem sah es später abends bei uns noch so aus:

(ein ganz bissel schäm…aber warum verkommen lassen??) :oops:

Am Freitag waren wir auf dem Friedhof bei meiner lieben Tante…die Zeit rennt, man kann nicht glauben, dass sie schon 26 Jahre fort ist.

Anschließend Allee- Center und Alleestraße Remscheid (das erste Center, welches ich kannte…jedes Mal waren wir dort und allerhand Zeug haben wir gekauft, war immer eine kleine Orgie…). Das Center ist halt ein Center, auch größer geworden über die Jahre, die Alleestraße- ehemalige Flaniermeile- ist inzwischen schrecklich.

.

Aber manche Dinge bleiben wie sie sind: bei „König“ sind wir noch nie an der Bratwurst vorbei gekommen. Das ist Tradition und Pflicht!

Im Center gab es bei mir einen kleinen Zwischenfall; mein Blutzucker ist so rasant gesunken, dass der Sensor so schnell gar nicht melden konnte. Ich merke Unterzuckerungen aber (noch) selbst und hab mich auf eine Bank gerettet und Gummitierchen reingeschaufelt. Da saßen wir vorm Eiscafé Venezia und ich fress Gummibären… :sick: Aber zu allem anderen wäre es zu spät gewesen. Danach bin ich aber auch nicht sofort fit und so haben wir eine kleine Zwangspause gemacht. Gibt schlimmeres:

Nachmittags ging’s zu meinem Onkel. Ihn zu besuchen war der Hauptreisegrund, denn jünger werden wir alle nicht und ü 80 kann immer alles passieren. Wir wollten ihn aber nicht zu lange strapazieren, es war jedenfalls sehr schön. Am späten Nachmittag / Abend haben wir dann unsere schöne Wohnung genossen.

Der Samstag war noch einmal für die liebe Freundin aus Solingen reserviert (vom Ankunftstag).
Wir waren zusammen auf der Burg Solingen.

Auch hier kann man sagen „früher war alles besser“ oder so… jedenfalls nur noch ganz wenig Geschäfte, nix los. Aber die „Bergischen Waffeln“, die sind immer ein Grund, dort hin zu fahren:

Saulecker!!

Der Abend gehörte dann wieder uns, wir haben ihn genossen. Ist ja nicht nur, dass wir zusammen verreist sind, auch so haben wir uns ja nie so zu zweit und länger am Stück. Und beim Mampfen, Genießen und Spielen sind wir uns schnell einig!

Das Wetter war ein bissel ein Arsch, kurz konnten wir die Terrasse genießen, dann mussten wir reinflitzen.

 

Für den nächsten Tag war schon die Abreise aus Remscheid geplant, kurzfristig (Zusage erst abends) hat noch eine Verabredung  Sonntag früh mit einer lieben Freundin geklappt, die das halbe Jahr in Spanien lebt und den Sommer eigentlich in Remscheid verbringt. Sie war aber diesmal bis Samstag dort und gerade erst wiedergekommen. Trotzdem sollten wir ranrollen, was wir natürlich gemacht haben. Große Freude! Und gleiches Thema… ü80, ihr Mann fast 90… man weiß ja nie…

Das zweite Reiseziel war die Geburtsstadt meiner Mutti (Wilkau-Haßlau) und ihr späterer Wohnort und der meiner Oma; Zwickau. Auch Nostalgie für mich, ein paar Mal durfte ich in den Ferien zu Oma & Opa fahren.

Wieder ungefähr 550 Kilometer, wir waren mittags bei der Freundin losgefahren und ca. 17 Uhr da. Passt.

Hotel:

Das hat mir gefallen; wir konnten als „Anlieger“ in die sonst gesperrte Innenstadt, Auto in die Tiefgarage und wir hatten alles in Spuckweite. Wollten uns ja umsehen, hatten super Wetter.

Aber erstmal Zimmer: jeder ein Doppelzimmer mit Verbindungstür, cool, wa?

mein Zimmer

Kuckuck, da guckt Mutti!

ich guck bei ihr rein (und hole Dumbo ab)

noch mal meins von der anderen Seite

Bimbo & Dumbo

Zufrieden!

Nun schnell wieder raus, Zwickau begucken:

Das wäre ein tolles Motiv, wenn das Gewandhaus fertig wäre. Sollte es längst, aber kennt man ja: teurer geworden und NICHT fertig, erinnert mich an was..

Rathaus

Und hier gab es auch gleich mal einen Eiskaffee, hatten ja wieder eine Affentour hinter uns und diesmal ganz ohne eigenen Kaffee… (und Nachtrag: die Raststätten waren von Urlaubern geflutet, nicht mal parken konnte man richtig…. )

Weiter gucken, bei herrlichem Wetter!

Das Ringcafe war mal legendär – sagt Mutti- schrecklich, was es derzeit ist. Aber wenigstens nicht abgerissen…

Noch mal wir beide:

Auch für mich bedeutungsvoll, der Schwanenteich (siehe auch Artikelbild). Da hab ich mit meiner Oma oft Schwäne gefüttert. Schwäne waren heute aber „aus“ :idea:

Nun langsam zurück, wir wussten, dass es im Hotel bis 21 Uhr warmes Essen gibt… (bis dahin muss man bestellt haben…)


Jetzt noch was Gutes essen…

War seeehr lecker! Nachtisch haben wir abgewählt, weil uns die Bar so gefallen hat:

Da ging dann was! Wir hatten Spass!

Unsere Zimmer konnten wir auch gut genießen, alles sehr schön.

Am nächsten Morgen gemütlich gefrühstückt:

Und dann… den Laden geentert, den wir gestern schon entdeckt hatten… UND auch die Taschen erbeutet (andere, als die im Fenster, aber mega, oder??)

Der Fisch natürlich meins- ist ja mein Sternzeichen

Muttis- und hätte sie nicht, die hätte ich auch noch genommen…

Beim Auschecken wurde uns gesagt, dass wir glücklich aussähen. :angel:

Nun wieder nostalgisch, erst zum Wohnort meiner Großeltern, kurz hatte auch Mutti dort gewohnt:
.

Von dort gelangt man ganz schnell zur Mulde, da bin ich oft spaziert.

Dann zum wirklichen Heimat-Ort und – Haus von Mutti. Nun hab ich das auch mal gesehen, auch den Felsen hinterm Haus.

Eigentlich hätte ich in Wilkau- Haßlau gern noch einen Kaffee getrunken, Tante Google kannte aber nix. Schade, also ab in Richtung Heimat.

Nur das Raststättenflair wollten wir uns doch sparen, sind wir in Meißen mal kurz „raus“ und haben in einem Café noch eine Kaffee& Kuchen- Sünde begangen und konnten aber für den Pirat noch ein bissel was mitnehmen.

Naja, irgendwann ist eben „fertig“, nun nach Hause…

Schön war’s!

Und den Kater scheint’s zu freuen:

    • Alex sagt:

      Wow, das war doch mal eine Sause! Wie früher… :)
      Freut mich, eine klasse Ferienwohnung. Essen und Getränke hätten mich auch überzeugt.
      Rundum schön und gelungen!
      :teddy:


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: