Vorhang auf! Gute Unterhaltung bei Miki!

Jahr: 2017

15.11.

Der 15.11. ist in meinem Leben immer „belegt“ gewesen…und immer wieder kam etwas neues dazu.

Das Beste, Wichtigste und Aktuellste ist der Geburtstag von meinem Pirat. :skull:

Aber auch ein Ex- Schwiegervater hat Geburtstag und noch andere inzwischen bedeutungslose (abgeschaffte) Wahl- Verwandte…oder so.

In Erinnerung ist noch der Blog- Geburtstag, einst sehr bedeutsam, das wurde mal befeiert …ich glaube das macht kaum noch jemand. Hat aber Spass gemacht  :sad:

Eine Hausdurchsuchung gab es mal am 15.11., so richtig großes Kino, auch wirklich „Haus“ damals. Ich fuhr mit meinem 2türigen Corsa vor und er wurde umstellt, als hätte er 4 davon. :sick:
Kein Witz: es wurden Diamanten gesucht. Nicht gefunden, auch nicht von mir (schade!)   :idea:   Eigentlich eine traurige Geschichte über blöde Verschwendung von Steuergeldern (mit solchen sinnfreien Einsätzen), war aber sehr spannend.

Und der 15.11. ist der Todestag meiner ersten großen Liebe. An sich ist diese Story eine fast unglaubliche Geschichte, die einen Abschluss am Ende durch dieses Blog gefunden hat. Nun sende ich jedes Jahr an diesem Tag einen stillen Gruß „nach oben“ und einen zu seiner (älteren) Tochter.

Der treue Leser weiß ein bissel was über unsere Geburtstage; Torte und Teddys …oder so  :grin:

Und so auch heute: (mehr …)

So schnell kann das gehen

Kurz gedacht „das war’s“. Heute. Gesagt hab ich ganz trocken „Gleich knallt’s“. Hab mit einer Freundin telefoniert. Natürlich über Freisprechanlage.

Ich fuhr die trübe, nasse „96“ Richtung Berlin, irgendwo zwischen Neustrelitz und Fürstenberg. Ca. 13 Uhr, da es die ganze Zeit regnete und sehr trüb war, werde ich keine (erlaubten) 100km/h drauf gehabt haben, vielleicht nur 90. Hinter mir war niemand ( das ist gleich von Bedeutung!) und mich hetzte kein Termin (mehr).

Gucke geradeaus und sehe auf einmal 4 statt 2 Auto- Augen. Noch mehr eigentlich, hinter den besonders großen Truck- Scheinwerfen guckten noch 5 Augenpaare hervor. Aber die zwei auf meiner Spur brausten gewaltig schnell heran. Da stand ich schon auf der Bremse. ABS sprang an, ich hielt Einstein krampfhaft in der Spur, ausweichen ging nicht, Bäume wohin das Auge sah….

Währenddessen lichthupte der Truck wie verrückt…und dröhnte hupend an mir vorbei. Einstein stand. Hinter mir war keiner, der wäre sonst drauf gewesen. Der Truck bremste auch ab, der idiotische weiße Audi quetschte sich kurz vor mir vorm Truck rein. Ich spürte förmlich den Fahrtwind. Sah alles in Zeitlupe. Hatte butterweiche Kniee.

Das wärs gewesen. Am 10.11.2017. Ich denke manchmal darüber nach, dass man jedes Jahr 1x seinen Todestag erlebt. Das war er noch nicht. Knapp. Danke meinen Schutzengeln! Danke dem Truck-Fahrer! Ich will nicht dran denken, was gewesen wäre, wenn diese Begegnung in einer der vielen Kurven oder Senken passiert wäre. Ich hätte den Idioten, Deppen, Vollpfosten…. nicht gesehen. Und hätte mir dann noch mit ihm den Fahrstuhl nach oben teilen müssen. Arschloch!

Und danke Einstein, feine Bremsen und eine gute Bodenhaftung hast du! Hast ganz genau gemacht, was ich von dir wollte. Feiner du!

Also ich war einfach noch nicht „dran“.

Passt auf euch auf!

Angekommen

Sie hat es noch geschafft…unsere Original-Kennenlern-Rose…. Nach über 6 Jahren, die ich sie aufbewahrt habe, ist sie noch in unserem gemeinsamen Zuhause angekommen, aber leider in Einzelteilen:

Obwohl sie obenauf lag auf einer Kiste mit Habseligkeiten und in Einstein reisen durfte, beim Einpacken war sie noch heile…

Bis auf ein einziges Blatt habe ich sie nun unserem Garten überlassen. Sie bleibt sowieso unvergessen, als Teil unserer Kennenlern- Geschichte.

Und irgendwie gefällt mir, dass sie uns bis hierher begleitet hat. Als wäre ihre Mission beendet…und wir angekommen….

Und so sah sie am Tag nach dem 1. Date aus, obwohl eigentlich völlig kopf- und herz-verwirrt hatte ich dieses „Treffer“- Gefühl. Volltreffer.  :oops:

Adieu, du Erste von so vielen schönen Rosen, die der Pirat mir schon schenkte…..

 

 

Stralsund- kein Weltstadtflair

Zwischen dem letzten Beitrag und dem hier…. liegt ein Umzug.

Vielleicht berichte ich da mal rückwärts. Aber immer noch ist es so: legt Miki irgendwo ab …und es schläft. Also fix & foxi.

Heute nur kurz, ihr wißt ja; die Reisebegleiter quengeln…

Der Tag bei schlechtem Wetter nix besonderes aber am Hotel angekommen: alles zu. Dicht. Keiner da. (mehr …)

Kurzbericht

Das, was mich gerade am meisten beschäftigt, kann ich hier noch nicht schreiben. Doof. Und damit meine ich nicht den baldigen Einzug in unser neues Zuhause.
Also nur kurz; ich wieder unterwegs.
Hotel Trebeltal, wieder.
Kein schönes Wetter, ziemlich kalt, Zimmer kalt, Miki kalt  :sorry:

Die Reisebegleiter durften in einer Tasche im Fahrgastraum reisen, nicht im Koffer:

(mehr …)

Berlin- Schwerin und drumrum

Heute ging’s wieder mal los in Richtung Schwerin, zuerst nach Gadebusch, ziemlich kurz daneben.

Mit Einstein zum ersten Mal, haben auch die 5000 km voll gemacht. Das ist für die 2 Monate nicht viel, aber ich war ja auch 2 Wochen außer Gefecht. War ja meine erste längere Tour mit der neuen Medikation, funktioniert gut.

Die Kunden haben sich benommen und so kam ich recht entspannt im Hotel an. Mal was neues für mich, mir wurde ein Hotel empfohlen, nachdem ich mich über das NH Hotel immer mehr geärgert habe.

Arte Hotel Schwerin

Doch Abweichng vom üblichen Procedere; ich durfte noch nicht ins Zimmer, also musssten die Mitfahrer noch im Koffer bleiben.  :???: (mehr …)

Mode-Mumpitz & Miki-müde

Nun hab ich hier rumgejammert, dann will ich auch sagen, dass es mir aktuell besser geht.

Nur symptomatisch, die Schulter ist noch unbeweglich (eingefroren) und sobald ich meine Zauberpillen vergesse, gehen die Schmerzen wieder los.

Aber beim (von der Ärztin ausdrücklich erlaubten) Auto-fahren fühle ich mich gar nicht eingeschränkt, fahre allerdings noch vorsichtiger … oder sagen wir… besonnener als sonst. Manches Überholmanöver, was Einstein und ich locker geschafft hätten, hab ich einfach mal sein gelassen. Und wie befohlen (auch von der Ärztin) versuche ich möglichst viel zu schlafen. Tja, das hätte sie gar nicht befehlen müssen, das Zeug macht so müde, dass ich sowieso immer erstmal umfalle, wenn ich meine Möbel erreicht habe…  :sleepy:

Und zum heutigen Bild: ich hab immer drauf geglotzt und ‚an irgendwas erinnert es mich‘ dachte ich so. Bis mir auffiel: voll die Mode-Farben!  :mrgreen:
Nun ja, ich bin (eingeschränkter) Shopping-Queen-Fan, ich gucke das immer aus der Konserve (damit ich den Blödsinn, den die Kandidaten in den Wohnungen veranstalten, überspringen kann, dieses gescriptete Zeug ist ja unerträglich…)
Und im Mai erklärte Guido die Farbe „Greenery“ (also grün) zur Modefarbe des Sommers und kürzlich erfuhr ich so, dass „pink“ im Augenblick „in“ ist.

Na wegen mir. Nicht meine Kombi, aber so als natürliches Gewächs…hübsch…finde ich.

Und ihr so?