Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Schlagwort: brummel

Hilferuf von Teddy und Miki

Mein Teddy und ich sind ganz traurig :teddy: .

Da ist mir doch eine Lieblingstasse kaputt gegangen. In der Detailaufnahme sieht man es deutlich, es sieht aus, als hat jemand in die Tasse gebissen.

So war das aber nicht, sondern ich bin damit einfach sau blöd angeeckt. :ko:

Und jetzt die Frage: ich will ja keine funktionstüchtige (Kaffee-)Tasse mehr daraus machen, aber ich würde sie gern als Stiftbecher oder so benutzen. Also meine Frage an Bastel- und/oder Handwerker-Freunde: gibt es eine Masse, mit der man das reparieren kann?

Kann uns da jemand helfen? :eyes: :depresive:

Der Teddy ist ja auch ganz traurig, wo doch Kumpels von ihm auf der Tasse drauf sind. Dass man diese Tasse nicht mehr kaufen kann, muss ich ja sicher nicht extra erwähnen.

(Wer meinen Teddy noch nicht kennt, kann hier noch etwas über ihn erfahren :teddy: ).

Teddy

Brummel

Mein Teddy hat Geschichte,
wird Zeit, dass ich davon berichte:
Mit Mutti war ich bummeln,
war über 30, will nicht schummeln.

Wir guckten Schmuck und Schuhe, Tücher,
in den Taschen ein paar Bücher.
Da sitzt im Fenster ein großer Bär,
Mutti voran, ich hinterher!

Die Verkäuferin sagt noch ganz munter,
„nehm sie ihn doch dort mal runter!“
Mutti tut’s, ich weiß es längst;
mein Herz verloren, ungebremst.

Nun steh ich da, der Bär so teuer,
doch in mir brennt das große Feuer,
September haben wir, Geburtstag fern,
Mutti sieht, ich hätt ihn gern.

Zu Hause sitzt der falsche Mann
(was ich so noch nicht wissen kann),
so kann ich mir den Bär nicht kaufen,
müsst ohne ihn nach Hause laufen.

Mutti kann’s Elend nicht betrachten,
sagt: „es ist ja bald Weihnachten“.
Kauft den Bär, ich drück ihn dann,
dass keiner ihn mir nehmen kann.

Teddy sitzt auf Muttis Schoß,
fahren wir gen Heimat los,
denken kurz, es ist ein Witz,
trifft uns glatt ein Raser-Blitz!

Lachen noch, Teddy als Star,
fotografiert, kaum war er da!
Eine Info nur am Rande,
Polizeipost kam nicht zustande.

Etwas nur die Freude trübt,
schmachten hab ich so geübt:
Teddy blieb bei Mutti sitzen,
musst ohne ihn nach Hause flitzen.

Dann und wann zu Kaffee und Kuchen
konnte ich ihn dort besuchen.
War längre Zeit allein, oh weh,
sprach ich ihm was auf den AB.

Ein Vierteljahr ging das dann so,
endlich Weihnachten, war ich froh!
Mutti geholt mit Gepäck und Bär,
noch einen Tag warten, na bitte sehr!

Es gab noch mehr Geschenke,
wie war mir das egal,
knuddel den Teddy und ich denke:
ein Ende hat die Qual!

Das war vor sieben Jahren,
nun habt ihr es erfahren.
Mein Teddy, das ist große Liebe,
wer ihm was tut, der kriegt echt Hiebe!

Miki