Schlagwort: app

Mein Senf zur Corona- App

Ich mach es auch nicht ausschweifend, man kann ja Tante Google fragen.

Nicht alle können (und wollen/können das nicht ändern), rein technisch gesehen. Nicht alle wollen, warum auch immer, manche auch einfach, weil sie „dagegen sein“ schick finden.

Aber ich habe vorhin einfach mal so nachgedacht, was wäre, wenn:

  • ich ein Restaurant betreiben würde, da würde ich ganz sicher ein Handy mit App zentral postieren, als Nutzer hätte ich meines mit App dabei
  • genauso als Kioskbesitzer, Tankstellenpächter ect., Kassiere/rin in Supermärkten und auch natürlich auch als Kunde
  • wenn ich viel öffentliche Verkehrsmittel nutzen würde, saß ich in der Nähe eines Virusträgers…würde ich wissen wollen? Ja! Mit App!
  • ich Pförtner/in oder Rezeptionist/in wäre, da halten genug ihren Kopf ran (ich auch) und fragen nach Örtlichkeiten ect…. da würde ich es auch wissen wollen
  • ich Nutzer/Besucher oder Initiator von größeren Events (Sport, Feierlichkeiten, ich denke auch an die Öffnung von Tropical Island) wäre, da wäre auch gleich am Eingang ein Handy postiert oder als Besucher wäre meines mit App an der Frau

…es gibt da unzählige Beispiele, wo es Sinn macht. Es macht doch immer Sinn, mehr zu wissen, als weniger? Oder? Kommt man unwissend besser „durch“? Oder kommt irgendjemand besser durch, wenn andere unwissend sind? Oder wenn man dann sogar noch andere (mit Palaver) davon abhalten kann, wissend zu werden?

Für mich ist diese App absolut sinnvoll, da ich (beruflich) viel unterwegs bin und dann auch noch in Medizinischen Zentren und Krankenhäusern. Und in Hotels. Und überhaupt.

Wissen ist Macht.

Und wer einen davon abhalten will- ist (mir) verdächtig.

Passt auf euch auf!

:angel: