Prozente, Aktionen, Rabatte…

…nutzt ihr das?

Mich nervt’s! Alle (Online-)Shops, die über meine Daten, heißt ich über einen Account verfüge(n), überhäufen mich mit E- Mails! Rabatt! Nur heute! Aktion! Heute Kleider! Morgen Schuhe! Zwei kaufen- eins bezahlen!! Versandkostenfrei!

Dabei geht es (bei mir) überwiegend um Bekleidung. Anfangs habe ich da auch noch geguckt, bin aber auch nie so geflasht gewesen, dass ich mir etwas bestellt hätte.

Ist klar; die Leute konnten/können nicht so agieren, wie es „normal“ war. Eine Weile extrem, nun schon besser. Aber Meetings, Messen, Kongresse? Finden nicht statt. Brauche ich dann neue Schuhe, Blusen, Hosenanzüge? Nein! Findige Shops riefen nun die Parole aus „Schick im Homeoffice!“ Langweilig, wenn das Tchibo, Otto, Comma, Long Tall Sally, S.Oliver…und wie sie alle heißen, rufen. Außerdem gehen da gut die Sachen, nicht nicht mehr ganz so schön sind, hab ich genug. Freuen sich die Blusen, die es nicht mehr bis zum Kunden schaffen, für die Skype- Konferenz reicht es.
Dann kommen die finanziellen Einbußen, oder auch nur die Befürchtung, dass es welche geben könnte, dazu. Wer kauft dann neue Klamotten?

Aber trotzdem dachte ich, einige werden schon kaufen. Schnäppchenjäger ohne besagte Befürchtungen.

Inzwischen habe ich aber den Eindruck, dass es für die Branche richtig schlimm sein muss, weil: ich bin Mitglied bei Best Secret, ein Online- Marken- Outlet- Shop, für den man registriert sein muss. Ohne kann man nicht mal gucken. Und die Sachen, die man ins Körbchen legt, bleiben nur 20 bis 60 Minuten reserviert (je nach Mitgliedsstatus), dann können einem andere Kunden das schon wieder rauszupfen und weg isses. Ist mir alles schon passiert, weil tolle Marken, tolle Preise…
Und jetzt habe ich eine Bluse und ein Kleid, beides tolle Marken und beides inzwischen über 50% reduziert, schon rund 3 Wochen (!) im Körbchen. Erst nur vergessen, das ist dann immer sowieso schnell weg. Und nun wurde das Kleid in dieser Zeit schon 2x nachreduziert.
Und immer noch in meinem Körbchen.
Also jetzt weiß ich , dass es ernst ist.

Ach so, wer sich da auch anmelden möchte, kann mich anschreiben, ich kann noch einladen. Bräuchte nur Name und E- Mail, den Rest machen die. Ich sage; es lohnt sich.

Weil ich nun neugierig geworden bin und mich nicht auf’s Gefühl verlassen wollte, hab ich nachgesehen. Vergleichsmonate März-April 2019 zu März-April 2020. Bei mir eine Hoch-Zeit an Neuanschaffungen, auf jeden Fall Schuhe, Blusen immer, gern Mantel, Blazer…ich schleppe mein Zeug ja auch Tag für Tag, stopfe es in Koffer, werfe es ins Auto…
Rausgekommen ist: Rückgang um 70%. :whaaa:

Wenn das bei vielen so ist, dann ist das für die Branche natürlich sehr hart.
Außerdem findet auch gerade ein Umdenken statt, manch eine/r wird denken, guck an, ich brauche ja gar nicht so viel. Und da auch nicht gleich ein allgemeiner Aufschwung um die Ecke kommt, wird das kurzfristig sicher nicht besser.

Aber wenn man „dicht dran ist/war“, Angehörige vielleicht sogar verloren hat oder nur knapp behalten durfte…ich denke, dann ist es einem eher egal, ob die Schuhe zum Schlüpfer passen.

Ich werde mein Konsumverhalten aber auf jeden Fall überdenken, zu den „100 Prozent“ will ich gar nicht zurück.

