Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: blogosphäre

Wieviel Blog bist du?

Heute bei Graval … ick werd alt… 8O   Owley gelesen, die Fragen, „wer kennt dein Blog?“ „Wie gehst du damit um?“  Dieses Stöckchen Fragen möchte ich gern aufgreifen. Das erste Blog (DAS Web-Log-Buch…aber da gehen die Meinungen auseinander und „der“ ist wohl auch üblich…), welches ich erblickte, war die Website meines Sohnes (heute mein weltbester Admin ). Da gab es erstmal nur eine „Abteilung Blog„. Das fand ich spannend und hab brav mitgelesen. Kommentare? Glaub nicht… :depresive:

Da mir das gefallen hat und Felix nicht ahnen konnte, was da noch auf ihn zu kommt gab es am folgenden Weihnachten ein cooles Geschenk für die Mutter: eine Website (inkl. Betreuung :razz: ). Viele kennen den Werdegang, daher nicht noch einmal, aber hier nachzulesen. Mit diesem Tag (15.11.2009), also dem vollzogenem Umzug zu WordPress, fühlte ich mich in der Blogosphäre angekommen, auch wenn ich davor schon einige Sachen geschrieben habe, die später sogar noch Beachtung fanden. Meine ersten Blogger- Kommentatoren waren

und . Matthias ist ja jetzt sogar Berliner! Wie gehts denn so? Und Nila: wiederkommen nicht vergessen, ne? Ich meine: weiterbloggen! Irgendwann. Ja? :what:

Auch und hatten mich da schon entdeckt! Eigentlich sind wir doch ein recht beständiges Häufchen…wir Blogger?

So, wer kennt mein Blog? Felix, ist ja klar, meine Mutti, hier ja bekannt als Mikmups :kiss: , meine Schwester, meine beiden besten Freundinnen, die aber so gar nicht computerbegeistert sind, an Bloggen oder soziale Netzwerke gar nicht zu denken ( stellt euch vor, sie rufen mich an, wenn sie lange nix gehört haben! :alien:  Dabei kann man hier doch gut gucken, was Miki so anstellt!… :oops: )! Mein Ex-Schwager (hi, alles klar? ;) ) guckt wohl manchmal vorbei. Mein Ex- Partner hat nach seiner Aussage hier nicht mitgelesen, oder nur, wenn er direkt einen Wink Link von mir bekommen hat. Wissen tu ich das natürlich nicht. 8O

Wer liest bisher heimlich mit??? Bitte kommentieren! :alien::alien::twisted: :angel:

Wie gehe ich damit um? Hätte ich bis vor kurzem gar nicht gewusst und gedacht: wohl sehr offensiv. Mein Pirat hat ganz schnell die Adresse bekommen, um Miki auch von dieser – mir sehr wichtigen – Seite kennenzulernen. Miki ist authentisch. Ich stehe zu dem, was ich schreibe und geschrieben habe. Staune manchmal selbst, wenn ich einen älteren Artikel wieder finde. Aber das Schreiben hilft mir oft. Und auch wenn sich später die Tatsachen oder die Ansichten ändern, gelöscht wird nicht.

Inzwischen sagen Pirat und ich schon „wir müssen bloggen“ ;)  und mein Dauer-online-wollen-sollen-müssen wird toleriert und oftmals möglich gemacht. Aber nur die MÖGLICHKEIT möglich gemacht, real bin ich wesentlich seltener online. Aber trotzdem gehört das Miki-Blog ganz fest dazu, jeden Tag. Und oft sagen wir „das müsste man jetzt bloggen…“ :oops:  was aber aus verschiedenen Gründen nicht gemacht wird…. ;)  Vielleicht gibt’s ja irgendwann mal einen neuen Blogger….

Also, Miki ist eigentlich hier wie im richtigen Leben. Auch mal zickig, böse, froh, traurig, glücklich, nachdenklich, kritisch, ehrlich, direkt….

Wofür blogge ich? Für mich? Für euch? Damit mal irgendwann etwas „bleibt“? Damit man sich erinnern kann, erinnert wird? Ja. So manches Mal, wenn ich gucke, was hab ich vor einem Jahr gemacht…. staune ich, erinnere mich, denke drüber nach und merke, dass ich mich wieder verändert habe. So ist es auch ein Tagebuch.

Ich blogge gern und bin froh, dass es euch gibt! Und wie ist es bei euch so?

:eyes: :smile: :teddy: :awink:

[Update: grad gesehen: dies ist mein 555. Artikel. Nicht schlecht, wa?]