Ich hab hier mal was dazu gefunden, von Anfang April, das hat sich wahrscheinlich noch verschärft.
Aktuell gibt es optimistische Töne von „OTTO„, allerdings mit Bestätigung, was die Bekleidung betrifft.
Ich persönlich denke ja, in der nächsten Zeit wird es Schnäppchen ohne Ende geben, muss ja alles raus…. und dann wird alles teurer.
Dann passt es doch gut, wenn man selbst ein wenig maßvoller wird.

PS: Im Augenblick arbeite ich daran, dass ich wieder in alles reinpasse, was so in meinem Schrank hängt. Dann brauche ich sowieso 2 Jahre nichts kaufen… yeah!… :angel: :twisted:

    • Thomas sagt:

      Solche Töne aus dem Munde einer Frau… „weniger Klamotten kaufen“…. „zurückfahren“….? Ich bin beeindruckt, Respekt. Ich dachte meine Frau wäre nur so gewesen. Es scheint doch ein paar mehr Leute zu geben die so denken.

      Nun gut, ich bin ein Kerl und die sehen das ohnehin immer etwas lockerer. Wobei es natürlich auch „unter uns“ Spezies gibt bei denen die Struktur der Schuhsohlen zu jener mit der Webart des Hemdes passen muss und das in 17-facher Ausführung farblich abgestimmt zum derzeitigen Bewölkungsgrad. Was will ich mit so einem Schrank voller Klamotten die wenn ich sie „aussortiere“ dann 2mal getragen habe? Spinner gibts eben überall, sorry wenn ich hier so direkt bin.

      Manch eine(r) braucht tatsächlich einschneidende Erlebnisse, die ihn ganz persönlich betreffen um zu überdenken, ob es das wirklich alles braucht. Einerseits gut, andererseits tuts mir leid um das was geschehen musste um bereits zu sein umzudenken.

      Und die Shops mit ihren Rabatten….. die können mich gerne alle mal in der Heide besuchen kommen. Erst still und heimlich 5 Euro draufschlagen um dann großzügigst 3,99 € nachzulassen und immer noch 1 € mehr im Sack zu haben als zuvor. Ja ne ist klar. Funktionieren tut das nur solange die Käuferschaft mitspielt. Ich habe diesbezüglich meine Karten schon auf den Tisch geworfen – passè!

      • Miki sagt:

        Hi Thomas,
        nun muss ich dazu sagen, dass ich in den letzten Jahren mächtig aufgestockt hatte. Bis 2016 war ich im Homecare-Bereich unterwegs (Rezeptgeschäft; künstl. Ernährung, Schmerztherapie, Wunde, Stoma…) und da bin ich noch bis zum Patient durchgekommen.
        Als ich in die Industrie ging, hatte ich auf einmal ganz andere Ansprechpartner, da mussten Business-Klamotten her. Und auf Dienstreisen kann man auch nicht waschen, bei 3 Tagen Messe braucht man auch 3 Blusen und mindestens eine Ersatzhose, wenn man nicht jeden Tag gleich aussehen will… wird’s ganz schnell mehr. Also ich brauchte Zeug.
        Dann bin ich „lang“ und gerade in den letzten Jahren hat sich da die Hosen- und Schuh- Kauferei derart verbessert…auf einmal gibts was für mich auch in fast allen Farben. Das war so neu für mich- dass ich gefühlt auch übertrieben habe :oops:
        Und kein Witz: ich bin (ohne Corona) auch alljährlich auf den gleichen, kleinen Veranstaltungen. Dann siehst du immer die gleichen Leute. Da gibt es Kollegen, die haben dann immer das gleiche an. „Ach, da ist das karierte Sacko“ denke ich dann und weiß, zu welcher Firma der gehört. So will ich das auch nicht.
        Aber ich habe inzwischen einen guten Grundstock. Außerdem wirklich ein paar ungetragene Sachen, weil sich heimlich ein paar Kilos rangeschlichen haben.
        Bei den Rabatten, die derzeit eingeräumt werden, bekommt man auf jeden Fall eine Ahnung, wieviel an den Sachen verdient wird. Das ist ernüchternd. Das Kleid im Körbchen ist mega- aber ich brauche es nicht. Wenn ich mir diese Frage jetzt immer stelle, kann ich sparen und einen guten Trend bedienen. (Über Qualität mag ich gar nichts schreiben, wer 5x billig kauft, nach dem Motto „wegwerfen statt Waschen“- weil es sowieso auseinander fällt) hat den Schuss nicht gehört. Ich denke da an Primark und solche Schuppen. Das muss aufhören!!) :sick:
        Viele Grüße zu dir!

      • Miki sagt:

        Nachtrag:
        Hi Thomas, ich hatte dich schon bei Twitter angesprochen; man kommt auf deiner Seite von der Startseite „nicht weg“. Ich will den letzten Artikel öffnen, um zu kommentieren. Er öffnet sich nicht, dann kommt eine Blanko- Seite. Im Chrome steht noch da: „warte auf Instagram“, im Firefox ist’s nur weiß.
        Vielleicht weißt du das gar nicht? :what:

        • Thomas sagt:

          Ne Du, das wusste ich in der Tat nicht. Wenn ich nicht mehr am PC bin bekomme ich das bei Twitter nicht immer mit. Manchmal braucht die App etwas länger für benachrichtigungen und nach 22 Uhr ist eh der „Rentnermodus“ aktiv – da spricht das Handy dann gar nicht mehr. :smile: Aber danke Dir für den Hinweis dennoch, das sind wirklich Dinge die man selbst nie sofort mit bekommt. Inzwischen sollte das funktionieren – hatte mit dem ganzen Cookie-Mist zu tun.

          Und in der eigentlichen Sache hier – ja da kann ich Dich schon verstehen. Ist in den Fall bisschen was anderes. Wobei man sich wirklich – so ab und an – zuviel Gedanken macht was andere denken (könnten). Sollen sie, reden tun sie immer, egal worum es geht. Und da kümmer ich mich jetzt persönlich nicht mehr drum, denn was von 99% der Dritten zu halten ist habe ich in meinem erlebten Schicksal zur Genüge gesehen. Und deswegen…. na Du weißt was ich meine. Ich bin da halt ein Sonderfall, nehme ich mal an.

          Die „günstigen Klamotten“ betreffend hast Du auch Recht. Ein Stück weit zumindest. Nur darf man nicht ganz vergessen, dass das nicht nur Primark & Co. sind. Da weiß man dass sie günstig produzieren lassen, sie verkaufen aber auch günstig. Nehmen wir mal H&M. Günstiger Laden? Ja ganz bestimmt nicht. Aber wo lassen die produzieren….? Weiß worauf ich hinaus will? Selbst die Geschäften in denen sag ich mal ne Jeans 70 € kostet gehe ich davon aus, dass diese Jeans „deutlichst günstiger“ produziert wurde. Und das ganz bestimmt nicht in Bielefeld, Berlin oder Passau. Und dann komme dann wieder ich ins Spiel (ich mal wieder). Für 70 Euro kauf ich mir 3 Jeans… bei Lidl…. und die halten und halten und halten. Das ist nichts mit wegwerfen so schnell. Denn für 1 Hose 70 und noch mehr Euro zu zahlen bin ich absolut nicht bereit. Weil ich es auch gar nicht kann. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

          So, jetzt hab ich Dir Deinen Artikel ganz schön zugemüllt….. sorry :smile:
          Schönen Pfingstmontag noch und Grüße.

          • Miki sagt:

            Ja, Thomas, so ganz minimalistisch kann ich da nicht rangehen. Ich repräsentiere ja die Firma. Und ein gewisser Posten dafür ist im Gehalt mit vorgesehen.
            Ich möchte im Sinne der Nachhaltigkeit noch mehr auf Qualität achten. Und erstmal abtragen, was da ist. Da ich da auf hohem Niveau unterwegs war (Spassfaktor, reichlich Material in meiner Größe, ich schrieb es ja…) bringt da eine Einschränkung schon was. Man muss ja auch mal anfangen.

            Viele Grüße zu dir!


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

    :angel: ;) :sad: :smile: :twisted: :-* :neutral: :razz: :pirate: :cry: :cool: :mrgreen: :grin: :eyes: :depresive: :???: :lol: :droling: :grrr: :mad: :roll: :ko: :oops: :asad: :sick: :sleepy: :sorry: :unhappy: :weap: :whaaa: :what: :idea: :shock: :teddy: :fussball: :skull: